• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?

    Hallo!
    Für mich persönlich bedeutet Freundschaft, für einander da zu sein, Spaß zu haben, aber auch über ernste Dinge reden zu können. Freundschaft ist auch, zu helfen. Sei es bei Problemen oder auch nur z.B. beim Umzug ect....
    Freundschaft ist, auch, nachts um 3 Uhr für denjenigen da zu sein, wenns ihm/ihr schlecht geht. Und vorallem finde ich Zuverlässigkeit enorm wichtig (nicht nur unter Freunden).
    Jetzt mußte ich aber leider in letzter Zeit feststellen, daß es Menschen gibt, denen wohl gerade die Zuverlässigkeit am Allerwertesten vorbei geht. Da werden Verabredungen getroffen und ohne wichtigen Grund nicht eingehalten. Das wär nicht tragisch, käme es vorher zu einer Absage. Nur dazu kam es nicht. Da wurde man einfach im Regen stehen gelassen, ohne ein einziges Telephonat. Die Verabredungen wurden schlicht und ergreifend vergessen. Und hinterher kommt nichtmal eine Entschuldigung.
    Aber man selbst soll immer "Startbereit" sein.
    Das ist mir nicht nur an einer Person aufgefallen. Das wär je nach Typ ja verständlich. Es sind verschiedene.
    Irgendwann kommt man sich dann ganz schön "verar...t" vor und zweifelt schon an sich selbst.
    Dann denkt man sich :"Ok! Wenn auf Freundschaft keinen Wert mehr gelegt wird und nur noch die Oberflächlichkeit zählt, dann lass ich´s. Dann ziehe ich mich auch zurück und laß Freund Freund sein."
    Freundschaft ist auch "geben und nehmen". Aber wenn das Geben nur noch von mir aus stattfindet, dann lasse ich es auch.
    Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Was ist da los?


  • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


    "Freundschaft ist, auch, nachts um 3 Uhr für denjenigen da zu sein, wenns ihm/ihr schlecht geht. Und vorallem finde ich Zuverlässigkeit enorm wichtig (nicht nur unter Freunden)."

    freundschaft ist in erster linie eine gemeinsame wellenlänge, sich gut verstehen, zusammen spaß haben
    und gut miteinander reden oder schweigen können.
    und sie ist freiwillig.
    das, was du beschreibst, ist der seltene glücksfall und sollte ohnehin möglichst nur im notfall und unter berücksichtigung der jeweils beim anderen herrschenden umstände eingefordert werden.
    sei mir nicht böse, aber ein wenig klingt es so, als gäbe es möglicherweise gute gründe für deine freunde, sich zurückzuziehen. vielleicht hat es mit deinen erwartungen zu tun? und damit, wie gemeinsame zeit verbracht wird?

    Kommentar


    • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


      Ja perdita, ich habe solschen erfahrungen gemacht, denoch es gibt in mein leben freunden, den ich der meinung sagen kann, das sind die die auch bleiben, man sollte sich verabschieden konnen wen diese geben und nehmen, nicht stadt findet.

      véro

      Kommentar


      • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


        Süße,ich melde mich demnächst ausführlich bei Dir.Lass mir etwas Zeit,ich bin im Moment nicht wirklich Herr /Frau über mich selbst.....hab ein paar Probleme am Hals die einer dringenden Klärung bedürften,allein mir verschließt sich der Lösungsweg...:-((
        Ich hab Dich aber nicht vergessen,und hab Dich immer noch lieb...
        (Aber soweit ich weiß hatten wir keine geplatzte Verabredung..oder??).

        Kommentar



        • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


          Hallo!

          Schön das du solch eine Vorstellung von Freundschaft hast! Nur darfst du deine "Ansprüche" nicht auch von den anderen erwarten! Wie du ja gerade selbst bemerkst, gibt es nicht sehr viele Menschen denen eine Freundschaft in "Schlechten Zeiten" wichtig ist. Manchmal bemerkt man auch erst nach Jahren, dass man gar keine richtigen Freunde hatte. Leider!!!
          Trotzdem darf man dann nicht alle Menschen verurteilen. Denn ich bin mir sicher, auch du findest noch einen Freund der dir erhalten bleibt und zu dir hält!!

          Alles Gute
          Sissi

          Kommentar


          • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


            Oh! Ich habe so garkeine extremen Erwartungen an Freunde. Die müssen für mich auch nicht Nachts durch die Gegend fahren. Ich persönlich leide um diese Uhrzeit dann lieber alleine. Wäre da aber jemand, der mir am Herzen liegt und dem es schlecht geht, hätte ich kein Problem damit, mich auf die Socken zu machen;-)
            Ich finde es schön, nebeneinander zu sitzen und durch "keine Worte" zu reden.
            Ich finde es nur traurig, wenn Verabredungen zum Treffen einfach vergessen werden. Und das nicht nur einmal.

            Kommentar


            • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


              Nein,nein Sonnenschein! Um uns gehts nicht ;-))) Keine Bange und lieb hab ich Dich natürlich auch ;-))))
              *drückerchen*

              Kommentar



              • Frage vorab:...


                Wie alt bist Du?
                Wie alt sind die Freunde?

                Ich habe derzeit mehrere Probleme zu bewältigen, die wohl "generationsbedingt" sind. Leider habe ich einen sehr überschaubaren Freundeskreis, der nur zum Teil nachvollziehen kann, welche Belastungen da derzeit für mich existieren. Das liegt zum Teil am Alter der Freunde, aber selbstverständlich auch am Freundschaftsbegriff, den ich - wenn ich ehrlich bin - auch immer so abgesteckt habe, wie Du ihn beschreibst. Ja, es ist enttäuschend, dass Freunde kein Verständnis aufbringen, Rückzug erst hinterfragen, wenn sie selbst wieder einmal einen Freundschaftsdienst brauchen könnten, und in der Vergangenheit Durchlebtes schlicht vergessen zu haben scheinen. Nein, kein Mensch verlangt Dankbarkeit auf Lebenszeit. Den einzigen Anspruch, den ich an den Begriff Freundschaft stelle, ist, dass mir vertraut wird. Leider scheinen heutzutage viel zu viele Menschen Schwierigkeiten mit dem Vertrauen zu haben. Ohne Vertrauen kann ich mir Freundschaft nicht vorstellen. Blöderweise scheinen einige meiner Freunde Vertrauen nur dann aufzubringen, wenn an X Tagen im Jahr zusammen gefeiert, telefoniert onder sonstwie Kontakt gehalten wird, wobei die Schriftform einerseits als antiquiert (Briefe), zu technisch (eMails) oder aber hypergeil (SMS) eingeschätzt wird. Und da - tut mir leid - finde ich mich nun wirklich nicht wieder. Schade. Mein Freundschaftskreis wird wohl aufgrund dieser Erfahrungen weiter modifiziert werden...

                Grüße
                Anke

                Kommentar


                • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


                  okeh!
                  du hast halt nur etwas sehr streng geklungen.
                  doch, ich finde schon, dass freunde für einen da sein sollten. allerdings muss man sich da durchaus auch gegenseitig erziehen.
                  ich selbst bin zwar der totale drei-uhr-nachts-typ, und in jeder notlage bereit zu helfen, aber dafür vergesse ich gerne mal hin und wieder verabredungen.
                  oder treffe kopflos doppelte, die mich dann so in die zwickmühle bringen, dass ich mich nicht melde.
                  und ich bin dankbar für freunde, die mir das zwar nicht durchgehen lassen, aber verzeihen können.

                  Kommentar


                  • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


                    ja solche Erfahrungen haben wohl viele von uns schon gemacht.

                    Manchmal ist es aber tatsächlich so, dass man zu sehr mit eigenen Dingen beschäftigt ist und dann vor lauter Wald keinen Baum mehr sieht. Der Freund wird dann oft unbewußt vernachlässigt, oder man will niemanden mit seinen Problemen belästigen. Entweder weil man der Meinung ist mit seinen Schwierigkeiten selbst klar zu kommen, oder auch weiß, das der andere sich sonst ebenfalls Sorgen machen würde und man das vermeiden will. In dem Fall tut es aber dann gut, wenn man weiß, dass man sich im Ernstfall trotzdem auf seine Freunde verlassen kann.

                    Prinzipiell habe ich aber ähnliche Vorstellungen wie du, was eine gute Freundschaft ausmacht und versuche auch danach zu handeln.

                    Aber manchmal ist es auch besser nur eine handvoll echter Freunde zu haben, denen man alles anvertrauen kann, als eine Vielzahl sogenannter Freunde. Die bezeichne ich dann aber eher als gute Bekannte, die einen Teil meines Weges mit mir gehen.

                    Ich nehme nicht an, dass all deine Freunde sich von dir "verabschiedet" haben, oder? Zumindest hoffe ich es nicht für dich.

                    Liebe Grüsse
                    Shanti


                    Kommentar



                    • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?



                      Also doch......

                      Nerea schrieb:
                      -------------------------------
                      hab ein paar Probleme am Hals die einer dringenden Klärung bedürften, allein mir verschließt sich der Lösungsweg

                      Kommentar


                      • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


                        Hi perdita,

                        Freundschaft(en) sollte frau/man nicht allzu oft auf die Probe stellen. Sagte irgend ein antiker Denker oder Politiker, ist leider heute noch gültig.

                        Ich glaube, Deine Freunde nehmen Dich nicht als gleichwertig (mit ihnen) wahr. Du mußt warten, sie lassen Dich hängen...

                        Mit dem "Geben und Nehmen" würde ich keine Waage in Verbindung bringen. Vertrauen zählt, nicht Kontrolle. Wenn die Zuverlässigkeit schwindet, tja... lass es lieber in Zukunft. Viele Freunde sagen so auch diskret "Adieu" und glauben, frau/man versteht schon.

                        Insgesamt: Lasse Deinen Freunden Deine Türen offen, um nicht in die Rolle der Beleidigten, der Gekränkten zu geraten, über die gern gelacht wird. Wenn es Mißverständnisse gab, die erst später zutage kommen, können diese ohne Bedenken ausgeräumt werden.

                        Aber setze in nächster Zukunft deutlich Grenzen bei Verabredungen. Kein "startbereit" sein, kein ewiges Warten. Hier mußt Du konsequent handeln und Durchsetzungsvermögen beweisen.

                        Mehr fällt mir an Tipps nicht ein. Ich hoffe, es war was dabei für Dich.

                        Viele Grüße

                        Geri

                        Kommentar


                        • RE: Frage vorab:...


                          Hallo!
                          Ich bin bald 27. Die Freunde sind entweder Anfang 20 oder Mitte 30. Mag sich merkwürdig anhören, aber bei den Jüngeren find ich diese "Unzuverlässigkeit" auffälliger.
                          Vertrauen ist seeeeehr wichtig. Ohne geht es nicht, da gebe ich Dir Recht.
                          Ich bin aber halt nur so enttäuscht, wenn ich einfach so stehen gelassen werde. Ich hatte vor kurzem eine Einladung zum Essen(als Dankeschön,weil ich auf nem 50sten geholfen habe). Da freu ich mich also drauf und an diesem Tag X -> NIX. Kein Essen, keine Absage:-( Ich muß zugeben, daß es mir dann zu blöd war, anzurufen. Wenn es nicht so sein soll, dann eben nicht. Und als ich den besagten Freund dann geschlagene 3 Tage später sehe und frage, was war, dann kommt nur ne Antwort :" Doch keine Zeit gehabt." Da kann ich beim besten Willen nicht verstehen, daß er nichtmal anrufen konnte. Vielleicht ist es heute ja auch so, daß da garnicht mehr drüber nachgedacht wird. Ich finds ziemlich ärgerlich. Aber vielleicht sollte ich einfach mal meinen Mund aufmachen und aufn Tisch hauen. Aber das ist für mich nicht so einfach. Ich glaube, daß einige denken "Mit der kann ichs ja machen."

                          Kommentar


                          • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


                            Hallo
                            Das mit Freunschaften kenne ich auch.
                            Ich hatte ne Freundin die, als ihr Mann arbeitslos war,
                            immer zu mir kam und ihr Herz ausschüttete.
                            Nun hat der Mann wieder Arbeit,und sie kennt mich nicht mehr.
                            Tja was soll man da machen.
                            Abhacken und sich seinen Teil denken.
                            Übrigends mit ihr Reden bringt nix,sie läßt sich am Telefon verleugnen, und als ich sie aufsuchte meinte sie
                            * Du ich hab keine Zeit mehr, ich hab jetzt andre Verpflichtungen*
                            Dankbarkeit habe ich nie erwartet.
                            Ich bin sogar Patin von ihrer Tochter, Zur Konfirmation
                            wurde ich praktisch ausgeladen,mit 7 Kids würde es ihr peinlich. Das Geschenk könnte ich ja vorbeibringen alleine.
                            Was sollte ich da tun????
                            LG Love

                            Kommentar


                            • RE: Hat Freundschaft keine Bedeutung mehr?


                              Hi,

                              ich bin 21 und mir fällt auch, gerade im meiner Altersklasse auf, daß viele total gedankenlos und unzuverlässig sind. Ich sehe Freundschaft genauso wie du sie beschrieben hast und mich ärgert es auch, wenn ich mir Mühe gebe die Freundschaft zu pflegen und diese Mühe ignoriert wird. Ich kann dir (und mir) nicht erklären warum das so ist, aber ich vermute daß sich grundsätzlich die Einstellung durchsetzt jeder Mensch sei ersetzbar und folglich müsse man sich um keinen Menschen besonders bemühen. Ich hab manchmal den Eindruck, daß die Leute immer egoistischer werden, nur aufs eigene Wohl bedacht, und daß so Grundwerte wie Zuverlässigkeit und Vertrauen an Gewicht verlieren.

                              Auf der anderen Seite glaube ich, daß vieles auch am Streß liegt. Dadurch, daß sich heute eigentlich jeder Sorgen um seine Zukunft machen muß, ist man unheimlich unter Zeitdruck und Streß, hat tausend Dinge im Kopf und da werden Sachen, die gerade in dem Moment nicht ausschlaggebend sind, einfach vergessen. Ich bin selbst davon betroffen. Man beschließt sich was zu merken und kurze Zeit später ist es einfach weg.

                              Aber ich finde Verabredungen sollte man einhalten oder absagen. Und wer weiß, daß er solche Sachen vergißt, sollte sich das aufschreiben. Das klappt bei mir prima.

                              Versuch herauszufinden warum du im Regen stehen gelassen wirst, einen Grund muß es doch geben. Ob der Grund nun Gleichgültigkeit oder Streß ist, oder etwas anderes, sowas kann man klären. Außerdem, ich glaube gute Freunde erkennst du schnell. Bemüh dich um Leute, auf die du dich verlassen kannst und die dir wichtig sind. Und die Leute, die dich enttäuschen solltest du entweder zur Rede stellen oder vergessen. Auch wenn sie in der Mehrzahl sind.

                              Es gibt da so einen Spruch: Freunde hat man viele, aber die wirklich guten halten sich in Grenzen.

                              Liebe Grüße

                              M.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X