• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ein Gedicht!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein Gedicht!

    Oh Dunkelheit, oh Dunkelheit
    Hülle mich in dein dunkles Kleid

    Damit niemand sieht
    Was in mir geschieht

    Lass mich vergessen was ich verlor
    Was ich einst noch so beschwor

    Die Seele zerschmettert seit je her
    Treibend in einem großen, dunklem Meer

    Die Qual der Schmerzen nimmt Überhand
    Es ist wie ein großer vernichtender Brand

    Das Wasser zum löschen ist leer
    Und ich verfluche mein Leben immer mehr

    Oh Dunkelheit, oh Dunkelheit
    Hülle mich in dein dunkles Kleid

    Der Kampf dem Ende sich neigt
    Doch meine Seele nicht schweigt

    Sie ruft laut empor
    Doch sie durchdringt nicht das große, dunkle Tor

    Ich stehe am Abgrund des Lebens
    Und will mich ihm endlich ergeben

    Ich will die Ruhe in mir spüren
    Und lass mich von meiner Hoffnung verführen

    Ich stürze mich hinab
    Und dann reißt alles ab

    Die Dunkelheit umgibt mich
    Es ist dunkel und warm ganz und nun ist endlich Schicht


  • buuhhhh das klingt aber recht


    düster.
    hi andré,
    bei deinem nick und vor allem, wenn ich den text lese, fällt mir irgendwie andré heller ein.
    kennst du?

    lg
    xmanrique

    Kommentar


    • RE: buuhhhh das klingt aber recht


      Nein den kenne ich nicht!
      Wer ist das?

      Kommentar


      • RE: Ein Gedicht!


        das ist ein "schönes" gedicht von wem?
        dir?

        Kommentar



        • Sein oder nicht sein.....


          Der Willen irrt,
          Dass wir die Übel, die wir haben,
          lieber ertragen,als zu unbekannten ziehn!
          So macht Gewissen feige aus uns allen;
          Der angeborenen Farbe der Entschließung
          Wird des Gedanken Blässe angekränkelt;
          Und Unternehmungen voll Mark und Nachdruck,
          Durch diese Rücksicht aus der Bahn gelenkt,
          Verlieren so der Handlung Namen...

          Shakespaere "Hamlet"

          Kommentar


          • RE: Ein Gedicht!


            Bin leider im Dichten selbst nicht sehr bewandert, und so behelfe ich mir ganz gerne mit einigen Zeilen des nicht mehr ganz so jungen Hermann Hesse, wenn's denn mal sein muß:

            http://www.lyrik-anthologie.de/lyrik/hesse_stufen.htm

            Kommentar


            • andré heller


              ist ein tja poet, liedermacher, aktionskünstler, unheimlich vielseitiger künstler. ist ein enfant terrible. man mags nicht glauben, ein österreicher :-).
              hat schon immer verdammt gute texte geschrieben.

              lg
              xmanrique

              Kommentar



              • RE: Ein Gedicht!


                Hi
                Ja das ist von mir!
                Danke!

                Kommentar


                • RE: Ein Gedicht!


                  das ist von dir?

                  "ich scheisse mich an" würde ich jetzt sagen..
                  soll heissen ich bin mehr als beeindruckt!!

                  das ist mir echt nahe geganggen, habe mich auch schon mal so gefühlt, naja, aber solche worte finden und so schön ausdrücken, ein welt gedicht, !
                  habe es mir ausgedruckt!!

                  wennst noch eines hast.. post doch!
                  wenns dich nciht stört.. würde sie irrsinnig gerne lesen!

                  ciao
                  nic

                  Kommentar


                  • RE: @xmanrique


                    Also wie soll man das denn jetzt verstehn lieber Xmanrique. Glaubst du nur die Deutschen haben´s drauf???
                    Obwohl ich ehrlich gesagt zugeben muss, dass mir nicht alles gefällt was Heller da oftmals von sich gibt. Naja ist dann wahrscheinlich der Teil, den er sich von deinen Landsleuten abgeschaut hat -"gg"
                    (Sorry für die anderen DE ;-)))

                    LG Shanti


                    xmanrique schrieb:
                    -------------------------------
                    unheimlich vielseitiger künstler. ist ein enfant terrible. man mags nicht glauben, ein österreicher :-).
                    hat schon immer verdammt gute texte geschrieben.

                    Kommentar



                    • RE: Ein Gedicht!


                      hoffe, aber dann, dann es es nicht gerade deine derzeitige Gemütsverfassung widerspiegelt.

                      LG Shanti

                      André schrieb:
                      -------------------------------
                      Hi
                      Ja das ist von mir!
                      Danke!

                      Kommentar


                      • RE: Ein Gedicht!


                        HI Shanti!
                        Doch das spiegelt meine Gemütsverfassung wieder! Leider!
                        :-(
                        André

                        Kommentar


                        • RE: Ein Gedicht!


                          Dank Nic
                          Ja ich habe noch mehr! Eins das ich für meine Ex geschrieben habe! ICh machen ein neuen Therad auf!

                          Kommentar


                          • RE: einmal dabei - einmal daneben



                            So ist es im Leben
                            mal bin ich dabei, mal daneben,
                            so ist es im Leben.

                            Mal ist die Nase vorn
                            der Ehrgeiz erwacht
                            und die eigene Sonne, die lacht.
                            Ich fühl mich gut,
                            hab immer Mut,
                            lebe gern und bin dabei.

                            Tage gibt es im Leben,
                            da bin ich voll daneben.
                            Unzufrieden, alles stört mich sehr,
                            nehm mich nicht an und noch mehr.
                            Kritisch, launig gehts mir dann,
                            stehe im Meckern meinen Mann.
                            Will nicht arbeiten, sieche nur
                            vor mich hin auf weiter Flur.

                            Ich rappel mich auf,
                            versuch mich zu fangen,
                            keiner muss mehr um seines Selbstbildnis bangen.
                            Versuch ihn zu finden,
                            den Mittelweg,
                            doch was ist er - ein kleiner Steg.
                            Ein Leben voller Harmonie,
                            sag du mir, wo gibt es die.

                            Ich denk, so ist es im Leben,
                            mal bin ich dabei, und dann wieder daneben

                            Kommentar


                            • RE: @xmanrique


                              hi shanti,
                              na ich habs doch gewusst, dass wenigstens ein austrianer zum protest geht. ich könn´t ja noch was viel schlimmeres sagen. z.b. austria gehört doch sowieso zu deutschland :-)
                              ne quatsch. bemerkenswerterweise hat österreich ne reihe von interessanten querdenkern.
                              karl krauss, anton kuh(ich denke er wird so geschrieben), ja dann natürlich heller, qualtinger, dann einer, dessen name mir alzheimerbedingt absolut nicht einfällt. halt jetzt arik brauer heisst er.
                              ist schon erstaunlich, welch literarische, poetische potenz sich in einem so kleinen land konzentriert.
                              obwohl doch lauter berge im blickfeld stehn. :-)#

                              liebe grüsse von
                              xmanrique

                              Kommentar


                              • RE: andré heller


                                Tja, dann hoffe ich, dass ich ihm alle Ehre gemacht habe! Denn dann habe ich ja doch was positives an mir!
                                ISt auch schön zu wissen!
                                Aber kennen tue ich ihn trotzdem nicht! Habe schon mit den ganzen deutschen poeten meine Probleme! Ich weiß gar nicht warum man sich das immer an tut, sich die alle zu merken!
                                André

                                Kommentar


                                • RE: andré heller


                                  ja doch, ich bin schon beeindruckt. gedichte schreiben ist doch was kreatives. und ich glaube, man kann sich auch so sehr viel von der seele schreiben.
                                  ich mach das oft nachts auf dem laptop. leider nicht in gedichtform. dazu fehlt mir die begabung.
                                  auf einem seminar sagte der leiter mal zu den teilnehmern.
                                  wenn euer gehirn nicht mehr in der lage ist, die gedanken zu ordnen.
                                  schreiben.
                                  schreiben macht klar.

                                  es stimmt

                                  liebe grüsse von
                                  xmanrique

                                  Kommentar


                                  • RE: andré heller


                                    Hi!
                                    Ich musste gerade ein bisschen schmunzeln! Den Spuch habe ich auch gehört! Bei mir gibt es nur ein Problem! Deswegen kann ich eigentlich nicht wirklich schreiben! Selbst mit der Tastatur!
                                    In meinem Kopf bilden sich die Gedanken zu schnell und oft springe ich von A nach D, dann wieder zu, zu C dann auch nochmal auf D und dann auf B! USW.!
                                    Deswegen schreibe ich imemr so wirr! Ich schreibe oft mir alles von der Seele und wenn ich angefangen habe, dann geht es so ordentlich zur Sache! Dannach tun mir immer die Finger weh! Aber oft hilft es einfach zu wenig, denn ich kriege keine Antworten und das macht mich immer so traurig!
                                    André

                                    Kommentar


                                    • RE: andré heller


                                      das kenn ich mit den schnellen gedanken. klingt für andere oft wie unsinniges geschwafel. das hin und herspringen der gedanken .man muss sich dazu etwas tiefer in die gedanken des anderen versetzen können. sich seine art zu sprechen, seine mimik dazudenken können.
                                      aber für jemanden, der sich reinversetzen kann, oder es wenigstens versucht, ist es sehr interessant. aufschlussreich. darum spricht man ja auch von geistiger verwandtschaft. man weiss, was der andere ausdrücken will, obwohl sich´s recht wirr liest.
                                      gruss von
                                      xmanrique

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X