• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Oma wird zur Furie Teil 2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oma wird zur Furie Teil 2

    Habe heute morgenversucht vernünftig mit meinem Vater zu reden, weil ich dachte, er fühlte sich von seiner Frau gedemütigt. Fehlanzeige, wir bzw. mein Mann sei schuld.
    Wenn er sich demütigen lässt, ist er selbst schuld. Eigentlich gehören beide zum Psychiater und eine Trennung wäre wahrscheinlich auch nötig. Sie sprechen ja auch immer wieder davon. Aber mir jetzt wurscht, sollen sie sich doch gegenseitig die Köpfe einschlagen, hauptsache meine Familie bleibt verschont.
    Liebe Grüße und ein Dankeschön an alle, die wertvolle Tipps und Ratschläge hatten.
    Saraurmel


  • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


    Hallo Saraurmel,

    das tut natürlich besonders weh: da hat man irgendwie Sorge, dass der Vater an seiner Frau zugrunde geht - und dann ist man plötzlich selbst der Übeltäter! Klare Abwehrreaktion. Entweder will er nicht mit seinem eigenen Elend konfrontiert werden, oder er will euch mit dieser bewussten Verletzung vor weiterem Schaden durch die Ausbrüche seiner Frau schützen. Auch nicht unwahrscheinlich. Jedenfalls ist jetzt wohl der komplette Rückzug angesagt - bis auf weiteres.

    Alles Gute weiterhin!

    Anke

    Kommentar


    • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


      Wie du schon bei mir vieleicht bemerkt hast, ist meine famille nicht sehr gross, aber das was ich mir erbaut habe ist vor mir, und für mich sehr wertvoll.
      du hast dir auch dieser kleiner nest gebaut , mensch! besser kann der beweiss ja nicht sein, du kannst dir auf die schulte klopffen, dabei dir auch sagen, meine liebst sind um mich, wofür ist den mein leben da ? dafür.
      Die abnabelung ist immer schwer, kann man nicht anderst sagen...:-( aber entgültig ist ja nie etwas, das weisst du ja schon bereit.
      Eines tages mit 16, sagte mir eine lehrerin" wen der wurm drinn ist, ist er drinn" ich sagte NEIN, und versprache mir -->nein<--, gott sei dank, das sie mir das sagte...
      Ich wünsche dir richtig-richtig-richtig alles gutes, du pakt es, da, bin ich sicher.
      véro

      Kommentar


      • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


        Hallo AnkeF u. véro,
        danke für die liebevolle Teilnahme an dem ganzen Geschehen.
        An AnkeF:
        Habe mich auch schon gefragt, warum er jetzt so reagiert. Die ganzen Jahre war es so, aber diesmal habe ich eigentlich erwartet, dass er mal mit der Sprache rausrückt und zugibt, dass seine Frau ihn demütigt.
        Nein der Schuldige ist wieder mal mein unverschämter, versoffener Mann, der angeblich noch mehr säuft, wie vorher. Dabei hat er seit letztem Jahr kapiert, dass er sich sein Hirn wegsäuft, wenn er es nicht lässt. Da steht dann eine Flasche Malzbier auf dem Tisch und gleich wird wieder behauptet er säuft.
        Außerdem hat mein Vater gesagt, dass er es nicht glaubt, dass meine große Tochter nicht mehr mit Oma telefonieren will, seit sie gesehen hat, dass eben diese ihren Opa fast in die Glasvitrine schubst. Ich denke mein Vater braucht auch eine Therapie, ansonsten müssen die zwei sich halt die Köpfe einschlagen, ich kann und will ihnen nicht mehr helfen!
        An véro:
        Du hast recht, ich habe mein eigenes kleines Nest und das habe ich die letzten Jahre immer wieder hart verteitigen müssen und immer wieder gegen meine Eltern.
        Jetzt reicht es. Hat zwar lange gedauert, aber immerhin.
        Sogar meine Schwester, die mir nie glaubte, dass sie irgendwann auch dran kommt, ist dabei das Schlachtfeld zu verlassen.
        Viele liebe Grüße

        Kommentar



        • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


          Außerdem hat mein Vater gesagt, dass er es nicht glaubt, dass meine große Tochter nicht mehr mit Oma telefonieren will..
          .................................................. .................................................. .............
          Da denke ich das er recht hat, sie wurd weiterhin mit oma kontakt haben wolle, was aber nicht schlecht ist.

          An deine stelle wurde ich drohen, "so plat es klingt", wurde ich mein fater.... weil er das sprachrohr der mutter ist sagen:
          Pass mal auf meine lieber, du hast jetzt aber mäschtig darum zu sorgen und die verantwortung das (WEN <--laut und deutlich), du gesehen hast, was (sie mit mir)gemacht hat, werde ich (dich gesamt deine frau), vertig machen, ab den moment wo (sie meine torte) ein kleines harr auszupft, werdet ihr dafür mächtig büssen.
          Ohne über die konsekuanzen reden, wurde ich dann ganze leise, fast weiblich-sinnlich" hast du dir das gemerkt baby :-)" Du weisst ja der ton macht die music, versuche es zu üben, versuche deine emotion mänlich klingen zu lassen.
          Ich sage dir das, "mit sicherheit lachen sich einiger gerade darüber aus" aber die betohnung wie langsam oder schlell, laut oder leise können gehübt werden, und mäschtige wirkungen haben.
          Aus den grund das dein fater, erst mal A das von dir nicht kennt, dabei ins grübel komme, deine mutter wurd es als idiotisch finden, und woll möglich als blöf hinstellen, aber B,sie werden dann darüber ein streit haben <-- :-) gut so.
          Aber so, merkt sie sich das, für eine weille zu mindeste., "Deine tochte hat ohne--> bitte, (das ist ein befehl), ein hoch angemessene behandlung zu genissen, sonst passiert was ....
          Über dein mann, solange (du weisst) das du das in blick hast, hat es ein scheiss dreck in zu interessieren, so wurde ich auf dieser versuch start deines vater reagieren, nicht zu vergessen (tag und nacht)ist er von den gift deine muter gehimpft, die sache wurde ich so abwurgen, wen es nicht reicht wurde ich da auch sagen .... noch ein ton über mein mann<--das wiederum leise--> " dann hast du, und dieses mal nur (du) ein zuzätliches problem, ok baby, schon leise sein, lehne dich nicht zu weit ans teller rand", schon tag noch:-)

          Ich hoffe das es dich hilft, aber du sollte versuchen zu vermittel, das es dir nicht mal ans knie kommt.

          Ich sage dir das weill, ich das gefühl habe, das du, (troz viele unterbreschungen), das es dann nur fonktionier, wen du dich in die -->tochte rolle fügt.<--... da es nicht solange her ist, mit euren kontackt, dann kannst du jetzt zeigen das du eine frau, und eine person bist, die "respeckt ab jetzt von alle hat" das (die) für dich, schon lange keine ausnahmen mehr sind.... die besondere behandlungs karte ist "taddaa---> abgelauffen..

          Du bist weiterhin bei jeder kontackt, in eine art "routine", auch darin gekommen, schau mal nach, ob da nichts (klares und neues) etwas bewurken kann.

          Ps. na klar !ab zu nerea :-))

          Kommentar


          • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


            Hallo véro,
            wäre schön, wenn es was nützen würde, so zu reagieren.
            Ich habe mich schon immer anders benommen , als alle anderen in meiner Familie und trotzdem wurde oder werde ich nicht so akzeptiert. Egal wie ich auftrete andere sind immer besser. Also lass ich's erst mal laufen!
            Und was meine Kinder angeht, meine Große hat ja von sich aus schon gesagt, dass sie Oma nicht mehr anruft. Verbieten werde ich es nicht, warum auch! Aber sobald meine Eltern versuchen übers Telefon zu intrigieren, werde ich den Kontakt komplett abbrechen.
            Liebe Grüße
            Saraurmel

            P.S.: Lass' uns Nereas café probieren. Übrigens Dein Akzent ist süß, aus welchem Teil Frankreichs stammst Du?

            Kommentar


            • RE: Oma wird zur Furie Teil 2


              Bordeaux, aber in den Périgord gebohren, genau gesagt in périgueux, kennen aber wehniger menschen ;-) tja :-/
              Grüße, véro
              Ps. ich habe mich auch immer anderst benohmen als der andere teil meine famille, das interessante daran ist, das ich meine ruhe habe(ein herlisches leben :-)) und die anderen bekriegen sich immer noch, seit 20 jahren ... wwiirrk :-/ .....ohne mich :-)) bin frei !!!wen ich dir das schreibe, wird es mir um so mehr klar, wie gut es mir geht !

              Kommentar


              Lädt...
              X