• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

romantische jugendarbeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • romantische jugendarbeit

    hallo romantiker,

    du als erwachsener mann wünschst dir eine beziehung zu ganz jungen mädchen (ab 14) und siehst dich dabei in der rolle des uneigennützigen wohltäters. was den anderen an der diskussion beteiligten schwer zu vermitteln ist

    du hast jedoch kürzlich auf positive erfahrungen verwiesen. da der andere thread ja schon etwas lang geworden ist, bitte ich dich, hier einmal zu beschreiben, wie sich denn deine beziehung zu einem ganz jungen mädchen so gestaltet. vor allem über eine längere zeit, denn du hast ja durchaus angedeutet, eine langzeitbeziehung führen zu wollen


  • RE: romantische jugendarbeit


    Guten Morgen Petronius :-)

    Kommentar


    • Nur Grüße, sonst nix!


      <ganzgespanntsei>

      Auch von mir einen wunderschönen, sonnigen Mittwochmorgen, lieber Petronius - und Dir auch einen ebensolchen, Andras!

      <frühlingsluftgenießbeioffenemfenster>
      Anke

      Kommentar


      • Ein bisschen aus dem Nähkästchen


        Hallo Ihr lieben!

        Du wolltest im anderen Thread, dass ich ein bisschen was über die Beziehung zwischen mir und meiner vorletzen Freundin erzähle..

        Nun, wie ich ja geschrieben habe, bin ich in einer großen Familie aufgewachsen. Wir sind zu sechs Kindern, wovon ich der zweitälteste bin.

        Als meine drittjüngste Schwester ihren 15. Geburtstag gefeiert hat, hat sie mir vorher gesteckt, dass eine ihrer Freundinnen, die ich auch kannte wohl ein Auge auf mich geworfen hat. S. war damals noch 13 Jahre alt, ich war 19. Ich mochte sie gut leiden, wobei ich nicht so viel mit ihr zu tun hatte, eigentlich nur über meine Schwestern. Jedenfalls habe ich mich an dem Abend viel mit S. unterhalten, wir haben getanzt und uns gut amüsiert. Nachher waren wir spazieren und haben dabei, ganz klassisch, die ganze Zeit Händchen gehalten bzw. ich hatte sie im Arm.

        Die Entscheidung, mit ihr zusammen zu kommen, ist endgültig erst ein paar Wochen später gefallen. Wir hatten seither immer wieder was zusammen gemacht, meist mit meiner Schwester und ihrem Freund bzw. meinem besten Freund und seiner Freundin. Alle haben im Prinzip nur darauf gewartet, dass es funkt und das ist dann im Freibad passiert, wo wir uns aus der Situation heraus geküsst haben. Wie ich erfahren habe, verlor dadurch mein bester Freund eine Wette gegen seine Liebste. ;-)

        Unsere Beziehung verlief an sich genau so, wie jede andere auch. Wir sind sehr oft zusammen in die Stadt gefahren, dazu habe auch ich meistens die S-Bahn benutzt, obwohl ich ein Auto hatte/habe. Wir sind mit unseren Freunden viel weg gewesen, Billard spielen, Schwimmen, Kino und natürlich unser Lieblingscafé, wo sich eigentlich alle immer treffen.

        Mit Sex haben wir uns viel Zeit gelassen. Erst nach 3 Monaten haben wir mehr gemacht, als rumzuknutschen und nach 5 Monaten, auf meinem 20. Geburtstag, haben wir zum ersten Mal miteinander geschlafen. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir damit noch länger gewartet, aber wir haben uns vorher ausführlich darüber unterhalten. Wir haben es beide nicht bereut!

        Die Beziehung war also im Grunde völlig normal, wenn wir natürlich auch unsere Meinungsverschiedenheiten hatten! Aber die wird es wohl immer geben.

        Ihr Mutter war am Anfang etwas skeptisch, als sie erfuhr, dass wir ein Pärchen sind. Das hat sich aber schon sehr schnell gegeben. Ein Geheimnis hätten wir beide nie daraus gemacht, das war uns von Anfang an klar.

        Die Beziehung hat uns beiden nicht geschadet. Ich habe heute noch/wieder Kontakt mit ihr und wir denken gerne an die Zeit zurück. Nun Frage ich die Ankes dieser Welt, was sollte daran nun falsch gewesen sein?

        Kommentar



        • Re aus dem anderen Thread/"Moral...usw"


          Nein
          ich habe nichts Neues gesagt,aber steter Tropfen höhlt den Stein.Deswegen schad nix......einfach nochmal sagen,und wieder..und immer weiter.
          Meine erste ernste Beziehung hatte ich ,da war ich 15......der Mann war 28.......Also im gewissen Sinne eine noch üblere Konstellation,als die die Du anstrebst.Die Sache ist,wie auch anders zu erwarten,in die Brüche gegangen.Und nach ihr weitere....mit Männern die immer um die 10-12 Jahre älter waren als ich.
          Ich kann Dir auch bei Gelegenheit die Gründe mitteilen,warum solche....Beziehungen von vornherein zum Scheitern verurteilt waren,........unabhängig vom guten Willen beider Beteiligten.
          Ich bin ,übrigens am Rande bemerkt,irgendwann mal dahinter gekommen,daß ich da einen gewissen "Vaterkomplex" gehabt haben muss.......ein Komplex übrigens der bei solchen Beziehungen oft eine entscheidende Rolle spielt.

          Grüße
          Nerea

          PS:Bitte nicht auf die Bibel,den Talmud oder auf den Koran berufen........es sei denn,Du bist tatsächlich streng religiös und lebst Deine Religion wortwörtlich.Aber hingehen und sich nur das Beste,oder für einen selber das Angenehmste herauszupicken und das anschließend als Envangelium zu verkünden..........laß ich nicht gelten
          (siehe posting im anderen thread)

          Kommentar


          • Moral und Altersunterschiede


            Dann hast Du schlechte Erfahrungen damit gemacht. Manche Leute machen schlechte Erfahrungen mit rothaarigen Frauen oder mit Leuten, die in einer Bank arbeiten und wollen es deswegen nicht mehr.

            Ich weiß aber durchaus von Beziehungen, die lange halten und die erfüllt sind, und ich hatte, wie oben beschrieben, auch so eine Beziehung. Sie ist nur wegen ihres Umzugs auseinander gegangen...

            Ich bin in der Tat sehr gläubig, und Du kannst sicher sein, dass ich mich in der heiligen Schrift sehr gut auskenne. Dennoch bewahre ich mir auch ihr gegenüber eine gewisse Objektivität...

            Kommentar


            • RE: Nur Grüße, sonst nix!


              *augentränendausdemFestnerschaut*

              hab Schnupfen.... :-(( mag nicht raus...
              Aber trotzdem gute Laune )

              Kommentar



              • RE: Moral und Altersunterschiede


                Ich habe da nicht nur eine schlechte Erfahrungen gemacht..sondern einige.Kann also von einem "gewissen Durchschnitt" reden.
                -------------------------------------------------------------------------------------

                Ich bin nicht gläubig,trotz allem Bibelfest (aufgrund meiner ,unfreiwilligen,religiös angehauchten Erziehung),ich kenne den Koran und den Talmud.Und wenn wir uns denn tatsächlich hier in dem religiösen Aspekt dieser ganzen Geschichte verlieren wollen.......in diesem Sinne....................erst heiraten und dann Sex.
                (Das gehörte jetzt nicht unbedingt hierhin,....ging aber leider mit mir durch............................)

                -------------------------------------------------------------------------------------

                Wenn das mit Deiner jugendlichen Freundin alles so prima und unvergleichlich war......Warum bist Du dann nicht hinterhergezogen??

                Grüße

                Kommentar


                • RE: Nur Grüße, sonst nix!


                  <streichel@andras>
                  Möööönsch, das tut mir jetzt ganz ehrlich echt und wirklich leid, dass Du krank bist.

                  Bin immer gut gelaunt, wenn mir jemand zulächelt - und lächel dann in der Regel (und auch außerhalb!) zurück! :-)))

                  Liebe Grüße
                  Anke

                  Kommentar


                  • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                    Wenn es so war und sie es auch so sieht, dann war sicher nichts falsch daran. Nur warum seid ihr dann getrennt?

                    Kommentar



                    • RE: Nur Grüße, sonst nix!


                      du du du :-))) ich könnte mich an das streicheln gewöhnen! :-))

                      ...ist wirklich saugutes Wetter draussen und wenn ich in das Licht schaue, tränen mir nur die Augen... der beste Schnupfen taugt doch nichts :-)

                      Kommentar


                      • Lächeln


                        Merkwürdig, dass Du das sagst. Ich habe damit mal ein bisschen rumexperimentiert. Einfach Leuten auf der Straße ein Lächeln geschenkt. Die meisten lächeln leider nicht zurück...

                        Kommentar


                        • RE: Moral und Altersunterschiede


                          Manche religiösen Aspekte entspringen auch eher einem Wunschdenken der Kirche. Mit meiner Kirche (röm. kath.) bin ich ein wenig auf dem Kriegsfuß. Naja, lassen wir den religiösen Aspekt raus..

                          "Wenn das mit Deiner jugendlichen Freundin alles so prima und unvergleichlich war......Warum bist Du dann nicht hinterhergezogen?? "

                          Mitten im Abitur? Und was ich studierel, kann man leider nicht in ihrer Nähe machen... Ich wäre für eine Distanzbeziehung bereit gewesen, aber es hat sie sehr belastet. Das ist nicht lange gut gegangen... Darauf möchte ich aber nicht näher eingehen, weil es für uns damals sehr schwer war.

                          Kommentar


                          • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                            Sie musste leider wegziehen. Die Beziehung hat die Distanz leider nicht überstanden. Es war eine sehr schlimme Zeit, an die ich nicht gerne denke.. :-(

                            Kommentar


                            • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                              Gings dir wie mir... die Distanz halten viele nicht aus.

                              Kommentar


                              • RE: Lächeln


                                Das ist der Unterschied zwischen Mann und Frau..........geh als Frau auf die Straße und lächle jemanden an..........ich verwette Haus und Hof,Du bekommst ein Lächeln zurück.......und vielleicht noch mehr als Dir lieb ist...:-)

                                Grüße

                                Kommentar


                                • Fernbeziehung könne auch halten.


                                  Ich hab mit meiner Frau eine 2,5 Jahre währende Wochenendbeziehung gehabt bevor wir geheiratet haben. War zwar nicht schön, aber es hat trotzdem gehalten.

                                  Kommentar


                                  • So klappt es bei manchen...


                                    ...aber nicht jeder hält das aus. :-(

                                    Kommentar


                                    • RE: Lächeln


                                      Das ist wahr! Meine Schwester hat es auch probiert. Sie meinte, dass ihr einige Leute zurücklächeln, nicht nur Männer. Vor allem aber Kinder lächeln meist sofort zurück und strahlen übers ganze Gesicht. Darauf hab ich noch gar nicht geachtet. :-)

                                      Kommentar


                                      • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                                        "Gings dir wie mir... die Distanz halten viele nicht aus."

                                        Ja, es tat sehr weh. Jedes Mal, wenn ich da war und wieder fahren musste, liefen ihr die Tränen runter und auch am Telefon war es nicht anders. Das konnte nicht lange gut gehen... Ich frage mich oft, was passiert wäre, wenn sie geblieben wäre. Ob wir wohl noch zusammen wären... aber darauf werde ich wohl nie eine Antwort bekommen.

                                        Kommentar


                                        • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                                          Falsch daran war, anzunehmen, dass diese ungleiche Beziehung eine Chance gehabt hätte, von Bestand zu sein. Romantik in allen Ehren, aber Du bist nun mal kein Jugendlicher mehr - nicht einmal mehr vor dem Gesetzt, auch wenn Du es innerlich vielleicht noch bist!

                                          Vaterkomplex ausleben auf der einen Seite und noch nicht von der Pubertät genug Abstand gewonnen haben auf der anderen, sind nicht die besten Voraussetzungen dafür, eine dauerhafte Beziehung zu haben. Hätte mit ein bisschen wissenschaftlicher Recherche - zu der Du ja fähig bist - klar werden müssen.

                                          Die schmerzhafte Erfahrung für Dich tut mir irgendwo schon leid. Wenn ich annehmend dürfte, dass Du daraus gelernt hast, würde ich mich nicht so aufregen, dass Deine Liebe immer noch pubertierenden Blagen statt selbstbewusster Frauen, die wenigstens einigermaßen im Leben stehen, gilt. Aber wahrscheinlich stehst Du selbst auch noch nicht so richtig im Leben. Da muss ich dann Nachsicht üben.

                                          Du verhältst Dich nicht altersgemäß. Meine Meinung. Der Schaden beim Teenie wird daher etwas geringer ausfallen als ich ursprünglich annahm. Begeistern kann mich das trotzdem nicht.

                                          Gruß
                                          Anke

                                          Kommentar


                                          • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                                            "Falsch daran war, anzunehmen, dass diese ungleiche Beziehung eine Chance gehabt hätte, von Bestand zu sein."

                                            Hatte sie doch. So ungleich war sie außerdem nicht. Wir hatten viel gemeinsam, viel zu bereden und haben mehr miteinander unternommen, als ich das mit meiner letzten Freundin (1 1/2 Jahre jünger) getan habe.

                                            Einen "Schaden" gab es bei S. nicht und wäre die räumliche Trennung nicht erfolgt, wären wir wohl heute noch zusammen (ich weiß, darüber kann ich nur mutmaßen, ich bin dennoch davon überzeugt).

                                            Was hätte ich Deiner Meinung nach aus der Beziehung denn lernen sollen? Sie hätte genauso mit einer Frau meines Alters ablaufen können. Daraus hätte ich auch nicht den Schluss gezogen, dass gleichaltrige Frauen für mich nichts sind...

                                            Im Übrigen habe ich den zu keiner Zeit gezogen. Es gibt viele gleichaltrige Mädchen, die ich süß finde.

                                            Kommentar


                                            • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                                              ja, interessante geschichte

                                              dürfte sich aber um einen einzelfall handeln, den du nicht verallgemeinern solltest (auch wenn er dich offenbar geprägt hat)

                                              wie anke glaube auch ich nicht, daß die sache (auch ohne umzug) längeren bestand gehabt hätte. das entspricht aber nur unserer lebenserfahrung, beweisen kann ich das natürlich nicht

                                              wenn du ohnehin mit gleichaltrigen auch gut zurechtkommst, verstehe ich ehrlich nicht, warum du dich dann auf pubertierende kaprizierst. du lädst dir bzw. der beziehung damit einfach noch ein paar unnötige schwierigkeiten zusätzlich auf

                                              Kommentar


                                              • Zu (meinem) Abschluß


                                                Lieber Romantiker...(der Name schlechthin ist Programm)

                                                Ich erwähnte es schon...wir können argumentieren bis zum "Jüngsten Gericht"...Wir werden,Du und alle anderen Forumsteilnehmer,keinen gemeinsamen Nenner finden.In dem Sinne kann ich da Anke nur Recht geben.....der bewußte Rückzug ist da der gewiß bessere Weg aus einer unsinnigen Diskussion auszusteigen.
                                                Du hattest eine Diskussion anregen wollen,was Du auch in jedem Falle erreicht hast,uns aber (oder respektive Anke) als Lynchmob darzustellen ist jenseits von Gut und Böse.
                                                Wer konstruktiv diskutieren möchte muss Kritik ertragen können.Du anscheinend verträgst da in diesem speziellen Falle keine Kritik..........
                                                Ich spreche Dir nochnichtmal eine gewisse Intelligenz ab...
                                                aber ich fürchte Dir ist die objektive Sichtweise abhandengekommen und Du versuchst Dir ,koste es was es wolle,Recht zu verschaffen.Mit Paragraphen,Bibelauszügen,politischen Aspekten etc etc etc.Den Menschen/das Mädchen schlechthin....... hast Du dabei vergessen.
                                                Ich glaube nochnichtmal ,daß irgendjemand hier Dich missionieren wollte.
                                                Du wolltest Meinungen hören...Du hast sie bekommen.....
                                                Du kannst Dir aufgrund des allgemeinen Meinungsdurchschnitt ein relativ genaues Bild machen ,von dem,was die Gesellschaft als "verhältnismäßig" normal ansieht.
                                                Und...wir hier alle miteinander geben einen Durchschnitt dieser Gesellschaft an.

                                                Schön ,daß Du Therapeuten kontaktiert hast,die Dich als gesund betrachten.Ich habe selber eine psychologische Ausbildung genießen können,und kann auf die Erfahrung zurückgreifen.................weniger als die Hälfte taugt wirklich.

                                                Grüße
                                                Nerea

                                                Kommentar


                                                • RE: Ein bisschen aus dem Nähkästchen


                                                  Sie haben einfach einen besonderen Reiz für mich, ich kann es auch nicht genauer erklären...

                                                  Ich denke schon, dass die Beziehung Bestand gehabt hätte. Vielleicht nicht für immer, aber sicher noch für einige Jahre!!!

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X