• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vertrauen in der Partnerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vertrauen in der Partnerschaft

    Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich bin in meiner derzeitigen Beziehung an und für sich sehr glücklich. Meine Freundin (25) zeigt mir (28), dass Sie mich liebt und ich tue das genauso. Im Prinzip gibt es keinen Anlass, an irgendetwas herumzunörgeln bzw. Zweifel an der Dauerhaftigkeit unserer Beziehung zu haben; bis auf die hin und wieder kleinen Wehwehchen des Alltags ist also alles in bester Ordnung.
    Trotzdem falle ich immer wieder in ein negatives Gedankenmuster, dass mich ziemlich belastet. Und zwar geht es um das Thema Vertrauen. Meine Freundin arbeitet als Flugbegleiterin bei einer großen deutschen Fluggesellschaft. Aus diesem Grund ist sie von berufswegen öfters über mehrere Tage nicht zu Hause. Anstatt mich in dieser Zeit auch mal über meinen persönlichen Freiraum zu freuen, wie etwa die gemeinsame Wohnung für sich alleine zu haben oder etwas mit Freunden unternehmen zu können, vermisse ich sie unendlich und es geistern mit leider ständig Gedanken hinsichtlich dem Treu sein durch den Kopf. Irgendwie habe ich dann permanent Zweifel, was sie wohl gerade macht. Ich spinne mir dann immer die dümmsten Sachen zusammen, von wegen dass sie vielleicht gerade mit einem Kollegen oder Piloten ins Bett steigt etc. Wenn Sie mir z.B. vor einem Flug sagt, dass sie einige der Crewmitglieder kennt und sie abends dann irgendwo noch was trinken gehen wollen, habe ich sofort Angst das irgendetwas in dieser Richtung passiert.
    Ich habe mich schon oft gefragt, wieso ich so denke. Eine plausible Antwort konnte ich bisher nicht finden. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich in unserer Beziehung als der Schwächere fühle; meine Freundin ist selbstbewusst, sieht sehr gut aus und ihr schauen viele Männer hinterher, besonders auch die Passagiere lassen gelegentlich eine Bemerkung fallen (erzählt sie mir seltsamerweise immer, obwohl ich gar nicht nach so was frage). Damit habe ich ehrlich gesagt ein Problem. Ich meine, ich sehe auch nicht schlecht aus, bin mir darüber bewusst, wie ich auf andere Frauen wirke, worüber sie sich im übrigen auch des öfteren „beschwert“. Aber ich schaffe es einfach nicht, mein Selbstwertgefühl dahingehend aufzumöbeln, die ganze Sache viel gelassener zu sehen und ihr auch während ihrer Abwesenheit zu vertrauen.
    Vielleicht hat es aber auch damit zu tun, dass ich die Erfahrungen aus meinen vergangenen Beziehungen (habe betrogen, bin betrogen worden) noch nicht richtig verarbeitet habe, obwohl das ja alles schon länger her ist.
    Eine andere Sache ist halt noch, dass der Sex mit meiner Freundin nach 1,5 Jahren Beziehung bereits ziemlich nachgelassen hat. Wir haben darüber schon sehr viel gesprochen; sie meint, dass ihr der Sex im Laufe unserer Beziehung nicht mehr so wichtig ist, sie es stattdessen viel mehr genießt, mit mir zu kuscheln oder so vertraut zu sein. Eigentlich habe ich an der Ehrlichkeit dieser Aussage keinen Zweifel, trotzdem denke ich manchmal, dass sie vielleicht deshalb keine Lust mehr auf Sex hat, weil sie sich anderweitig auf ihren Reisen vergnügt. Ich tue ihr Unrecht mit diesen Gedanken, ich weiß, aber ich kriege sie einfach nicht aus meinem Kopf.

    Ich liebe meine Freundin sehr, vielleicht schon zu sehr (wenn es das gibt), weil ich mich im Prinzip ja selbst verrückt mache. Wie gesagt, es gibt eigentlich keinen Grund, misstrauisch zu sein.

    Wie denkt Ihr darüber ? Habt Ihr Gedankenansätze, wie ich dieses Misstrauen ablegen kann ?


  • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


    Deine Angst ist eine Urangst.
    Sie liegt im limbischen System (Uraltgehirn, Emotions-Areale im ZNS) verborgen.
    Du kannst bewusst denken was Du willst, dieses Urmisstrauen ist nicht zu ändern, solange Du sie liebst.
    Vermutlich ist dies so zu begründen:
    Kinder aufzuziehen war uns ist anstrengend und fordert seinen Preis in vielerlei Hinsicht.
    Seit Urzeiten wußte die Frau, welche mit sehr vielen Männern Sex hatte, zwar nie genau, welcher der Herren nun der Vater ist, aber eines wußte sie bei ihren Schwangerschaften immer ganz genau, daß sie die Mutter ist.
    Deswegen haben Männer vermutlich schon immer versucht die "Greensleeves" zu domestizieren
    Dies mag einer der archaischen Gründe sein, warum die Framingham Studie, die in England über 3 Jahrzehnte lief, u. a. zeigte, dass Männer, welche mit Frauen zusammenleben, die ausser Haus Karriere machen, statistisch gesehen dreimal häufiger ein Herzinfarkt zu erleiden haben, als Männer, die mit "Nur" - Hausfrauen zusammenleben.
    Ein trautes Heim zu zweit ist eine gute Infarktvorbeugung.

    so und nun schlag mich, lady greensleeve...

    Kommentar


    • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


      ich sitze hier und grinse breit...
      Jooo, Framingham, da hast Du sicherlich nicht ganz unrecht. Nur, der eine leidet, der andere wills nicht wahr haben...

      Oder anders ausgedrückt, für Jonas:
      Das wirst Du aus Deinem Kopf nicht so ganz einfach raus bekommen. Aber, dass Du weißt, dass Du Deiner Freundin unrecht tust, ist ja mal ein guter Anfang.
      Ich denke, die Zeit tut das Ihrige.
      Und trotzdem wirst Du auch in 50 Jahren noch Anflüge von Eifersucht haben, wenn das nun mal eine Eigenschaft von Dir ist.
      Nur werden diese Gedanken wahrscheinlich seltener (wenn Deine Freundin jahrelang bewiesen hat, dass Du Dir keine Sorgen machen musst).

      Kommentar


      • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


        framingham schrieb:
        "Seit Urzeiten wußte die Frau, welche mit sehr vielen Männern Sex hatte..."
        -------------
        Was ist denn, wenn das von Anfang an eine zweckdienliche Annahme war?
        Die Profilerin

        Kommentar



        • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


          naja, in urzeiten wusste man ja erst mal gar nicht so genau, wie die kindlein da reinkommen (clitoris war ein schlichtes leitorgan, umd die richtige öffnung zu finden (ist aber jetzt kein angriff auf die anal fixierten unter uns)), sex machen war einfach nur schön, so wie heute auch (aber nur vielleicht), ja, und als man dann langsam den zusammenhang erkannt hat, er zur jagd musste, weil alle hunger hatten, der schwächliche heidelbeerpflücker aber nicht mit jagen wollte, also bei den frauen blieb, da enstand das ganze ungemach so nach und nach...

          ja, deswegen mögen richtige jäger auch keine heidelbeerpflücker, weil die grinsen immer so relaxed.
          aber das hatten wir schonmal im sexforum

          Kommentar


          • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


            Hallo Jonas
            Ich kenne das, was du hier schreibst!
            Mein Partner und ich sind nun 2 1/2 Jahre zusammen. Haben zusammen eine Wohnung und sehen uns jeden Tag, dass ist vielleicht etwas der Unterschied zu deiner Beziehung! Als wir uns kennenlernten war er in einer Beziehung und ich auch! Wir sind dann quasi beide fremdgegangen und hatten was zusammen! von daher weiss ich, dass er fremdgehen *kann* und er weiss auch, dass ich es auch kann! Ich habe mich immer rausgeredet indem ich sagte, dass mir mein damaliger Freund nicht viel bedeutete, was durchaus auch stimmte! So eine Beziehung würde ich heute nicht mehr führen!

            Wir lieben uns sehr, aber die Vertrauensfrage ist auch bei uns immer vorhanden! Er wurde mal zimlich von einer Frau hintergangen und verarscht, hat also schlechte Erfahrungen gemacht! Das schiebt er immer vor, wenn er wieder mal eiversüchtig oder mistrauîsch ist! Er hat dauernd angst mich zu verlieren! Zudem kommt, dass ich doch etwas verschlossen bin, und da meine Probleme habe mich auszudrücken und mich mitzuteilen! Er meint dann, wenn ich etwas kommunikativer wäre, und ihm mehr erzählen würde könnte er mir auch besser vertrauen.....

            Ja, was ich eigentlich sagen will, wir lieben uns wirklich sehr, und auch wir zeigen und sagen und das oft, aber trotzem, sind wir immer beide unsicher und mahlen und die dümmsten Geschichten aus, sind in Sorge und eifersüchtig!
            Was ich dazu sagen möchte und das belastet mich auch sehr, ist, dass ich anfangs unserer Beziehung ganz und gar nicht so war! Aber durch sein ewiges Mistrauen bin auch ich so geworden! Ich weiss auch nicht, irgendwie habe ich mir das angelernt! Und wenn er mal später nachhause kommt, denke ich schon weiss der Kuckuck was!
            Ein Beispiel letztes Wochende, wir waren zuhause. Sein Natel steht immer am selben ort! Ich habe gesehen dass er eine SMS bekommen hat! Ich habe ihn aber nicht darauf aufmerksam gemacht, später hat er es dann selbst entdeckt und statt, dass er es gleich gelesen hat, hat er es in seine Hosen gesteckt, ging damit auf Klo, ging damit die Wäsche waschen im Keller, was er sonst nie macht! Ich hatte das Gefühl er versteckt es vor mir, da er auf ein SMS wartet, oder was auch immer!
            Ja, dass sind so Beispiele, die mich total aus dem Konzept bringen, dabei, muss da garnicht dahinter stecken. Er hat mir dann auch einen Tag später als ich ihn darauf angesprochen habe gesagt, dass es eine Kollegin von früher war, und die schreibt immer so Witzchen...

            Es stresst mich ungemein, solche Kleinigkeiten und ich weiss nicht was dahinter steckt..... Das ist für mich so ein Grund, dass ich einen Tag nicht mehr klar denken kann und mich frage ob er mir wohl was verheimlicht!
            Es kommt sogar soweit, dass ich anfange in seinen Sachen rumzuschnüffeln, und *etwas zu finden* Was mir dann einen Tag später schon wieder Leid tut und ich habe ein schlechtes Gewissen!

            Siehst du Jonas, du bist nicht der einzige der sich so verrückt macht!
            Aber wir machen uns das Leben so einfach wahnsinnig schwer, und ändern können wir ja doch nichts!

            Aber dauernd hört man, list man oder sieht im TV, dass überall betrogen wird, man geht fremd wie das die normalste Sache der Welt wäre, und es früher oder später überall passieren wird!

            Auch aus meinem Freudeskreis gibt es einige solche Geschichten, und die kommen mir dann in den Sinn! Menschen die über Jahre betrogen werden ohne das sie nur irgendetwas mitkriegen!

            Ich möchte doch nur, dass wenn wirklich mal so ein Fall auftretten sollte, das wissen wir ja alle, dass es das geben kann, dann will ich das wissen! Ich will wissen, wenn er sich für eine andere intressiert, oder gar was mit einer hatte!

            Ich weiss nicht wie du dein Misstrauen loswerden kannst, ich weiss ja auch nicht wie ich meins loswerde!

            Hoffe nur, dass ich das bald mal in den Griff kriege, denn es macht mich wirklich krank, und es schadet der Beziehung!

            Kommentar


            • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


              Du bist sehr ehrlich, ich will hoffen, dass Du nicht zu krass enttäuscht wirst, dass du begreifst, dass sexuelle Treue nicht sooo wichtig ist, wie wir es intuitiv meinen fühlen zu müssen, entspann dich einfach, gönn deinem partner sein glück, was du nicht weißt, macht dich nicht heiß, nur verletzen lass dich nicht, hörst du !
              wer dich durch sein sexualverhalten wirklich verletzen will, dass du einen schaden erleidest, der ist deiner lieben seele nicht wert.

              Kommentar



              • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


                Hallo Manüle,

                Deinen Worten ist nichts mehr hinzuzufügen. Du hast nochmal im Detail geschrieben, was auch ich fühle bzw. ich erkenne deutliche Parallelen zu meiner Beziehung.
                Auch wenn Du mir keinen direkten Ratschlag geben konntest tut es verdammt gut zu wissen, dass ich nicht der Einzigste mit solchen Problemen bin.

                Ich danke Dir ganz doll.

                Kommentar


                • als menschenrecht akzeptieren


                  Erklärung sexueller Rechte

                  - Das Recht auf sexuelle Freiheit.

                  - Das Recht auf sexuelle Autonomie und auf die Unverletzlichkeit und den Schutz des sexuellen Körpers.

                  - Das Recht auf die sexuelle Privatsphäre.

                  - Das Recht auf sexuelle Gleichbehandlung.

                  - Das Recht auf sexuelle Lust.

                  - Das Recht auf den sexuellen Ausdruck von Gefühlen.

                  - Das Recht auf freie sexuelle Verbindung.

                  - Das Recht auf freie und selbstverantwortliche Wahl bei der Fortpflanzung.

                  - Das Recht auf sexuelle, wissenschaftlich fundierte Information.

                  - Das Recht auf umfassende Sexualerziehung.

                  - Das Recht auf sexuelle Gesundheitsvorsorge und Gesundheitspflege.

                  Kommentar


                  • RE: @ manülé


                    ho ho ho...

                    liebe manülé!

                    zu deinem satz muss ich aber eine aussage machen! du schriebst :
                    "Ich möchte doch nur, dass wenn wirklich mal so ein Fall auftretten sollte, das wissen wir ja alle, dass es das geben kann, dann will ich das wissen! Ich will wissen, wenn er sich für eine andere intressiert, oder gar was mit einer hatte! "

                    ich bin selber ein mensch der leiber einmal die faust aufs aug hat, als jeden tag eine watsche!
                    bzw.. leiber ein ende mit schrecken als eine schrecken ohne ende!

                    ich habe die selbe erfahrung gemacht, hatte ein mädchen sie einen freund ich meine mädchen, aber wir fanden zusammen! da wir beide aber wussten wie wir sein konnten war uns doch nie alles ganz geheuer! und so ging dass eine weile dass wir jeder mit vielen leuten was hatten, aber insgeheim uns doch liebten!
                    tja und als wir dann endlich davon sprachen dass wir 2 eine beziehung haben sollten, passierte mir, aufgrund vieler sachen, ich hatte angst etc, in einer disco das, cih mit einem mädche da stand, und sie begann mich zu küssen, und ich habe sie gleich weggestossen!
                    so schnell man dass in einem alkohol konsum merkt, aslo 5-10 sekunden!

                    tja.. und als ich ihr das dann sagte weil ich ihr beweisen wollte dass ich ihr treu bin und ewig ehrlich sein will! habe ich damit erreicht dass ihr mistrauen endlich bestätigt wurde und alles zerstört wurde!

                    also ich meine nicht dass du es wissen solltest! shcon wissen wenn es jemand anderen gibt oder das interesse schon an einer anderen person vorhanden ist, aber ein kleiner ausrutscher, vielleicht ein kurzer kuss, kann viel mehr bestätigung für nicht nötiges mitstrauen sein, als mann so denkt!!

                    ich erkenne nur, dass du auch schon gesehen hast wie traurig und naiv menschen sein können, die von ihrem partner hintergangen werden und nichts mitbeokmmen! und wer möchte schon zu diesen menschen gehören!
                    aber verhindern kann man es nicht, misstrauen führt vielleicht sogar auf diesen weg!
                    also wenns der partner machen will, dann mahct ers ob du misstrauisch bist oder nicht!

                    tja.. du schreibst hier sehr offen, wahrscheinlicher viel offener als du zu deinem freund schon jemals warst! ich kann dir nur von meiner seite her bestätigen, dass du vielleicht durch deine verschlossenheit ein klein wenig interessanter wirkst, aber auf lange zeit solltest du beginnen dich etwas mehr zu öffnen!
                    zuviel ungewissheit kann einer beziehung nicht so gut tun!

                    tja.. hoffe ich habe meinen punkt rübergebracht..

                    Kommentar



                    • RE: Vertrauen in der Partnerschaft


                      leiber jonas, also ich möchte sagen, dass ich auch vom typ her eher solche gedanken schmiege!
                      kann manchmal nicht anders, auch wenn ich versuche den besonders "coolen" raushängen zu lassen, kommen mir ab und dann die blödesten gedanken!

                      ich meine persönlich diese gedanken kommen von dem spiel das leute miteinander spielen!!
                      genauso wie manülé und ihr freund wissen wie man betrügt und betrogen wird..
                      also wie menschen miteinander spielen spielst du mit deiner freundin!
                      so sachen dass sie dir erzählt wenn ihr männer vielleicht tolle komplimente machen, können ein toller aufheizer, für ein bisschen eifersucht - schöne eifersucht sein - und pepp in die beziehung bringen, aber wenn sich 2 leute auf dauer eifersüchtig machen, und vieleicht noch nicht das nötige vertrauen da war, oder einer der partner vielleicht ein problem mit der lebensart des anderen hat (z.b. dass sie oft weg ist) kann das für viele - unnätige probleme sorgen!


                      zu dem punkt, weis zwar nicht mehr genau, aber du schriebst, dass sie dir doch auch vorwirft, so quasi dass du mit anderen flirtest?
                      in dem absatz wo du schreibst dass du weist was du für eine ausstrahlung auf andere hast!!

                      tja meine meinung dazu... leute werfen anderen leuten genau dass vor, wo sie selber wissen ihre fehler zu haben!!


                      zum abschluss... fand den post von frammingham sehr interessant! und meine auch, du kannst zwar versuchen deine blöden gedanken zu überspielen meine aber die kommen immer wieder!
                      du musst versuchen damit zu leben! und irgendwann hören sie wahrscheinlich auf! du musst nur dafür sorgen dass sie nicht zu sehr auf deine stimmung gehen! bzw. diese beeinflussen dass kann viel zerstören!!

                      dass sie sehr gerne mit dir kuschelt und das vertrauen geniest finde ich persönlihc sehr schön! wie ich "behaupte" ist sowas ein punkt den manülé z.b. nicht kann! ihr freund würde sich sowas sicher wünschen!!

                      würde gerne wissen was für eine person deine freundin ist, aber gerade so "karriere" frauen die viel show haben, und eine harte haut haben müssen um mit kunden kollegen etc, zurecht zu kommen, fühlen sich sicher sehr wohl bzw.. ists ein riesiger liebesbeweis dass sie gerne mit dir kuschelt!!

                      tja.. und sexuelle aktivität kann man nicht erzwingen - reden ist wohl das falsche! zu mindest meiner meinung nach - setze sexuelle akzente, verführe sie, koche für sie, ich weis doch nicht worauf ihr steht,
                      abre es sollte doch ncoh nicht jegliche sexuelle spannung und die ganze chemie verloren gegangen sein oder?

                      Kommentar


                      • RE: @ manülé


                        Lieber Pick_Nic

                        Du willst mir damit sagen, dass so ein kleiner Kuss immer mal passieren kann, und man dass dann dem Partner besser nicht verklickert, weils ja nicht von Bedeutung war!
                        Das kann ich schon nachvollziehen, aber dazu muss ich sagen, passierte mir dass auch schon, aber immer nur in dem Fall, wenn man es auch irgendwie darauf anlegt! Man flirtet rum, trinkt ein bisschen, und dann zum schluss noch ein wenig rumknutschen und man verschwindet wieder! Gabs bei mir auch schon..... aber nicht sein ich in dieser Beziehung bin! Ich will hier nicht beschwören, dass es mir nie passieren könnte! aber bis jetzt gab es nicht annähernd so eine Situation!

                        Trotzdem, falls mir sowas passieren würde, würde ich mir sicher auch 2-mal überlegen: sag ichs jetzt ,oder nicht!
                        Ich kann dir keine Antwort geben!

                        Noch was zu meiner Verschlossenheit und dass ich mich öffnen soll!
                        Das ist mir klar, das es einer Beziehung schadet wenn man zu wenig kommuniziert! Und glaub mir, ich arbeite an mir! Ich lese Bücher über das Thema und versuche bewusst mehr zu reden und meine Gefühle auszudrücken.....
                        und es ist nicht so, dass ich mich nicht öffnen will! Ich bin seit meiner Kindheit so, und es ist nicht so einfach sich zu ändern! Mir war das früher nie bewusst, jedenfalls nicht so richtig... und ich hatte meinen ersten Freund mit 19, und erst mein jetztiger Freund hat sich disbezüglich geäussert, dass ich verschlossen bin und wenig rede!
                        Aber lassen wir dieses Thema, das ist eine ganz andere Geschichte und gehört nicht hirhin!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X