• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Mutter lernt es nie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Mutter lernt es nie

    Hallo ihr Lieben,

    erinnert ihr Euch an mich? Ich hatte hier vor paar Wochen schon einmal geschrieben, wegen meiner Mutter, die immer vorm Internet sitzt und Chattet! Ihr hatte viele Sachen geschrieben, die ich irgendwie in mir drin schon wusste, aber die dann meine Gedanken in Worte gepackt haben, s dass ich mit meiner Mutter reden konnte! Wir hatten ein tolles Gespräch und es hatte sich viel verändert!

    Jetzt ist alles beim Alten! Wenn ich aus der Schule komme, kann ich mir ein Brot schmieren wenn ich mag, oder halt auch nicht, sie ist wieder nur am mailen und am Ebay steigern und wenn ich ihr was von meinem Tag erzählen will, sagt sie mir wie froh sie ist dass ich schon so groß bin und alles so toll hinkriege! Dann ist sie auch schon wieder in ihrem Arbeitszimmer verschwunden!

    Hat jemand eine Idee wie ich sie langfristig von dem Kasten wegbekomme? Sie hat keine Freunde mehr, geht nicht weg, kann die Zeit zusammen mit mir nicht geniesen, zumindest habe ich das Gefühl!

    Bin heute länger online, da sie beim Arzt ist und danach noch nen Termin hat! Bitte schreibt!

    Danke Euch schonmal
    Luna


  • RE: Meine Mutter lernt es nie


    Nehme ihr die tastatur weg, mache dich darauf bereit das sie ausrastet, aber na ja, dann kann sie mit diese art "kalte dusche" etwas kapier .

    So, ich ziehe heute um! yeah !bis dann véro .

    Kommentar


    • RE: Meine Mutter lernt es nie


      Hallo Vero,

      ich glaube, dass kann ich nicht machen! ich habe Angst vor ihrer Reaktion! Was würdest Du denn machen wenn Dein Kind so derbe in dein Leben eingreifen würde? Tastatur weg und Dir vorwerfen, Du interessierst Dich nicht für ihn?

      Kommentar


      • RE: Meine Mutter lernt es nie


        du liest aber hier sehr aufmerksam mit, kleines!
        hast du denn soviel zeit, im internet herumzustrolchen?

        Kommentar



        • RE: Meine Mutter lernt es nie


          Was soll das denn found? Sie hat doch geschrieben, dass sie etwas mehr Zeit hat, da ihre Mutter Termine hat.

          Luna15, ich kann dich ja sooo gut verstehen. Ich bin selbst Mutter von 4 Kindern und auch ich habe sie eine Zeit lang sehr vernachlässigt, weil ich mich immer in einem bestimmten Forum aufgehalten habe. Dort habe ich viel Halt und Unterstützung in einer schweren Zeit erhalten. Wie ist es mit deiner Mutter? Warum ist sie soviel im Internet? Weißt du etwas darüber? Hat sie Probleme oder sucht sie vielleicht einen Mann? Du solltest dringend mit ihr reden!!!
          Du mußt ihr klar machen, dass du auch noch da bist. Oder vielleicht setzt ihr euch mal zusammen an den PC? Ihr solltet auf jeden Fall auch mal etwas zusammen machen. Vor allem muß sie lernen, dir wieder zu zu hören. Mein ältester ist 14 und ich habe das auch durch. Wir können heute wieder wunderbar miteinander reden.

          Ich wünsche dir alles Glück der Welt. Halt die Ohren steif!
          Gruß Regina

          Kommentar


          • schau mal unter...


            <http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/internet.html>

            Kommentar


            • RE: schau mal unter...


              Internet-Abhängigkeitssyndrom (IAS)

              1. Ein starkes Verlangen oder eine Art Zwang, das Internet zu gebrauchen.

              2. Verminderte Kontrolle über den Zeitraum, in dem das Internet benutzt wird. Beispiel: mehr Zeit aufgebracht als früher oder über einen längeren Zeitraum als geplant? Anhaltender Wunsch oder gar erfolglose Versuche, den Internetkonsum zu verringern oder zu kontrollieren.

              3. Entzugssyndrom, wenn das Internet nicht (mehr) benutzt wird oder auch nur wenn sich der Zeitraum reduziert. Spezifische Entzugssymptome, die bei Wiederaufnahme verschwinden.

              4. Toleranzentwicklung gegenüber der Befriedigung beim Internet-Gebrauch (und damit zeitliche "Dosiserhöhung").

              5. Einengung auf den Internet-Gebrauch, vor allem Vernachlässigung anderer wichtiger Aspekte: Partnerschaft, Familie, Beruf, sonstige Vergnügungen oder Interessenbereiche. Es wird viel (und immer mehr?) Zeit darauf verwandt, Internet-Zugang zu erhalten, das Internet zu gebrauchen - oder sich davon zu erholen.

              6. Anhaltender Internet-Gebrauch trotz schädlicher Folgen (s.o.), obwohl der Betreffende sich über Art und Ausmaß des Schadens bewusst ist oder hätte bewusst sein sollen.

              Danke für die Seite, aber was soll ich nun machen? Das was ich von dem Text verstehe trifft alles irgendwie zu, auch wenn meine Mutter das ganz anders sehen würde! Ja, ich bin 15 und fast Erwachsen und ich verlange nicht das sie mich behütet und ständig bewacht! Aber ein wenig Zeit und das Gefühl, dass ich ihr wichtig bin! und nicht nur wenn ich sie genau darauf anspreche! Es fällt mir langsam schwer nicht auch gleichgültig zu werden!

              Kommentar



              • RE: schau mal unter...


                Ich habe da noch eine Frage:
                Was würde passieren, wenn Du Dich zu ihr setzt und sie fragst, was sie da eigentlich so macht und warum?
                Was würde passieren, wenn Du Deiner Mutter einen langen, sehr persönlichen Brief schreibst, was Du denn in der vielen Freizeit mit ihr unternehmen würdest, wenn sie denn diese Freizeit NICHT vor dem PC verbringen würde?
                Was würde passieren, wenn Du ihr schreibst: Stell Dir vor, der PC ist kaputt, die Leitung hin und wir wären "gezwungen", ein ganzes Wochenende miteinander zu reden - was würdest Du mich fragen wollen und weißt Du, was ich Dir erzählen wollte?

                Versuch's doch mal von hintenrum. Finde ich persönlich besser, als ihr vorzuschreiben, wie sie ihr Leben führt. Frage sie, was sie vom Leben erwartet und welche Rolle Du darin spielst. Die Antwort wird vielleicht auch für Deine Mutter nicht einfach sein. Mütter lieben ihre Kinder - das ist so, auch wenn sie das nicht immer zeigen. Und wenn Mütter eine Chance sehen, die Liebe ihrer Kinder zu erwidern, dann werden sie das tun. Wann hast Du Deiner Mutter zuletzt gesagt oder geschrieben, dass Du sie liebst und nicht nur den Vorwurf anklingen lassen, dass Du Dich ungeliebt fühlst? Hast Du eigentlich Freunde? Was sagen die denn dazu?

                Grüße
                Anke

                Kommentar


                • RE: schau mal unter...


                  das stimmt. du bist fast erwachsen. erwachsener als erwachsen irgendwie.
                  so...äh....unglaublich...reif.
                  du wirst mit allen problemen fertig, deiner phantasie sind da keine grenzen gesetzt.

                  Kommentar


                  • RE: schau mal unter...


                    Was willst Du damit sagen? Ja ich habe auch probleme aber die meisen bekomme ich irgendwie hin! und manche auch nicht und das ist eines!

                    Und ich bin froh, dass es hier Leute gibt, die nicht in meinem Alter sind und mir mal von der anderen Seite was dau sagen können! Will nicht zu meiner Tante gehen, sonst wird das gaze so ne Familiensache! Das würde auch nichts helfen

                    Kommentar



                    • RE: schau mal unter...


                      Hallo Anke,
                      Wenn ich mit ihr Rede so wie Du sagst, ist immer alles nicht so schlimm. sie unternimmt dann auch was mit mir. Aber im Alltag geht das irgendwie unter!

                      Kommentar


                      • RE: schau mal unter...


                        Hallo Luna,
                        wenn Deine Mutter auch ganz FEINE Tiefschläge verstehen kann

                        versuch doch mal und schreib ihr Dein Problem als Email....

                        Kommentar


                        • RE: schau mal unter...


                          Hi Luna,

                          ich kann mich Schägi nur anschließen: Schreibe Deiner Mutter entweder eine Email oder lege ihr vor den Bildschirm einen Zettel. Teile ihr aber nicht nur Vorwürfe mit, sondern schreibe, ohne grob zu sein, was Dich an ihrem Verhalten bedrückt. Das hat bei mir immer geholfen, wenn miteinander zu reden zwecklos war.
                          Meine Mutter hat, glaube ich, ein bißchen mehr Zeit gebraucht, um zu verstehen, was los war. Das Lesen allein bedeutete eine Pause. Sie mußte nicht unmittelbar Stellung beziehen, sondern konnte meine Bedürfnisse besser wahrnehmen. Beim Reden hingegen ist sie sofort immer in die Defensive gegangen, hat abgeblockt.

                          Viel Glück!

                          Geri

                          Kommentar


                          • RE: Meine Mutter lernt es nie


                            Hallo Luna,

                            ich finde es schrecklich was Dir da wiederfährt, ich kann aber auch deine Mutter verstehen. Ich war selber lange Zeit (1,5 Jahre) so, bis mir meine ältere Tochter eine
                            sehr lange e-Mail geschrieben hat. Die hat sie mir jeden Tag geschickt, sie hatte sie sogar ausgedruckt und sie mir bei jeder Gelegenheit vorgehalten. Natürlich war ich sehr ungehalten über Ihr in meinen Augen ungebührliches Verhalten und es gab viel Streit zwischen uns. (Mein Mann
                            unternahm nichts , weder um unserer Tochter - noch um mir zu helfen oder mich vom PC los zubekommen.)
                            Aber trotz des ganzen Streites hat meine Tochter nicht aufgegeben und mich mit Ihren Mails bombadiert und irgendwann kam es auch bei mir - im Kopf und im Herz-
                            an . Deswegen gebe nicht auf und kämpfe weiter um deine Mutter.
                            Ich verbringe heute nur noch ca. 40 min die Woche am PC und wenn es länger wird kommt prompt meine Tochter und sagt: Mum Du denkst dran - Wir sind auch noch da .

                            Ich wünsche Dir viel Erfolg.

                            Liebe Grüße
                            ??

                            Kommentar


                            • RE: Meine Mutter lernt es nie


                              Ich wurde ausrasten... dann wird er zurück brölen, mit argumenten rauskommen mit den ich nicht viel dagegen wiederum argumentieren kann, bis den moment das wir eine lösung finden wo er das gefühl bekommt das ich ihn nicht für blöd halt, das er woll recht hätte.
                              Dann gibtes bei uns immer eine kompromis lösung, so leuft es bei uns ab, (lebhaft aber nicht destrücktiv) keine kommt zu kurs.

                              Kommentar


                              • RE: schau mal unter...


                                deine Mutter scheint sehr einsam zu sein. Hat sie Freunde? Hat sie im Internet Freunde gefunden mit denen sie endlich komunizieren kann?
                                Ansonsten gibt es auch Familienberatungsstellen wo du hingehen könntest und dir Rat holen kannst. Vielleicht kommt da sogar jemand nach Hause um mit deiner Mutter zu reden....

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X