• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ex weg wegen Fernbez.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ex weg wegen Fernbez.

    hallo,
    ich hab gelesen wie Ihr (gerade auch du, Anke) gute Ratschläge für Fernbeziehungen gegeben habt....

    mein Ex war ein EXEX, mit dem ich schonmal zusammen war, und wir haben uns hauptsächlich wegen der Entfernung getrennt.

    Als er mich nach nur zwei Treffen (!!) nach ca. 2 Jahren fast Funkstille gefragt hat, ob ich zu ihm ziehe und Kinder mit ihm haben will, hab ich gesagt: wenn es nicht so weit wäre, sofort. So brauche ich etwas Zeit zum Überlegen.

    Wir gingen nach dem WE auseinander.

    Dann sagte er GAR NICHTS MEHR für eine Woche, dann meinte er: er bräuchte noch Zeit und fühlte sich verfolgt (!!!)

    Ich war entsetzt, aber ich gab ihm die Zeit zum Überlegen.

    Ich war dumm, und bin nicht sofort hingefahren.
    Aber er wollte mich nicht sehen, und auch keinen weiteren Kontakt, z.B. Telefon. Drum dachte ich: er wird schon von selber kommen.

    Aber...der Kontakt bröckelte immer mehr ab.

    Wir mailten uns unregelmäßig, immer wieder fragte ich ihn, ob er noch Zeit brauche. Er antwortete nichts darauf.

    Als ich dann ca. 2 Monate später endlich Urlaub bekam rief ich ihn an und sagte ich würde vorbeikommen, und wir sollen über uns und das alles reden.

    Daraufhin meinte er: er sei noch nicht so weit.

    Am Tag darauf kam dann die mail, daß er nichts mehr für mich empfinden würde, und auch keinen Anruf mehr tätigen würde wie am Tag vorher vereinbart.
    Sorry, aber vorbei. Das meinte er. 4 Zeilen, das war alles.

    Ich war KO, vollständig, Zusammenbruch etc...

    ich habe seitdem (das war letzten Oktober) NICHTS mehr von ihm gehört, selbst nicht auf meine Weihnachtspostkarte.

    Ich denke immer noch, daß ich falsch gehandelt habe.
    Ich liebe ihn noch immer, aber ich kann ihm nicht mehr so vertrauen, daß ich für ihn umziehen würde (anderes Land sogar).

    Ich frage mich...euch...

    WAS HABE ICH FALSCH GEMACHT?
    WAS HÄTTE ICH TUN KÖNNEN?
    WIE KOMMT SO ETWAS ÜBERHAUPT ZUSTANDE??

    Ich verstehe die Welt seitdem nicht mehr,
    habe Depressionen, keine Lebensfreude mehr....

    danke für Eure Meinung


  • RE: ex weg wegen Fernbez.


    was du falsch gemacht hast?

    mannomann, was für eine frage

    ist es nicht offensichtlich, daß mit diesem mann keine gemeinsame zukunft drin ist? du solltest froh sein, keine voreiligen aktionen gesetzt zu haben, und den typen los zu sein

    schau nach vorn - da leuchtet der silberstreif am horizont

    Kommentar


    • RE: ex weg wegen Fernbez.


      WAS HABE ICH FALSCH GEMACHT?

      Wir alle Leben mit der Illusion unser Leben im Griff zu haben, dass ist leider eine Illusion. Wir haben weit weniger Einfluß auf unser leben als wir es uns wünschen.

      Warum glaubst du etwas falsch gemacht zu haben. Wir haben nicht immer einfluß auf unser Leben und wenn er für sich entscheidet, dass etwas für ihn nicht das Richtige dann hast du evtl. überhaupt keinen Einfluss. Das heißt die Frage ist so nicht wirklich zu beantworten.

      WIE KOMMT SO ETWAS ÜBERHAUPT ZUSTANDE??

      Ihr seid beides Menschen mit Vorstellungen wie ihr eurer weiteres Leben verbringen wollt. Das die Vorstellungen zwei Menschen nicht mit einanderer übereinstimmen ist ehr die regel als die Ausnahme (auch in einer Ehe oder Partnerschaft). Dann versuchen beide Kompromisse zwischen den beiden Vorstellungen einzugehen. Doch wenn einer entscheidet, dass die beiden Vorstellungen zu verschieden sind, dann bedeutet es das Ende für die Beziehung.

      WAS HÄTTE ICH TUN KÖNNEN?

      Meiner Meinung nach wenig. Aber da mögen andere anderer Meinung sein.






      Kommentar


      • Falscher Ansatz


        Hallo immeringedanken,

        Du machst Dir Gedanken um einen Menschen, der "spontan" Kinder mit Dir haben und Dich heiraten wollte und dann einen dermaßen oberfaulen Rückzieher macht? Entschuldige mal, aber ist das tatsächlich Dein Ernst?

        "Ich war dumm, und bin nicht sofort hingefahren."
        Blödsinn! Du wärst ein wenig halbgescheit gewesen, wenn Du nach so einer Abfuhr tatsächlich noch da hin gefahren wärest.

        "immer wieder fragte ich ihn, ob er noch Zeit brauche. Er antwortete nichts darauf."
        Klasse. Das ist ja wohl wirklich nicht fair, einfach zu schweigen und Dir nicht einmal ein "Pausenzeichen" zu geben. Von einem, der einen heiraten will, darf man getrost ein wenig mehr Auskunftsfreude erwarten.

        "Am Tag darauf kam dann die mail, daß er nichts mehr für mich empfinden würde, und auch keinen Anruf mehr tätigen würde wie am Tag vorher vereinbart.
        Sorry, aber vorbei. Das meinte er. 4 Zeilen, das war alles.
        Ich denke immer noch, daß ich falsch gehandelt habe."

        Jetzt mach Dich doch nicht so klein! Für wen tust Du das? Für einen, der sich wundert, dass nach 2 Jahren Funkstille und lediglich 2 lockeren Treffen eine Frau nicht mit wehenden Fahnen in sein Leben zurück kehrt, das Zweifel geblieben sind? Wovon reden wir hier? Ist der Mann so anbetungswürdig, dass er keine Wartefrist erdulden kann? Was hat er denn so überzeugendes geleistet, was 2 Jahre Trennung auf einen Schlag auslöscht? NIX! Eben!

        Und so plötzlich wie er Dich als Mutter seiner Kinder haben wollte, so plötzlich und unerwartet lässt er Dich dann auch wieder fallen, ohne sich groß mit Deiner Gefühlswelt auseinander gesetzt zu haben. Und Du fragst ernsthaft, ob Du 'was verkehrt gemacht hast? Seit wann ist kopflose Spontaneität die beste Versicherung für eine gemeinsame Zukunft? Wo bleibt Vertrauen? Wo konkrete Pläne? Wo sind die Liebesschwüre, die ein verliebtes Paar doch wohl gegenseitig äußern müsste, wenn man wirklich vorhat, bis ans Lebesende gemeinsam seinen Weg zu gehen? Gehören nicht irgendwelche konkreten Absprachen zu einem Umzug wie: wo wird denn der Lebensmittelpunkt der neuen Familie sein?

        Von all dem habe ich hier nichts gelesen. Gab es dazu Unterhaltungen, von denen Du nichts geschrieben hast, oder ist die kurze Abhandlung eine eingekürzte authentische Wiedergabe des Geschehens? Wenn das der Fall sein sollte, dann sei froh, nicht auf diesen unsteten Mann, der wohl selbst nicht genau weiß, was er will, herein gefallen bist!

        Es mag sein, dass ich jetzt einen völlig falschen Ansatz verfolge und mein Bedürfnis nach Offenheit, Verlässlichkeit und Vertrauen als Maxime mache, obwohl es dazu Alternativen gäbe. Du hast nach Meinungen gefragt. Das war meine. Sie hat Deine Schilderungen "aus dem Bauch heraus" und anhand meiner Werte analysiert. Vielleicht gibt es ja andere, die schon einmal spontan alle Brücken hinter sich abgerissen haben, ohne recht zu wissen, auf was sie sich einlassen und damit glücklich geworden sind. Dafür bin ich nicht der Typ.

        Ich kann mir im Übrigen kaum vorstellen, dass man/frau sich dermaßen schnell "entlieben" kann. Ein paar Fragen sind geblieben:
        1. Warum hast Du 2 Monate vergehen lassen, bis Du "endlich Urlaub bekommen" hast?
        2. Wo ist der Mann jetzt - im Ausland? (oder habe ich da was falsch interpretiert)
        3. Warum war es für Dich eindeutig klar, dass Du zu ihm gehen müsstest (zu ihm ziehen?), um für euch eine glückliche Zukunft zu garantieren? Ich denke, diese Erwartungshaltung an Dich selbst wird der Kern des Übels sein, warum es Dir so schwer fällt, eine andere als Deine Schuld anzunehmen.

        Magst Du noch ein bisschen Licht in die Sache bringen?

        Kann ja auch sein, dass das eine oder andere Detail einfach nur mein Empfinden in die falsche Richtung gelenkt hat...

        Liebe Grüße
        Anke

        Kommentar



        • RE: Falscher Ansatz


          Hallo Anke...
          hier etwas mehr Klarheit vielleicht...


          1. Warum hast Du 2 Monate vergehen lassen, bis Du "endlich Urlaub bekommen" hast?

          er wollte mich vorher doch nicht sehen! Er fühlte sich verfolgt, und ich war so verletzt, daß ich erst Zeit brauchte, um darüber hinweg zu kommen. Drum meine ich auch, ich hätte GLEICH hinfahren sollen, um das zu klären. Nicht erst später...aber ich hatte nicht die Kraft.

          2. Wo ist der Mann jetzt - im Ausland? (oder habe ich da was falsch interpretiert)

          Er hat schon immer im Ausland gelebt. Das war ja u.a. das Problem. Drum ging die Beziehung u.a. auch schon einmal auseinander, weil er keine gemeinsame Zukunft sah.
          Andererseits hat er nie gesteigerte Bemühungen gezeigt, mich zu treffen. Er hat z.B. eine Bergbesteigung einem gemeinsamen Urlaub mit mir vorgezogen, die einzige längere Zeit die wir damals miteinander hätten verbringen können. Auch die gemeinsamen Wochenenden waren rar. Und wenn wir uns trafen bin meistens ICH gekommen.


          3. Warum war es für Dich eindeutig klar, dass Du zu ihm gehen müsstest (zu ihm ziehen?), um für euch eine glückliche Zukunft zu garantieren? Ich denke, diese Erwartungshaltung an Dich selbst wird der Kern des Übels sein, warum es Dir so schwer fällt, eine andere als Deine Schuld anzunehmen.

          Nun ja, er hat ein Haus gekauft und mir auch angeboten dort zu wohnen. Das wäre auch der "Lebensmittelpunkt" gewesen.
          Allerdings: er hat NIE gesagt daß er mich liebt,, NIE daß er mit mir zusammenbleiben möchte bis ans Lebensende, schon gar nicht, daß er plant mich wenn auch irgendwann zu heiraten. Nur , daß ich mir überlegen sollte, dort zu leben, er wolle drei Kinder und wir beide würden doch auch langsam älter werden (!!!!).

          Ich dagegen hätte meinen lebenslangen Beamtenjob aufgeben müssen, bei Scheitern der Bezieung wäre ich mit nichts wieder zurückgekehrt. Und dieses Risiko wollte ich abwägen...

          Allerdings, was ich mir vorwerfen muß...ich habe in dieser EINEN EINZIGEN Nacht seit 2 Jahren nicht sofort mit ihm geschlafen, d.h. nicht richtig.
          Vermutlich sah er das als Verweigerung, + zusätzliches Zögern, obwohl ich GANZ KLAR gemacht habe, daß ich ohne die Entfernung sofort ja sagen würde und auf seinen "Antrag"? diese Frage? schon jahrelang gewartet habe...
          vielleicht war DAS zuviel und er hat Panik gekriegt
          oder ich war zu leicht zu erobern...

          alles soooo schwierig....
          und vor allem...NULL Aussprache, Erklärung etc...
          :-((

          Kommentar


          • RE: ex weg wegen Fernbez.


            ...habt ihr mich vergessen?
            warte sehnsüchtig auf Eure Meinung...

            danke

            Kommentar


            • RE: ex weg wegen Fernbez.


              Hallo immeringedanken

              DU HAST GAR NICHTS FALSCH GEMACHT!
              dieser typ hat nur mit dir gespielt. es hört sich nicht nach liebe von seiner seite aus an. seine worte und seine taten, bzw. seine unterlassungen, sprechen für mich als aussenstehende eine deutliche sprache. hast du dir einmal gedanken gemacht ob du vielleicht die möglichkeit wie er sein könnte geliebt hast? eine projektion wie er sein könnte?
              liebeskummer kann sehr schlimm sein. ich erfahre es am eigenen leib.
              ich wünsche dir von ganzem herzen viel kraft um das alles durchzustehen. ich denke es wird für dich leichter wenn du aufhörst dir die schuld zu geben! mach dir keine selbstvorwürfe. sie sind wirklich unbegründet.
              halt die ohren steif
              lisa78

              Kommentar



              • RE: ex weg wegen Fernbez.


                nur eine Projektion....
                vielleicht. aber wie kann ich mich so irren?
                ich denke...kann es sein, daß ich die erste Trennung nicht verwunden habe, und mir dann ein Bild aufgebaut habe, wie es sein könnte, wenn er wieder zurückkehrt?

                ABER:
                Warum fragt er mich dann, ob ich zu ihm ziehe. Sagt, daß er Kinder mit mir haben will. Sagt, ich hätte bei ihm alles was ich brauche (im Sinne von Haus, Geld etc.).

                WARUM WENN ER MICH NICHT WIRKLICH WILL???

                Ich verstehe das nicht....

                soooooo sehr kann ich mich doch nicht geirrt haben
                und das klang ehrlich....

                nur ICH war nicht sofort dazu bereit, alles aufzugeben....

                bin ich nicht DUMM???

                Kommentar


                • RE: ex weg wegen Fernbez.


                  "aber wie kann ich mich so irren?"
                  das selbe habe ich mich auch oft gefragt. mein ex schrieb: ich sei die freundin die er sich immer erträumt hat, seine ev. frau für's leben, er sein noch nie so innig geliebt worden... trotzdem hat er, für mich, aus nichtigen gründen schluss gemacht. ich kann meinem ex nicht glauben dass er diese dinge ernst gemeint hat. sonst er hätte sich anders verhalten.
                  das selbe habe ich auch bei deinem ex das gefühl. wie kann er das mit kindern haben, zu ihm ziehen wirklich ernst gemeint haben? so ein wunsch "stirbt" doch nicht einfach nach ein paar wochen.
                  *Ich verstehe das nicht....*
                  auch ich verstehe das/ihn nicht! (meine ex verstehe ich auch nicht, ich hab es aufgegeben). vielleicht wirst du es nie verstehen. vielleicht ist das der falsche ansatz, wie meine vorrednerIn schreiben. vielleicht ist dein ex einfach von dir so verschieden, dass du seine verhaltensweise in keiner weise nachvollziehen kannst.

                  *nur ICH war nicht sofort dazu bereit, alles aufzugeben....
                  bin ich nicht DUMM???*
                  bitte hör auf damit. du bist weder dumm noch hast irgendetwas falsch gemacht!!!!!!!
                  wenn er wirklich gewollt hätte, hätte er auf dich gewartet (aber sagte nicht er, er braucht zeit, er fühle sich bedrängt? sehr, sehr komisch sein verhalten.) gefühle gehen doch nicht einfach von heute auf morgen weg.

                  Liebe ist der Sieg der Unvernunft über die Intelligenz.
                  manchmal macht liebe blind. ist bei mir auf jeden fall so...

                  Kommentar


                  • RE: ex weg wegen Fernbez.


                    "wenn er wirklich gewollt hätte, hätte er auf dich gewartet (aber sagte nicht er, er braucht zeit, er fühle sich bedrängt? sehr, sehr komisch sein verhalten.) gefühle gehen doch nicht einfach von heute auf morgen weg."

                    so ist es...das denke ich auch.
                    Aber ich KANN sein Verhalten einfach nicht verstehen. Und irgendwie würde ich das gerne.

                    Ich versuche ja jetzt schon, mir nicht mehr die (alleinige) Schuld zu geben.
                    Aber : zur Trennung gehören immer ZWEI.

                    Und ich will wissen, WAS das verursacht hat, und wieviel Anteil ich daran habe. Nur daraus kann ich für die nächste Beziehung lernen!

                    Momentan bin ich der Meinung, daß mich niemand liebt, niemand lieben kann und niemand lieben wird.
                    Ist vom Kopf her ein Unsinn, aber mein Gefühl ist seit Monaten einfach dieses. Und das macht sehr unglücklich, und auch sehr alleine. Selbst meine besten Freunde können nichts mehr von dieser Geschichte hören....

                    und ich weiß nciht, was ich noch tun kann um die Situation zu verbessern für mich...

                    Kommentar



                    • RE: ex weg wegen Fernbez.


                      kann das denn keiner verstehen
                      daß man verstehen will
                      was passiert ist
                      und daraus lernen will?

                      Diese Chance müßte er mir doch lassen.

                      Aber er REDET nicht.
                      REDETE noch nie.
                      Und WIRD NIE REDEN.

                      Das Leben ist unfair.

                      Kommentar


                      • RE: ex weg wegen Fernbez.


                        liebe immeringedanken

                        ich kann dich sehr gut verstehen.
                        ich finde es nicht legitim was er macht. dass er dir noch nicht einmal die chance zum verstehen gibt.
                        aber wer kann dir helfen zu verstehen? alles was du von ihm geschrieben hast, kann ich absolut nicht nachvollziehen.
                        ich weiss nicht ob ich dir raten soll zu ihm zu fahren und eine aussprache von ihm zu verlange. du müsstest im klar machen, dass du so nicht weiterleben kannst.
                        wenn er allerdings überhaupt nicht mit dir reden will? mit zwang erreichst du gar nichts. wenn du dann zum gefahren bist und er will noch nicht mal mit dir reden... fällst du womöglich in ein noch tiefers loch...
                        es tut mir leid, ich weiss nicht was ich dir raten soll. versuche zu akzeptieren, dass du dich sehr in ihm getäuscht hast. und auch wenn ich bisher vom gegenteil überzeugt war: es gibt dinge und menschen die ich nicht verstehen, deren verhalten ich nicht nachvollziehen kann. du kannst auch draus lernen ohne zu verstehen! du kannst daraus lernen in zukunft darauf zu achten ob die 'chemie' zwischen dir und deinem partner stimmt. bei einem der nicht redet und dem du dich nicht richtig nah fühlst, kannst du nie wissen was in ihm vorgeht.

                        "Das Leben ist unfair."
                        wohl war! aber wer hat uns je versprochen dass es fair sei?

                        liebe grüsse
                        lisa (die teilweise mit dir mitfühlen kann)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X