• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warum ist das so?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum ist das so?

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe meine Geschichte schon in dem Thema geschrieben „
    aber irgendwie hätte ich doch auch zu meiner Geschichte einige Meinungen.
    Es ist nun so das ich mich am Freitag von meinen Freund getrennt habe, wir waren nur einige Monate zusammen aber wir haben uns eigentlich immer sehr gut verstanden. Es ist nun so das er immer weniger Zeit hatte, weil ihm anscheinend sein Motorrad wichtiger ist wie ich. Habe ihm das nie übel genommen, weil ich ja keinen Menschen verändern möchte … aber ich bin halt dann zu dem Entschluss gekommen das es das beste für mich ist, wenn wir uns trennen.
    Habe ihm das am Freitag dies via Telefon mitgeteilt … ich weiß das sich viele jetzt denken werden, oh gott was ist denn das für eine die macht das am Telefon. Ich weiß das es nicht gerade die feine englische Art ist .. und normalerweise mache ich es nicht so … mir wäre es persönlich auch lieber gewesen … aber es ging nun mal nicht anders!
    Habe ihm eben gesagt das es besser ist wenn wir uns trennen und das einzige was er meinte war: Ja ich habe es mir eh schon gedacht das du mir das sagen willst. Ok ich akzeptiere es … was soll ich auch anderes tun. Tschüss. Hat dann einfach aufgelegt.
    Habe ihm dann nochmals angerufen weil ich so geschockt war und frage ihm ob das alles ist was er zu sagen hat. Ich will ja nicht das er mir hinter her läuft … aber ich hätte schon gerne seine Sicht der Dinge noch gewusst.
    Er meinte dann das er in letzter zeit sooo wahnsinnig viel Stress hatte und das er dann auch noch seine Freundin „beschäftigen“ muss und das er wahrscheinlich kein Beziehungsmensch ist und für ihn ist es ok.
    Er meinte auch das für ihn die Frauen anfänglich total interessant sind und nach einer Zeit ist alles so normal und dann wird es mehr oder weniger langweilig. Irgendwann beendete er das Gespräch weil er mit seinen Freund wohin fahren musste und ich saß in Tränen da … eh klar, weil ich ihn so nicht kannte … ganz im Gegenteil, hatte ihn immer als herzlichen Menschen gesehen. Schon alleine der Tonfall mir gegenüber war ein wahnsinn!!

    Kurze Zeit nach dem Telefonat kam eine SMS wo er schrieb: Ich habe dich echt sehr lieb, aber mir ist das gerade echt zuviel. Ehrlich!
    Ich habe ihm dann zurück geschrieben, dass er mich bitte in Ruhe lassen soll und aus meinen Leben verschwinden soll. Vielleicht etwas hart, aber wenn ich an das Telefonat zurück denke ….

    Am Samstag war es nun so das es mir total gut gegangen ist … und am Sonntag auch und eigentlich geht es mir heute auch gut. Ich verstehe das aber nicht, weil normalerweise bin ich ein sehr gefühlsbetoner Mensch und mache mir über 100.000 Sachen Gedanken.
    Sicher denke ich ab und an an ihn, aber nicht mit Wehmut ….

    Könnt ihr mir vielleicht sagen an was das liegt – oder ob ich mir das jetzt einrede und vielleicht später es ganz anders aussieht?

    Freue mich auf antworten


  • Das mußt du selber am besten wissen


    Sitzt Du jetzt zuhause und zermarterst Dir das Hirn warum`s Dir nicht so schlecht geht,wie Du eigentlich willst?
    Rein theoretisch solltest Du da eigentlich froh sein.
    Kann natürlich auch sein,daß Du diesen Menschen nie so richtig geliebt hast und Du Dir die ganze Sache schöngeredet hast....und jetzt wirst Du sozusagen mit der Nase draufgestoßen,das Du Dir da selber einen in die Tasche gelogen hast.Eine andere Möglichkeit wäre....das "dicke Ende" kommt noch,wenn Dein Gehirn erstmal in der Lage ist die Worte auch zu verarbeiten ,die Du da gehört hast.....

    MfG

    Kommentar


    • RE: Das mußt du selber am besten wissen


      Nein ich will ja nicht traurig sein. Ich bin auch sehr froh das es mir gut geht - nur verstehe ich es ganz einfach nicht ... weil es bisher bei einem Ende einer Beziehung niemals so war.
      Eigentlich habe ich ihn wirklich sehr geliebt ... aber ich habe wahrscheinlich einfach zum Schluß schon gesehen das es nicht mehr passt und mich vielleicht schon vorher etwas damit abgefunden .... ´

      weiß auch nicht so genau

      Kommentar


      • RE: Das mußt du selber am besten wissen


        ...kann aber noch kommen dass dir bewusst wird was passiert ist. Oder auch nicht. Da steckt man nie drin, und zum einen schockiert es einen ja selbst wenn man merkt wie man die Liebe verliert.

        Es kann passieren dass irgendwas plötzlich deine Sehnsucht auslöst, ein Lied oder irgend eine Begebenheit oder ein Ort.

        Kommentar



        • RE: Warum ist das so?


          "Habe ihm das am Freitag dies via Telefon mitgeteilt … ich weiß das sich viele jetzt denken werden, oh gott was ist denn das für eine die macht das am Telefon. Ich weiß das es nicht gerade die feine englische Art ist .. und normalerweise mache ich es nicht so … mir wäre es persönlich auch lieber gewesen … aber es ging nun mal nicht anders!"

          Okay, es ging nicht anders, warum auch immer...

          "Habe ihm eben gesagt das es besser ist wenn wir uns trennen und das einzige was er meinte war: Ja ich habe es mir eh schon gedacht das du mir das sagen willst. Ok ich akzeptiere es … was soll ich auch anderes tun. Tschüss. Hat dann einfach aufgelegt."

          Yo... s. anderer Thread... wär auch der erste Mensch gewesen, der sich dann freut... dann ist ja alles geklärt, es ist Schluss und gut is... musstest ihm nichtmal in die Augen blicken...
          The End

          Oh Moment, was ist das?

          "Habe ihm dann nochmals angerufen weil ich so geschockt war und frage ihm ob das alles ist was er zu sagen hat. Ich will ja nicht das er mir hinter her läuft … aber ich hätte schon gerne seine Sicht der Dinge noch gewusst.
          Er meinte dann das er in letzter zeit sooo wahnsinnig viel Stress hatte und das er dann auch noch seine Freundin „beschäftigen“ muss und das er wahrscheinlich kein Beziehungsmensch ist und für ihn ist es ok."

          Warum rufste ihn dann nochmal an?? Ich dachte das war's jetzt... es ist raus, es ist gegessen, es ist vorbei...
          War seine Reaktion nicht gut genug?
          ...ich frage mich hier grade ernsthaft, ob Du ihn auch nochmal angerufen hättest, wenn er total hysterisch bis depressiv und verzweifelt reagiert hätte... komischerweise glaube ich, dass Du's nicht getan hättest, denn dann wärst du nicht "geschockt" gewesen und hättest nochmal eine indirekte Bestätigung Deiner selbst bekommen...

          Könnte ich da richtig liegen?

          Kommentar


          • RE: Warum ist das so?


            ja - das ist blöd-aber Frau leidet unterm " Schlussmachen" und möchte, daß man(n) ihr noch vermittelt, daß es ihm auch weh tut.

            Das ist natürlich ein bißchen viel verlangt. zumal das ja umgekehrt genau so geht. ..und genau genommen ist es ja auch ziemlich bescheueret. Wenn man also selbst Schluß macht ( Der soll doch wenigstens seien Trauer ordentlich zum Ausdruck bringen) als auch als Verlassene/r ( dem bin ich ja völlig egal und was jetzt aus mir wird, ist ihm/ihr auch gleichgültig)

            Wenn man das gegenseitige Wohlwollen behält, ist das nach ein paar Monaten vorbei. Wenn man sich da reinsteigert, hält das Mißtrauen ewig und man sieht sich besser nie wieder.

            Im Versuch, das zusaammen zu fasenn und in dier und jener Richtung erlebt zu haben. grüßt
            titu

            Kommentar


            • RE: Warum ist das so?


              Nein ich wollte nicht das er hysterisch wird und mir nachläuft … das wollte ich ganz und gar nicht, aber ich wollte ganz einfach seine Sicht der Dinge einfach auch wissen, was er mir dann auch beim 2. Telefonat mitgeteilt hat … es tat weh … aber ich wusste es wenigstens, wobei ich ja am Zweifeln bin ob ihm das wirklich so scheiß egal gewesen ist, weil zu was dann die SMS nach dem Telefonat.
              Es ist auch ganz egal nun, es ist vorbei und keiner meldet sich mehr bei dem anderen und es ist auch gut so.

              Aber du hast recht, brauchte vielleicht auch die Bestätigung das er mich die ganze Zeit über lieb hatte … und ich ihm nicht völlig egal bin/war.

              So gut wie am Wochenende geht es mir jetzt nicht mehr .. will nicht sagen das es mir schlecht geht, aber ich denke in ruhigen Momenten halt schon an ihn und frage mich halt dann schon warum es so kommen wusste, wo es ja so gut begonnen hat und wir uns wirklich bis auf ein paar Wochen sehr gut verstanden haben. Andererseits kommt mir dann zum Glück wieder in den Kopf das es auf Dauer sowieso nicht funktioniert hätte, weil ich wahrscheinlich nicht wirklich Platz in seinem Leben hatte.

              Kommentar


              Lädt...
              X