• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ LaVita

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ LaVita

    Hallo LaVita,

    du hast vor ca. 2 Monaten einen Beitrag hier in diesem Forum geschrieben, der mich damals sehr berührt hat.

    Nachdem ich nun in einer ähnlichen Lage mit meinem neuen Lebenspartner bin, würde ich gerne wissen, ob du und dein Mann das Problem lösen konntet.

    Er wollte damals ja in die SHG mitgehen. Hat er das gemacht? Hat sich auch euer Sexualleben wieder normalisiert, oder ist er immer noch bei allem zu rücksichtsvoll?

    Da ich erst kürzlich einen Beitrag von dir zu einem neuen Medikament in einem anderen Forum gelesen habe, nehme ich an, dass du öfters im M-WW und hoffentlich auch hier mitliest.
    Konntest du dazu auch schon etwas in Erfahrung bringen?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich mal melden würdest, da ich ein paar Fragen an dich hätte.

    Alles Liebe

    Liquare



  • RE: @ LaVita


    hallo liquare,

    gerne beantworte ich dir deine fragen, soweit es mir möglich ist.

    ich habe damals ja selbst durch manche beiträge von anderen postern hilfreiche anregungen bekommen.
    gehe ich recht in der annahme, dass auch bei dir enc. diss. diagnostiziert wurde??

    mein mann ist seit dem damaligen gemeinsamen wochenende mit ausführlicher aussprache und auch nachfolgenden gesprächen unserer freunde schon 3 mal mit in der der shg gewesen.

    anfangs hat er sich sehr unwohl gefühlt, aber da beim erstenmal auch ein medizinischer vortrag war, war es nicht so ein poblem für ihn. meine freude war riesengroß, dass er tatsächlich mitgekommen ist. er wird sicher nicht immer mitgehen, aber zumindest weiß er nun, dass manche länger schon an der krankheit leiden und trotzdem noch nicht im rohllstuhl sitzen. natürlich hat er auch ein paar junge leute kennengelernt, die mit einem schweren verlauf zu kämpfen haben. aber er merkt, dass in dieser gruppe niemand mit dem schicksal hadert, sondern versucht das beste aus der situation zu machen. wenn du selbst betroffen bist, wirst du sicher wissen, dass natürlich ein ständiges auf und ab auch bei uns öfters vorkommt.
    manchmal liegt es aber auch an den medikamenten, womit man nicht immer so gut klarkommt und mal auch depressionen aufkommen.

    damit bin ich auch schon bei deiner frage zum neuen medikament, welches mit kommenden jahr auf dem markt kommen soll und sehr viel verspricht. die erhaltenen antworten im anderen forum hast du sicher gelesen und ich hab leider auch noch nichts anderes in erfahrung bringen können. allerdings kann es sein, dass ich dieses wochenende auf die frage eine antwort bei einem medizinischen vortrag bekomme, mir wurde vom neurologen gesagt, dass es eventuell schon im kommenden frühjahr für die patienten zur verfügung steht.
    ob das stimmt oder nur ein versuch des behandelnden arztes war, um die bestehende therapie nicht zu unterbrechen, wird sich zeigen. in deutschland dürfte es etwas anders sein. beitrag hast du sicher auch gelesen.

    unser sexualleben hat sich wieder etwas gebessert, obwohl mein mann mich nach wie vor sehr oft wie ein rohes ei behandelt. allerdings nicht nur da, sondern im gesamten lebensbereich. meine freunde und ich arbeiten aber daran, ihn zu einer etwas anderen einstellung zu bewegen. schließlich ist auch unter den freunden eine, die unter der gleichen krankheit leidet und sich keinesfalls ihre selbstständigkeit nehmen läßt. komischerweise akzeptiert er es bei ihr und äußert sich manchmal sogar bewundernd. nur bei mir macht er da halt eine ausnahme.

    solltest du noch weitere fragen haben, darfst du diese gerne stellen. ich lese zwar nur manchmal in den foren von m-ww mit, aber ich werde durch eine freundin auf dem laufenden gehalten, wenn interessante themen zur sprache kommen.

    leider kann ich nicht immer so gut schreiben, da ich teilweise motorische probleme habe.
    aber notfalls erledigt, dass eine freundin für mich. nur kann es dann mit einer antwort mal länger dauern.
    es gibt aber in dem forum einige nette leute, die dir speziell im partnerschaftlichen bereich sicher auch gerne helfen.

    hoffentlich konnte ich einige deiner fragen ausreichend beantworten.

    mfg
    LaVita








    Kommentar


    • RE: @ LaVita


      Hallo LaVita,

      also das verstehe ich jetzt nicht. Warum antwortest du als LaVita und schreibst unter Shanti (die Echte)??

      Liquare

      Kommentar


      • RE: @ LaVita


        Hallo Liquare,

        keine Sorge, das war Absicht. LaVita hat derzeit einen Schub und kann die Finger einer Hand nicht bewegen.

        Nachdem sie dein Anliegen gelesen hat, hat sie mich gebeten das Posting für sie zu schreiben. Sie hat es mir quasi per Mikro diktiert und ich hab nur die Sätze dementsprechend formuliert.
        Wir beide kennen uns nämlich schon längere Zeit .

        Also die ganze Geschichte ist kein Fake, sondern echt.
        Wenn du Fragen hast, dann stelle sie. Die Antwort erfolgt garantiert im Sinne und nur nach Rücksprache mit LaVita, auch wenn ich als Autor aufscheine.

        Hoffe, ich konnte dir das ganze jetzt näher erläutern.

        LG Shanti

        Kommentar



        • RE: @ LaVita


          Danke vorläufig sind die Fragen beantwortet.

          Nachdem ein paar Fragen, die ich noch habe, etwas heikler sind, wart ich noch etwas zu oder schicke ein Mail privat. Du hast die Mailadresse ja im Forum vor nicht allzulanger Zeit hinterlassen.

          Kommentar

          Lädt...
          X