• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spermiogramm

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spermiogramm

    HI!

    Ich hab keine Ahnung, ob ich in diesem Forum hier richtig bin, wenn nein dann tut es mir leid.

    Mein Partner und ich haben einen sehr großen Kinderwunsch.
    Jetzt hat der Arzt bei mir Zysten auf den Eierstöcken festgestellt die mittels Bauchspiegelung entfernt werden müssen. Beim Vorgespräch für die OP hat der Arzt gemeint ich solle meinem Mann zum Urologen schicken, damit der dann feststellen kann ob seine Spermien in Ordnung sind.

    Jetzt ist es aber so das sich mein Partner weigert so etwas zu machen?

    Warum tun Männer das? Der Kinderwunsch kam ja auch von ihm. Ich weiß auch das es sicher nicht so angenehm ist, aber meine OP ist auch nicht angenehm.


  • RE: Spermiogramm


    Arzt X ist der Freund von Arzt Y. X schickt regelmässig die Männer seiner Patientinnen zu Y. Von dem verdienten Geld wird der Golfclub bezahlt.
    Dein Mann hat eine gesunde Weltbeziehung.
    Wo kämem wir denn hin, wenn jeder Mann vor seinem Zeugungsakt erst mal seine Spermien überprüfen lassen müsste, Schöne Neue Welt!

    Kommentar


    • RE: Spermiogramm


      1. hat der Arzt keinen bestimmten Urologen empfohlen.

      2. liegt es bei uns auf der Hand das es ein Problem gibt mit dem Kinderzeugen und deshalb alle Ursachen beseitigt werden müssen.

      Kommentar


      • Dein Mann hat Angst,


        dass es an ihm liegen koennte.
        Generell sind die Eingriffe bei der Frau umfangreicher, deswegen wird routinemaessig erst einmal die Zeugungsfaehigkeit beim Mann untersucht, was der Frau unter Umstaenden viele unnoetige Untersuchungen erspart.
        Ich erinnere mich, dass die Urologenpraxis im Umbau war, dass kein Platz war, in der Toilette auch gewerkelt wurde. Alles war furchtbar kompliziert.
        Da habe ich mit dem Becher in der Hand gesagt, ich bin in 15 min wieder da. Bin mit dem Aufzug nach oben gefahren und habe vor dem Dachboden onaniert.
        Alles war in Ordnung wie schon Jahre zuvor in den USA, wo man den Becher zuhause im Bett fuellt und dann beim Arzt abgibt.
        Wenn deinem Mann schon die Samenabgabe zuviel ist, wie gross wird denn dann das Interessen an den Kindern sein????

        Kommentar



        • RE: Spermiogramm


          Wo liegt denn euer Problem? Beschreib mal genauer. Die Zystenoperation könnte doch möglicherweise das Problem schon beheben.

          Kommentar


          • RE: Dein Mann hat Angst,


            Die Wahrscheinlichkeit das es an ihm liegt ist ja sehr gering. Durch meine festgestellten Zysten liegt sicher die Hauptursache bei mir. Nur gibt es eben auch die Möglichkeit das ich die Zysten habe und er auch etwas hat. Und damit nicht so viel Zeit inzwischen vergeht meinte der Arzt eben er solle sich bald untersuchen lassen. Wenn er es nicht macht müssen wir warten wie es nach meiner OP aussieht. Das heißt es wird insgesamt mind. ein 1/2 Jahr vergehen.
            Ich weiß das er Kinder liebt. Er hat ja auch schon zwei aus vorheriger Ehe. Nur sind diese beiden Kids bereits 10+12 Jahre und da es schon so lange her ist kann sich ind er Zwischenzeit sehr viel geändert haben, sagt der Arzt.

            Ich komm mir so richtig alleine und verlassen vor.

            Kommentar


            • RE: Spermiogramm


              wenn wir abwarten vergeht mind. 1/2 - 1 Jahr. Unser Kinderwunsch besteht schon seit 1,5 Jahren. Und das ganze ist eine sehr große psychische Belastung.

              Ich habe geglaubt das einfach ein jeder von uns das dazu beiträgt was er kann. Und nicht nur einer was tut und der andere schaut zu.

              Kommentar



              • RE: Dein Mann hat Angst,


                ...hi, mg, die kommentare von hänschen sind vorn arsch! es ist doch nichts leichter, als zum urologen zu gehen, sich ein becherchen geben zu lassen und auf die toilette zu gehen und sich einen abzuwichsen! ..damit wären schon die probleme von seiner seite gelöst!! ...und um ihm das das ganze schmackhafter zu machen, versprichst du, daß du am abend selbst noch einmal hand anlegst bei ihm! alles klar? ich bin seit über 20 jahre sterilisiert und habe dieses auch danach machen müssen, um prüfen zu lassen, ob eben keine spermien vorhanden sind!

                Kommentar


                • RE: Dein Mann hat Angst,




                  die königin der nacht schrieb:
                  -------------------------------
                  ...hi, mg, die kommentare von hänschen sind vorn arsch!

                  Kommentar


                  • Du kannst ihm auch


                    anbieten, dass du ihm den Samen abzapfst und beim Urologen abgibst.
                    Die Verfluessigungszeit ist etwa 20 min. Solange kann sich der Urologe schon gedulden.
                    Ich kann dir sehr wohl nachempfinden, dass du dich allein gelassen fuehlst, bei allen deinen Bemuehungen.
                    Sag ihm, dass es dir wichtig ist und frage ihn, wie wichtig es ihm ist!!
                    Alles Gute fuer Euch und Euer Kind, wuenscht blackhill.

                    Kommentar



                    • Das männliche Ego!! Ein sensibles "Organ"


                      Vor nicht hat ein Mann mehr Angst, als vor die Tatsache gestellt zu werden, nicht "potent" zu sein - dh. keine Kinder prodzuieren zu können!! Das hat wohl irgendwie was mit dem männlichen Stolz/Ego zu tun!
                      Auch wenn Samenflüssigkeit "rauskommt" - hat das noch lange nichts damit zu tun, dass da auch wirklich Spermien drin sind!
                      Das ist bei anderen vielen Männern ein Faktor, mit dem sie sich nicht auseinandersetzen wollen! WARUM - sie wollen es sich nicht eingestehen, dass es auch am Mann liegen kann! Nach dem Motto: "Ich bin ein Mann - ich kann immer - auch Kinder machen!"

                      Ich denke, wenn der Kinderwunsch von euch beiden ausgeht, dann trägt er auch mit der Spermienprobe seinen "Teil" dazu bei. Versuche ihm einfach darzulegen, dass du gleich von Anfang an alle "Eventualitäten" abklären möchtest, die eine Schwangerschaft nur unnötig rauszögern oder sogar verhindern können! Ihr werdet ja auch nicht jünger - und damit übrigens seine Spermien auch nicht!
                      Ist der Wunsch seinerseits wirklich so stark Kinder mit dir in die Welt zu setzen, dann wird er über kurz oder lang sich auch mit der Probe einverstanden erklären!

                      LUISA

                      Kommentar


                      • RE: Das männliche Ego!! Ein sensibles "Organ&


                        So sieht das aus! Männer und die Potenz....

                        Was ist aber, wenn er sterilisiert ist und nichts gesagt hat? Es soll ja solche Fälle hin und wieder geben.
                        Da kannst Du Dich verrückt machen - nur: es kann gar nicht gehen.
                        Für mich als Mann wäre das der einzige Grund das "Absamen" zu verweigern - denn sonst kommt ja alles heraus....



                        Kommentar


                        • RE: Spermiogramm


                          "Der Kinderwunsch kam ja auch von ihm."

                          Sicher?

                          Welche Erklärung hast Du denn von seiner Seite dafür bekommen, dass er nicht zum Spermiogramm bereit ist? Glaubst Du ihm seine Erklärung?

                          Noch mehr Fragen: Wie alt seid ihr, wie lange verheiratet und wie wird eure Situation - in den Augen Deines Partners und dann im Vergleich auch in Deinen Augen, das kann unterschiedlich sein! - nach der Schwangerschaft aus? Wer sorgt für das Familieneinkommen? Wo lebt ihr? Wie geht er mit der Familie um, aus der die Kinder stammen, die schon da sind? Wie ist es zu diesen Kindern gekommen?

                          Ich weiß, das ist jetzt viel auf einmal, aber alle diese Dinge können Gründe verbergen, warum Dein Mann sich so stur verhält. Wenn Du sie nicht offen beantworten willst, dann denke selbst gründlich für Dich allein darüber nach, ob da irgendwo der Hase im Pfeffer liegen könnte.

                          Alles Gute!

                          Anke

                          Kommentar


                          • RE: Spermiogramm


                            "Mein Partner und ich haben einen sehr großen Kinderwunsch."

                            ist das sicher? ihr habt den beide, den sehr großen kinderwunsch? vielleicht solltest du da erst nochmal nachforschen?

                            Kommentar


                            • Nu hör mal,Anke


                              weißt Du nicht,wie das geht??
                              *****************************************
                              Wie ist es zu diesen Kindern gekommen?

                              Kommentar


                              • Liebe Nerea,...


                                ...natürlich weiß die liebe Anke, wie es zu Kindern kommt. In der Regel (und auch außerhalb dieser Zeit)! ;-)))

                                Scherzkeks!

                                Ich meinte natürlich, wie seine erste Ehe (so es eine war, was bei 2 Kindern ja nicht unbedingt so sein muss - können ja auch mehrere Ehen oder "nur" außereheliche Kinder gewesen sein) denn so gelaufen ist. Varianten gefällig? Junges Paar kommt unvorhergesehen "in Schwierigkeiten" und heiratet dann. Vater sorgt für den Unterhalt der Familie blablabla.
                                Oder: Paar findet sich, entschließt sich zum Kinderkriegen, klappt dann auch prompt, er oder sie erkennt aber, dass das mit der Familie nicht so läuft wie gedacht und zieht einen Schlussstrich.

                                Der Möglichkeiten sind da viele gegeben. Und die seelische Verfassung des Vaters, die würde ich denn doch als wichtig zur Ursachenforschung für diesen neuen ehelichen Konflikt erachten. Meinste nich?

                                Grüße
                                Anke
                                (die das mit den Blumen und den Bienen auch kennt) ;-)

                                Kommentar


                                • Liebe Anke,


                                  es juckte mir in den Fingerchen,ich entschuldige mich in aller Form..ich konnt nicht widerstehen...:-))))

                                  Nun,ich weiß natürlich ,was Du sagen wolltest.Ich kann mir allerdings tatsächlich eher vorstellen,daß der Widerstand woanders zu suchen ist (bild ich mir einfach mal so ein...)
                                  Ich denk mir mal,daß bei einem Großteil der Männer einfach die Jalousien runtergehen,wenn man an sein bestes Teil will.Sei es zur Sterilisation oder zum Spermio-grammieren.
                                  Wenn man mal so einen vorsichtigen Blick in´s Sexualforum macht,bestätigt das eigentlich die Annahme,das bei vielen Männer (NICHT ALLEN) die Alarmglocken schrillen ,wenn das Wort "Urologe" ausgesprochen wird.Und mal ganz abgesehen davon,daß er da auf Kommando in irgendeinem "sterilen" Raum sich einen runterholen soll,es geht darum,seine Zeugungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.
                                  Da kann Mann schonmal bockig werden..kann ich mir gut vorstellen.Du nicht??

                                  Kommentar


                                  • Doch, Nerea, auch ich...


                                    ...kann mir vorstellen, dass Männer ein Problem haben, an ihrer Männlichkeit irgendwelche Untersuchungen vornehmen zu lassen (es sei denn, die nette Schwester im knappen Kittelchen mit nix drunter höcht persönlich kommt vorbei und...aber lassen wir diese Phantasien)!

                                    Diese Hemmungen treten - meiner bescheidenen Meinung nach - verstärkt dann auf, wenn das mit dem eigenen Kinderwunsch nicht wirklich so dringlich ist. Mein Bruder ist einer jener Männer, der da wirklich alles dran gesetzt hat, um endlich Vater zu werden. Auch ein Freund von uns hat sich als allererstens einmal selbst durchchecken lassen, um sicher zu gehen, seiner Frau quälende Hormonbehandlungen oder ähnliches ersparen zu können, weil sich der von ihm als so dringlich empfundene Kinderwunsch einfach nicht realisieren ließ.

                                    Es kommt m.E. also darauf an, wie sehr sich dieser Mann ein (für ihn ja WEITERES) Kind wünscht, wie dringlich er die von seiner Partnerin hier geschilderte Notlage für ihn tatsächlich darstellt. Da KANN etwas mit fehlender Liebe zu sich selbst zu tun haben, Versagensängste aufgrund der zuvor gescheiterten Beziehung zur Grundlage haben oder einfach auch die so empfundene Wehrlosigkeit gegen die "Natur des Weibes", das ja ab einem gewissen Alter grundsätzlich über das Kinderkriegen nachdenkt und jede Zurückweisung als Liebesentzug deutet, als Bankrotterklärung der Beziehung.

                                    Ich denke, es spielen weit mehr Ängste eine Rolle, als die pure Abneigung gegen irgendwelche manipulatorischen Maßnahmen am "besten Stück". Findste nich?

                                    Grüße
                                    Anke

                                    Kommentar


                                    • RE: Das männliche Ego!! Ein sensibles "Organ&


                                      "Vor nichts hat ein Mann mehr Angst ,..."

                                      ...doch ,und zwar das sein lieblingsklub absteigen könnte und vor dem tod...!

                                      Kommentar


                                      • RE: Doch, Nerea, auch ich...


                                        Sehr gut beobachtet!

                                        Kommentar


                                        • RE: Spermiogramm


                                          Dank euch für die Antworten.

                                          Ich hab jetzt für mich mal den Entschluß gefasst das wir am Wochenende nochmal in Ruhr darüber reden werden.
                                          Sollte dabei nichts rauskommen, werden wir einfach mal meine OP die ich nächste Woche hab abwarten. Da ich erst 25 bin tickt meine Biologische Uhr ja erst ganz leise.

                                          Lieben Gruß und nochmals Danke.
                                          mg

                                          Kommentar


                                          • RE: Spermiogramm


                                            Ich habe eine Freundin, bei der es genau gleich war. Einen Monat nach der OP hat's geklappt, obwohl sein Spermiogramm (heute behaupte ich vor lauter Stress beim Urologen) miserabel war! Die haben heute zwei erwachsene Söhne, also mach dir nicht zuviel Stress und warte mal ruhig zu.

                                            Und frag auf jedenfall mal nach vonwegen Kinderwunsch - vielleicht wird ihm (noch) etwas flau in der Magengegend??? Vielleicht fühlt er sich einfach noch der ganzen Verantwortung nicht richtig gewachsen???

                                            lg Kyria

                                            Kommentar


                                            • RE: Liebe Anke,


                                              hi, goldschatz, du hast daswieder schön gesagt-besonders: NICHT ALLE!!! ich gehöre auch nicht dazu-bei mir gehts es sogar im park!

                                              Kommentar


                                              • RE: Das männliche Ego!! Ein sensibles "Organ&


                                                hi mg79,

                                                mein vater berät solche kinderlosen paare und aus erfahrung sagt er, dass früher die frauen statistisch gesehen eher der grund für kinderlosigkeit waren und dei männer in den letzten jahren erheblich und vor allem bedenklich aufgeholt haben.. also sollte dein freund ein spermiogramm über sich ergehen lassen (bei aller liebe, du wirst operiert und er will nicht mal sperma abgeben?? was sicherlich kein "schmerzvolles" gefühl ist) wenn er kinder wirklich will, dann versteh ich sein vehementen einspruch nicht.. schick ihn dahin...!!!!

                                                Kommentar

                                                Lädt...
                                                X