• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weihnachten kommt immer so plötzlich!

    Alle Jahre wieder................................
    ODER: Die Eskalation der Besinnlichkeit.




    Montag, 9. September:

    Schönster Altweibersommer - Noch einmal Menschen im T-Shirt und Sandalen in den Straßencafes und Biergärten.

    Bisher keine Vorkommnisse.

    Dann plötzlich, um 10.47 Uhr, kommt der Befehl von Aldi-Geschäftsführer Erich B:
    5 Paletten Lebkuchen und Spekulatius in den Eingangsbereich!

    Von nun an überschlagen sich die Ereignisse.

    Zunächst reagiert Minmal-Geschäftsführer Martin O. eher halbherzig mit einem erweiterten Kerzensortiment und Marzipankartoffeln an der Kasse.

    15.07 Uhr: Edeka-Marktleiter Wilhelm T. hat die Mittagspause genutzt und operiert mit Lametta und Tannengrün in der Wurstauslage.

    16.02 Uhr: Die Filialen von Penny und Extra bekommen Kenntnis von der Offensive, können aber aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht gegenhalten und fordern ein Weihnachtsstillhalteabkommen bis zum 16. September. Die Gespräche bleiben ohne Ergebnis.

    Dienstag, 10. September:

    07.30 Uhr: Im Eingangsbereich von Karstadt bezieht überraschend ein Esel mit Rentierschlitten Stellung, während zwei Weihnachtsmänner vom studentischen Nikolausdienst vorbeihastende Schulkinder zu ihren Weihnachtswünschen verhören.
    Zeitgleich erstrahlt die Kaufhausfassade im gleißenden Schein von 260.000 Elektrokerzen.
    Die geschockte Konkurrenz kann zunächst nur ohnmächtig zuschauen. Immerhin haben jetzt auch Horten, C&A und Real den Ernst der Lage erkannt.

    Mittwoch, 11. September

    09.00 Uhr: Edeka setzt Krippenfiguren ins Gemüse.

    09.12 Uhr: Minimal kontert mit massivem Einsatz von Rauschgoldengeln im Tiefkühlregal.

    10.05 Uhr: Bei Karstadt verirren sich dutzende Kunden in einem Wald von Weihnachtsbäumen.

    12.00 Uhr: Die neue Dienstanweisung bei Extra:
    An der Käsetheke wird mit sofortiger Wirkung ein frohes Fest gewünscht. Die Schlemmerabteilung von Real kündigt für den Nachmittag Vergeltungsmaßnahmen an.

    Donerstag, 12. September:

    07.00 Uhr: Karstadt schaufelt Kunstschnee in die Schaufenster.
    08.00 Uhr: In einer eilig einberufenen Krisensitzung fordert der aufgebrachte Penny-Geschäftsführer Walter T. von seinen Mitarbeitern lautstark:: Weihnachten bis zum Äußersten und verfügt den pausenlosen Einsatz der von der Konkurrenz gefürchteten CD:
    -- Weihnachten mit Mirreille Matthieu--
    über Deckenlautsprecher. Der Nachmittag bleibt ansonsten ruhig.

    Freitag, 13. September:

    08.00 Uhr: Anwohner der Hauptstraße versuchen mit Hilfe einer einstweiligen Verfügung die nun von Karstadt angedrohte Musikoffensive
    Heiligabend mit den Flippers
    zu stoppen.
    09.14 Uhr: Ein Aldi-Sattelschlepper mit Pfeffernüssen rammt den Posaunenchor
    Adveniat, der gerade vor Karstadt zum großen Weihnachtsoratorium ansetzen wollte.

    09.30 Uhr: Aldi dementiert. Es habe sich nicht um Pfeffernüsse, sondern um Christbaumkugeln gehandelt.

    18.00 Uhr: In der Stadt kommt es kurzfristig zu ersten Engpässen in der Stromversorgung als der von Tengelmann beauftragte Rentner Erwin Z. mit seinem Flak-Scheinwerfer Marke Varta-Volkssturm den Stern von Bethlehem an den Himmel zeichnet.

    Sonnabend, 14. September:

    Die Fronten verhärten sich. Die Strategien werden zunehmend aggressiver.

    10.37 Uhr: Auf einem Polizeirevier meldet sich die Diabetikerin Anna K. und gibt zu Protokoll, sie sei soeben auf dem Minimal-Parkplatz zum Verzehr von Glühwein und Christstollen gezwungen worden. Die Beamten sind ratlos.

    12.00 Uhr: Seit gut einer halben Stunde beschießen Karstadt, Edeka und Minimal die Einkaufszone mit Schneekanonen. Das Ordnungsamt mahnt die Räum- und Streupflicht an.
    Umsonst!

    14.30 Uhr: Teile des Stadtbezirks sind unpassierbar. Eine Hubschrauberstaffel des Bundesgrenzschutzes beginnt mit der Bergung von Eingeschlossenen:

    Menschen, wie Du und ich, die nur mal in der schönen Herbstsonne bummeln wollten.


  • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


    Hallo Anke,
    ist das nicht schrecklich.
    Ich rege mich jedes Jahr aufs neue darüber auf,daß es mit dem Weihnachtsrummel immer früher losgeht.

    Demnächst können wir uns schon im Sommer Nikoläuse kaufen.

    Gruß Nicki

    Kommentar


    • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


      hi anke, der ist gut

      du hast immer so einen leichten hang zum dramatischen. ist vielleicht ein wenig überzogen, trifft aber die realität recht gut. zu weihnachten habe ich dann von weihnachten die schnauze gestrichen voll. überall weihnachtslieder, duftkerzen und dekoration. bevor weihnachten überhaupt richtig angefangen hat, kann man es schon nicht mehr sehen.

      gruss peter

      Kommentar


      • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


        Was hat denn Weihnachten mit Partnerschaft & Co. bzw Trennung zu tun ?

        Kommentar



        • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


          Soviel, wie Deine Geschichte vorhin mit der Realität.

          Kommentar


          • nur sie darf fragen


            Die alte Frustwuchtel ist wieder unterwegs...

            Kommentar


            • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


              Ich habe mir schon einen guten Plan für Weihnachten überlegt.Heilligabend werde ich zu Hause mit meiner Familie feiern,und am ersten Feiertag werde ich,weil ich keinen Bock auf den Rest habe auf unserem Campingplatz fahren.Da werde ich auch nur mit meinem Mann und den Kids meinen Geburtstag feiern.Somit werde ich jeglichen Stress entgehen.
              Was macht ihr denn so an Weihnachten?? Schon dran gedacht???

              Gruß Nicki

              Kommentar



              • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                Hast du Haare auf den Zähnen od nur schlechte Tage ?

                Kommentar


                • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                  hi Kipiis
                  was könnte weihnachten mit partnerschaft und co zu tun haben? ich denke, es gibt nie soviel partnerschaftsstress als zu weihnachten. alle sind gereizt und gestresst. schnell noch da was besorgen, und noch dort hin. dann bei schwiegereltern zum mittag, nachmittag zum kaffeetrinken dort erscheinen usw.
                  jeder versucht gemütlich zu wirken und ruhig, dabei steht fast jeder kurz vor dem explodieren. und wenn dann einer die ruhe weg hat, nervt das die anderen erst recht.

                  gruss peter

                  Kommentar


                  • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                    Sie ist real, was soll der Scheiß.

                    Kommentar



                    • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                      oh ja, verstanden !
                      Gruß K

                      Kommentar


                      • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                        Komisch, ich war vorher beim Einkaufen und habe genau das auch gedacht!

                        Überall stehen Weihnachstdekorationen, Kugeln, Christbaumschmuck, Servietten mit Nikoläuschen und goldenen Sternchen...

                        Ich dachte, es ist zum Ko.....! Heute ist doch erst der 26. Oktober und der Stress geht schon los!

                        Gott sei Dank war ich allein - d.h. ohne Kids - denn jetzt kommt die Zeit wo Mami alles kaufen soll - einfach alles!

                        Die Schweizer sind halt auch nicht besser ;-))

                        Komischerweise gibt es aber dieses Jahr keine Halloween Dekoration, dabei ist es viel näher und seit ungefähr 3 Jahren ist es für die Kids ganz wichtig nach amerikanischem Muster Süssigkeiten betteln zu gehen!

                        Soll mir einer mal erklären, warum das Geschäft mit Halloween dieses Jahr so vernachlässigt wird?

                        Kommentar


                        • Auch DA...


                          ...habe ich Haare! Ja, und ich steh dazu (wenn ich nich gerade liege).

                          <schallendlach>
                          Anke :-))

                          Kommentar


                          • soso...


                            Aber sonst, geht's gut?

                            Kommentar


                            • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                              Jau, Nicki,
                              ich glaube, das machst Du richtig. Weihnachtskind? Au backe! Irgendwie sind Weihnachtskinder gestraft. Nie feiern sie einfach nur Geburtstag - von den Geschenken mal abgesehen. Oder?

                              Wir werden wohl unsere Freunde vom DRK bitten, Schwiegermama an Heiligabend in den 2. Stock zu tragen und nachher wieder ins Heim. Auf die Idee bin ich nicht mal selbst gekommen. Schwache Leistung, was?! :-(

                              Bis denn.
                              Anke :-)

                              Kommentar


                              • Ich bin ein Fake. o.w.T.


                                .

                                Kommentar


                                • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                                  so kann mach auch antworten.Das tut gut, ist ja auch ein Forum, da sollte doch Platz sein für Fragen aller Art.

                                  Fröhöliche Weihnacht überall.

                                  Kommentar


                                  • Wird es?


                                    Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
                                    In NRW könnte es an den Schulferien liegen, die noch bis zum WE gehen. Aber in der Schweiz? Bin ich überfragt.

                                    Grüße
                                    Anke

                                    Kommentar


                                    • Für Halloween-Begeisterte


                                      <http://www.itshalloweenagain.de/>

                                      Ich schnitze auf jeden Fall wieder einen Kürbis (oder auch zwei) mit meiner Tochter.

                                      Grüße
                                      Anke

                                      Kommentar


                                      • RE: manchmal liegt die Lösung nahe aber...


                                        man kommt nicht selber drauf.
                                        Ist doch toll oder nicht. Wieder ein Problem gelöst.
                                        Ja, als Wihnachtskind ist man echt gear.....t.. Aber ändern kann man es ja auch nicht.Also habe ich mich damit abgefunden.Meinen eigenen Geburtstag zu feiern lag mir noch nie so nahe.
                                        Zumal jetzt nacheinender die ganzen Nullen fallen.Mein Mann fängt an und das Geht bis ende nächstes jahr so,mich eingeschlossen. Mein mann hat schon richtig panik,daß er jetzt alt wird.

                                        Gruß Nicki

                                        Kommentar


                                        • RE: Für Halloween-Begeisterte


                                          Danke für den Link, ganz amüsant, obwohl ich die Geschichten alle kenne - plus/minus. Aber gut, sie wieder mal aufzufrischen!

                                          Kommentar


                                          • RE: Für Halloween-Begeisterte


                                            ...hi, anke, hier meldet sich (k)ein halloween-begeisterter! vor ein- zwei jahren singen mit einem mal kinder vor meiner tür! ich, völlig ahnungslos: was soll das, martinssingen ist doch erst am 10. nov.! da klärt mich ein kleiner frecher kerl auf, um welches fest es sich handel! ich sage, komm am 10. nov. wieder, dann bekommst du
                                            was! da hat der mir in einem singsang etwas angedroht und ist gegangen! eine stunde später war mein vorgarten mit klopapierrollen verziert! im letzten jahr haben ich hinter der tür gelauert und hätte mir den kerl gegriffen! was passiert: singsang vor der tür: ich reiß die tür auf; da singen mehrere kleine, süße mädchen, während die mütter im hintergrund warten. also habe ich süßigkeiten ausgeteilt: bin ja schließlich kein unmensch!
                                            soviel zu halloween! sonst wird über die amerikaner geschimpft; und hier wird jeder dreck begierig aufgegriffen!
                                            das sagt einer, der meint, daß es mit unserer kultur immer mehr bergab geht!

                                            Kommentar


                                            • RE: Weihnachten kommt immer so plötzlich!


                                              Hier nicht....:-)))
                                              Hier wird man gnadenlos verschont....

                                              Kommentar


                                              • Faschingszoll


                                                Kennt Ihr das?

                                                Kommentar


                                                • Sischer datt!


                                                  Klaro!
                                                  Hier gibbet gezz immer 2 Zeiten, an denen die Kids mit Tüten nach Leckerkram verlangen:
                                                  Halloween (weil's so schön IN is) und wie gehabt
                                                  St. Martin (je nach Zug-Datum auch mehrfach).

                                                  Ich hab immer eine Auswahl zu Hause.
                                                  Nur wenn die Klingel gar nicht mehr stillstehen will und das dann womöglich auch noch die ganze Woche, dann wird's mir irgendwann zu bunt und ich häng die Glocke aus. Tut mir dann leid, falls es ausgerechnet die Kids aus dem nahegelegenen Kindergarten sind, aber genug ist genug. Irgendwann muss mal gut sein und ein ungestörter Abend mit der eigenen Familie möglich sein. Soweit meine Sicht der Dinge.

                                                  Grüße
                                                  Anke

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X