• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

scheiss liebeskummer soo lange?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • scheiss liebeskummer soo lange?

    eine kleine persönliche geschichte:

    im januar 2003 habe ich mit meinem freund schluss gemacht, weil wir uns sehr viel gestritten
    haben und er irgendwie nicht mehr miteinander reden konnten-ein teufelskreis. wir waren 11/2 jahre zusammen, haben viel zeit miteinander verbracht und uns sehr geliebt. als ich ihn verlassen habe, hat er eigentlich kaum reagiert. ich habe ihm einen brief geschrieben, in dem ich alle meine gefühle und gedanken für ihn und über die beziehung niedergeschrieben habe-keine reaktion!!!
    nach ein paar wochen habe ich mich entschieden für 2 monate zu flüchten und als ich wieder kam, dachte ich zuerst, dass ich das allerschlimmste überstanden habe, doch das war dann natürlich nicht so. ich mußte mich erst mal daran gewöhnen ohne ihn hier zu hause zu sein. wir haben uns nur zufällig abends beim weggehen getroffen und haben so getan, als wäre alles ganz locker....
    dann kam es, wie es kommen mußte, und wir landeten nach einem dieser abende ziemlich betrunken in der kiste. er fragte mich mit tränen in den augen, ob ich in den letzten monaten was mit jemandem hatte (hatte ich nicht. das war die einzige emotionale reaktion von ihm seit monaten) wir haben miteinander geschlafen und dann sind wir schön gemütlich rücken an rücken(!!!) bzw. sein rücken an meiner seite, eingeschlafen.am nächsten morgen dasselbe, wir hatten sex... und er hat davor und auch danch KEIN WORT mit mir gesprochen. ich war ganz normal und meinte , naa wie gehts? haste kopfschmerzen, hab über den gestrigen abend gesprochen....bla bla... und der idiot sagt nix. das war mir dann auch zu blöd und dann bin ich gegangen. nach ein paar monaten ähnliche situation. jetzt behandeln wir uns wie flüchtige bekannte. das geht allerdings von ihm aus! wenn wir uns sehen, küßchen links-rechts, na wie gehts? und tschüß.
    (das war jetzt 1 geschichte von 1000den.aber ich möchte euch nicht überfordern )
    kann mir jemand erklären, wie man sich so verhalten kann, bzw. was in so einem hirn vorgeht?
    wir haben kein einziges mal mehr über den brief gesprochen oder über unsere gescheiterte beziehung. ich habe so viele fragen an ihn, und denke so viel an ihn, nach über einem jahr! und wir tun beide immer ganz cool wenn wir uns sehen,. ist es mittlerweile bei ihm sicher auch, aber bei mir nicht. ich hab immernoch herzklopfen wenn ich ihn sehe.
    und ich will, dass das aufhört!
    es ist das schlimmste, was er mir antun konnte, nämlich sich zu absolut NIX zu äussern. und ich glaube genau deswegen habe ich noch nicht damit abgeschlossen.was kann ich denn mal machen??? oder ist das normal, dass man so lange liebeskummer hat? ich glaub auch, dass ich gar nicht mehr mit ihm zusammen sein möchte.
    hat der sich nicht assozial verhalten??? warum ? vielleicht hat ja ein mann aus diesem forum eine erklärung. ich glaube frauen könnten sich nicht so zu jemanden so verhalten, den sie lieben
    ich bin stinksauer auf ihn und auf mich, weil ich so blöd bin und ihn nicht einfach vergessen kann.

    vielleicht hat ja jemand einen ratschlag für mich, der mich endlich erlöst! meine freunde kann ich damit echt nicht mehr nerven. ein jahr dauerbeschallung zu diesem thema hat gereicht.

    liebe grüße,

    lola


  • RE: scheiss liebeskummer soo lange?


    hi lola

    ich weiss nicht ob ich dir eine grosse hilfe bin. ich habe momentan selbst einige probleme mit meine beziehung.

    für mich hört es sich fast so an als würdest du ihm auch etwas bedeuten. das eure gespräche immer wieder nur im smalltalk enden, könnte an der beidseitigen verunsicherung liegen. ich weiss nicht wie du reagierst wenn ihr euch trefft. wenn du natürlich auch zurückhaltend bist, ist er auch verunsichert und kann die situation nicht richtig deuten. tragisch wäre es, wenn er dich auch noch genauso leben würde und die beziehung den bach runter geht, nur weil keine es direkt ausgesprochen hat.
    ratschlag:
    ich denke als erstes solltest du dir gedanken machen, warum ihr euch so gestritten habt und ob du eine fortsetzung der beziehung möchtest. es besteht die gefahr, dass der oder die streitpunkte immer wieder hochkommen.
    wenn du es nocheinmal versuchen willst, dann versuch doch einmal folgendes:
    sprich ihn direkt an. sag ihm was du für ihn empfindest. frag ihn was du ihm noch bedeutest. entschuldige dich für die punket, die von deiner seite aus zu einem streit geführt haben. wenn er immer den streit ausgelöst hat, dann frag ihn, wie du ich ändern kannst, dass es nicht zum streit kommt. dann muss er nachdenken und stellt dann selbst fest, dass es nicht an dir liegt und er eigentlich das problem ist.
    falls es nichts hilft, mach schluss. es ist zwar schmerzhaft, aber bei eurer nächsten begegung brauchst du dich dann nicht mehr fragen was los ist.

    ich könnte jetzt mit meinem ratschlag schief liegen und möchte auch die anderen forummitglieder um unterstützung bitten.

    gruss peter

    Kommentar


    • wenn...


      ... Mann eine Frau liebt, und sie sich von einem trennt, dann ist das ein Arschtritt für's Leben - danach ist nichts mehr wie davor - Liebe kann in Hass umschlagen... es gibt einen tiefen-tiefen Riss und den kittet NIEMAND wieder zusammen... es ist das Gefühl des Fallengelassenwerdens und des Alleinseins, danach geht man nicht einfach wieder zur Freundin und tut so, als sei alles wieder in Butter und da nix passiert - möchtest jetzt seine beste (platonische) Freundin sein?
      WIE?!
      Nichtmal ein platonischer Freund schickt Dich in die Wüste... das passt nicht zusammen, der Stolz sagt Dir, dass Du nur nochmal fallengelassen werden sollst, Du kannst nicht mehr vertrauen und Du kannst die Wärme, Zuneigung und Liebe nicht mehr genießen... denn sie sind schal und nichtig geworden...

      Im Übrigen, warum habt Ihr beiden Euch überhaupt getrennt? Das konnte ich aus Deinen Schilderungen ehrlich gesagt nicht nachvollziehen... Aus Spaß? Als Schuss vor den Bug, damit er sich ändert? doch wohl nicht...

      Kommentar


      • RE: scheiss liebeskummer soo lange?


        hallo Peter!hallo Kenn_ich!
        ich befürchte genau das gleiche, nämlich, dass wir beide zu dickköpfig sind und keiner den ersten schrtitt machen möchte, bzw für mich wäre es der 2.ich habe eine menge ausgelassen, weil es den rahmen gespregt hätte, aber jetzt merke ich, dass es doch wichtig sein könnte. ich versuche mich kurzzufassen: zum größten teil haben wir uns nur über beschissenen kleinigkeiten gestritten, und haben ziemlich zum thema gemacht.... das schimmere war aber, dass die atmosphäre komisch geworden ist, wenn wir uns gesehen haben. kann das nicht richtig erklären. es war eine total unentspannte stimmung. wenn ich nach einem dieser streits mit ihm reden wollte und ihm zb. sagen wollte, warum ich mich in der situation so geärgert habe, oder wenn ich ihn fragen wollte, was er hat, hat er immer gesagt: och neee, jetzt nicht über den blöden streit sprechen, und war suuper genervt. und so gings immer weiter. ich hatte das gefühl, dass er irgendwas hat und hab gefragt und er war genervt und ich dann natürlich auch.ich hab alles versucht, wollte mit ihm reden, hab ihn in ruhe gelassen, hab getobt, geheult, über alles gelacht und schließlich zu dem entschluß gekommen, dass wir beide mal ein bisschen abstand brauchen zum nachdenken. in dieser zeit habe ich ihnm diesen langen breif geschrieben, in den ich ALLE meine gefühle, was ich an ihm schätze, dass ich froh bin ihn zu haben...... habe aber auch unser problem angesprochen und habe meine fehler eingesehen, aber auch vorsichtig angedeutet, was mich an ihm stört, und habe ihm fragen gestellt über die beziehung, zu seinen gefühlen.... usw. es war eigentlich so eine art liebesbrief. und er weiß, wie schwer es mir fällt, über meine gefühle zu sprechen und in der form und intensität habe ich das noch nie gemacht. also war und ist die situation, dass ich ihm alles offenbart habe, quasi nackt vor ihm stand und er in dicken winterklamotten-bildlich gesprochen. ich hatte alles gesagt und er war am zuge. er hat mich lange zappeln lassen und das einzige was er sagte war:ich liebe dich und will mit dir zusammen sein!nach einer woche oder so. doch das hatte ich eigentlich vorausgesetzt und nicht in frage gestellt.über die anderen viiieeel wichtgeren fragen kein wort. irgendwann hab ich ih dann gefragt, ob er nicht noch mehr dazu zu sagen hätte, da sagte er übermorgen. nach 5 tagen kam nichts und das fand ich dann soooo krass, dass ich ihm nen 2. geschrieben hab und darin hab ich schluß gemacht. ich hab schließlich diesen brief nicht aus spaß geschrieben und hatte auch keine lust mich ständig von ihm auf mein vorsichtiges nachfragen vertrösten zu lassen.wenn er mir gesagt hätte, dass er den brief scheisse findet, oder dass er im moment nix dazu sagen kann, dass ihm dazu nix einfällt, dass er nicht weiß.... das wäre wenigstens was gewesen. da hätte ich nichts gegen sagen können und es wäre ok. eigentlich versteht es sich von selbst bei so einer art brief wenigstens kurz darauf einzugehen. das fand und finde ich richtig schlimm. nachdem ich dann nach 2 monaten urlaub wieder kam hab ich ihn getroffen. er hat immernoch nichts zu sagen gehabt. ich war diejenige, die gesprochen hat und sich mal wieder offenbart hat . hab ihn gefragt ob er wieder mit mir zusammen kommen könnte, da sagte er nein, im moment nicht. war mir auch klar eigentlich, dass er so reagiert.keiner mit dem schlußgemacht wurde geht sofort wieder darauf ein. das alles ist jetzt über ein jahr her und ich habe keine ahnung, was in ihm vorging. und er wußte alles über mich! er hat nie wieder mit mir darüber gesprochen. und ich auch nicht mehr mit ihm, weil ich immer der meinung war, dass von meiner seite allesgetan und gesagt wurde um die beziehung zu retten.im gegensatz zu ihm.so ist zumindest mein gefühl.

        Kommentar



        • RE: scheiss liebeskummer soo lange?


          peter, dein ratschlag ist eigentlich richtig, aber
          nach allem was passiert ist , traue ich mich echt nicht mehr auf ihn zuzugehen!!! nie im leben würde ich das jetzt machen! der hat bestimmt schon 100% damit abgeschlossen und lacht sich kaputt wenn ich nach so langer zeit ankomme. wir haben kaum noch kontakt. zu weihnachten hat er mir ne sms geschrieben und geschrieben, ich solle mich doch mal melden. das hab ich dann im januar gemacht. ER hat nach 5 tagen zurückgerufen, dann 15 minuten einen langweiligen monolog über sein studium gehalten, dann haben wir aufgelegt. ER mußte weg! seltsam....

          wie könnte ich denn mal rausbekommen, ob er noch was für mich empfindet, ohne mich mal wieder vor ihm zum affen zu machen? manchmal hab ich das gefühl, dass er auch noch was für mich empfindet, aber das kann auch eine völlige fehlinterpretation sein. da neigt man ja in meiner situation gerne zu.

          hat eine/r ne idee, wie ich das rausbekommen könnte?

          Kommentar


          • das machste am besten...


            ...über gute freunde von ihm, zu denen Du auch einen Draht hattest und die Dir vielleicht Auskunft geben mögen, was er macht und was er denkt...

            Viel wichtiger denke ich jedoch ist, selbst damit abzuschließen, denn es ist inkonsequent sich erst zu trennen und dann wieder anzukommen... sowas tut einfach nur weh, aber weisst Du was das Schlimmste ist?

            Es führt sämtliche Liebes- und Treueversprechen ad absurdum: In dem Moment, wo Du Dich trennst (und zwar explizit trennst und nicht sowas wie Abstand halten, aber zusammenbleiben) wird das Alles hinfällig... in diesem Moment hört "Ich stehe immer zu Dir" und "Ich sorge für Dich, weil ich Dich liebe, auch wenn's Dir schlecht geht" auf und ist kaputt... es ist wirklich so, ab einem gewissen Stadium, wenn die Fronten total verhärtet sind, macht es einfach keinen Sinn mehr (ich hab das grade alles selber durch, selbe Geschichte nur aus der Sicht des Mannes).

            Ja, ich will immer noch zu Ihr zurück.
            Ja, ich liebe sie immer noch (und kann mir momentan nicht vorstellen jemand anders zu lieben).
            Ja, es tut fürchterlich weh.
            Ja, ich vermisse sie!

            Aber sobald wir zusammen wären ginge der ganze Kladderadatsch wieder von vorne los, ich wäre eifersüchtig auf den Kerl, für den sie mich mehr oder minder verlassen hat, sie würde nicht nachgeben wollen, ich würde nur zu leicht jedesmal wieder nachgeben und dabei nur noch unglücklicher werden...

            Kannst mir ja ne Email schreiben, oder ich schreib Dir eine... das wird jetzt nur noch konfus...

            kenn_ich

            Kommentar

            Lädt...
            X