• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

jemand benutz meine Autorenkennung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • jemand benutz meine Autorenkennung

    hi nerea

    ja ich war gestern schon mal da. leider hat jemand meine autorenkennung benutzt um blödsinn zu schreiben. jetzt ist mir auch das problem von gestern etwas klarer. es tut mir leid, wenn ein jemand dich mit meiner kennung gekränkt hat.

    danke auf jeden fall für den ratschlag. einen babysitter haben wir. da meine frau und ich in der selben firma arbeiten, haben wir ein älteres ehepaar gefunden, die auf unseren sohn aufpassen wenn meine frau auch arbeitet. es klappt super, da der kleine so auch ein grosselternersatz hat. die richtigen grosseltern sind gut 700 km entfernt. wir haben somit auch hin und wieder die gelegenheit, unseren sohn am wochenende abzugeben. wir gehen dann auch ins kino oder essen. trozdem will es nicht so richtig klappen. jetzt sind wir am überlegen ob wir nicht noch ein kind bekommen sollten. ich liebe kinder und fände es auch schön, wenn unser sohn nicht als einzelkind aufwachsen würde. ich habe nur angst, dass sich meine frau und ich mich noch mehr voneinander distanzieren.


  • RE: jemand benutz meine Autorenkennung


    Lieber PeterK

    solltest Du denn,derjenige welche sein.
    Vielen Dank für Deine "Entschuldigung",bist aber nicht verpflichtet,Dir den Schuh anzuziehen.
    Zu Deinem Posting sag ich vielleicht nachher etwas,im Moment fällt mir da nur zu ein,daß es nicht der beste Weg ist "kriselnde" Ehen mit noch einem Kind retten zu wollen.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Für den Fall,daß ich mal wieder gutgläubiger bin als angebracht erscheint:

    "Ya sabes.........vete a la mierda..cabrón/a"
    (In spanisch kann man so schön fluchen....:-))

    Nerea

    Kommentar


    • An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!


      Tach Peter!

      Das ist schon vielen passiert, dass jemand einfach den Nick wegklaut. Registriere Deine Kennung und schon bist Du - wie ich - das Problem endgültig los!

      Zu Deinem Fall:
      Deine Bedenken sind nicht ganz von der Hand zu weisen. Junge Muttis geraten oft durch sich selbst auferlegten Perfektionismus an ihre Leistungsgrenzen und sind daher für den Partner unberechenbar bzw. ein Buch mit sieben Siegeln. Diese Problematik würde sich, so sehe ich das, noch verschärfen, wenn ihr in dieser Situation ein weiteres Kind miteinander habt. Schließlich raubt einem der nicht vorhandene Schalfrhytmus mancher Babies jegliche Energie. Die Gefahr besteht also, dass zumindest für weitere Monate nach der Geburt des weiteren Kindes wieder ein Rückschlag im sich vielleicht bis dahin gebesserten Partnerschaftsverhältnis einstellt. Ganz davon abgesehen, dass Du das aufkommende Problem, dass Deine Frau sich mehr als Mutti denn als Deine Geliebte versteht, mit einer erneuten Festlegung auf Muttersein potentierst.

      Es gibt allerdings Frauen, die nur beim ersten Kind alles daran setzen, eine perfekte Bilderbuchmutti sein zu wollen, und die dann aufgrund der Erfahrung, dass das nicht klappen kann, beim zweiten Kind sehr viel lockerer sind insgesamt, was sicher der Liebe zum Partner neuen Auftrieb gibt. Ich kenne Deine Frau nicht und weiß daher nicht, wie sie sich als Frau sieht. Da scheint jedoch der Kasus Knacktus zu liegen.

      Kinderkriegen als Paartherapie kann deutlich nach hinten losgehen, wenn grundsätzliche Differenzen über das Familien- bzw. Eheleben bestehen. Ich habe mich damals von meinem Mann scheiden lassen, weil ich die lange Jahre verdrängten Konflikte einfach nicht mehr übersehen konnte und mich in der Verantwortung für die Seele meines Kindes sah. Da war unser gemeinsames Kind keine 1,5 Jahre alt.

      Elternsein ist anstrengend und bringt eine neue Rollenverteilung mit sich. Das kann Konflikte, die bisher unterschwellig ruhten, an die Oberfläche kehren. Es kommt jetzt darauf an, wie man damit umgeht, dass eine unzufriedenstellende Situation eingetreten ist (bzw. droht). Es ist eine gute Idee, viel Zeit miteinander zu verbringen, ohne ständig an das Kind denken zu müssen, das von beiden Eltern viel Aufmerksamkeit und Fürsorge beansprucht.

      Manche Frauen lassen sich von diesem Gefühl, ständig in Anspruch genommen zu sein und in der Verantwortung zu stecken, förmlich auffressen. Wenn Du Deiner Frau helfen willst, dann besprich mit ihr, wie Du sie am besten entlasten kannst oder was ihr sonst noch gut tun würde. Frag sie nach ihren Wünschen und ermutige sie, ihre eigene Identität wiederzuentdecken. Vielleicht muss sie auch ganz allein für sich etwas unternehmen, etwas für's Ego tun, damit sie sich wieder als begehrenswerte Frau/Geliebte fühlen kann und nicht nur als Mutti...

      Redet. Offen und ehrlich. Ihr seid mit Eurem Problem nicht allein! Aber nur wenige Paare gehen damit offen um und versuchen gemeinsam, der Sache Herr zu werden, statt nebeneinander herumzufrusten und zu rätseln, was denn nun eigentlich los ist. Nicht rätseln, fragen, füreinander da sein, sich in den anderen hineinversetzen, das ist es, was ihr jetzt braucht. Macht das! Gemeinsam schafft ihr das!

      Liebe Grüße
      Anke

      Kommentar


      • Ja, wenn man spanisch könnte Dummerle


        Du bist sehr, sehr schwach, arbeite dran !

        Kommentar



        • Ich schon.......


          Schade,daß Du immer noch keine Ahnung hast,was ich da gesagt habe.............vete a buscarte a tu amiguito para que te traduzca lo que te decia....................Gelle?

          MfG

          Kommentar


          • Arbeite an deiner Schwäche !


            *küsschen*

            Kommentar


            • Mehr....


              fällt Dir nicht dazu ein????
              Da mußt Du aber auch noch ein bißchen üben...

              Kommentar



              • Arbeite an deiner Schwäche !


                *küsschen*

                Kommentar


                • RE: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!


                  hallo anke

                  eigentlich führen wir eine sehr offene und ehrliche ehe. ich weiss nicht ob ich alles erzählen soll. vielleicht würde es gut tun. ich denke viele probleme liegen in der vergangenheit meiner frau begraben. eigentlich ist es eine faszinierende und starke frau. daher hat sie wohl auch oft probleme damit, hilfe anzunehmen. zum teil will sie immer alles alleine machen und manchmal geht es eben nicht gut. das frustet dann noch mehr. ich würde ihr gerne helfen, wenn sie einen nur bereit wäre sich helfen zulassen. klar, abwaschen, bügeln ..., da lässt sie mich schon, aber da wo sie hilfe braucht, eben nicht.
                  wir wollen auch kein zweites Kind, um unsere beziehung zu kitten. wir möchten ein zweites kind, weil wir ein zweites kind wollen. auch beim ersten kind haben wir jahre überlegt was es für uns bedeutet, was sich verändert, wie es aussieht, wenn wir ein behindertes kind bekommen hätten. die zweifel waren immer da, genauso der wunsch. dann haben wir uns eben entschlossen und sind das wagnis eingegangen. das ein kind aber eine beziehung so strapaziert, hätte ich nicht gedacht. nicht, dass ich dem Kind die schuld gebe, das kann am wenigsten dafür, am meisten macht es mich fertig, dass meine frau immer unzufriedener wird. seit der schwangerschaft hat sie auch zugenommen und nie wieder das alte gewicht erreicht. nicht das sie dick ist, klar sie könnte ein wenig abnehmen, aber das trägt natürlich zu der unzufriedenheit auch noch bei. ich denke der ansatz, dass sie alleine mehr unternehmen soll ist nicht schlecht. andere leute treffen und sich mit denen ausstauschen (mach ich ja jetzt auch).

                  Kommentar


                  • Aber mal etwas anderes:


                    Wie bekämpfe ich das Problem mit meinem müffelnden Penis ?

                    Kommentar



                    • RE: Aber mal etwas anderes:


                      > Wie bekämpfe ich das Problem mit meinem müffelnden
                      > Penis ?

                      Häng ihn in Salzsäure - dann bist Du erst mal eine Weile mit Dir selbst beschäftigt, anstatt den Leuten hier die Nicks zu klauen...

                      Kommentar


                      • SUPI-LUSTIGE ANTWORT


                        Huiiiiiiiiiiii

                        Kommentar


                        • RE: SUPI-LUSTIGE ANTWORT


                          ....aber doch treffend...a ke si???

                          Ich hab da auch noch ein paar Tipps,nich´ganz so radikal......aber durchaus zeitraubend......:-))

                          Besitos

                          Kommentar


                          • RE: SUPI-LUSTIGE ANTWORT


                            hallo leute

                            ich weiss zwar nicht wie der ...(ich spreche es lieber nicht aus) es immer wieder schafft mein nick zu klauen, so langsam wird es aber echt öde. jetzt verstehe ich den konflikt von gestern noch besser. ich hoffe dass der nick, den ich jetzt verwende auch registriert ist. laut e-mail ist er es.
                            wenn derjenige der ewig dazwischenfunkt es nochmal schafft, habe ich echt keine lust mehr. wäre schade, da ich glaube, dass doch viele nette leute sich in diesem forum aufhalten. wer immer PeterK oder peter_k anstelle von mir verwendet hat, dem wünsche ich alle probleme, die in diesem forum behandelt werden; obwohl, eigentlich tut er mir nur leid. dieser mensch hat echt ein problem.

                            Kommentar


                            • RE: SUPI-LUSTIGE ANTWORT


                              Waren Deine Nicks vorher nicht registriert??

                              Kommentar


                              • RE: SUPI-LUSTIGE ANTWORT


                                leider nicht.

                                jetzt habe ich aber die meldung per mail erhalten, das dieser nick registriert ist. ich hoffe nur das dieses auch so bleibt.

                                Kommentar


                                • RE: jemand benutz meine Autorenkennung


                                  äoäo

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X