• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlaufen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlaufen

    hallo,,,ich weiss nicht,ob ich hier in dem richtigen forum bin,,aber ich versuche es mal,,und hoffe von euch allen und auch von experten einen rat zu bekommen.

    ich bin mit meinem freund den ich sehr sehr liebe,seit einem halben jahr zusammen,habe eine tochter(aus der beziehung vor ihm) und wünsche mir noch ein zweites kind.von dem kinderwunsch weiss er.
    für mich ist es sehr schwierig darüber zureden,weil es mirt peinlich ist,und ich mich schämen müsste,,was ich auch te glaubt mir.
    obwohl verhütung ein ternstzunehmendes thema ist,haben wir uns die ersten wochen nie darüber unterhalten,irgendwann kam es zur sprache,,,,und er fragte mich ob ich verhüte(hatten bis dahin auch nie mit nem kondom GV)
    ich sagte JA,,,
    ob wohl das nicht stimmte,,ich habe zwar die pille,,,nehme sie auch,,aber sehr sehr unregelmäßig,,,oder mal garnicht,,,,dementsprechend,,bin ich vor einer schwangerschaft garnicht geschützt.
    ich wünsche mir ein kind vom ihm,das weiss er auch,(doch für ihn ist es dezeit nicht der richtige zeitpunkt),er weiss aber eben nicht,das ich die pille unregelmässig oder so gut wie kaum einnehme,,,ich nehm sie eigendlich nur zum schein.

    ich weiss das es fies ist,,,da ich ihm ein kind unterschieben würde,,,oder meinen würde,,ich habe sie vergessen.und deshalb schwanger bin,sollte es klappen.
    doch der kinderwunsch ist so arg gross das ich es nicht lassen kann,,,die pille weg zulassen,,,und immer wieder aufs neue zu versuchen.
    ihr werdet sicher fragen fragen was ich mir von derart abartiges erhoffen würde,,,,,,
    im grunde genommen,,,nix,,bis auf ein kind von ihm,,,,ich erwarte von ihm kein finanzielle unterstützung(sollte er mich verlassen),auch nicht auf mehr geld,,,,nein,,,ich möchte mit ihm einfach ein gemeinsames kind(im grunde genommen derzeit,gegn sein willen ich weiss)etwas gemeinsamens,,,unsere bez,,vertiefen,,,unsere liebe,,in etwas wundervolles zugeben.

    so,,,das alles sowieso schon schlimm genug,,,gerade weil ich ihn liebe sollte ich ihm auch die chance geben,sich die zeit zunehmen,,,bis es für ihn die ichtige zeit gekommen ist.
    seit ein paar tagen ist es aber so,,das ich es nicht aushalte ihn so derart zu hintergehen. belügen und sein vertrauen zu missbrauchen.
    ich traue es ihn auch nicht zu sagen,,,weil ich mir für das schäme,und möchte am liebsten davon laufen und die beziehung beenden,,,,weil ich ihm nicht mehr in die augen blicken kann.ich bin ihm gegenüber nicht ehrlich gewesen und diesbezüglich ihn nur belogen,,ich möchte das es ein ende hat.
    ich weiss auch,das ein unding ist euch nach rat zu fragen,aber ich möchte alles wieder in einem normalen zustnd bringen ohne lügen und vertrauensmissbrauch,,,bitte HELFT MIR



  • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


    Das Thema hatten wir schon mal und ich sachs nochmal.
    Deine Vorgehensweise finde ich nicht richtig allerdings frag ich mich warum er nicht schon früher nach der Verhütung gefragt hat?

    Du belügst Ihn aufs Mieseste.

    Gruß Zoe

    Musst Du nicht übel nehmen wenn ich so reagiere aber das ist meine Meinung.

    Kommentar


    • kein problem!


      nimm die pille regelmäßig, und gut is

      Kommentar


      • Fehler machen wir alle...


        ...der eine früher, der andere später. Wie schwerwiegend die sind, das ist Geschmacks- bzw. Ansichtssache.

        Wichtig ist nur eins:
        Du kannst die Vergangenheit nicht ungeschehen machen, aber eine Erkenntnis dazu nutzen, künftig den gleichen Fehler zu vermeiden. Wenn Du meinst, dass es falsch für euch ist, wenn Du weiter lügst und ihn in falsche Sicherheit wiegst, dann sorge dafür, dass Du nicht weiter lügst und den Schein aufrecht hälst. Ändere Dein Verhalten für die Zukunft.

        Du kannst, wie Petronius schon sagte, einfach die Pille nehmen und auf Nummer sicher gehen - dann brauchst Du dem Männe auch nicht auf die Nase zu binden, dass er da bisher einen ungerechtfertigten Vertrauensvorschuss geliefert hat.

        Oder Du kannst sagen, dass Du ab jetzt keine Pille mehr nimmst, weil Du jetzt ein Kind willst und zwar auf die Gefahr hin, dass er dann entsetzt den Rückzug antritt - was nicht unausweichlich so kommen muss, aber kann. Darauf solltest Du vorbereitet sein.

        Mit dem inneren Konflikt leben, musst Du nicht. Du hast es in der Hand, ein Ende zu setzen. Mach das so, dass Du damit glücklich wirst, aber betrüge nicht Dich selbst und auch nicht einen Mann, der Dir vertraut. Das macht Dich - wie Du ja selbst schon gemerkt hat - auf Dauer nicht glücklich.

        Alles Gute!

        Anke

        Kommentar



        • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


          Hallo belfrutta,
          das ist wirklich hammerhart,was du da für ein Spielchen treibst.
          Um der Sache ein Ende zu setzten,mußt du ihm die Warheit sagen.Das bist du deinem Freund schuldig.Und wenn du unbedingt ein Kind von ihm haben möchtest,solltest du ihm deine Gründe erklären und dich mit ihm einigen.Ich habe meinem Mann damals beim ersten mal gesagt,daß ich nicht die Pille nehme,und er für die Konsequenzen mit aufkommen muß,wenn etwas passiert.Denn für Verhütung müßen immer beide für sorgen.
          Du traust es dich nicht,ihm deine Lügen zu sagen,aber du hast dich doch auch getraut,ihn anzulügen,deshalb wäre es nur Koreckt.wenn du ihm die Warheit erzählst.Wenn er dich liebt,dann wird er dich verstehen,und wenn er kein Kind möchte,dann kann er ja für die Verhütung aufkommen.Aber sage ihm Die WARHEIT.

          Liebe Grüße

          Nicki

          Kommentar


          • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


            Warum willst Du es ihm erzählen, bist Du schwanger?

            Wenn nicht, dann versuche nicht Deine eigenen Schuldgefähle auf ihn abzuwälzen indem Du ihn mit Deinen falschen Handlungen belastest - es ist nicht seine Geschichte, es ist Deine.

            Nimm in Zukunft die Pille regelmäßig und überleg Dir vielleicht einmal warum Du Dir jetzt so zwanghaft ein Kind von einem Mann wünschst, den Du gerade einmal ein halbes Jahr kennst und der diesen Wunsch ganz offensichtlich nicht oder noch nicht verspürt. Ein Kind, das nur von Dir, nicht aber auch von ihm gewünscht ist, würde vermutlich nicht Eure 'Beziehung vertiefen oder Eurer Liebe etwas wundervolles geben' sondern genau das Gegenteil bewirken.

            Wenn jemand in Beziehungen so zwanghaft handelt wie Du das gerade machst, ist so gut wie immer irgendwo ein Wurm drinnen. Wie sieht Dein Wurm aus?

            Kommentar


            • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


              (ich wünsche mir ein kind vom ihm,das weiss er auch,(doch für ihn ist es dezeit nicht der richtige zeitpunkt)

              Erläutere das bitte mal näher!

              Kommentar



              • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


                Versteh ich jetzt nicht, meinst Du mich?

                Kommentar


                • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


                  amica,,was verstehst du nicht,,,,,,sags mir,,ich versuchs zu beantworten

                  Kommentar


                  • RE: vertraueN MISSBRAUCHT,und am liebsten davonlau


                    Ich verstehe Friseuses Beitrag nicht falls er an mich gerichtet war.

                    '(ich wünsche mir ein kind vom ihm,das weiss er auch,(doch für ihn ist es dezeit nicht der richtige zeitpunkt)
                    Erläutere das bitte mal näher!'

                    Ich glaub aber inzwischen, daß sie nicht mich, sondern Dich gemeint hat. Bin heute offenbar nicht ganz fit (Opfer des Föhns) :-)))

                    Kommentar



                    • Meinst Du jetzt...


                      ...den Föhn in Bayern (oder so) oder den beim Friseur?

                      Hab gerade das Bild von Susi Sorglos vor meinem geistigen Auge.

                      <schallendlach>
                      Anke

                      Kommentar


                      • RE: Meinst Du jetzt...


                        Weder noch, ich meine den, den es derzeit in Österreich gibt. Es ist viel zu warm für die Jahreszeit, mir ist heiß in meinem Pulli und ich steh irgendwie total neben mir. Ich habe schon einen Liter Cola intus um die Augen aufzubringen, aber das scheint heute auch nichts mehr zu bringen.

                        <großesseufz>
                        amica

                        Kommentar


                        • RE: Meinst Du jetzt...


                          Geh nach Feierabend ins nächste Heurige oder wie das bei euch heisst - bei uns ist es der Biergarten. Oder geh schwimmen. Und zieh um Himmels Willen den dicken Pulli aus (aber nich im Büro!!!!!).

                          :-)))
                          Anke
                          (die gestern auch deutlich zu dick angezogen war und heute draus gelernt hat - ich brauch jetzt nen Kaffee)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X