• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innere Ruhe finden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innere Ruhe finden

    Hi

    ich hatte das Thema schonmal so ähnlich. Jetzt noch mal konkreter. Mir gelingt es nicht meine innere Ruhe wiederzufinden. Ich gehe gegen 1 Uhr ins Bett und bin nach 4 bis 5 min. eingeschlafen. Spätestens gegen 5 oder 6 Uhr bin ich wieder wach. Mir gehen tausend Dinge durch den Kopf, nichts spezifisches. Aufjeden Fall ich kann nicht schlafen. Wenn ich aufstehe bin ich einfach nur müde und abgespannt. Das Gefühl hält sich den ganzen Tag, ich kann mich nicht konzentrieren bin abgespannt , nervös und eigentlich permanent in einer ziemlich , ich sag mal, dunklen Stimmung. Auch Abends gelingt es mir nicht mich abzulenken. Das was ich früher sehr gern gemacht habe wirkt nicht. Lesen und Musik hören nur solange nichts kommt das mich berührt und das geht im Moment sehr schnell. Für PC spiele die etwas anspruchsvoller sind fehlt mir der Nerv. Was kann ich tun? Es ist nicht so das ich grüble oder so, an meine Probleme denk ich nicht, es ist eine innere Unruhe die ich nicht wegbekomme und die mich teilweise lähmt. Jede Aktion kostet mich Kraft.
    Ich schreibe hier weil ich nicht glaube das es körperlicher Natur ist.

    Tolot


  • RE: Innere Ruhe finden


    Hallo Tolot,

    deine Empfindungen kann ich derzeit sehr gut nachempfinden. Allerdings herrscht bei mir keine dunkle Stimmung vor, sondern eine innere Rastlosigkeit, die mich nicht zur Ruhe kommen lässt.
    Laufe momentan sozusagen auf Hochtouren, ohne wirklich was zu bewerkstelligen.:-((

    Ich weiß aber, dass diese Phase bei mir nur vorübergehend ist und versuche mit Meditation die "Ausgeglichenheit" wieder zurückzubekommen.

    Du siehst also, es geht nicht nur dir so. :-))

    LG Shanti











    Kommentar


    • RE: Innere Ruhe finden


      Schon mal die Schilddrüse abchecken lassen??
      Trinkst Du Alkohol,wenn ja in welchen Mengen?
      Rauchst Du Marihuana??
      Welche Probleme hast Du an die Du angeblich nicht denkst,wenn Dir tausend Sachen durch den Kopf gehen???
      Hast Du schon mal ganz profan probiert "Baldrian" zu nehmen..??
      Was wird denn ga ganz konkret "berührt" wenn Du bestimmte Musik hörst??....usw.,usf.....Hmm??

      Kommentar


      • RE: Innere Ruhe finden


        Hi

        Schilddrüse hab ich noch nicht checken lassen. Wäre aber noch mal eine Möglichkeit, da ich eh in Behandlung bin wegen unerklärlichen Fieber mit einem etwas seltsamen Blutbild wobei der Doc aber keine wirkliche Idee hat.
        Alkohol trinke ich kaum und überhaupt nicht regelmässig. Andere Drogen? Nicht das ich wüsste.. Baldrian bleibt wirkungslos. Ich bin eigentlich sowieso schon viel zu ruhig.
        Meine Probleme die mir nicht durch den Kopf gehen, wenn du magst kannst du dich ja hier noch mal kurz einlesen.: http://www.m-ww.de/foren/read.html?n...0&thread=28154
        Irgendwann lerne ich das noch mir den Links. Sorry.
        Ein kleines Update. Meine Trennung läuft ich denke mal in ca. 4 Wochen zieht sie aus, es gibt keinen Stress dabei. Meine Beziehung nach Indien habe ich beendet auch wenn mir das ganz erheblichen Stress gebracht hat.
        Berühren naja ich kann mir im Moment fast nichts antun (Film,Musik, Lesen...) was emotional ist. Ich fühle mich sofort noch mal trauriger als vorher egal ob es um "gute" oder "schlechte" Sachen geht.. Ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll es drückt mir einfach kolossal aufs Gemüt.

        Tolot

        Kommentar



        • RE: Innere Ruhe finden


          klinkt aber nach einer seelischen Verstimmung.
          Mir haben letztes Jahr Antidepressiva da gut geholfen. Die kann man soweit herunterdosieren, dass die Nebenwirkungen nicht mehr krass sind aber der Schlaf dafür möglich.
          Aber Achtung, es gibt welche die schläfrig machen, und welche die aufwecken. Hab sie mal falschrum verordnet bekommen... ohje!

          Kommentar


          • Ruhe finden


            das Schreiben bestätigt meine Meinung im ersten Posting unten.
            Geh zum Psychiater (das ist der richtige Arzt für so Medikamente) und lass dir mal Antidepressiva verschreiben, eine für nachts die schläfrig macht und eine für Tags die aufhellt. Es wirkt wirklich, nicht schnell, aber immerhin. Und mit wenig Nebenwirkungen, du kannst gut damit arbeiten gehen.
            Aber Achtung beim Absetzen der Mittel! Kann einen Rückschlag geben.

            Baldrian und Tee half mir letztes Jahr auch nicht mehr, nichtmal mehr richtig Tranquilizer und Diazepam mit Alkohol. Das zog sich nur in den nächsten Tag hinein, aber wirklich gut schlafen konnte ich damit auch nicht. Es war nur erstmal für den Notfall gut solange bis die Antidepressiva ihre Wirkung entfalteten (2 Wochen).

            Aber innere Ruhe findest du damit nicht. Erst wenn du es verarbeitet hast, kommt deine Ruhe wieder. Das braucht aber Zeit, und solange kommst du schlecht ohne Schlaf aus.

            Kommentar


            • RE: Innere Ruhe finden


              für mich hört sich das auch so an, nach anpassungsstörung (vorstufe von seelischer verstimmung oder depression).

              ich finde in deinem leben ist viel passiert (negatives), deine seele muss sich daran erst gewöhnen.

              mir hat in einer ähnlichen lebensphase (tod der mutter, scheidung, geldsorgen etc.) psychotherapie wunderbar geholfen.

              die meisten kassen zahlen ohne probleme 25 sitzungen wenn du die gründe hierfür angibst (nämlich trennung scheidung o.ä.), bei manchen helfen aber auch psychosomatische kuren ganz gut (keine angst da sind keine verrückten), sondern ganz normale leute, wo sich seelische probleme inform von krankheiten oder schlafstörungen äußern.

              alles gute
              von moni

              Kommentar



              • RE: Innere Ruhe finden


                Hi

                das will ich aber eigentlich nicht. Dazu geht es mir wahrscheinlich noch nicht mies genug. Für solch einen Schritt ist meine Hemmschwelle viel zu hoch.
                Trotzdem danke.

                Tolot

                Kommentar


                • RE: Innere Ruhe finden


                  Aha,jetzt seh ich den Background.Ne,da nutzt auch keine Schildrüsenuntersuchung nix (obwohl schaden kann´s nicht,gelle??)
                  Tja,Tolot,Dich hat´s für´n Augenblick aus der Laufbahn geworfen.In der Regel schafft man das aber wieder dahin zurück.Ich bin nicht der Meinung wie meine Mitposter das man immer sofort zum Therapeuten latschen muss,egal ob´s bezahlt wird oder nicht.
                  Du musst den Wunden die Dir da geschlagen worden sind einfach mal ein bisschen Zeit zu heilen geben.Es gibt da noch keine Wunderheilmitel wo man in die Finger schnippt und wech sind die "Probleme".Probleme im herkömmlichen Sinne scheint es ja nicht zu geben....oder??Will sagen,das Indien-Projekt ist "abgehakt" und die Ehe ist im Begriff "abgehakt" zu werden...ist das richtig so??
                  Gib Dir einfach mal Zeit,geh auf´s Sträßchen,nimm Kumpels mit,geh Dir einen ansaufen...geh Konzerte besuchen,lies gute Bücher...lenk Dich ab,verstehst Du was ich meine??
                  Nicht jede temporär depressive Phase ist therapeutenbedürftig...:-)))

                  Ach,so...das mit den links geht so:
                  <link einsetzen>.....und fertig...:-))

                  Kommentar


                  • Mierda


                    da wollt ich Dir jetzt großartig einen erzählen wie link einfügen geht,und wech isset...also nochmal:

                    Mach ein < und im direkten Anschluss fügst Du den Link ein,und ohne Leertaste oder sonstige Zwischenräume ein weiteres >

                    Kommentar



                    • RE: Innere Ruhe finden


                      ich finde moni hat recht, spricht mir ganz aus der seele

                      aber es heisst auch:

                      jeder ist seines glückes schmied

                      alles gute
                      von marion

                      Kommentar


                      • RE: Innere Ruhe finden


                        sehe ich im Prinzip auch so.

                        Sofern es nicht schon zu sehr ausgeufert ist, schafft man es garantiert auch ohne Therapeuten.

                        Er darf sich lediglich nicht zusehr von seinen Problemen, (auch wenn er meint er denkt nicht daran) runterziehen lassen.






                        Kommentar


                        • RE: Innere Ruhe finden


                          Hemmschwelle??? Nicht mies genug??? Was soll das? Wovor hast Du Angst?? Das Du vor jemanden Schwäche zeigen tust?? Was ein Quatsch!

                          Jedes Problem, das einem Wochen-/Monatelang den Schlaf raubt ist ein mieses Problem. Und wenn man damit nicht alleine fertig wird, dann benötigt man Hilfe. Wenn man die in seinem näherem Umfeld nicht erhalten kann, dann muss da ein anderer her! So einfach ist das! Klar muss man nicht bei jedem bißchen gleich eine Therapie anfangen, aber ist es bei Dir ein bißchen??? Kannst Du wegen einem bißchen nicht schlafen? Das glaube ich kaum.
                          Und wenn man zu einem Psychotherapeuten geht, heißt das noch lange nicht, das man einen an der Klatsche hat, oder gar schwach ist. Nein, denn es gehört auch eine ganz gehörige Portion Mut dazu, sich selbst zu einem Therapeuten zu begeben. Muss man denn erst auf dem Boden kriechen?? Muss man erst 41° Fieber bekommen, dass man begriffen hat, sich Hilfe holen zu müssen? Manchmal kann ein rechtzeitiges Handeln da einem sehr viel Unannehmlichkeiten in körperlichen, als auch im geistigen/psychologischen Sinne ersparen.
                          Natürlich muss jeder selber wissen, wann er meint kaputt genug zu sein, um zu verstehen, das es einer Hilfe bedarf.

                          Die einzige Selbsthilfe die ich ansonsten kenne, Ist ablenken, ablenken, ablenken - leichter gesagt, als getan, gell!?
                          Nebenbei sei gesagt, dass man meist auch erst 5 Probesitzungen machen kann und sich dann erst entscheiden muss, ob man eine Therapie machen möchte oder nicht. Und die werden auch von den Kassen übernommen. Und ich denke, oft hilft es schon, wenn man einfach mal sein Herz jemanden "Auge in Auge" ausschütten kann, der auch noch zuhört! Mir hat es jedenfalls nicht geschadet ...

                          Kommentar


                          • RE: Innere Ruhe finden


                            Hi

                            Meine Hemmschwelle ist eigentlich ganz einfach. Neben dem Eingeständniss vor mir selber das ich nicht mehr klarkomme würde es bedeuten ich müsste reden und zwar über mich. Das kann ich nicht und habe ich noch nie wirklich gemacht. Schon gar nicht mit jemanden den ich nicht mal ansatzweise kenne.
                            Ablenkung, ich weiss, aber von was soll ich mich noch ablenken. Ich grüble nicht. Jeden Gedanken der mein Problemfeld auch nur annähernd streift vermeide ich.
                            Ich weiss nicht mehr was ich noch tun kann, wie gesagt alles was mir sonst geholfen hat abzuschalten versagt.
                            Naja was solls. Irgendwie wird es weiter gehen.

                            Tolot


                            Kommentar


                            • RE: Innere Ruhe finden


                              Wenn man einen nicht kennt, dann lernt man ihn halt kennen ....
                              Und redest Du nicht hier auch über Deine Sorgen? Klar, hier sieht Dich keiner, hier musst Du niemandem in die Augen schauen - aber was wenn Dir das nicht hilft??? Und wenn man es nicht versucht, dann weiß man auch nicht ob es einem vielleicht helfen kann, nicht wahr. Du kannst ja auch erst einmal mit jemandem telefonieren. Das wäre auch noch eine Möglichkeit.
                              Leider kann der eigene Stolz sich etwas einzugestehen auch die Augen vor Möglichkeiten der Hilfestellung verschließen, aber einfach ist das natürlich auch nicht. Ich selbst habe auch lange gebraucht es mir einzugestehen .. aber irgendwann denke ich wirst aucu Du über Deinen Schatten springen. Ich hoffe für Dich, das es dann rechtzeitig sein wird. tolot alles Gute für Deinen Weg.

                              Kommentar


                              • @Katzenauge


                                Hi katzenauge

                                danke für deine Worte. Ich weiss doch das du Recht hast.
                                Hier zu schreiben ist was anderes als reden. Ich kann es nicht. Ich hatte noch nie das Gefühl das es für irgendjemanden wichtig war wie ich mich fühle, bis auf einmal aber das ist jetzt der Hauptgrund warum es mir so mies geht. Da ist noch mehr aber was solls. Für mich ist die Vorstellung das zu tun der reinste Horror und wenn ich es täte die ganzen Gefühle wieder aushalten zu müssen von denen ich eigentlich froh bin das sie weg sind. Vielleicht tue ich es wirklich irgendwann aber im Moment weiss ich nicht was da noch passieren muss. Ansonsten , entweder ich komme klar oder eben nicht dann habe ich halt Pech gehabt.

                                Tolot

                                (der fast am abdrehen ist, aber das gibt sich auch wieder)

                                Kommentar


                                • RE: @Katzenauge


                                  "....täte die ganzen Gefühle wieder aushalten zu müssen von denen ich eigentlich froh bin das sie weg sind."

                                  Bist Du Dir da so sicher, das sie weg sind????

                                  Hallo, Dein Leben ist auch etwas wert, okay!! Nix, einfach Pech gehabt!!!! Du darfst Dich nicht aufgeben, sondern Du musst dagegen angehen. Welcher Weg da der beste ist, ist halt nicht immer klar ersichtlich. Aber die Einstellung "einfach Pech gehabt" klingt nicht sehr überzeugend für einen Kampf gegen die innere Unruhe.

                                  Kommentar


                                  • Hallo Tolot!


                                    Ich habe mir gerade einen Rotwein aufgemacht und meine eMail an Dich abgeschickt.

                                    Bis dann.

                                    Anke

                                    Kommentar


                                    • RE: @Katzenauge


                                      das was tolot schreibt ist leider oft so bei männern, die nicht gelernt haben, über ihre gefühle zu reden.....

                                      so einen hab ich auch zuhause und verzage oft daran, er schleppt wochenlang einen berg mit sich rum udn du kriegst wenn überhaupt nur bruchstücke raus...schwierig...

                                      ich bin darüber oft verzweifelt, warum manche männer nicht über ihre probleme reden können wenn sie was mit gefühlen zutun haben.,..

                                      trotzdem alles gute noch tolot

                                      Kommentar


                                      • RE: Innere Ruhe finden


                                        hab auch ne absolute Tiefphase hinter mir. Ich glaub ich war nahe am Nervenzusammenbruch, so vieles auf einmal... Kommt immer schubweise. Mal besser , mal schlechter. (hab massenhaft Rescue-Tropfen genommen)Es wird sicher besser wenn du erst getrennt lebst (hab ich doch richtig verstanden), ich meine, du kannst dich besser auf dich konzentrieren. Versuch es dir schön zu machen. Und heul einfach, wenn dir danach zumute ist, immer raus damit. Frage, Warum trennt ihr euch denn?

                                        Kommentar


                                        • RE: Innere Ruhe finden


                                          Hi

                                          Nach 14 Jahren Ehe habe ich gemerkt das es eigentlich nie wirklich Liebe war und wir am Schluss nur noch nebeneinander her gelebt haben. Dazu kommt das ich in Indien jemand kennengelernt habe mir der ich neu anfangen wollte. Das ist aber leider ganz anders gekommen. Soweit die Kurzform. Wenn du mehr wissen möchtest , irgendwo weiter oben bei Nerea gibt es einen Link .

                                          Tolot

                                          Kommentar


                                          • RE: Innere Ruhe finden


                                            Mir gings ähnlich. nach 16 Jahren Ehe... Mir wurde schon vor einigen Jahren bewusst, dass ich meinen Mann nich wirklich liebe. War damals bei einer Therapie un ddie erste Frage, die er mir stellte war, "lieben sie ihren Mann?" Das hat mich so verwirrt, weil ich keine Antwort wusste... Und jetzt war ebend die Zeit, sich zu trennen. Aber es ist trotzdem sehr schwer. Man hängt ja trotzdem an denjenigen. Und er hat so einen krassen Schlussstrich gezogen....

                                            Kommentar


                                            • RE: Innere Ruhe finden


                                              hab ein bisschen gelesen. Kann man da gar nichts machen? Ich versteh dich total. Kenn auch jemanden der nicht erreichbar ist für mich... aber du hast schon beendet....?

                                              Kommentar


                                              • RE: Mierda


                                                *grins*

                                                Nerea schrieb:
                                                -------------------------------
                                                da wollt ich Dir jetzt großartig einen erzählen wie link einfügen geht,und wech isset...

                                                Kommentar


                                                • RE: Innere Ruhe finden: Fieber


                                                  Hallo tolot,

                                                  aufgrund des unerklärlichen Fiebers, das Du in einer Antwort erwähnst, würde ich zusätzlich eine/-n Fachärztin/-arzt für Innere Medizin aufsuchen. Dort wird in der Regel eine ausführliche Blutbildanalyse vorgenommen. Auch einige Krankenhäuser bieten ambulante Dienste in diesem Bereich an.

                                                  Insgesamt glaube ich, dass Deine Beschwerden beim Durchschlafen und die von Dir beschriebene Müdigkeit während des Tages auf das Vorliegen dieses Fiebers zurückzuführen sind. (Ich nehme freundlich an, Deine Temperatur liegt knapp über der Grenze zum Fieber.)

                                                  Die Sorgen kommen hinzu und bestärken die schon vorliegende Unruhe im Körper.

                                                  Viele Grüße

                                                  Geri



                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X