• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stimmungsaufheller

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stimmungsaufheller

    Hi

    gibt es sogenannte Stimmungsaufheller auch frei zu kaufen oder braucht man zwingend ein Rezept? Wenn ja welche gibt es, in Deutschland?
    Hintergrund ist einfach der das ich es nicht schaffe mich von meinen Problemen soweit freizumachen um wieder vorwärts zu sehen. Es passiert auch viel zu oft das es mich noch viel weiter runterzieht und das halte ich fast nicht mehr aus. Ich will mich nicht abhängig machen oder so aber ich brauche einfach mal eine längere Phase die es mir erlaubt wieder richtig Fuss zu fassen.
    Kaffee hilft nur bedingt und Alkohol eher im Gegenteil.

    Tolot


  • RE: Stimmungsaufheller


    Hallo tolot!

    Eine andere Variante ist Johanniskraut, wenn Du keine Chemie willst. Eine ist "Remotiv 500" von Zeller . Die solltest Du auch in Deutschland in der Apotheke erhalten. Kannst mal unter www.zellerag.ch das Produkt anschauen.
    Ich hatte vor zwei Jahren vom Arzt "Seropram" verschrieben bekommen . Die haben sehr gut gewirkt, hatten aber verschiedene (kleinere) Nebenwirkungen, machten aber in keiner Weise abhängig. Remotiv 500 hatte ich dann eine zeitlang als Alternative. Dann ging es mir aber wieder besser und ich konnte alles weglassen.
    Liebe Grüsse

    Kommentar


    • RE: Stimmungsaufheller


      Wenn ich vor lauter Stress mal nicht mehr weiterweiß und vor Nervosität nicht schlafen kann, nehme ich Baldriantabletten (hier in Österreich kaufe ich "Nervenruh"). Damit wird man für ein paar Stunden ruhiger, entspannter, man kann leichter einschlafen und erholt sich wieder.

      Ich denke aber, dass du langsam in eine Depression schlitterst. Da solltest du doch zum Arzt gehen und dir Antidepressiva verschreiben lassen. Die machen nicht abhängig und du kannst sie nach ein paar Monaten wieder absetzen.

      Ich hoffe, du findest das Richtige,
      Sheila

      Kommentar


      • RE: Stimmungsaufheller


        wenn du wirklich "stimmungsaufheller" brauchst, mußt du natürlich einen facharzt konsultieren ! wenn dir bereits mit pflanzlichen oder homöopathischen mitteln gedient ist , was du ja jetzt sicher ausprobieren wirst, dann kannst du von glück reden . bei ernsten psychischen störungen ist das natürlich firlefanz, das werden dir betroffene bestätigen. einen guten facharzt zu finden ist widerum so schwer und dauert meist monate bis jahre. jedes medikament was dir dort verschrieben wird, solltest du vor der einnahme checken oder checken lassen. es werden auch gerne dämpfer oder beruhigungsdragees verschrieben, das würde dir im endeffekt natürlich gar nichts bringen. ich denke jeder wird mir rechtgeben , wenn ich sage , bei allem ist der bessere weg ....eine für dich geeignete therapie ! die ganz modernen, angeblich fast nebenwirkungsfreien aufheller, werden normalerweise auch nur im rahmen einer therapie verschrieben.....normalerweise.

        Kommentar



        • RE: Stimmungsaufheller


          Moin tolot,

          vielleicht fragst Du wirklich mal im Arzneimittelforum, wenn Du tatsächlich etwas einnehmen möchtest. Ich rate Dir nach wie vor zur Auseinandersetzung mit Deinem Gefühlsleben, auch wenn's weiter Kraft kostet. Eine Therapie ist sicher eine professionelle Variante der Bewältigung von Problemen. Wie es um Freunde steht, kann ich aus der Distanz nicht sagen. Sie sind in Fällen wie Deinem eigentlich die optimalste Alternative zu "künstlicher" Stimmungsaufhellung. Ich verstehe aber, dass man z.B. zwecks Leistungsfähigkeit im Berufsleben oder so etwas braucht, was der Psyche Besserung vorspielt. Ist so ähnlich wie mit den Erkältungsmitteln: wer anfällig für Infekte ist, sollte sich gründlich auskurieren (also sich schonen etc.) statt sich mit Kombipräparaten Gesundheitsgefühl zu verschaffen. Wer aber gerade in Prüfungen oder wichtigen Arbeitsprozessen steckt, der verschiebt das Auskurieren eben, bis der Körper total streikt oder der Leidensdruck so stark ist, dass keine andere Alternative als Auskurieren bleibt (manchmal dann in einer Kur). Was sagt denn Dein Hausarzt zu der Thematik? Du hast ja noch einiges an anderen Sachen außer der Psyche, mit denen Du kämpfst (Leishmaniose oder wie das hieß). Irgendwann kommt auch die kräftigste Psyche nicht mehr allein gegen alles an...

          Grüße
          Anke

          Kommentar


          • RE: Stimmungsaufheller


            Hi


            danke erstmal allen für die Tips. Ich weiss natürlich das es nur ein herumdoktoren an den Symptomen ist aber über die Schwelle zum Arzt zu gehen deswegen kann ich nicht. Das wäre für mich das eingestehen nicht mehr klarzukommen, das will ich nicht. Ist sicher falscher Stolz aber ...

            Tolot

            Kommentar


            • RE: Stimmungsaufheller


              hi tolot,

              genau das ist der falsche weg. so lange zu warten, bis das fass übergelaufen ist. wenn dir einer auf den fuss tritt, wartest du auch nicht bis dir noch einer auf dem anderen fuss steht. du unternimmst gleich was.
              zu einem guten arzt gehört (leider) auch ein guter patient, da ärzte keine hellseher sind und dich gleich auf die richtige medikation legen, wenn du ihnen nur sagst, dass du nicht gut drauf bist.
              die gründe sind fast immer da, wo man sie nicht vermutet.
              ich seh das so. wenn man nicht stark genug ist, dinge des täglichen lebens auf einmal nicht mehr bewältigen zu können, darf man auch so schwach sein, sich das in gottes namen(oder in welchem auch immer) einzugestehen.
              und zu den nebenwirkungen
              wenn mein leben aufgrund von depri´s so beeinträchtigt wird, d.h. sich so viele negative nebenwirkungen herauskristalisieren, dann nehm ich lieber die nebenwirkung eines medikaments in kauf.
              und es gibt, im gegensatz zu früher, viele gute medikamente. einfach in internet gehn in google das medikament eingeben. es gibt unzählige erfahrungsberichte von anwendern.
              so und jetzt muss ich mal wieder der konjunktur auf die socken helfen.
              ich wünsch dir soviel schwäche, den stolz zu überwinden, und soviel stärke, andere schwächen in einem anderen licht zu sehn.

              xmanrique

              Kommentar



              • RE: Stimmungsaufheller


                .......aber über die Schwelle zum Arzt zu gehen deswegen kann ich nicht. Das wäre für mich das eingestehen nicht mehr klarzukommen, das will ich nicht. Ist sicher falscher Stolz aber ...

                dann ist der leidensdruck wohl noch im rahmen des erträglichen und ich würde sagen vergiss die ganzen mittelchen. mit einem guten wodka oder auch einem magenbitter erziehlst du ähnliches wie mit beispielsweise baldrian oder johanneskraut. johanneskraut sollte man übrigens nur im urlaub nehmen , weil man davon sehr müde wird. lange spaziergänge in wald und flur könnten dir auch schon helfen....das ist mein voller ernst ! mach das mal , fahr raus in die natur , am besten alleine und laufe ein paar stunden durch einen schönen wald oder ersteige einen kleinen berg. also mir hat sowas immer geholfen, danach sieht die welt gleich anders aus. die meisten menschen kennen sowas ja gar nicht mehr..... die zeit dafür muß man sich dann einfach mal nehmen.

                Kommentar


                • RE: Stimmungsaufheller


                  Hi

                  ich brauche irgendwas was länger hilft und es zumindest verhindert das ich so total absacke. Alkohol ist nur kurzfrist und bei grösseren Mengen verkehrt sichs in Gegenteil. Baldrian wirkt nicht. Ich weiss mit dem Spazieren gehen nur ich glaube das muss regelmässig passieren und dazu komme ich Moment überhaupt nicht da ich die ganze Wochen z.Z. auf Dienstreisen bin und am WE Aus und Umzugsstress habe. Ich weiss das sind alles nur Entschuldigungen.
                  Das optimale wäre irgendwas was zumindest die Tiefen glättet ich erwarte ja gar keine Höhenflüge.
                  Naja was solls.

                  Tolot

                  Kommentar


                  • RE: Stimmungsaufheller


                    tut mir leid, wenn ich diese einstellung nicht nachvollziehen will und kann.
                    meines wissens hat alkohol, als stimmungsaufheller angewendet, um ein vielfaches mehr an negativen nebenwirkungen und gefahren, als gute medikamente.
                    lg
                    xm

                    Kommentar



                    • Einsicht...


                      ...ist der erste Schritt zur Besserung.
                      Mehr sag ich hier nicht. Der Rest per Mail.

                      Kopf hoch!

                      Anke

                      Kommentar


                      • RE: Stimmungsaufheller


                        das kommt wohl auf den alkohol und die menge an....das soll natürlich kein plädoyer für`s saufen sein...die allermeisten medikamente belasten auf jedenfall unter anderem die leber....bei manchen tinkturen aus der apotheke ist der alkohol der einzig nennenswerte wirkstoff.....

                        Kommentar


                        • RE: Stimmungsaufheller


                          Hi tolot!

                          Du musst dich auf jeden fall um eine Therapie kümmern.
                          das hat nichts mit eingestehen zu tun sondern mit Selbstwertgefül.
                          Du hast geschrieebn das Alkohol nicht hilft...
                          Kann es sein das du nicht einen Stimmungsaufheller brauchst sondern Antidepresiva?
                          Das soll keiné Atacke sein, im Gegenteil, ich kenne einige leute die das im zuge einer Therapie gepackt haben!
                          mach diesen Schrit, du kannst immer aussteigen..
                          Viel Glück

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X