• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erste Liebe und dann nie wieder?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste Liebe und dann nie wieder?

    ich bin ziemlich down deswegen.
    Vor einem Jahr habe ich einen Typen kennengelernt und mich auf den ersten Augenblick verliebt. Er war auch interessiert, aber es hatte ihn nicht so erwischt. Wir haben ein paar mal was unternommen und mit der Zeit waren die SMS immer eindeutiger. Schliesslich kamen wir zusammen. Ich bin bei ihm vorbei und dann war es ziemlich klar auf beiden Seiten. Da war viel Leidenschaft und das war auch toll. Mit der Zeit hatte ich das Gefühl es geht ihm nur um Sex, da er so viel Leidenschaft noch nie erlebt hat und es für ihn was Neues war. Er ist eher ein "Kumpeltyp". Er konnte seine Gefühle nicht aussprechen, dass er mich liebt auch nicht. Aber aus seinen Handlungen habe und merke ich noch, dass er Gefühle für mich hat, aber eben, er kann sie nicht äussern.

    Die Worte -ich liebe dich- sind ihm suspekt. Er hat sich mal vor 5 Jahren total in eine verliebt, die ihm ziemlich zugesetzt hat, ihn von heute auf morgen wegen einem anderen verlassen hat und er auch heute noch nicht genau weiss, ob sie ihn während ihrer Beziehung betrogen hat. Er kam vom Militär zurück und sie sagte es sei Schluss. Damals konnte er diese Worte aussprechen, war so verliebt, dass er sogar Gedichte an sie geschrieben hat, voll mit diesen Worten.
    Und heute tut er sich schwer und ich weiss nicht, ob es an mir liegt, ob ich einfach nicht die Richtige bin oder ob er einfach so verletzt wurde, dass er niemals wieder so offen sein möchte.
    Es tut mir weh und ich ertappe mich wie ich neidisch auf diese Frau bin.
    Kenn ihr sowas? Ist es einfach so, dass man mit der Zeit einfach nicht mehr so lieben kann, wenn man oft verarscht worden ist. Er hatte zwischen ihr und mir noch ein paar andere, mit denen es nicht geklappt hat, zum Teil, weil er ausgenutzt wurde.
    Ich mag nicht die zweite Geige spielen im Leben eines Mannes, denn, wenn ich mich verliebe, dann for real. Ich war noch nie mit einem Mann zusammen einfach so, weil ich nicht gern allein bin. Denn eigentlich geht es mir besser, wenn ich allein bin, dann muss ich mir nicht über solche Dinge den Kopf zerbrechen. Das tönt jetzt krass, aber ich bin einfach sehr traurig gerade.
    Vielleicht könnt ihr mir ja was dazu erzählen. Ich weiss nicht, was ich davon halten soll.


  • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


    Down!

    Hast du Ihn mal darauf angesprochen?

    Weiss er wie du fühlst?


    Es ist natürlich möglich, dass er sich dahingehend erstmal bedeckt halten will, bis er sicher ist, dass du etwas Wahres für Ihn empfindest.


    Aber mal im Ernst, Taten sagen mehr, als Tausend Worte.





    Kommentar


    • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


      Hallo, tut mir wirklich leid, dass du dich so schlecht fühlst. Da kann man richtig mitfühlen. Sicher weiß man in so einer Situation gar nicht so recht die Dinge einzuschätzen, es fehlt ja auch an der Distanz der Betrachtung, wüßte ich auch nicht. Vor dem Hintergrund meiner Erfahrung würd ich sagen, klar gibt es solche Fälle, wo ein Mann so verletzt wurde, dass er danach sehr selbstbezogen ist oder nicht mehr richtig lieben kann. Da gibt es sicher viele, denen es so geht. Aber letztlich gibt es auch viele Männer wie Frauen, die ohne große Skrupel den anderen benutzen zur Befriedigung des eigenen Egos. Ich denke inzwischen, wenn sie wollen, finden sie 1.000 Wege, um dir das Gefühl zu geben, dass sie dich lieben, ohne es aussprechen zu müssen. Es sind ja schließlich Jäger und Sammler, die wollen dann schon "ihr Revier" gegenüber anderen Jägern abgrenzen und ihr Wild in Sicherheit bringen. Aber es geht gar nicht so darum, was er leidet oder gelitten hat, du leidest ja unter der Situation doch sehr. Bleib lieber etwas bei dir, sei vorsichtig, denn ich glaub nicht so ganz, dass da wirklich Liebe da ist, eher ein sich sympathisch finden, mögen. L.G. Nach dem Down gibts wieder ein Up!

      Kommentar


      • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


        Ja, ich hab ihn schon mal darauf angesprochen und er kann es sich auch nicht erklären. Ihn beschäftigt es auch, allerdings zeigt er es nicht. Er versucht dann auch mir anhand von Beispielen zu zeigen, dass er mich mag. Beispielsweise indem er aufzählt, was er vorher nie gemacht hat und es jetzt tut oder was er mir alles anvertraut und vorher nicht tat.
        Weisst du, Schokokuh, mein Verstand sagt mir das gleiche auch immer: Taten sind mehr Wert wie Worte. Meistens kann ich solche Momente auch überwinden, indem ich mir jene Momente in Erinnerung rufe, wo er mir zeigt, dass er mich wirklich lieb hat. Aber es gelingt mir nicht immer und dann werde ich sehr misstrauisch.
        Ist das da die übermässige Verlustangst, die sich meldet oder stimmt etwas nicht. Ich kann es nicht objektiv einschätzen.
        Aber vielen Dank für deinen Beitrag!

        Kommentar



        • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


          Taten sagen mehr als 1.000 Worte, der Meinung schliess ich mich an. Versuch doch einfach mal, auf deine innere Stimme zu hören. Betrachte mal sein Verhalten, viele Menschen können oder wollen nicht gern sagen "Ich liebe Dich". L.G.

          Kommentar


          • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


            Danke!
            Muss jetzt leider los, aber werde später darauf antworten.

            Kommentar


            • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


              Hallöchen

              Wie lange seit ihr denn jetzt zusammen? Wie stimmt es sonst mit euch beiden, ausser beim sex? Redet ihr offen miteinander? Weiss er was du fühlst? Ich kann verstehen das es schwierig ist für ihn, viele sagen "ich liebe dich" auch viel zu schnell ohne das es stimmt, und es gibt eben männer/frauen, denen es schwerer fällt. Die erste grosse liebe ist immer sehr schwierig zu verdauen. Wie reagiert er denn darauf wenn du ihm sagst das du ihn liebst?? Was sagt er dabei??

              Kommentar



              • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                Down!

                Alles was er braucht ist Zeit.

                Und wenn du die Ihm geben kannst, wirst du auch etwas zurückbekommen.

                Sieh es einfach als Herausforderung an.





                Kommentar


                • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                  hoi down

                  vor ca. 5 jahren traf ich die - vermeintliche - liebe meines lebens. wir waren knapp ein jahr zusammen, dann hat sie mich betrogen. ich war etwa 6 monate völlig down, konnte nur noch daran denken, und dass ich mit bestimmtheit nie mer eine solche frau treffen würde. dann hatte ich 2 weitere, nicht bemerkenswerte beziehungen, die ich nur einging weil ich nicht allein sein wollte. bis ich dann mit meiner heutigen freundin zusammenkam, mit der ich am liebsten mein ganzes leben verbringen möchte. jedoch hatte ich anfangs auch das problem, dass ich ihr nicht wirklich sagen konnte wie sehr ich für sie empfinde. ich wollte mich einfach nicht schon wieder völlig an einen menschen verlieren, weil ich angst hatte wieder enttäuscht zu werden. ich bin seither auch extreem eifersüchtig. ich nerve meine freundin geradezu damit. ich führe das auch auf meine ex von damals zurück, der ich zu 100% vertraut habe, mich aber eiskalt mit ihrem ex – war auch ein freund von mir – betrogen hatte.
                  diese eifersucht – die ich vorher noch nicht hatte – brachte ich bis heute noch nicht los und es beschäftigt mich zum teil sehr, vor allem wenn ich meine freundi mit ihrem ex reden sehe. ich denke auch nicht, dass ich das irgendwann mal ganz in den griff bekommen werde, aber da müssen wir wohl durch.
                  es ist also nicht leicht so etwas zu verdauen, wie es auch sicherlich für dich nicht leicht ist, da hilft nur viel reden, zuhören und verständnis zeigen, das gilt sowohl für dich als auch für deinen freund.

                  wünsche dir alles gute!

                  Kommentar


                  • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                    hallo down,
                    leider hab ich nicht sowas positives zu berichten wie sencha.
                    war mal was über 2 jahre mit nem mann zusammen, der auch so gepolt war. er lies mich nie richtig an sich ran, aber auch nicht weg. sex war gut (dacht ich zumindest damals) und ich hatte tierische angst vorm verlassen werden.
                    es war eine ewige quälerei und demütigung für mich!
                    als ich endlich dabei war, mich von ihm zu lösen nach vielen endlosen verletzungen, machte er mir unter tränen eine liebeserklärung. da bin ich nochmal weich geworden und wir hatten sex. leider mit folgen, was ich 6 wochen später erfuhr. dann traf ich die schwerste entscheidung meines lebens- medikamentöse abtreibung...
                    heute weiß ich, dass das die richtige entscheidung war. denn so, wie er jetzt lebt, macht er weiter wie früher. viele halbheiten, keine wahrheiten!
                    deshalb überleg dir genau, was deine wünsche und ziele sind für dein leben und was du in dieser beziehung davon hast!
                    wünsch dir glück,
                    die junge fee!

                    Kommentar



                    • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                      Eure liebevollen und ehrlichen Beiträge haben mir sehr gut getan, vielen vielen Dank!
                      Bin zwar immer noch nachdenklich, aber ich glaube und spüre auch, dass er mehr wie Sympathie für mich empfindet. Ich werde ihm Zeit lassen und in der zwischenzeit aber auch wieder vermehrt auf meine Bedürfnisse und Unabhängigkeit schauen.
                      Euch allen auch alles Gute!

                      Down

                      Kommentar


                      • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                        Also wir sind seit knapp einem Jahr zusammen und eigentlich ein Superteam. Vieles geht uns leicht von der Hand, manchmal ist es so, dass wir genau das richtige im richtigen Moment machen. Manche würden sagen Telepathie. Wir lachen viel zusammen und haben keine Mühe uns Zärlichkeiten auszutauschen. Das Ganze würde ich sehr liebevoll einstufen. Auch können wir miteinander reden. Sexuell passt es eigentlich sehr gut, wir hatten mal zwischendurch Probleme, da er sich überfordert fühlte von meiner Lust. Einmal hat er mir erzählt, dass er auch teilweise von meinen Gefühlen überfordert ist. Er fühlte sich unter Druck, da er das Gefühl hatte er müsse mir die Gefühle genauso zeigen wie ich und das stresst ihn. Er meint, ich erwarte das von ihm. Das geschieht auch, wenn ich "ich liebe Dich" zu ihm sage, was ich nun nicht mehr so oft tue. Man sieht es ihm an, dass er unter Druck steht. Er sagt dann nichts und nimmt mich entweder in die Arme oder unterbricht diese Spannung mit einem blöden Spruch. (er bemüht sich dann aber auf eine andere Weise, was mir zeigt, dass ich ihm doch wichtig bin)
                        Von mir aus, macht er sich den Stress alleine, denn ich verhalte mich so, dass ich keine Antwort von ihm erwarte. Ich halte persönlich auch nichts davon, papageienmässig rückbeantwortet zu werden. Wenn ich in dem Moment diese Gefühle hege und das Bedürfnis habe ihm mittzuteilen, wie sehr ich ihn mag, dann tu ichs. Ich denke in dem Moment nicht daran, von ihm was zu erwarten. Es ist meine Art ihm eine Freude zu machen und meine Gefühle rauszulassen.
                        Deswegen fühle ich mich auch so hilflos, wenn er darin etwas sieht, was ihn stresst.

                        Anscheindend war es damals mit dieser Ex kein Problem "ich liebe dich" zu sagen. Erst nachdem diese "Liebe" anscheindend von ihrer Seite aus so schnell verschwunden ist, ist er mistrauisch geworden. Sie hatte ihm nämlich einige Wochen vorher (vor dem Militär) einen Liebesbrief geschrieben und nachdem er zurück war, eröffnete sie ihm eben, dass sie sich in einen anderen verliebt hatte. Ich nehme deshalb an, dass du recht hast, dass diese Worte von Leuten zu oft falsch benutzt werden. Vielleicht ist es ja wirklich auch nur das. Ich hoffe es sehr, weil ich mich noch nie so glücklich gefühlt habe wie mit ihm (ausser in diesen Augenblicken) und der ganze Rahmen stimmt und überhaupt er einfach wunderbar ist!

                        Kommentar


                        • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                          Lieber sencha
                          Das ähnelt meiner Geschichte sehr und ich danke dir, dass du dich gemeldet hast. Ich komme auch immer mehr darauf zurück, dass man gewisse Dinge einfach aushalten muss, so schwierig und schmerzhaft sie auch sein mögen, mit dem Vertrauen, dass es sich ergeben wird, weil man daran glaubt. Und ich glaube sehr an diese Beziehung!
                          Gutes Aushalten und ich wünsche dir, dass diese Eifersucht mit der Zeit sich wieder legt!

                          Down

                          Kommentar


                          • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                            Hallo junge fee

                            Tut mir leid, dass du das erleben musstest und ich bin froh, dass es für dich die richtige Entscheidung war.
                            Ich weiss genau, was du meinst. Ich hatte vor Jahren auch so ne Beziehung. Dieser Mann hatte wohl ne Störung im Sozialverhalten. Ich kann es nicht anders umschreiben. Wenn wir allein zusammen waren, konnte er seine Gefühle gut zeigen, war zärtlich und der Sex war auch gut (obwohl im Nachhinein muss ich wohl zugeben, dass ich nicht wirklich viel davon hatte, da er immer sehr früh kam und dann genug hatte und schlafen musste. Gesundheit und genügend Schlaf war ihm sehr wichtig!). Aber er liess mich nicht wirklich in sein Leben. Alltägliches tat er allein. Nach der Arbeit ging er in die Stadt Kaffee trinken und die Leute beobachten oder er ging Sport treiben und kein einziges Mal fragte er mich, ob ich mitkommen wollte. Er lebte sein Leben, war nicht übermässig glücklich, aber auch nicht übermässig unzufrieden. Ich hatte immer das Gefühl er lebt auf Sparflamme und ich konnte nichts dagegen tun, hatte sogar oft das Gefühl es liegt an mir, weil ich ihm diese Lebensleidenschaft und Begeisterung nicht rauslocken konnte mit meiner Liebe (welch Vorstellung,nicht wahr?). Ich wurde mit der Zeit auch stumpf und war sehr unglücklich, da ich immer mehr das Gefühl hatte, er wartet darauf, eine "bessere" zu finden und gibt sich in der zwischenzeit mit mir ab.(Das, versichert er mir heute noch, war niemals der Fall) Dieses Gefühl entstand, weil er in der Öffentlichkeit keine Zärtlichkeiten austauschen wollte und bei Partys ode Discos er eher für sich bleiben und sich umschauen wollte. Er schaute sich gern Frauen an und gab auch mal zu, dass er sich bei der einen oder anderen schon mal überlege, wie es wohl mit der wäre. Nach 3 Jahren! Hab ich mich dann entschieden zu gehen, weil ich diese Begeisterungslosigkeit nicht mehr aushalten wollte. Er heulte, als ich es ihm sagte und litt mehr, als ich gedacht hätte. Ich hatte Schuldgefühle, doch es war eine gute Entscheidung, denn er hat nichts glernt und lebt heute noch auf Sparflamme.

                            Aber mit meinem jetzigen Freund ist es ganz anders. Er bezieht mich überall mit ein und er ist es, der fast jeden Abend und jede Nacht mit mir verbringen möchte. Tatsächlich sind wir auch fast jeden Abend und jede Nacht zusammen, seit wir uns kennen. Ich spüre, dass ich ihm wichtig bin und dass er keine Probleme hat mich zu seinen Freunden mitzunehmen, an Familienfeste und sonstigen Unernehmungen (natürlich geht er auch mal allein weg und ich auch!) und er ist sehr glücklich scheinbar, dass mich seine ganze Familie so mag, wo er doch ein Familienmensch ist und er sich dafür verantwortlich fühlt.

                            Ist wirklich ein anderer Fall, liebe junge fee. Aber danke, dass du mich daran erinnert hast, denn ich merke jetzt, dass ich es bin bzw. meine Ängste es sind, die da verrückt spielen und ich dies einfach aushalten muss, denn so einen Mann hab ich mir schon immer gewünscht!
                            Alles Gute und viel Glück auch dir!

                            Kommentar


                            • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                              So wie du über euch schreibst, denke ich mal, dass du dir keine sorgen machen musst. Wenn er dir die liebe auf eine andere weise zeigt, dann ist das auch gut so & ich finde es auch toll das du da nicht "rumzickst" sondern ihm eben diese Zeit lässt, die er auch braucht. Du wirst sehen, er wird dir es sagen, wenn du gar nicht damit rechnest. Wenn der rest auch stimmt, dann geniesse diese wunderschöne Zeit. Ich wünsche euch alles gute und zerbricht dir mal nicht den kopf. (Andere Männer/Frauen sagen "ich liebe dich" haben aber vielleicht schon einen anderen)

                              Alles gute

                              Liebe Grüsse
                              Annika

                              Kommentar


                              • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                                Vielen Dank für Deine Aufmunterung! Werde es so versuchen und hoffe auf Besserung
                                Alles Gute auch für Dich!
                                Down

                                Kommentar


                                • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                                  wenn das so ist, dann spricht das eindeutig für ihn.
                                  liebe down, hoffe und wünsche dir alles gute!
                                  sei ganz lieb umarmt von der jungen fee!
                                  ps: hältst du mich auf dem laufenden wies weitergeht?

                                  Kommentar


                                  • thats life


                                    Hallo Down,

                                    ich bin einer der deinem Freund sehr ähnlich ist.
                                    Das Problem ist nicht das zeigen, das Problem ist das vertrauen, aus meiner vergangenen Erfahrungen habe ich gelernt das jedesmal wenn ich Vertrauen und Sicherheit versprüht habe die Damen es ausnutzten.
                                    Es ist nicht das man es seiner liebsten nicht sagen will, im Gegenteil man möchte so gern , es brennt förmlich in einem. Jedoch habe ich bisher gelernt wenn ich mich etwas mehr zurückhalte und meine Liebste zappeln lasse, nicht das sichere Gefühl versprühe ja er liebt mich über alles, er würde nie eine andere anschauen, etwas im dunklen tappen funktioniert es, sie bemüht sich in einer Beziehung und kommt nicht auf dumme Gedanken.
                                    Ist traurig, da es mich auf die Dauer nicht glücklich macht, irgendwie betrügt man sich selbst... ist schwer damit umzugehen, sind nur meine Erfahrungen.. die Hoffnung einst jemanden zu finden der nicht so ist wie die Vergangenen habe ich aufgegeben.
                                    Die Liebe ist zumindest in meinem Leben immer mehr zu einem Strategiespiel geworden, ich weiss wenn ich was möchte wie ich es anstelle und was ich dafür zu geben habt.
                                    Viele werden sagen Armutszeugnis, andere vielleicht armer Junge, versaut vom Leben
                                    Leider Tatsachenbericht.
                                    Wenn Du Ihn also wirklich auftauen willst, sei geduldig, gib ihm das Gefühl du wirst nicht gehen wenn Du es wirklich ernst meinst und nicht nur im Anflug der ersten Schmetterlinge, wenn Du in 1-2 Jahren Ihn dann aufgetaut hast wird aus der Raupe ein wunderschöner Schmetterling...

                                    Kommentar


                                    • RE: Erste Liebe und dann nie wieder?


                                      Hallo junge fee
                                      Danke! Ich werde Dich wissen lassen!
                                      Machs gut )

                                      Kommentar


                                      • RE: thats life


                                        Hallo du

                                        Vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass mein Freund, das genau so erlebt hat. Aber von ihm weiss ich, dass er es nicht bewusst macht (es nicht zu sagen). Es geschieht mit ihm und das glaube ich ihm auch. Wahrscheinlich wurde er tatsächlich so sehr verletzt, dass er gar nichts mehr damit zu tun haben will und jetzt enorm Zeit braucht.
                                        Dennoch:
                                        Das von einem Mann zu hören ist ne Seltenheit! Ich kenn das eher von Frauen und leider auch von mir. Auch ich bin eher diejenige, die sich in einer Beziehung hingibt und keine Angst hat sich ganz zu zeigen, mit all den Gefühlen. Dem andern zu vertrauen fällt mir nicht schwer, da ich an das Gute im Menschen glaube, auch heute noch. Auch ich hab festgestellt, dass eine derartige Offenheit den andern dazu führt, einen auszunutzen oder zumindest das Bemühen um einen stark zu reduzieren. Deshalb sind wahrscheinlich auch all die Bücher entstanden, in denen der Frau empfohlen wird, sich zurückzunehmen, so zu tun, als sei man unabhängig und der andere ginge einem nur bis zu einem gewissen Grad was an.
                                        Aber wie Du sagst, hält man sich daran, dann betrügt man nur sich selbst. Du hast dann zwar die Macht, dem anderen die Stirn zu bieten und ihn, wenn man so will, zu manipulieren, doch auf lange Sicht stirbst du innerlich, weil deine ganzen Empfindungen genauso kontrolliert werden müssen, ja sogar unterdrückt werden müssen. Alles wird aus strategischer Sicht aus geplant und gemacht, nichts geschieht mehr spontan, aus einer Laune heraus. Die Angst ist ja zu gross, man könnte sich verraten und dann wäre man verloren.

                                        Ich hab das in meinen vergangenen Beziehungen immer wieder versucht, aber ich habe es gelassen, das war einfach nicht ICH und zudem kostete es mich Unmengen an Energie nicht so zu sein, wie ich bin.
                                        Heute bin ich mit diesem Mann zusammen und obwohl es in dieser Hinsicht schwierig ist, sind solche Spielchen bei ihm nicht nötig und auch nicht erwünscht. Wir sind uns in dieser Hinsicht sehr ähnlich, weshalb das wohl auch funktioniert! Es ist schön zu erleben, dass keiner von uns es nötig hat, den andern auf irgeneiner intriganten Weise an sich binden zu müssen.
                                        Ich wünsche Dir, dass Du jemanden findest, der Dir dieses Vertauen wieder erweckt und Dir kein böses Erwachen beschehrt! Alles Gute!

                                        Down

                                        Kommentar


                                        • RE: thats life


                                          Was Du da spielst, ist meiner Meinung nach ein riskantes Spiel. Wenn ich mit jemandem zusammen bin den ich liebe und ich habe das Gefühl, daß mein Partner sich ständig emotional zurücknimmt und ich nicht zu ihm durchdringen kann, beginne ich früher oder später an seiner Liebe zu zweifeln. Durch diesen Zweifel beginne ich mich zu fragen, warum ich mit einem Mann zusammen bin, der mich nicht liebt. Und von diesem Zeitpunkt bis zum Ende der Beziehung ist es dann nicht mehr weit.

                                          Das ist eine Art sich selbst erfüllende Prophezeiung, wo der Mann dann sagen kann: "Ich habe ja gleich gewußt, daß es auch diesmal schief geht. " Es ist aber nur deshalb schief gegangen, weil er bereits von Anfang an damit gerechnet hat.

                                          Kommentar


                                          • RE: thats life


                                            hmm, an euren aussagen ist etwas wahres dran, ich bin auch ein sehr nachdenklicher mensch das mir diese gedanken nicht alle auch schon gekommen sind.
                                            jedoch habe ich genau das festgestellt das es klappt...
                                            ich bin normal sehr emotional und leidenschaftlich., egal in welchen bereichen jedoch bin ich mit dieser leidenschaft gern auf die nase gefallen, jetzt wo ich ab und an mal ein kleines stück gebe aber den rest bedeckt halte funktioniert es, ich bekomme das was ich vorher nie hatte... aufmerksamkeit, verständnis, zeit... das gefühl von ihr das ich sonst immer nur gab, wichtig zu sein, einen platz im leben meiner partnerin zu haben in den oberen etagen ihres herzens.
                                            ich unterdrücke meine emotionen nicht, ich bin leite sie um in dinge wie poesie, kunst, musik... wenn ich das ganz dringende gefühl habe meine partnerin zu verschlingen und ihr alles zu sagen.. dann gehe ich klavier spielen.

                                            früher war ich nicht anders als ihr, sehr verträumt, überaus romantisch... habe gern überrascht verzaubert und die damen auf händen getragen, nur kam kein gefühl zurück... im gegenteil die liebe schwächte ab...
                                            ich begann dann den großen fehler noch eins drauf zu setzen, dachte ok, wir müssen das feuer neu entzünden, der beziehung neuen schwung verleihen... was dahin gehend scheiterte das man dafür 2 braucht

                                            ich denke sollte tatsächlich irgendwann meine "prinzessin" vor mir stehen, dann wird sie es auch schaffen auf mich einzugehen und behaarlich sein, das gefühl geben, ja hier darfst du du sein, auch mal schwach sein, sich mal fallen lassen können...
                                            zuvor werde ich jedoch noch viele frösche küssen <schmunzelt>

                                            Kommentar


                                            • @down - Erste Liebe und dann nie wieder?


                                              wie geht es euch beiden derzeit ? hast du dich zu etwas durchgerungen, vielleicht mit ihm einmal drüber gesprochen... würde mich freuen um deine gedanken zu wissen und wie du persönlich die zukunft siehst.

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X