• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Will er nun oder nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Will er nun oder nicht?

    Hier mal ein Thread im Auftrage, der unter einem anderen Posting angefangen wurde. Hier jetzt neu, damit's nicht unübersichtlich wird. Mein Kommentar kommt später! :-)

    Autor: ##Zoe##
    Datum: 03.05.04

    Erstes Posting:
    ich sags mal kurz Gedanken: Noch ein Kind??zusammenziehen, Wooooooo , wie würde es weitergehen, laufe ich schon wieder in die selbe Spur???

    Er möchte dies alles auch aber er hat am WE gesagt wenn ich Ihm heut mit ner Wohnung kommen würde, würd er nein sagen.
    Dies macht mir etwas zu schaffen und ich verstehe es nicht, er sagt er ist noch nicht soweit???
    meine Gedanken sind nun muß ich mich schon wieder nach dem Mann richten??? Immerhin ist es mein Körper der nochmal geschwängert werden soll.
    Ach so natürlich kommt für mich kein Kind mehr ohne Ehe in frage!

    Was denkst Du


    Zweites Posting:
    Also ich habe mich 01/03 von meinem langjährigem Lebensgefährten mit dem ich eine Tochter habe getrennt.
    Wir waren nicht verh. Kind lebt bei mir (klar!)
    Vor über 10 Monaten hab ich meinen Schatz kenengelernt, wir lieben uns sehr das ist nicht das Thema.
    Zu Ihm er war 10 Jahre verh. und ist seit10/02 geschieden.
    Er hatte mal geheiratet damit es für immer ist und sagt er könne kein derartiges vertrauen oder verhältnis mehr haben, er liebt mich aber sehr!!! Er hat kein Kind, wollte aber immer welche und nun halt mit mir, ich wollte eigentlich nicht mehr aber irgendwie gefällt mir der Gedanke wieder erwarten doch immer mehr.
    Ich hab jedenfalls gesagt mit 35 sollte für mich alles abgeschlossen sein jetzt bin ich 34!! Ach Schei.... ich bin glaub nur wieder zu übereilig das ist ne Krankheit von mir.

    Aber trotzdem mal an alle Männer was meint Ihr wenn Ihr sagt "ich bin noch nicht soweit aber in einem halben Jahr schon!!!??? ist das wirklich so oder wo ist der Haken???"



  • RE: Will er nun oder nicht?


    Hi Zoe,

    dann werd' ich mich mal an diesen von AnkeF neu angelegten Thread halten .....

    Irgendwie hab' ich ein komischen Gefühl im Bauch, wenn ich Deinen Text lese - insbesondere auch das 2. Posting. Muss erst noch versuchen, dieses komische Feeling in paar vernünftige Worte zu packen .....

    Zu Deinem Alter - in Bezug auf "alles abgeschlossen sein" kann ich aber schon mal sagen ..... hätte gern ein Kind gehabt, hat aber nicht sollen sein (durchaus viel unternommen dafür). Würde ich jetzt noch (zum ersten Mal) schwanger werden und ich bin schon 43 Jahre - ich würde sofort losflitzen und kleine Hosen und T-Shirts kaufen ........


    bis später mal

    Kommentar


    • RE: Will er nun oder nicht?


      Ach so natürlich kommt für mich kein Kind mehr ohne Ehe in frage!
      ------------------------------------------------------
      Warum nicht??

      Kommentar


      • Auf ein Neues!


        Hi Zoe,

        ich als Frau der schnellen Entschlüsse darf Dir nicht wirklich einen Rat geben. Soll ich Dir mal was verraten? Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, wusste ich nach 14 Tagen, dass ich ihn heiraten wollte. Diesen Irrsinn habe ich ihm irgendwann bei einem "Schäferstündchen" gebeichtet. Der Mann hat prompt losgeheult und gemeint, dass er genau das auch so empfindet und gar nicht weiß, warum das so schnell so klar für ihn ist. Wir hielten uns beide für total abgedreht - und haben beschlossen, die Sache zumindest für Außenstehende etwas vernünftiger anzugehen, also nicht sofort das Aufgebot zu bestellen, sondern erst einmal nach einer gemeinsamen Wohnung zu suchen...

        Lange Rede, kurzer Sinn: Eins nach dem Anderen, würde ich sagen. Ihr seid euch im Prinzip einig, eine ganz besondere Beziehung zu haben und diese mit einem (oder gar weiteren?) Kind zu krönen. Das ist doch schon mal mehr, als andere nach nicht einmal einem Jahr Beziehung haben! Nee, keine Panik! Bis dahin ist doch alles in Butter.

        Der Mann verarbeitet einen Vertrauensbruch. Auch nachvollziehbar. Wahrscheinlich wechselt das, was er sich von der Liebe zu Dir erhofft, erträumt, ersehnt minütlich, weil es in seinem Innersten dauernd echot "und am Ende ist doch alles wieder nix für die Ewigkeit". Wie war das noch mit dem gebrannten Kind?

        Und wo wir gerade beim Kinderkriegen sind: Ich bin sterilisiert, und zwar aus gutem, wohl überlegtem Grund, der nichts mit dem ersten Ehemann zu tun hat (jedenfalls nicht im Kern). Was meinst Du, wie schade ich es nach wie vor finde, dass ich mit meinem Traummann nie eigene Kinder haben kann? Klar, die Argumente gegen gemeinsame Kinder liegen auf der Hand - ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich gesundheitlich keine Option habe. Finde ich trotzdem sehr traurig. Mein Männe dagegen findet es schon sehr anstrengend, mit unserer Tochter, die er mitgeheiratet hat als sie 4 war, klarzukommen und ist darum weitaus weniger unglücklich über fehlenden weiteren Nachwuchs als ich. Ihm genügt - nach jahrzehntelangem Junggesellendasein - die Verantwortung für diese 3-köpfige Familie völlig. Und ich bin ehrlich gesagt heilfroh, dass er sich so sehr bemüht, die neue Rolle als Familienvater so gut wie irgend möglich auszufüllen.

        Gib Deinem künftigen Ehemann die Chance, mit sich selbst ins Reine zu kommen! Klar wäre es besser, wenn ihr schon gleich mit dem "Üben" anfangen würdet. So eine Schwangerschaft gelingt ja meist nicht im ersten Versuch. Aber warum diese konkrete Jahreszahl? Kann's nicht auch ein halbes oder ein ganzes Jahr später noch rechtzeitig sein? Warum machst Du soviel Druck. Und von wegen nur mit Heirat: Meine erste Ehe ist unter dieser Voraussetzung auch nicht besser verlaufen, obwohl wir uns vorher schon 10 Jahre zusammengetan hatten.

        Also: der Härtetest im Zusammenwohnen steht erst noch bevor, wie ich das sehe. Den würde ich zunächst angehen. Nach erfolgreicher Absolvierung dieses Test, kann dann mit der Planung von gemeinsamen Kindern beginnen. Gelegentlich muss sich frau einmal selbst zur Ordnung rufen! So realitätsfern bist Du ja wohl nicht, dass Du das nicht hinbekämest! Oder?

        No Panic! Wird schon. Ungeduld hat noch nie weitergeholfen!

        Und fang jetzt bloß nicht das Rauchen wieder an, nur weil Dir die Nerven flattern! Ey, ich pass genau auf! ;-)

        Ganz besonders liebe Grüße
        Anke

        Kommentar



        • RE: Will er nun oder nicht?


          Ich bin angekommen, verstehst Du und ich werde keine 2 unehelichen Kinder haben.

          Kommentar


          • RE: Will er nun oder nicht?


            Ne,versteh ich nich wirklich,aber macht ja auch nix,wenn Du das für Dich so siehst,dann ist das in Ordnung so..:-)
            Ich denke allerdings ,daß man heiraten auch nachher darf,uneheliche Kinder haben heute nicht mehr den üblen Beigeschmack,wie sie den noch vor Jahren (Jahrzehnten) hatten;und wenn Ihr beide den Kinderwunsch habt,er aber noch vor einer Ehe zurückschreckt,dann fände ich ein "uneheliches Kind" durchaus "legitim".

            Kommentar


            • RE: Will er nun oder nicht?


              Hi Zoe,

              ich bin ziemlich das Gegenteil von Anke bzgl. beschlüsse. Ich hatte bis 24 keine Freundin. Dann hab ich nach 7 Jahren meine erste Freundin geheiratet.

              Mein Tenor ist immer nichts übereilen. Es ist mir schon klar das für eine Frau die biologische Uhr anders tickt als für einen Mann., aber du solltest dich nicht durch selbst gesteckte Ziele von einer überlegten Entscheidung abhalten lassen. Wenn du 37 bist und noch ein Kind bekommst wäre das so schlimm?

              Deshalb mein Rat lass dir Zeit. Lass dich nicht ihm unter Druck setzen noch bau die selbst solchen auf.

              Wenn er dich drängt, dann mach ihm klar, dass es eine wichtige Entscheidung ist und dass ihr beide schon mal echt daneben gelegen habt und man so was nicht übereilen sollte.

              Kommentar



              • RE: Auf ein Neues!


                Ja Anke da hast Du eigentlich in allem völlig recht, aber ich glaub auch so ein bischen wie Du :-)
                Ich muß Nägel mit Köpfen haben und will mit dem Kopf durch die Wand...
                Im übrigen habe ich in meinem Geheimfach zuhause
                einen 2 Seitigen Brief über meine Gefühlslage nach 1 woche Partnerschaft mit Ihm liegen und in dem steht ein Jaaa für den Fall das er mich mal fragt:-)) Lach!!!!!!!!
                Bei uns ist ja das selbe mit der Patchwork Familie er hatte keinerlei Erfahrung mit Kindern und da muß ich sagen meine Tochter (9) findet Ihn Klasse .
                Am WE hat sie versehentlich wieder 2 mal Papa zu Ihm gesagt und im Geschäft hat man Ihn für den Vater gehalten und mich für die Frau, Ihr kennt diese Situationen sicher Sie hat nicht protestiert oder so im Gegenteil.
                ich glaub das schwellt Ihm die Brust:-)))
                Er wollte wohl immer Kinder aber seine EX nicht und ich hätte nie gedacht das ich nochmal auf diese Frage zu denken komme aber eben nur unter bestimmten vorraussetzungen das ist für Ihn auch gar nicht schlimm, nur das ich dauernd irgendwas dazu sagen muß (in der Art wie: heut hab ich wieder ne schöne Wohnung gelesen oder so)
                Nun ich denke ich muß mal wieder was lockerer werden.

                Kommentar


                • Eheversprechen!


                  Das war ein gutes Stichwort mit dem Brief und dem JAAA!
                  Ich habe nach ein paar Wochen auch so einen Brief geschrieben, in dem ich ihm dann hochoffiziell alles Mögliche geschworen habe. Wir haben das so genommen, wie es gemeint war: ein Eheversprechen, ein Verlöbnis, der Treueschwur! Dass wir dann doch ein ganzes langes Jahr mit dem Heiraten gewartet haben, ist danach eigentlich nicht mehr so schlimm gewesen...

                  Liebe Grüße
                  Anke

                  Kommentar


                  • RE: Will er nun oder nicht?


                    Nein um Gottes willen er setzt mich gar nicht unter Druck dafür sorg ich schon selbst!

                    Aber ist es nicht so das meist die Frau den Stein ins Rollen bringt?
                    Oder lieg ich da falsch, ich mein ich hab noch nie von einem Mann gehört der gesagt hat so und nun nimm mal keine Pille mehr damit Du schwanger wirst???

                    Also das ist auch wirklich nicht das Hauptthema bei uns auch wenn das jetzt so rüberkommt.
                    Hauptthema ist eigentlich das zusammenziehen und da wir beide ne Arbeit haben die wir brauchen und auch nicht aufgeben können wird es halt schwierig mit dem Wohin da wir beide in großen Städten wohnen die ca 50 km auseinanderliegen.-))) und einer dann immer fahren muß, meiner Meinung nach wäre er das da ich noch an meine Tochetr denken muß.
                    Das ist für Ihn auch klar . Ich denke da liegt auch ein Haken an der Sache:-)
                    Du scheinst ja nun ein Mann zu sein also sag mir mal bitte woran Ihr merkt das es jetzt soweit ist und wie Ihr das Kundtut und welche Gedanken Mann sich macht.

                    Dank Dir Gruß Zoe

                    Kommentar



                    • Achso...


                      ....dass er das alles schriftlich hat, ist natürlich ein Ansporn, sich auch gefälligst dran zu halten ("nie absichtlich verletzen!")...

                      Wer weiß, vielleicht nimmt so eine Aufzählung von Dingen und Haltungen, die man so ganz freiwillig anbietet, einem ewig zweifelnden Menschen denn doch diesen innerlichen Widerstand... Käme auf einen Versuch an, meinst Du nicht? ;-)

                      Gruß
                      Anke

                      Kommentar


                      • RE: Eheversprechen!


                        Nun er weiß nix von besagtem Brief, hatte Ihn geschrieben als er wieder beim Krebstest war.
                        Denke Du weißt bescheid.

                        Kommentar


                        • Ui


                          Verstanden!

                          Vielschichtige Thematik.

                          <freundschaftlichdrück>
                          Anke

                          Kommentar


                          • RE: Ui


                            Eins kann ich Euch sagen wenn das in die Hose geht such ich mir nur noch nen Reichen, impotenten Mann der mich auf der Stelle Heiratet.*lachwech*:-))))))))))))

                            Kommentar


                            • Ich bin der Mann von dem du nie gehört hast.


                              Hi Zoe,

                              also bei uns, was ich der treibende Teil für Kinder. Und ich fahre jeden Morgen 60 Km zur Arbeit. Ist echt nicht toll. Aber mein Chef hat mir recht freie Arbeitszeiten gewährt und damit gehts dann. Ok. Ich fang um 6:30 an zu arbeiten. Du kannst dir dann vorstellen wann ich auf stehe.

                              Kommentar


                              • RE: Ich bin der Mann von dem du nie gehört hast.


                                Ja so ungefähr läuft das bei uns auch wenn er Montags von uns wegfährt dann gehen wir gemeinsam um 6, 45 Uhr aus dem Haus!! Ich nämlich auch um 7 Uhr an, er kann das machen wie er will.

                                Ich glaub ich mach mir viel zu sehr nen Kopf aber so bin ich halt und kanns nicht ändern.
                                Ich mein ich werd auch nicht jünger und irgendwann muß auch mal Schluß sein, mit dem Hickhack. Oder??

                                Kommentar


                                • Klare Verhältnisse!


                                  Sischer datt!

                                  Klare Verhältnisse sind wichtig und richtig! Du kannst einen Mann aber auch mit Ungeduld überfordern, daher ist ein wenig kluge Taktik gefragt, Frau!

                                  Hey, er übernachtet bei euch? Immerhin. Da habt ihr ja doch schon einen kleinen Anfang mit dem "Ernstfall" Familie, oder? Lass ihn sich noch ein paar Monate "orientieren", der Rest kommt von allein.

                                  Das glaubt ganz fest
                                  Anke

                                  Kommentar


                                  • RE: Klare Verhältnisse!


                                    Seit über 10 Monaten gibt es kein! WE wo wir nicht zusammen waren und aller 14 Tage auch mit Tochter also das haben wir schon geübt auch in beiden Wohnungen .

                                    Ich sags Euch ich bin jetzt mal was zurückhaltender, da muß ich nur aufpassen das ich nicht wieder anfange zu viel Nachzudenken.
                                    Vielleicht sollte ich mich echt mal was rar machen auch Telefonisch und per Mail, heut hab ich noch nicht geschrieben aber in der Regel Telefonieren wir jeden!!! Abend miteinander auch seit 10 Monaten.
                                    Wir hatten schon beschlossen, daß wir das diese Woche mal nicht tun wollten da er absolut viel auf arbeit zu tun hat, diese Nacht hat er wieder nicht geschlafen weil er in Gedanken schon auf Arbeit war ich hab dafür verständniss, nur sollte er es nicht übertreiben.
                                    Das ist auch spez. seiner Gesundheit nicht sehr zuträglich und unser Sex im übrigen auch nicht.

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X