• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leere nach Trennung**für Sarah

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leere nach Trennung**für Sarah

    Hallo liebe Sarah,
    kann dich bestens verstehen, mir gehts so wie dir.
    Fühle mich leer, sinnlos und alles ist leblos ohne ihn.
    Würd mich auch gerne ändern, um ihm doch noch zu gefallen, dass er zu mir zurückkommt, habe ein Problem mit meinem Selbstwertgefühl, es ist nicht da!!! Denke dann, ich sei zu häßlich gewesen, möchte irgendwas an meinem Äußeren ändern und das macht mich wahnsinnig, mein Umfeld übrigens auch.
    Liebe Grüße
    Stanzi


  • Kopf hoch


    hi stanzi, hi sarah

    die zeit nach einer trennung von einem lieben menschen ist immer schlimm. alles scheint sinnlos, leer und hoffnungslos.
    trost kann dir keiner so richtig zusprechen. man hat das gefühl, nur einem selbst würde es so schlecht gehen. ist aber nicht so. es passiert hunderten von menschen tagtäglich. alle fallen in dieses schwarze tiefe loch, aus dem es kein entrinnen zu geben scheint.
    mir hat es damals geholfen, indem ich mich unter meine mitmenschen gemischt habe. ich hatte zwar keine lust, habe mich aber überwunden. sicher ist es auch schmerzhaft zu sehen, wie andere paare glücklich und händchenhaltend durch die gegend laufen. dir werden auch nie soviele glückliche paare begegnen wie in dieser zeit. ist aber auch normal, man achtet besonders darauf.
    ich kann dir leider auch keinen trost bieten, aber ich sag dir mach was. wenn du dich hängen lässt, passiert gar nichts.

    gruss peter

    Kommentar


    • RE: Kopf hoch


      ich weiß peter, trotzdem könnte ich schreien, toben, heulen, zu ihm hinlaufen (fahr eh schon heimlich in der nacht dauernd an seinem haus vorbei, schau ob er zuhause ist...ist er meistens auch )

      ich möchte ihn so gerne wieder, allem zum trotz, ich könnte sterben für ihn!!!

      ich würde nur zu gern wissen, ob es ihm auch so geht, aber beantwortet keine sms, wenn ich frage wie es ihm geht...

      als ich nach "unseren" papageien fragte, die jetzt bei ihm leben, kam sofort eine antwort "denen gehts super"....

      chaos im kopf!!!

      liebe stanzi, kann man dich wo erreichen , per mail, telefon oder so???

      würde mich gerne mit dir austauschen!!!

      so feierabend, licht aus im büro, "queen-songs" abschalten, die machen so schön depremiert!!!

      vielleicht bis später?

      liebe grüße

      Kommentar


      • RE: Kopf hoch


        Hi Sarah, hi Stanzi!

        Heulen hilft. (auch wenn's blöd klingt).

        N paar Tips hatt ich ja schon gegeben bei dem anderen "Liebeskummer"-Thread.

        Das Leben geht unnachgiebig weiter.

        Und zum Thema häßlich: ihr seid alle schön. Die Frauen die sich als besonders dick ansehen sind gertenschlank, und leider die, die sich als besonders häßlich ansehen, wunderschön.

        Verschafft euch persönlichen Genuß, Duftkerzen, Öl, Räucherstäbchen, sprecht eure Sinne an (sie sind sehr offen bei Liebeskranken!).

        Trauert um den Verlust (des Liebsten / der Liebsten) und heult.

        Dann wieder hört Musik, auch traurige, laut, egal, (alles was die Sinne anspricht).

        Hab damals stundenlang laut Social Distortion "White Light White Heat White Trash" gehört, schweinetraurige Musik (es geht um Tod, Beerdingung, Beziehungszusammenbruch, Liebeskummer und so fort) aber es half.

        Tränen sind das Wichtigste, laß sie fließen.

        Und wisse: ES GEHT VORBEI, die Welt geht nicht unter (nicht deshalb).

        kannst mir ruhig ne mail schreiben....

        lieber Gruß von Ulli

        Kommentar



        • RE: Kopf hoch


          Hallo liebe Sarah,
          wie geht's dir heute?
          Mir gehts nicht so toll, heute ist wunderschönes Schneewetter draußen und in mir siehts rappelschwarz aus.
          Ich vermisse ihn so sehr, dass tut schon körperlich weh.
          Aber ich denke, da muß ich durch. Meine Herausforderung ist es, keinen Kontakt mehr zu suchen, ihn auch aktiv abzublocken, wenn er von ihm aufgenommen werden soll.
          Ansonsten muß ich mir denken, ok, ich bin momentan irgendwie krank, es ist alles wie eine offene Wunde, aber irgendwann wird es nicht mehr so weh tun.
          Dir würde ich wirklich raten, zieh dich ganz aktiv von allem zurück, wo du ihn treffen könntest, mach dann deinen Sport ,wenn er nicht da ist, oder wechsle das Fitnessstudio, gehe zu einem, das dir ebenfalls symphatisch ist.
          So kommst du durch Abstand am ehesten wieder zu dir und solltest du wieder eine Beziehung zu ihm haben werden, was ich für durchaus möglich halte, solltest du stärker sein und dich abgrenzen können, wenn du ihn dann noch willst.
          Leider weiß ich zu wenig davon, wie es in Eurer Beziehung aussieht bzw. aussah, wie er sich verhalten hat, vielleicht erzählst du mir mal davon.
          Wenn du möchtest, kannst du mir ja deine E-mail-Anschrift geben, so daß ich mich melden kann.
          Wünsche dir und mir und natürlich allen anderen noch einen schönen Resttag.
          Gruß
          Stanzi

          Kommentar


          • RE: Kopf hoch


            oja, ich würde ihn gerne zurück haben!!!

            aber nicht so u. wie dreck behandelt zu werden!!! mir die schuld geben am ende der beziehung (wegen spioniererei von d en sex-sms in seinem handy mit der jungen kollegin)...

            sein zitat: "was ist schon dabei, ein bissel sex-sms zu schreiben, das ist doch kein seitensprung"...zitatende,

            aber wo ist die grenze, wann geht so eine sex-sms in live-sex über???

            erstmal müsste er sich entschuldigen wegen dieser 22-jährigen sex-sms-kollegin (zur info: ich bin 42, er ist 41), sie ist für 6mon. leiharbeiterin in seiner firma und ist gebunden mit freund zusammenlebend...

            wir sind beide geschieden (er 1997, ich 1999-wegen ihm)

            und er hatte auch schon immer von anfang an bindungsängste, sich ganz auf mich einzulassen, von anfang an, wurde aber später bissel besser,
            angeblich weil zwischen seiner scheidung und mir (1998 war er paar monate meiner frau zusammen in legerer form) eine 8mon. beziehung zu einer frau hatte, die ihn betrog u. ihn das sehr mitnahm....
            lt. auskunft dieser frau (ich kenne sie flüchtig) ging aber diese beziehung deshalb auch wegen seiner bindungsängste auseinander und sie lebt heute mit seinem besten freund zusammen!!

            ich glaube aber, meine geschichte würde jetzt hier den rahmen sprengen, hast du meine postings alle mal so gelesen ab mitte oktober ,
            wenn du willst schreiben wir uns mal per mail, oder wir telefonieren mal

            liebe grüße

            Kommentar


            • RE: Kopf hoch


              deine frage am 10.11. "wie gehts dir heute"

              muss sagen, hatte stress, mein sohn wurde operiert, deshalb hab ich mich gestern nicht so gemeldet,

              außerdem war das mal ein tag, wo ich etwas mehr abgelenkt war, trotz des schmerzes in mir....

              leider fuhr ich später (22h) an seinem haus vorbei und erstmalig stand sein auto nicht da!!! in seiner wohnung war aber licht, kann aber auch sein sohn (18j.)gewesen sein, der im selben haus bei der oma wohnt und oft bei ihm am pc ist...also wie gesagt auto stand nicht da!!!

              er war also noch unterwegs!!! und ich stellte mir die schlimmsten dinge vor.................!! fing daheim dann an zu weinen, gott sei dank rief mich kurz danach eine sehr gute freundin an, leider wohnt sie nicht mehr am ort und mit der ich dann 2 stunden telefonierte und war danach dann sehr müde...

              soviel zu meinem ergehen, wie gehts dir heute? glaube du heisst andrea , hab ich beim ersten posting gelesen oder??

              Kommentar


              Lädt...
              X