• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bisschen spät für "Guten Morgen"...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bisschen spät für "Guten Morgen"...

    .....so,bin wieder da.....selbst auf die Gefahr hin ,daß der eine oder andere die Hände über´m Kopp zusammenschlägt...;-))
    Ich denke mal ,ich habe einiges verpasst,werd mich aber nicht durchlesen.....:-(
    Hatte übrigens dieser Tage einige Gespräche mit einem netten Herrn unserer hiesigen "Telefonica" (meine Telefonleitung war im Eimer)..dieser Herr hatte eine Telefonstimme zum dahinschmelzen.....und als er dann so leibhaftig vor mir stand,dachte ich mir...wie kann ein so unscheinbarer Mann mit so einer Stimme gesegnet sein....
    kennt das jemand??Stimmen am Telefon ,die die Phantasie in Gang setzen können????

    Egal...wollt mich auch nur zurückmelden........


  • RE: Bisschen spät für "Guten Morgen"...


    hi, nerea, schön daß du wieder da bist! da ich den ganzen tag telefoniere, um termine für mich zu machen, kann ich dir voll zustimmen! eine liebe nette kollegin mit einer super-stimme und ansonsten auch sehr nett: wog ca. drei zentner, paßte kaum in einen schreibtischsessel, hatte schwer diabetes und liegt jetzt leider schon unter der erde! herrliche telefonate mit einer netten kollegin mit super-stimme: als ich sie das erste getroffen habe, hat man mir mein "entsetzen" hoffentlich nichtm angesehen!: liza minelli-typ mit großer nase und eng zusammenstehenden augen!
    der beispiele gibt es viele......!!!

    Kommentar


    • RE: Bisschen spät für "Guten Morgen"...


      hi nerea

      schön das du wieder da bist.

      gruss peter


      p.s. die sache mit der stimme kenne ich auch. ich habe in meinem alten job auch viel mit lieferanten telefoniert. da gab es eine frau, in die habe ich mich fast unsterblich verliebt. die telefonate haben dann auch immer etwas länger gedauert und manhat auch ein wenig geflirtet. mein chef meinte einmal, sie wäre über 40 jahre und nicht gerade eine schönheit. war mir aber egal, hab mich weiterhin gut mit ihr unterhalten. andererseits gab es da stimmen, die waren kaum zum aushalten. einige der damen habe ich denn mal auf einer messe getroffen. was soll ich sagen. die sahen echt scharf aus.

      Kommentar


      • RE: Bisschen spät für "Guten Morgen"...


        Hi Nerea!

        Also das mit der Stimme kenne ich auch, bei mir ist es so weit gegangen das ich sogar ne CD von dem Tayp hab der konnte nämlich auch singen.
        Wußte ich damals nicht ich hatte mich echt voll in diese Supertolle Stimme verliebt.

        Gruß Zoe

        Kommentar



        • Welcome back on stage!


          Tach auch!
          Schön, dass Du uns nicht etwas - wie einige vermutet haben - für immer entschwunden bist ;-) !!!!

          Stimmen....mhhh....Ja, so einige Exemplare der Gattung Mensch hören sich am Telefon ganz anders an als sie dann im persönlichen Kontakt erscheinen. Ich hatte mal einen Kunden, dem ich immer besonders dankbar war, wenn er mir noch ein wenig länger "am Ohr" hing. Allerdings gestand er mir schon ziemlich früh in unserer "Telefon-Beziehung", dass er auf die Rente zusteuerte und bereits Pläne für den 40-jährigen Hochzeitstag schmiedete... Tja, so ist das Leben.

          Die Erfahrung ist übrigens kompatibel mit Mail- oder Internet-Chat-Kontakten. Mancher nette, ausdrucksstarke Schreiber erweist sich im real-life dann als eher wortkarg oder unbeholfen (ja, ich habe tatsächlich private Bekanntschaften über Chats oder eMails - nicht immer erfolgreich, aber hin und wieder doch!).

          Apropos Mails: Einen unserer obersten Konzernchefs hatte ich mit meiner Schreibe einmal so verblüfft, dass er es sich nicht nehmen ließ, mich persönlich in meinem Büro aufzusuchen, als er wiedermal in unserer Chefetage einen Termin hatte. Der war tatsächlich sowohl vom Mail als auch vom Telefon und im wirklichen Leben ein total netter Mensch - und das in dieser Position! Trifft man echt selten. Unser "Meeting" in "meiner Kemenate" hat noch über Monate für reichlich Anspielungen im Vorgesetzten- und Kollegenkreis geführt. Am lustigsten fand ich dabei die Warnung eines unserer Gefü's im Vorfeld, dass dieser Mann "ein ganz harter Hund sei", bei dem Mann/Frau vorsichtig sein solle, was man/frau sagt. Wie ein bissiger Kettenhund verhielt der sich wirklich nicht. ;-) Er hat ganz im Gegenteil mit seiner offenen Art viele Frustrationen aus dem Büroalltag ausgeglichen und mir den Glauben daran wiedergegeben, dass Manager auch Menschen sind (bzw. sein können, wenn sie wollen).

          So, und bevor ich ins Schwärmen gerate, mach ich lieber mal Schluss. Der eben erwähnte Chef eilt gerade über den Hof in meine Richtung. Der muss ja nicht unbedingt sehen, was ich hier wieder tippe. ;-)

          Gruß
          Anke

          Kommentar


          • es ist nie zu spät :-))


            Hallo Nerea, willkommen zurück :-).

            Ach ja, die Telefonstimmen :-)). Hatte mich unlängst mit einem Jungen am Telefon unterhalten, mußte Bibliotheksbücher verlängern.

            Welch ein Zufall und Glück, diese "Stimme erwischt" zu haben. Ich merkte schon fast von Anbeginn an, dass unser Gespräch nicht wie üblich (mit den Frauen vor Ort) auf sachlicher Ebene weilte, sondern bewußt versucht wurde, dieses etwas persönlicher zu gestalten, etwas zu flirten und irgendwie in die Länge zu ziehen.

            Ich muß ihm wohl sympathisch gewesen sein und selbstverständlich war das auch umgekehrt der Fall. Seine Stimme war sehr männlich, sonor und trotzdem sanft, geduldig *schwärm* :-)).

            Habe es mir eine Woche später nicht nehmen lassen, mal vor Ort zu laufen, um meine überfälligen Bücher abzuliefern, in der Hoffnung den einzigen Mann bei der Ausgabestelle auszumachen.
            Oooooh ja :-)), ein höchst niedlicher Kerl, zwar mit rasierter Glatze, aber das gewisse Etwas in seinen Gesichtszügen, Student wie sich zufällig herausstellte. Leider konnte ich nicht ungehindert Flirten, die Ausgabestelle war leider voll mit Leuten, neben mir, hinter mir...und doch nahm er sich vieeel Zeit für mich *lacht*.

            Ich habe seine Stimme sofort erkannt, keine Ahnung, ob es auch der umgekehrte Fall war...aber er wickelte mich erneut in ein kleines Gespräch ein, indem er sich zu manch meiner entliehnen Bücher äußerte und in diesem Kontext einige persönliche Details von sich preisgab :-)).
            Bleibt nur zu hoffen, dass er es nicht bei jeder jungen Frau so handhabt.

            Naja, mehr hat sich leider nicht ergeben. Aber ich kann behaupten, dass seine Stimme und sein Äußeres in einem wunderbaren Einklang harmonierten :-))))).

            PS: Ich denke, ich muß heute mal wieder in die Bibliothek ein Buch abgeben :-)).
            Ja, doch, ja...das werde ich in Kürze tun :-)))).

            Bis späääääter (der Frühling halt :-)).

            Kommentar


            • RE: Bisschen spät für "Guten Morgen"...


              Hihi... autsch !meine stimme... nerea, wen du nicht lesbe bist... könntes du es werden .... (Grosse lach!) aber es ist ein genialer vorteil !! huuumm ;-) ja ja ich weisses auch mit den französicher axent... leuft es wie geschmirt, die franzosen werden sehr schwar..frau wie mann.

              Kommentar



              • Keine Ahnung...


                ...gehörte bis jetzt nicht zu meinen Absichten Lesbe zu werden....aber man soll nie nie sagen..;-))
                Hab mir übrigens erzählen lassen ,ich hätte eine sehr erotische Telefonstimme...;-))
                Was ich sicher weiß,ich habe eine sehr dunkle Stimme(rauch wahrscheinlich zuviel Selbstgedrehte),sprech aber in keiner Sprache mit Akzent....schade eigentlich...-(

                Kommentar


                • Liebe Nerea, ...


                  Nerea schrieb:
                  schade eigentlich...-(

                  Anke fragt: heute nur einäugig unterwegs oder bekommst Du erst beide Augen auf, wenn ich einen Kaffee spendiere? ;-))))

                  <lach>
                  Anke

                  Kommentar


                  • RE: Liebe Nerea, ...


                    ankeF... bald spendiere ich dir eine kaffe kasse ... :-)

                    Kommentar



                    • RE: Liebe Nerea, ...


                      heute nur einäugig unterwegs oder bekommst Du erst beide Augen auf, wenn ich einen Kaffee spendiere? ;-))))
                      ---------------------------------------------------------------------------

                      Ich befürchte Schlimmeres,ich seh keine Werbebanner mehr.....mir fiel nur auf ,daß der Bildschirm andere "Dimensionen" hatte,und es hat etwas gedauert , bis ich dahinterkam ,warum.......oder geht´s nur meinem Bildschirm so???
                      "Unter den Blinden ist der Einäugige König"...;-)))

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X