• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

11. Tag ...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 11. Tag ...

    schönes Gefühl, ...

    wenn man beim Einkaufen im Supermarkt nebenan sich nicht mehr einbildet, blöd angeguckt zu werden, weil man sein tägliches Sechserpack einpackt,

    wenn man mit geradem Rücken und stolzem Blick durch die Straßen geht,

    wenn man freundlicher und selbstbewußter mit anderen umgehen kann, weil man sich selbst nicht mehr für einen absoluten Versager hält,

    ... da kann Anke noch so viel virtuell Schulterklopfen, daß macht meinem Rücken momentan gar nichts, der federt stabil zurück, ich fühl mich super zur Zeit!

    Die Momente, in denen ich ans Trinken denke, werden immer weniger und seltener, und das Nichttrinken selbstverständlicher.

    Gute Nacht, Ihr Lieben!


  • RE: 11. Tag ...


    Du bist auch absolut kein Versager, im Gegenteil !!!
    Du hast allen Grund stolz zu sein. (Hast Du Dir schon den eine oder andere kleine Belohnung gegönnt? )
    Ich wünsch' Dir, dass Du auch die Kraft hast, durchzuhalten,
    wenn es mal schwer wird.

    Eine gute Nacht

    LG, Klaus

    Kommentar


    • RE: 11. Tag ...


      Ich habe das gefühl das es für sie jetzt nicht mehr schwer wird, die ist schlau sehr schlau.... !! weiter so, lasse dir weiter hin alles den buckel runter rutchen... köstlich ! ich konnte mir bei deine erzählung es mir richtig vorstellen
      ;-))ich bin stoll auf dich, sonnst auch, aber das ist unglaublich, wie du aufblüst !*g*

      Kommentar


      • RE: 11. Tag ...


        Hallo Sandra,
        das neue Lebensgefühl wird Sie immer stärker machen, und jeden Tag kommt ein Stück von dem Leben vor der Sucht zurück - auch wenn das schon 15 Jahre her ist.
        Viele werden Sie weiter auf Ihrem Weg begleiten!
        Weiter viel Kraft.
        Dr.Riecke

        Kommentar



        • Du hast


          ein Alkoholproblem gehabt.

          Kommentar


          • RE: 11. Tag ...


            Tja Ihr Lieben, da seht Ihr alle, wie einfach doch so ein Alkoholentzug ist! Mit EURER Begleitung! Und mit wahrlich KOMPETENTER und VERANTWORTUNGSVOLLER Unterstützung! Trallala.

            PS:
            SandraD., dies bezieht sich NICHT auf Dich!
            Keep on moving.

            Kommentar


            • Guten Morgen


              Ein wunderschönen guten Morgen Sandra,

              jeden Morgen freue ich mich auf deinen Bericht über einen weiteren gewonnen Tag. Vorgestern (10.05) war ich schon besorgt, weil dein Bericht erst so spät kam.

              So kann es gehen, ich nehme Teil am Leben eines Menschen dessen Gesicht man noch nie gessehen oder dessen Stimme man noch nie gehört hat. Ich freue mich über seine Erfolge und teile seine Ängste.

              Kommentar



              • RE: 11. Tag ...


                Ok, wenn das mit dem Schulterklopfen nicht zu krummer Haltung sondern zum betont aufrechten Gang führt:

                <ganzfesteundausdauerndschulterklopf>

                <liebundbewunderndanstahl>

                Anke

                Kommentar


                • RE: Du hast


                  Hallo 'nie':

                  Klar, auch ich habe schon schlimmere Fälle gesehen, auch mit Todesfolge.

                  Um so besser, dass hier jemand versucht wegzukommen, bevor es soweit kommt.

                  LG

                  Kommentar


                  • Ich freu mich für Dich


                    .... mach so weiter!

                    Kommentar



                    • Hi,Sandra.....


                      ich freue mich,daß er Dir gut geht,daß Du den inneren Schweinehund an die Kette gelegt hast,und das Du zuversichtlich bist....:-))
                      Wenn mal wieder "komische" Situationen auftauchen sollten,dann denk einfach an den Einen oder Anderen aus dem Forum,und dann wird´s schon wieder..:-))

                      Außerdem wünsch ich allen einen schönen guten Morgen (sogar Olivia..;-))

                      Kommentar


                      • "Die Geister, die ich rief...


                        ...werd ich nun nicht mehr los." (Faust, Zauberlehrling)

                        Liebe Nerea,
                        ich finde es ja ausgesprochen nett von Dir, auch für die weniger geliebten Forumsteilnehmer ein liebendes Wort übrig zu haben (und nicht wieder in Argumentationsketten zu verfallen, die sowieso deren Horizont übersteigen). Könnten wir uns aber trotzdem bitte, bitte darauf einigen, diese "netten" Zeitgenossen nicht auch noch zu RUFEN! Mir reichen eigentlich die wenig hilfreichen Dauerpostings im Sexualitäts-Forum absolut aus, um mir den Spaß am Besuch dieser Web-Site zu nehmen.

                        Nicht böse sein! Und weiterhin noch einen schönen Tag - ohne Zichte! ;-)))

                        Liebe Grüße
                        Anke

                        Kommentar


                        • övt....


                          ..... wen dann auf wem ? auf dr riecke? bist du der meinung das er sich nicht richtig einsetzt? wen ich höflich es formulieren darf, finde ich sein einsazt ein bischen dünn .... na ja.... habe darin keine erfahrung.
                          vérolavie

                          Kommentar


                          • Ein Mißgeschick@Anke


                            Hi Anke, als mir folgendes gestern passierte mußte ich an Dich denken:-)

                            Ich hab Besuch von meiner Freundin, Sie hatte Geb. und ich hab für uns gekocht, also sitzen wir nach dem essen am Küchentisch mit nem Glas Wein, meine liebe Tochter derweil ein Spiel auf dem PC tätigt.
                            Plötzlich kommt Sie angerannt mit einem vorwurfsvollen aber belustigtem Blick und hält mir einen Beutel vor die Nase, aus dem sich auf prompt das Subjekt löst und auf den Boden fällt´und dabei Geräusche macht.
                            So und nun frag mal was das wohl war nur soviel. ich war voll Geschockt und hab mich in meiner Privatsphäre erwischt gefühlt und hab erst mal mein Kind angebrüllt.
                            Völlig überflüssigerweise aber ich war einfach zu Geschockt meine Freundin hat sich vor lachen bald in die Hose gemacht und ich she jetzt noch die Traschgeschichten die man dann so über eine alleinerziehende Mutter loswird 8Ich hoffe inständig das Sie nix erzählt)

                            Kommentar


                            • Soll ich jetzt...


                              ... lachen oder weinen? ;-)

                              Tja, das liebe Töchterlein hat jetzt bestimmt den Schock seines Lebens, weil Mama "sowas" benutzt und sie dann auch noch anschreit wie blöde! :-)))

                              Irgendwie ist das Leben schon komisch. Da gibt man lauter vortreffliche Ratschläge an alle möglichen Leute und zu Hause reagiert man, als ob man von all dem selbst nix glaubt/gelernt hat!

                              Kenn ich! Meine Tochter kann sicher auch ein Lied davon singen!

                              <kumpelhaftknuffel>

                              Sonst alles klar bei Dir? Was machen die Familien-Erweiterungspläne, Du Vorbild aller Nicht-Mehr-Raucher? ;-)

                              Liebe Grüße
                              Anke

                              Kommentar


                              • RE: Soll ich jetzt...


                                huuurr huurrrmmm ooooh wajjaa :-( es ist köstlich *g*, aber ich hoffe das ich es gut versteckt habe :-/ danke für den hinweiss, ich werde es nocht sichere stellen, ich bestelle mir schon ein säfe ! :-/
                                vérolavie

                                Kommentar


                                • RE: övt....


                                  Nun, das könnte man so sagen, ja. Obwohl es - das muß man zu seiner Ehrenrettung an dieser Stelle! sagen -zugleich so ist, daß er in diesem Rahmen gar nicht so viel machen kann. Daß ein Chefartzt einer psychiatrischen Einrichtung (Ich weiß allerdings nicht in welcher das ist oder war. Steht das irgendwo?) allerdings das Spiel mitspielt, man könne solcherlei Problematiken in einem Internet-Forum "heile machen", halte ich für unprofessionell und verantwortungslos.
                                  Das hier ist nicht nur zuwenig, es kann (muss nicht) auch der Krankheit zuarbeiten, indem es die Notwendigkeit schmerzhafterer Konsequenzen und Prozesse verschleiert. (Ich habe die Geschichte von SandraD. nicht zu 100% gelesen, und nie mit ihr gesprochen, aber ich meine auch hier Hinweise auf derartiges zu finden.)
                                  Des weiteren wolte ich darauf hinweisen, daß hier viele lieb, zugewandt und "hilfreich" sind, aber doch mal darüber nachdenken KÖNNTEN, ob sie nicht sich selber (nicht im Sinne von Selbst und Seele freilich, sondern vielmehr im Sinne von Ego) den grössten Gefallen damit tun... "Was war ich heute wieder so warmherzig, engagiert, intelligent,..." Das gilt für mich freilich auch, weshalb ich mir unsicher bin, inwieweit ich mich hier äussern möchte und sollte.
                                  Danke für die Vorlage, liebe Grüsse ;-) ötv

                                  Kommentar


                                  • Kurzbericht


                                    Ach ja geht so, wir hatten eben auch etwas Kriese aber wie gesagt meine Ungeduld tut da auch einiges zur Sache.
                                    Er hat Angst um seinen job und darum das er keinen mehr bekommt wegen der Krebserkankung, die er angebl. bei jedem Vorstellungsgespr. angeben müßte und die mit Sicherheit viel abschrecken würde.
                                    Daher macht er dann bei seiner Arbeit volldampf und hat Stress ohne ende der sich halt manchmal auch bis nachhause trägt und auch inßs Bett!!!
                                    Wir haben jetzt nochmal darüber gesprochen und ich hab Ihm gesagt das ich sein selbstzerstörertum nicht mehr unterstützen werde und auch nicht mehr kann.
                                    Er meint das es bis Dezember in jedem Fall eine Entscheidung (betrieblich) gibt die jede weitere Vogehensweise bei uns Enscheiden wird.
                                    Zusammengezogen wird in jdem Fall nur wo und wie ist halt noch offen.
                                    Nun ich denke das muß ich so akzeptieren und da ist im Moment nix zu ändern, es ist ja kein böser wille von ihm.

                                    Er hat mir auch gesagt, auch wenn ich absolut kein Kind mehr haben wollte würde sich für Ihn nichts ändern zu seiner Beziehung zu mir:-))))))))))

                                    das ist doch schön zu wissen:-)

                                    Nun wir werden das Kind schon schaukeln* ggggggggg*

                                    bei Euch alles im grünen Bereich? Fahrt Ihr eigentl. in Urlaub zusammen dieses Jahr? Wir wollen aber wissen noch nicht wohin auf alle Fälle in den Süden.-)

                                    liebe Grüße die immernoch Nichtrauchende Zoe bin übrigens im 3. Monat .-)))) Nichtraucher und es ist immer noch schwer für mich, hört das eigentlich irgendwann mal auf????

                                    Kommentar


                                    • RE: Soll ich jetzt...


                                      ja, ja mach das mal* lachwech*
                                      Sonst schaust Du dann genauso doof aus der Wäsche wie ich und in France wird noch mehr getratscht als hier:-)))

                                      Kommentar


                                      • RE: övt....


                                        (Ich habe die Geschichte von SandraD. nicht zu 100% gelesen, und nie mit ihr gesprochen, ...)


                                        Warum liest Du dann nicht erstmal vollständig, bevor Du Dir eine Meinung bildest?

                                        Fragt
                                        Anke

                                        Kommentar


                                        • Eins nach dem anderen!


                                          1. chronische Erkrankungen müssen nicht "angeblich" sie müssen definitiv angegeben werden (gibt doch auch Schwerbehindertenpunkte je nach Grad des Krebses, meine ich). Insofern ist es verständlich, dass Dein Männe Bedenken bei der Jobsuche hat.
                                          2. Du hast völlig richtig argumentiert: der Mann ist krank und muss sich nicht noch zusätzlich durch Vollgas seine Gesundheit und sein Liebesleben ruinieren. Das darf er sich dann ruhig von Dir anhören. Hoffentlich nimmt er sich das zu Herzen. Habe aber so meine Zweifel... :-(
                                          3. Vertragung der Vermehrung erscheint mir grundsätzlich richtig. Aufgeschoben ist ja nicht aufgebhoben - und das Zusammenziehen ist ein Schritt in die richtige Richtung, meine ich aus meiner Erfahrung (die ja nicht immer und für alle maßgeblich ist). :-)
                                          4. Der Schmacht kommt bei mir gar nicht mehr. War allerdings bei dem ersten Langzeitversuch anders. Da hatte ich immer in Verbidung mit Alkohol dieses Wasser-im-Mund-zusammenlaufen, wenn ich mir eine Begleitzigarette vorstellte. Ist schwierig, dagegen anzukämpfen. Irgendwann wird's sicher weniger. Kann Dir nur keine Zahl nennen. Rechne sicherheitshalber eher mit Jahren denn mit Monaten, rate ich Dir! :-(
                                          5. Urlaub? Ja. Aber nur kurz (10 Tage) und zwar nach Schottland, weil wir eben keine Sonnenanbeter sind. Wir waren noch nie da und haben eine größer Rundfahrt auf Schienen vor der Brust (alle 2 Tage Hotelwechsel). Das wird sicher seeehhhhr interessant aber auch anstrengend. Ich liebe den Norden, bin ein ausgesprochener Nordseefan und freue mich wahnsinnig auf die Landschaft der High- and Lowlands. Für das Kind ist es die erste Flugreise überhaupt. Wird allein deshalb ungeheuer spannend.

                                          Weiterhin alles Gute für Mann, Kind(er) und Fortführung der Abstinenz!

                                          Liebe Grüße
                                          Anke

                                          Kommentar


                                          • RE: Kurzbericht


                                            Nichtraucher und es ist immer noch schwer für mich, hört das eigentlich irgendwann mal auf????
                                            ..............................................
                                            na gross artig, ich bin voll hofnung... snniirrf :-/

                                            Kommentar


                                            • RE: Soll ich jetzt...


                                              véro- nase nach oben.... darüber reden wir jetzt nicht, gelle!
                                              *g* vérolavie

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X