• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zu mollig-Schluss??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu mollig-Schluss??

    Hallo,

    bin seit ca. 3,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Bin letzten Herbst schwanger geworden habe es aber in der 7SS verloren. Habe aber gegessen, als ob ich im 9 Monat wäre. Kann es nicht verarbeiten. Mein Freund meint, es war doch nicht mal so gross wie ein Gummibärchen, das Herz hatte auch noch nicht angefangen zu schlagen, aber trotzdem....... Es wäre ein Wunschkind geworden, ich kann seit ca. 2,5 Jahren nicht schwanger bleiben. Nun habe ich, die , die immer sportlich und alle 6 Wochen zur Kosmetik etc etc, in sehr kurzer Zeit sehr viel zugenommen, so dass ich von Konfektionsgrösse 38-40 auf 44-46 hochschoss. Das ist ihm zu fett. Er hat viel weniger Sex mit mir, geht mit mir nicht shoppen, er macht jetzt die Einkäufe für zuhause, weil er meint ich würde nur Kalorienbomben holen, aber nix zu essen. Ich habe meine Ernährung total umgestellt, keine Vollkornprodukte mehr, kein Gemüse, nur fast food, chips, schoko. eben hat er mich angerufen und meinte, dass er mich jetzt auf der Arbeit anrufen wird um nachzuhorchen ob ich hier "was in mich reinstopfe" oder nicht. IST DAS DIE ART WIE ER MICH UNTERSTÜTZT? Ich bin unglücklich so. Es ist doch besser dass ich es in mich reinfresse als meine ganze frust an ihm auszulassen, er denkt aber dass es mir nichts ausmacht und ich deshalb so leise bin. Momentan habe ich auch nicht die Kraft aus diesem bequemen Teufelskreis rauszukommen. Ich weiss wie man sich kalorienarm und gesund ernährt, aber ich kann nicht anfangen, manchmal habe ich auch angst, dass er mich verlässt, wenn ich zu dick werde. weiss nicht.................


  • Es ist nicht besser, wenn Du alles hineinfrißt!!


    Ich weiß, daß es schrecklich ist ein Kind zu verlieren, aber wenn Du so weitermachst wirst Du auch noch Deinen Partner verlieren.
    Nicht so sehr deshalb weil Du zugenommen hast, sondern wegen der Art und Weise wie Du das getan hast, indem Du wahllos alles was Du an Junkfood bekommen kannst in Dich hineinstopfst. Was Du da betreibst ist in hohem Maße selbstzerstörerisch. Das weißt Du auch und deshalb tust Du es ja! Wenn Du dick genug wirst, wird er vielleicht überhaupt keinen Sex mehr mit Dir haben wollen und dann kommst Du nicht mehr in die Verlegenheit schwanger zu werden - is doch gut nich?

    Was soll Dein Partner Deiner Meinung nach tun, um Dich zu unterstützen? Er tut doch ohnehin schon so viel er kann, indem er gesunde Dinge einkaufen geht und schaut, daß Du nicht tagsüber zuviel frißt. Kannst Du nicht verstehen, daß er sich Sorgen um Dich macht, wenn Du über Deine Freßgewohnheiten Selbstmord auf Raten begehst?

    Meiner Meinung nach hast Du eine bedenkliche Eßstörung, die behandelt gehört. Ob Du zuviel frißt, zu wenig, oder alles wieder rauskotzt was Du in Dich hineinstopfst ist egal, das gehört alles in die gleiche Kategorie. Denke mal darüber nach, ob Du nicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchtest?

    Kommentar


    • Schluß womit?


      Liebe Helena...(ein wunderschöner Name,ist es Deiner ?..und weißt Du was er bedeutet??Mein wirklicher Name ist übrigens eine Koseform des Namens Helena....er bedeutet "Die Strahlende"......So,..war nur ganz am Rande bemerkt)
      Also nochmal,liebe Helena,
      Anscheinend weißt Du ja um Dein "Problem",wie sagt man so schön im deutschen Volksmund "Einsicht ist der erste Weg zur Besserung"..:-))Is was dran..oder??Du hast Dein Baby in der 7.W.verloren,da kann Dir keiner bei helfen,das kenn ich auch....da muß man durch,ob man will oder nicht.Sich zu befressen macht Dir die Sache aber nicht leichter....oder vielleicht doch...für den Augenblick.....stimmt´s?Aber auf die Dauer tust Du Dir da keinen Gefallen mit.Lassen wir jetzt mal Deinen Freund außer Acht....dem scheint´s ja ganz gut zu gehen.Du mußt da in erster Linie mal wieder anfangen an Dich zu denken....
      Du bist sportlich gewesen...und wirst also insofern noch in Erinnerung haben... wie´s war...oder?
      Wenn Du da so abends sitzt mit der Chipstüte in der Hand...was denkst Du?Denkst Du irgendwas?Oder passiert dieses "in sich hineinstopfen" mechanisch??Anscheinend machst Du Dir ja da schon Deine Gedanken....man kann schlechtes Gewissen aus den Zeilen herauslesen und die Angst um Deine Beziehung.Das Bewußtsein um Deine Situation scheint also vorhanden zu sein.....das Bewußtsein,das es so wohl nicht weitergehen kann....irre ich mich?
      Dann versuch doch einfach mal wieder auf die Beine zu kommen,sprech zum Beispiel mit Deinem Hausarzt,schilder ihm genau worum´s geht.....bitte ihn Dir weiterzuhelfen (und wenn nicht er,dann vielleicht Dein Gynakologe),besprech mit ihm die Problematik und lass Dir vielleicht einen Psychotherapeuten empfehlen.Das hört sich jetzt schlimmer an,als es ist.Wen wir alle "irre" wären,die da zum Therapeuten gehen wären die psychatrischen Abteilungen überfüllt jenseits der Schmerzgrenze.
      Helena,komm wieder auf den Teppich,es nutzt weder Dir..und auch nicht eventuellen zukünftigen Schwangerschaften den Kopf in der Chipstüte zu vergraben......

      Grüße
      Nerea

      Kommentar


      • RE: Zu mollig-Schluss??


        Hallo,

        gestern abend haben wir uns unterhalten, er meint, dass er mich immer noch liebt und daran innerlich auch leidet, aber dass er das Gefühl hat,dass er stark bleiben muss, da ich ihn brauche, aber dass das sehr anstrengend wäre. Dass er möchte, dass ich wieder "normal" werde etc etc. Dafür bin ich ihm auch dankbar. Aber irgendwie macht es mich auch fertig.....
        Ich werde jetzt in den Urlaub fahren, für 10 Tage. Alleine. Muss mal aufräumen bei mir. Ich weiss, dass es so nicht weitergeht. Dass es jeden Tag schlimmer wird. Früher habe ich mir gedacht, man haben die Leute Probleme, als ich ähnliche Situationen las oder hörte, wie ich es grade beschreibe. Aber Man rutscht da echt schnell rein. Und ich muss wieder raus. Das sagt mein Verstand. Aber da gibt es nochwas anderes ausser Verstand und den muss ich auch noch überzeugen. Denn so bin ich kein Partner und kann auch keine Mutter werden, auch wenn es biologisch doch bis zum ende klappen würde. DANKE AN ALLE DIE SICH DIE ZEIT GENOMMEN HABEN MEINEN BEITRAG ZU LESEN UND AUCH BESONDERS DIE, DIE GEANTWORTET HABEN.

        Bis irgendwann...............

        Kommentar



        • Antworten


          Hallo Nerea,
          mir ist aufgefallen, daß Deine Antworten auf die Probleme der Leute hier sehr gut sind. Sie sind bestimmt recht hilfreich.

          Gruß
          Milli

          Kommentar


          • Der Schein trügt....


            .....ich kann da auch manchmal ganz zynisch,sarkastisch,ironisch und gemein sein.....hängt ganz vom jeweiligen Posting ab..und was ich dahinter vermute.
            Aber in der Regel...ich geb´s zu,hab ich ein Helfer-Syndrom.

            Grüße
            Nerea

            Kommentar


            • Helfersyndrom...


              ...wer hat das nicht?!

              Ich schon. Weißt Du ja!

              Gruß
              Anke

              Kommentar


              Lädt...
              X