• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warum Lügen und Geheimniskrämerei

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum Lügen und Geheimniskrämerei

    Hi,

    vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben und mir weiter helfen. Ich habe im letzten Jahr einen sehr liebevollen Mann kennengelernt. Aber von Anfang an war es schwierig. Er hat von Problemen gesprochen, über die er aber mit mir nicht reden kann und will. Die Beziehung wurde dann wegen dieser Probleme leider ziemlich schnell von ihm beendet. Aber der Kontakt ist nie abgebrochen und wir hatten dann soetwas wie eine Freundschaft mit Verhältnis. Nun habe ich inzwischen immer mehr Dinge über ihn erfahren, wo ich merke, daß er mir nicht die volle Wahrheit gesagt hat oder einfach kein Vertrauen hat. und nichts sagt und nur mauert. Er hat mir zwar gesagt, daß er finanzielle Probleme hat, aber z.B. nicht daß er die eidesstattliche Versicherung leisten mußte. Warum hat er kein Vertrauen zu mir? Ich habe ihm von Anfang an gesagt, daß mir Geld nicht wichtig ist. Und warum kommt er immer wieder "zurück". Ich spüre, daß er mich sehr gerne hat. Aber immer wenn es emotional wieder enger wird läuft er vor seinen Problemen davon. Was soll ich machen? Ich kann nicht gegen meine Gefühle an und merke, daß ich ihn immer noch liebe abe keine Kraft mehr habe. Was kann ich tun?



  • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


    zunaechst empfehle ich dringend Schwanitz:

    Maenner, eine Spezies wird besichtigt.

    Darin steht Erhellendes.

    Wenn Maenner mit Informationen zurueckhalten, heisst das nicht notwendig, dass sie kein Vertrauen haben. Manchmal ist es ihnen peinlich, manchmal nicht der Rede wert, manchmal laestig. Bei Frauen bedeutet Naehe, dass sie ueber alles und jedes reden koennen. Das ist sogar noetig, damit sie Naehe zelebrieren koennen. Vor so viel Naehe laufen Maenner aber gelegentlich davon. D.h., zuhoeren koennen sie zur Not, aber nicht ihrerseits reden. Es ist oft zu beobachten, dass Maenner sich verschliessen. Daher wohl auch sein Mauern.

    Eine Schwierigkeit, mit der Frauen oft nicht klarkommen, ist dass der Mann am Anfang der Beziehung anders zu sein scheint. Wenn er dann spaeter wieder ganz er selbst wird, verstehen sie die Welt nicht mehr.

    Wie gesagt, Schwanitz!

    Kommentar


    • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


      warum machst du seine probleme zu deinen?

      er will ganz offensichtlich eine recht unverbindliche beziehung mit dir. ob und welche finanziellen probleme er hat, ist sein bier, nichts verpflichtet ihn dazu, dich da ins vertrauen zu ziehen

      wir männer lösen unsere eigenen probleme eben lieber selber, als andere da mit reinzuziehen

      von welchen "lügen" sprichst du?

      Kommentar


      • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


        tja.. du kannst ihn nicht zwingen dir zu vertrauen!

        ich beziehe mich da auf deinen satz: "ich habe ihm gesagt er kann mir vertrauen"
        so einfach geht dass nciht.. vertrauen muss man sich erarbeiten, speziell wenn es nicht ovn anfang an da ist... hattest du keine gelegenheiten deine "vertraunswürdigkeit und loyalität zu beweisen"?

        ziemlich sicher wurde dieser mann irgendwann verletzt oder betrogen.. sei es gefühlstechnisch oder finanziell, wenn du es ansprichst!

        es gibt männer die kommen über so etwas hinweg und können später mal wieder vertrauen und männer deren stolz gebrochen ist..

        ist dieses fehlende vertrauen so schlimm für dich?
        immerhin seid ihr doch nicht zusammen sonder eine freundschaft mit verhältnis oder? oder was meisnt du mit er kommt immer wieder zurück...

        vertraut er dir garnirgends oder gibt es nur ein paar sachen in denen er sich lieber nicht anvertraut, weil es ihm zu wichtig ist..
        wenn es so ist.. vielleicht ist da verständniss von deiner seite gefragt?

        noch kann ich mich leider noch nicht so ganz hineinversetzten!

        weist du irgendwas über seine vergangenheit - geld? beziehungen.. warum er so eine angst hat..


        bist du dir sicher dass es nicht nur ein spiel ist von ihm...
        ich meine.. er hält dich anscheinend auf distanz - bricht die beziehung ab.. es wird daraus eine freundschaftliche beziehung mit verhältnis.. nun geht er wenns ihm zu emotinoal wird - und kommt immer wieder zurück (wann er will)

        also so stehts glaub ich auch im lexikon beschrieben unter.. wie gewinnt nur der mann!?
        sorry für den sarkasmus..
        oder interpretiere ich da was hinein.. und es stimmt überhaupt nicht?

        Kommentar



        • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


          hast du das buch gelesen?

          ich habe es .. fand paar artikel sehr super.. bin aber nie damit fertig geworden...
          (hatte es nur am PC - und da ist lesen sehr anstrengend)

          also.. auch für männer ein weltklasse buch!

          gruss nic

          Kommentar


          • Da gebe ich Pick_Nick teils recht!


            "ich habe ihm gesagt er kann mir vertrauen"

            Hört sich an wie die Schlange aussem Dschungelbuch: "Hör auf miiiiiich, glauuuuube miiiiiir!" Und dann werden die Augen verdreht und becicrt, bis der Herr völlig willenlos in den Fängen hängt.

            Nee, ich will Dir nix Böses unterstellen! Du hast eben Deine Interessen und der betreffende Herr seine eigenen. Bevor Du versuchst, ihn "einzuwickeln", lass ihm doch seine Wahlfreiheit. Wieviel Einfluss und Urteil er von Dir annimmt, das ist seine Sache und hat nichts mit Deine Vertrauenswürdigkeit zu tun. Und ich weiß genau, dass es verdammt weh tun kann, wenn man rückhaltlose Offenheit in allen Lebenslagen als Freundschaftsbeweis verstehen möchte. Vertrauen braucht Zeit und kann nicht gefordert oder heraufbeschworen werden. Versuche, Deine Motive klar zu bekommen. Das ist nicht einfach, aber es geht. Ich muss mich auch gelegentlich daran erinnern, dass ich anderer Leute Probleme nicht zu meinen eigenen machen muss, um meinen Selbstwert zu definieren.

            Was Petronius fragt, finde ich wieder sehr schön: um welche Lügen geht es denn?

            <Interessiertguck>
            Anke

            Kommentar


            • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


              Danke für Deine Antwort.

              Ja dieses Nichtvertrauen ist für mich schlimm. Wie soll ich das erklären. Ich habe mich immer wieder auf dieses Verhältnis eingelassen in der Hoffnung, daß es wieder eine Beziehung wird. Und er hat das gewußt. Fühle mich nun irgendwie ausgenutzt. Klar hat er mir ansatzweise von seinen Problemen erzählt, aber wirklich wissen tue ich nichts von ihm. Er vermeidet es auch, daß ich seine Freunde kennenlerne oder ihn besuche. Aber ich dachte halt in dem Jahr wo wir uns jetzt kennen hätte ich ihm genügend gezeigt, daß er mir Vertrauen kann. Ich glaube mein Problem ist, daß ich ihn liebe und nicht mehr so eine zwanglose Beziehung mag. Ich wünsche mir eine feste Beziehung mit ihm. Und ich glaube auch zu spüren, daß er mehr an mir hängt, als er sich selbst eingestehen mag. Ja, ich weiß auch, daß er sehr verletzt worden ist. Aber inzwischen bin ich so durcheinander, daß ich manchmal nicht weiß, ob er mir da die Wahrheit gesagt hat oder das alles nur ein Spiel ist.

              Kommentar



              • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                Hast wohl Recht. Hab ja schon lange erkannt, auch mit Hilfe dieses Mannes, daß Männer viel rationeller sind wie wir Frauen. Aber ich kann so nicht mehr weitermachen. Wenn er wenigstens mal ab und zu sagen würde, daß ich wichtig bin für ihn oder so. Ich spüre nur, daß er sich bei mir wohlfühlt und er mich nicht verlieren mag. Ich glaube, er weiß gar nicht wie weh das tut.

                Kommentar


                • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                  jetzt würd ich am liebsten sagen: typisch frau

                  merkst du, wie du ihm (hier im forum) so einges vorwirfst (lügen, geheimniskrämerei), und dabei willst du nur, daß er sich zu dir bekennt?

                  wir männer sind ganz schlecht darin, zu verstehen, wenn das eine gesagt und das andere gemeint wird

                  Kommentar


                  • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                    Sorry, aber er hat immer gewußt, daß ich eine feste Beziehung will.

                    Muß zugeben, daß ich Dich jetzt auch nicht ganz verstehe.

                    Ja ich mache ihm in gewisser Weise Vorwürfe, auch wenn ich mit diesem lockeren Verhältnis dazu vielleicht kein Recht hätte. Aber auch zu so einer lockeren Beziehung gehört für mich ein gewisses Vertrauen. Oder sehe ich das wirklich so fraulich falsch?

                    Kommentar



                    • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                      tut mir leid, hatte den smily vergessen

                      natürlich gehört vertrauen dazu. daß er dir gegenüber seinen offenbarungseid noch einmal ablegt, aber nicht

                      er weiß, daß du eine feste beziehung willst. er will das aber nicht, hats auch nie behauptet - seh ich das richtig?

                      wenn du trotzdem bei ihm bleibst, nimmst du implizit seine vorstellung von beziehung an (du machst ja schließlich mit)

                      anstatt mit ihm klartext zu reden ("bekenn dich zu mir und unserer beziehung"), schwärzt du ihn lieber hier vor dritten an. klar, wenn du ihn vor die entscheidung stellst, kanns (wirds?) passieren, daß er sich endgültig von dir trennt. so versuchst du eben den frust, den du reingefressen hast, hier im forum loszuwerden

                      Kommentar


                      • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                        Wenn ein Mann seiner Frau eine Gluehbirne wechselt, kann ihm das durchaus zur Liebeserklaerung gereichen. Aber eine Frau will hoeren, dass sie geliebt wird, dass er sie braucht. Ich kenne das aus meiner Ehe und habe grosse Schwierigkeiten damit.

                        Als Mann willst du Macker sein, Problemloeser, Fuehrer.

                        Dein Mann will moeglicherweise seine Probleme wenn nicht loesen, dann doch zumindest damit auch unverdaut leben. Du brauchst etwas anderes und darin bist du auf einer Linie mit vielen Frauen.

                        Kommentar


                        • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                          ja, von der ersten bis zur letzten Seite. Und mit grossem Gewinn.Stellenweise koennte das Buch von einer Feministin geschrieben sein. Aber sei's drum. Wo er Recht hat, hat er Recht. Mir hilft es, mich selbst besser zu verstehen und das erlaubt mir, mit der weiblichen Seite gelassener umzugehen. Wenn ich allein so waere, muesste ich mich wehren. Aber da wir viele sind, kann ich fuenfe gerade sein lassen.

                          Gruss Jaeger

                          Kommentar


                          • RE:PS


                            das sollte eigentlich an Pick_Nics Frage angehaengt worden sein. Na ja, nobody is perfect.

                            Kommentar


                            • RE:PS 2


                              Jetzt habe ich es voellig verdreht. Sorry
                              Ist vielleicht ein bisschen spaet.

                              Kommentar


                              • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                                Es ist immer leicht gesagt, Geld spielt keine Rolle und ich liebe Dich so wie Du bist, es tut mir leid Dir dies aus eigener leidvoller Erfahrung sagen zu müssen.

                                Aber Du hast keine Ahnung welche Außmaße das ganze haben kann.

                                Wahrscheinlich werd ich jetzt wieder gelüncht aber ich rate Dir lass es bleiben Du machst Dich nicht glücklich, daß wirst Du aber erst merken wenn Du alles weißt. und das kann dauern.

                                Gruß Zoe
                                die mit so einem Mann 13 Jahre zugebracht hat und jeden Gerichtsvollzieher mit Namen kannte und 2 mal durch Ihn fast selbst da gelandet wäre.

                                Kommentar


                                • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei



                                  oj oj oj... schwerer fehler.. - so finde ich!

                                  einer person zuzuschreiben dass sie mehr für dich empfindet als sie selber weis, bei dem geringen vertrauen dass du meinst dass ihr beide habt..
                                  meinst du nicht dass ist etwas naiv und du redest da etwas in die situation hinein.. .

                                  ich glaube - und das tut mir leid dir das zu sagen - wenn du seine freunde nicht treffen kannst (sollst) dann sind nicht wirklich so viele gefühle da wie du da siehst..

                                  lasse diesen mann seine wege gehen, in meinen augen . ist die siatuion schon hoffnungslos!

                                  alleneune schrieb:
                                  -------------------------------
                                  Danke für Deine Antwort.

                                  ....Und ich glaube auch zu spüren, daß er mehr an mir hängt, als er sich selbst eingestehen mag. . ..

                                  Kommentar


                                  • RE: Warum


                                    ... machst du nicht Nägel mit Köpfe,indem du ihm das sagt,was du hier geschrieben hast????
                                    Das du mehr willst,alls eine Freundschaft mit Verhältnis,daß du glaubst,daß er dich anlügt,und daß es dir weh tut.Und vor allem,daß du nicht mehr so magst,wie er es will.Konfrontiere ihn mit dem was du herausgefunden hast,und wenn du magst,biete ihm deine Hilfe an.Aber,du mußt ihn deinen Standpunkt klar machen.

                                    Gruß Nicki

                                    Kommentar


                                    • RE: Warum


                                      Habe versucht ihm zu sagen, daß er mich verletzt mit seinem Verhalten. Er blockt nur ab. Und eigentlich habe ich ja gar kein Recht das zu wissen was ich herausgefunden habe. Wir hatten ja "nur" Freundschaft und keine Beziehung. Er wird es so sehen, daß ich ihm hinterherspioniert habe. Ist wohl auch nicht so falsch. Hab dann irgendwie Angst vor seiner Reaktion, aber auch Angst ihn ganz zu verlieren.

                                      Kommentar


                                      • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                                        Er hat nie behauptet, daß er eine Beziehung wieder will. Richtig. Er hat aber auch immer gesagt, er weiß nicht wie es mit uns beiden weitergeht und daß er mir die Hoffnung nicht nehmen will. Hab wohl wirklich in seine "Nettigkeit" zu viel reininterpretiert.

                                        Weißt Du, will ihn hier gar nicht anschwärzen. Mir ist der Eid auch völlig egal. Mir tut nur weh, daß er einfach kein Verrtauen hat und daß das wirklich der Grund sein soll, daß es mit uns nicht funktioniert. Ansonsten war immer alles bestens zwischen uns. Wollte nur wissen wie andere in dieser Situation denken. Ich bin momentan wie ein Hamster im Laufrad. Brauchte nur Hilfe von Außenstehenden, die mich eben nicht kennen und nur die Situation sehen.

                                        Kommentar


                                        • RE: Warum


                                          "Hab dann irgendwie Angst vor seiner Reaktion, aber auch Angst ihn ganz zu verlieren. "

                                          so wirds aber nicht klappen

                                          entweder du gehst auf seine bedingungen ein und stehst dazu, oder du schießt ihn in den wind

                                          ihm nicht zu widersprechen, wenn er bloß eine unverbindliche "****freundschaft" will, aber hinterrücks kritisieren und übelnehmen, daß das so ist - das hat erstens keine zukunft und ist zweitens weder deiner noch seiner würdig

                                          dritte alternative: du zwingst ihn, sich für oder gegen dich zu entscheiden. dürfte im endeffekt aber das gleiche ergebnis haben, wie ihn gleich abzuhaken

                                          Kommentar


                                          • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                                            ich will mal schwarzweiß malen:

                                            1 männer wollen unverbindlich jemanden für die kiste
                                            2 frauen wollen einen mann an die kette legen und nest bauen

                                            das problem ist, daß 2 nicht funktioniert, wenn er 1 nicht aufgeben möchte


                                            wie immer, sind verallgemeinerungen, auf den einzelfall bezogen, falsch

                                            Kommentar


                                            • RE: Warum Lügen und Geheimniskrämerei


                                              Danke, hast mir schon ein wenig weitergeholfen. Werde jetzt mal versuchen von dem Ganzen Abstand zu gewinnen.

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X