• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sex vs Ehe?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sex vs Ehe?

    Hallo,
    Ich (30,w) habe vor ca. 10 Jahren meinen heutigen Ehemann kennengelernt. Wir waren beide noch unerfahren und ich war sehr neugierig und willig was den Sex anging. Leider teilte mein Partner damals diese Ansicht nicht mit mir und vernachlässigte mich. Zunächst war ich aber sehr zurückhaltend ihm gegenüber da ich traditionell erzogen worden bin und auch schüchtern war. Irgendwann wurde es aber zu einem grossen Problem für mich und ich sprach mit ihm darüber. Er hatte nur Ausreden. Abgesehen davon, dass ich sexuell verhungerte - was ich als sehr qualvoll empfand - litt auch mein Selbstbewusstsein immer mehr darunter. Obwohl ich damals auffallend attraktiv war hielt ich mich für ein häßliches Entlein weil mein Partner mir das durch sein desinteresse suggerierte. Er schaute heimlich Pornos etc und lebte seine Sexualität so gut wie alleine aus. Ich war Eifersüchtig auf die Darstellerinnen und alle frischverliebten Paare und bin es heute noch!
    Vor ca 6 Jahren haben wir geheiratet und wir hatten zwar irgendwann öfter Sex aber es war alles so gemässigt.
    Heute Schließlich ist es so, dass mein Mann Lust hat aber ich nicht mehr. Ich verstehe es selbst nicht aber ich empfinde kein sexuelles Begehren mehr. Früher hatte ich den ganzen Tag pornografie im Kopf!
    Jetzt ist er unglücklich und sieht unsere Beziehung darunter bedroht. Das Problem hat sich quasi umgedreht ! Wir sind total frustriert über diese Situation: Ich leide immer noch darunter, dass wir uns in unserer frischverliebten Phase nicht den Verstand ausgevögelt haben, denn sowas passiert nur einmal innerhalb einer Partnerschaft. Jetzt tut ihm das selber leid und er ist noch unglücklicher darüber das jetzt nicht mehr viel läuft.
    Ist unsere Sexualität noch zu retten?? Wir sind noch zu jung um postsexuell zu sein!
    Gibt es wirksame "Potenzmittel" für Frauen? Was macht ihr gegen sexuelle Unlust? Bitte helft uns !!!!
    Ich habe schon in einem anderen Forum geschrieben, aber nicht viele Antworten erhalten.

    ciao


  • RE: Sex vs Ehe?


    Mädchen...warst Du neugierig und willig...oder zurückhaltend und schüchtern.....beides geht nicht...oder vertue ich mich da?

    T´schuldigung..meld mich morgen wieder,.....erscheint mir alles etwas ,ohne Hand und Fuß,da muß ich drüber nachdenken.

    Grüße
    nerea

    Kommentar


    • RE: Sex vs Ehe?


      Also gut,...
      Ich weiß nicht so richtig ,was ich davon halten soll.was Du erzählst...auf der einen Seite erzählst Du einen von schüchtern und zurückhaltend ,auf der anderen von neugierig und willig......zwei Dinge ,die nicht unbedingt miteinander konform gehen...oder?
      So...und irgendwann wurde diese "Neugier" zum Problem...und Dein Freund erfand Ausreden...wofür fand er Ausreden?Um nicht mit Dir in´s Bett gehen zu müssen?Was waren das für Ausreden?
      Du warst auffallend attraktiv.....schön...und?Ist das von immenser Wichtigkeit?Brauchst Du jemanden,der Dir das Tag für Tag vorbetet?Und was heißt,er hat Dir sein Desinteresse sugeriert,wie macht man das?
      Das mit den Pornos heimlich angucken....da bin ich dieser Tage nicht gut drauf zu sprechen,aber trotzdem......Und?Er guckt sich Pornos an...wo ist das Problem?Du warst eifersüchtig auf die Darstellerinnen und die frischverliebten Paare........hast Du jemals einen von diesen mutmaßlichen Pornos gesehen?Was in Gottes Namen macht Dich da eifersüchtig? Das "durchgerammelt" werden von jedwedem Dahergelaufenen?
      Gut,dann habt ihr also geheiratet.....seid ihr da dann mittlerweile mal im Bett gewesen?Was heißt....."wir hatten irgendwann öfter Sex"?Dauerte das Erste mal bis ewig nach der Hochzeit...oder wie muß ich mir das vorstellen?
      Und was meinst Du mit "gemässigter Sex"?.....Sogenannten "Blümchen-Sex",immer schön brav dieselbe Stellung und ja mit Licht aus...und bitte keinen "Dirty-talk".?Was hälst Du denn davon,wenn Du einfach mal versuchst einen anderen Wind wehen zu lassen...?Wenn er,warum auch immer,nicht in der Lage ist,die Situation zu ändern,dann versuch Du´s einfach mal.Schaden kann´s nicht ...oder?
      Geh los und kauf Dir Reizwäsche...was weiß ich,Frau hat da unzählige Möglichkeiten Mann auf Trab zu bringen...bring Fantasie in´s Spiel.Flüster ihm was nettes in´s Öhrchen...Bevor er zur Arbeit geht,leg im einen Zettel in seine Jackentasche,wo Du ihm erzählst,daß du´s garnicht mehr abwarten kannst,daß er endlich nach Hause kommt ,um weiß der Himmel was mit ihm anzustellen.
      Nicht so "dröge" sein.......mehr als schiefgehen kann nicht.

      Kommentar


      • RE: Sex vs Ehe?


        will ja nich unhöflich sein, aber ich finde das problem von chica liegt nich darin ihren mann auf trapp zu bringen , sondern sich selbst.
        aber es hörte sich ja zumindest schon mal so an dass es für beide ein problem ist, das sie beheben wollen, also wie waer es mit ner paartherapie, so manch einen hilft das auch im bett...
        gruesse und viel blück
        bes

        Kommentar



        • RE: Sex vs Ehe?


          Ich versuch mal eine interpretation der ganzen Sache. Allerdings gibts mdie Unwägbarkeit in deinem Text,. Du sagst über deine Beziehung zu deinem Mann kaum etwas.

          Zu erst mal ein Versuch der Zusammenfasung deines Textes. Du warst zu Anfang neugierig auf Sex mit deinem Partner, aber zu schüchtern Sex von ihm einzufordern. Mittlerweile kennst du den Sex mit deinem Mann und er interessiert dich nicht wirklich.

          Hört sich für mich ein bischen danach an, als ob du dir wer weiß was unter Sex vorgestellt hast und jetzt da ihn haben kannst merkst, dass es doch nicht so doll ist wie vorgestellt. Was durchaus verschiedene Ursachen haben kann z.B. ein eigensüchtiger Partner aber noch viele andere.

          Jetzt aber noch ein Paar Fragen zu deiner Beziehung, die evtl. noch einige klären könnten:

          1. Seid wann nimmst du die Pille?
          2. Liebst du deinen Mann noch?
          3. Stellst du dir Sex mit anderen Männern interssanter vor?
          4. Habt ihr Kinder?
          5. Hast du Stress?

          Ich will dir auf keinen Fall was einreden, aber ich glaub es wird einiges klarer für uns wenn du mehr über dein Umfeld zu sagen bereit bist.

          Kommentar


          • RE: Sex vs Ehe?


            mal vorangesetz: ich hab nix mit psychologie am hut. das was ich hier schreibe, resultiert aus erfahrungen, zum teil eigenem erlebten. die 72 in meinem nick haben auch nichts mit meinem alter zu tun (ist halt ne besondere zahl in meinem leben). ich habe da schon ein paar jährchen mehr drauf *g*

            zur frage:
            ich stelle mir hier ein pärchen vor, dass sehr jung und unerfahren zusammen gekommen ist. der junge mann hat wahrscheinlich auch auf grund seiner erziehung hemmungen, seine sexualität mit der frau, die er liebt zu teilen. wer weiss denn was ihm in seiner kindheit alles vermittelt bzw. auch vorgelebt wurde, was er erlebt hat. wie chica schreibt, hattte er sex nur mit sich selber. andere gehen in den puff, weil sie ihren frauen so etwas "schmutziges" nicht zumuten wollen - wer weiss.
            vielleicht hat sich sein gesunder menschenverstand und seine männliche natur im laufe der jahre in die richtige richtung entwickelt ABER jetzt klappt es nicht mehr mit seiner partnerin, weil:
            diese auf grund ihrer erfahrungen mit ihm, seiner anfänglichen hemmungen, die enttäuschungen, weil er sich lieber mit pornos vergnügt, anstatt die sexualität mit seiner partnerin zu genießen, sie sich minderwertig, gedemütigt fühlt, unbewußt gegen ihre sexuellen wünsche "eingeigelt" hat. (ich will jetzt nix gegen pornos sagen, wenn sie zur luststeigerung dienen und den partner nicht ausschalten.)
            chica hat im laufe der jahre unbewußt einen schutzpanzer umgelegt, damit die quälerei, die unbefriedigte sehnsucht, ihr natürliches bedürfnis nach gelebter sexualität sie nicht auffrißt, sozusagen als selbstschutz.
            jetzt sollten die beiden zu einer paarberatung gehen, damit dieser panzer wieder aufgebrochen wird, vorausgesetzt, es verbindet die beiden noch liebe.
            außerdem sollte chica einmal prüfen, ob nicht etwa die pille einen anteil daran hat, denn für einige frauen ist sie DER lusthemmer nummer eins.

            liebe chica, ich weiss nicht, ob ich alles richtig interpretiert habe, denn um so eine situation richtig beurteilen zu können, muss man mehr wissen, deshalb mein dringender rat: paarberatung! vor allem sind dort auch leute "vom fach"
            auch was den "gemäßigten" sex angeht ist es häufig so, dass jeder der partner seine fantasien hat, diese dem anderen aber nicht mitteilt, was ich in eurem falle sehr annehme. ihr denkt, dass der ander dann schlecht von euch denkt und habt hemmungen. und wieder mein rat: paartherapie! es sei denn, ihr könnt beide über euren schatten springen.

            --->dass wir uns in unserer frischverliebten Phase nicht den Verstand ausgevögelt haben<---

            falls ihr euch beide ehrlich begegnen könnt, eure fantasien und bedürfnisse euch mitteilen könnt, dann sollte das in etwa nachzuholen sein *grins*.

            alles gute

            Kommentar


            • RE: Sex vs Ehe?


              WOW........ Danke!!
              Mit solch kompetenten Antworten habe ich nicht gerechnet! ich werde nach der Arbeit auf eure Fragen eingehen....muss auch jetzt meine Gedanken neu ordnen nach diesen Beiträgen!

              bis später

              chica

              Kommentar



              • Stimmt....


                .....es wäre eigentlich seine Aufgabe,sich Reizwäsche zu kaufen und ihr was Nettes in´s Öhrchen zu flüstern.Aber von der Seite scheint ja nicht viel zu erwarten zu sein.Und wenn sie Interesse hat die Beziehung zu erhalten,könnte sie es ja wenigstens mal versuchen....oder?
                Oder hatte ich das verkehrt verstanden...und sie hat gar kein Interesse mehr??

                Kommentar


                • RE: Sex vs Ehe?


                  Hallo da bin ich wieder!
                  Nochmals vielen Dank - jede Antwort von euch beinhaltet für mich interessante Gedankenstränge die ich auch verfolgen will!
                  In der Vergangenheit möchte ich mich nicht mehr so sehr aufhalten, da es mich schon genug Zeit und Energie gekostet hat, aber ich werde gerne auf eure Fragen Antworten da es vielleicht mehr klarheit in die Situation verschafft:
                  1. Ja, ich war gleichzeitig zürückhaltend und willig - d.h. ich habe immer versucht ihn subtil zu verführen mit Dessous,Andeutungen und Annäherungen etc. Ich habe mich aber nicht nackt und breitbeinig evtl mit einem Dildo in der Hand ins Bett gelegt und "f.... mich!" gerufen. Schließlich habe ich ja dann mit ihm geredet aber wie gesagt - er hatte Ausreden (keine Zeit,keine Lust, Müde usw)
                  2.Ich habe nicht wirklich etwas gegen "normale" Pornografie aber es wurde deshalb zu einem Problem für mich weil mein Mann seine Sexualität fast nur mit diesem Medium auslebte. Ich fühlte mich einfach um unsere Sexualität betrogen und natürlich war ich eifersüchtig auf die Darstellerinnen weil das Hirn ja irgendeine Erklärung sucht. Ich dachte er findet diese Frauen attraktiver, besser als mich! Ich bin auch nur eine Frau mit Gefühlen und Zweifeln. Ich möchte jetzt nicht detailiert offenlegen welche demütigenden und verletzende Erfahrungen ich in diesem Zusammenhang gemacht habe.
                  Vielleicht sind damit Deine Fragen beantwortet Nerea.
                  Aber kommen wir zurück in die Gegenwart:
                  3. Wir lieben uns, haben keine Kinder und auch keinen übermäßigen Stress - also äußere Faktoren fallen eigentlich weg. Zum Gyn. gehe ich nächste Woche um hormonelle Faktoren ausschließen zu können. Ich habe früher Pramino genommen heute Yasmin. Meint ihr wirklich, dass das so ins Gewicht fällt?
                  Wie gesagt es tut ihm Leid wegen früher und hat jetzt bock aber ich nicht. Ich bin bereit jede Hilfe in Anspruch zu nehmen, hab ja auch schon einen Termin beim Gyn, aber denkt ihr wirklich eine Paarberatung könnte meine Lust wieder aufleben lassen?
                  Annja vielleicht ist an Deiner Interpretation etwas dran aber wie finde ich das heraus und wie kann ich diesen "Schutzpanzer" wieder durchbrechen?
                  Muss wieder zur Arbeit!!!
                  Gaaanz liebe Grüße
                  chica

                  Kommentar


                  • RE: Sex vs Ehe?


                    Hi chica,

                    auch wenn es viele Frauenärzte nicht wahr haben wollen, die Pille kann zu weiblicher Unlust führen. Dem Körper wird eine Schwnagerschaft vorgegaukelt und da ist es für das Kind - unter steinzeitlichen Umständen - einfach gefährlich wenn die Frau GV hat. Hab ich selbst bei meiner Frau so erlebt. Zwar nicht so stark wie du es hier beschreibst aber, für einen Mann durchaus merklich.

                    Wann hast du den die die Pille gewechselt? Die Unlust kann durchaus erst im Laufe von ein bis zwei Jahren nach dem Wechsel auftreten. Das Ganze läst sich aber recht leicht feststellen. Einfach drei Monate mal ohne Pille. Machs deinem Mann schmackhaft nach dem Motto: Besser gutes Petting als garkeinen Sex.

                    Bzgl. Paarberatung, geht es hat um unbewuste Vorderungen an den Partner, die er nicht erfüllt und darum Probleme auf zu arbeiten, wie man zwar fast vergessen hat, aber eben nur fast. usw. Wenn es daran liegt kann das durchaus sinnvoll sein.

                    Alles Gute

                    Parmenion

                    Kommentar



                    • Liebe Annja,


                      Deine Analyse hat mich echt umgehauen , da könnte wirklich was dran sein.....
                      Du solltest das beruflich machen ; )
                      Aber ehrlich gesagt habe ich auch ein wenig Angst vor einer Beratung/Therapie. Was da so alles wieder aufgewirbelt wird?! Du schreibst von ähnlichen Erfahrungen (was vielleicht erklärt, warum Du Dich so gut in meine Situation einfühlen konntest). Möchtest Du sie mit mir teilen?

                      Bye
                      chica

                      Kommentar


                      • RE: Liebe Annja,


                        hallo chico,
                        sei mir bitte nicht böse, aber ich möchte meine lebensgeschichte hier nicht so detailliert niederschreiben. jedenfalls habe ich auch erfahren müssen, wie es ist "links liegen gelassen zu werden". wie demütigend das ist, wie das selbstwertgefühl gegen null geht, wie entsetzt man ist, wenn man an bestimmten sachen merkt, dass "er" sich lieber selbst befriedigt. und ich weiss auch, was eine "verklemmte" erziehung anrichten kann. auch ich habe hemmungen gehabt, darüber zu reden, weil ich in meinem elternhaus immer nur mitbekommen habe, wie frauen froh waren "wenn sie ihre ruhe hatten". leider habe ich nie irgend jemanden um rat gefragt. ich habe mich geschämt für meine wünsche, kam mir wie ein ********* vor, hatte ich doch so einen "guten mann" (wie die außenstehenden meinten). ich habe meine sexualität jahrelang unterdrückt mit dem resultat, dass ich mich nie anderen frauen gegenüber ebenbürtig gefühlt habe.
                        leider ist meine liebe zu meinem mann mit verkümmert.

                        nach 20 jahren "fastnonnenleben" habe ich mich in einen etwas jüngeren mann verliebt und habe erfahren, wie man sich als begehrte frau fühlen kann - und ich fühle mich immer noch so - nach inzwischen weiteren 10 jahren.
                        aber jeder fall ist anders und ich würde dir wirklich raten, wenn du deine ehe retten willst, dann suche mit deinem partner eine paarberatung auf. vielleicht ist es am anfang unangenehm, aber da müßt ihr durch. ich glaube, man kann sich den therapeuten auch aussuchen - testen, ob man vertrauen haben kann.
                        mach was draus und gib nicht auf.
                        alles gute

                        Kommentar


                        • RE: Sex vs Ehe?


                          Steinzeitl. das stimmt ! Ich habe zwei Kinder und hatte in jeder Schwangerschaft Lust auf Sex, eher sogar mehr und wir haben es auch ausgelebt und die Kinder haben nicht darunter gelitten!
                          Aber zum Lösen des Problems gehören immer noch zwei, da stimme ich Annja72 zu. Es liegt doch nicht ausschließlich bei chica das Problem zu lösen, sondern auch bei ihrem Mann.

                          Kommentar


                          • RE: Stimmt....


                            "Oder hatte ich das verkehrt verstanden...und sie hat gar kein Interesse mehr?? "

                            ja, genau das hat chica gesagt

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X