• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jetzt schon Angst ...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jetzt schon Angst ...

    Hallo!

    Folgendes Problem: Bin seit über drei Monaten mit meinen Freund zusammen und es funktioniert auch alles im großen und ganzen sehr gut, d.h. wir verstehen uns sehr gut.
    Es ist nur so das meine Beziehungen meistens nur ein paar Monaten dauerten.
    Jetzt habe ich echt tag täglich Angst das schon bald der Tag kommt wo ich wieder enttäuscht werde und wo ich ihn verliere.
    Ich würde so gerne diese Angst ablegen ... weil ich mich selbst damit total fertig mache und das will ich ganz einfach nicht. Ich will genauso unbeschert leben wie ich es tue wenn ich Single bin, aber irgendwie schaffe ich es nicht.
    Ich investiere soviel Gefühl in die Beziehung und es würde mir das Herz brechen wenn ich ihn verliere und ich würde auch an mir selbst zweifeln, wenn schon wieder nach ein paar Monaten die Beziheung den Bach runter geht.

    Wieder der Familie, Freunden und Bekannte erklären warum Schluss ist ... und dann noch mit mri selbst klar kommen und das ganze erneut verdauen!

    Wenn mal kein Anruf kommt oder SMS dann rede ich mir schon wieder die schlimmsten Dinge ein und das macht mich rebelisch ... ganz logisch!

    Ich habe oft die Phase das ich mir dann selbst sage: Ok, wenn es vorbei sein soll, dann soll es auch so sein und dann war er halt nicht der richtige ... und es kommt sowieso so wie es kommen muß ...
    wenn ich mir das denke ab und zu, dann geht es mir zwar besser ... aber dieses "gut" fühlen haltet halt auch nicht lange an...

    Was ist bloss los mit mir und bitte bitte bitte - kann mir jemand helfen!?!?!?
    Danke

    PS: Falls es jemanden interessiert: Ich bin 22 und er ist 29!


  • RE: Jetzt schon Angst ...


    Du solltest aufpassen, dass deine Befürchtungen nicht zu einem Problem für deine Partnerschaft wird.

    Aus jeglichen Reaktion aus deinem "Verhalten" kann nämlich ganz schnell ein Grund für deinen Partner sein, dich zu verlassen. Wenn du zum Beispiel übermässig eifersüchtig wirst, wenn er sich mal einen Tag nicht meldet, du ihn ständig kontrollieren willst oder ihm beleidigt bist, wenn du mal keine Gute-Nacht-SMS bekommst.

    Ist zwar etwas konkret formuliert, aber das solltest du dir zu Herzen nehmen.

    Aber wenn die Beziehung passt, dann verstehe ich nicht, warum du dir Sorgen machst.
    Je nach Fortschritt in der Beziehung kannst du deine Befürchtungen auch deinem Partner anvertrauen.. vielleicht etwas vorsichtiger als du sie hier zum Ausdruck gebracht hast.

    Kann es sein, dass in den bisherigen Beziehungen, wenn mit dir Schluß gemacht wurde, du keine ausreichende Begründung erhalten hast?
    Dazu kann ich sagen, dass es auch sowas wie "Erkenntnis" oder "Einsicht" gibt, indem man merkt, dass man doch nicht so verliebt ist oder doch nicht so gut zusammen passt.

    Insofern ist deine Aussage >>dann war er halt nicht der richtige<< gar nicht so falsch.
    Nicht nur du sollst ihn ja lieben, du sollst auch etwas zurückbekommen aus der Beziehung.


    Gruß
    TimeTraveller


    P.S.: Das Alter spielt in diesem Falle denke ich nicht so eine entscheidende Rolle.

    Kommentar


    • RE: Jetzt schon Angst ...


      Naja es ist so das ich es ganz gut schaffe ihn nicht damit zu belasten womit ich mich belaste. Wenn ich zb. keine SMS oder so bekomme, dann bin ich zwar sehr traurig ... aber das lasse ich ihm nicht merken ... ich stichle ihn auch nicht an wenn irgendwas nicht so läuft, wie ich es gerne hätte ... also von daher kann ich sagen das ich mich fair verhalte. Aber es geht ja MIR dabei nicht gut und deshalb wollte ich einfach wissen was man gegen sowas tun kann. Wäre wirklich für viel bereit um das abzulegen.

      Es ist nicht so gewesen in meinen vorhergigen Beziehungen das mit mir schluß gemacht wurde - sicher auch - aber nicht nur - meine letzte Beziehung liegt mir noch ziemlich im Magen. Wir waren zwar auch nicht lange zusammen aber es war eine sehr intensive Zeit die wir miteinander hatten und am Schluß gabs nur noch Krach - ich wurde ständig belogen und betrogen - was ich allerdings zum Großteil erst hinterher bemerkt habe und wir lebten uns einfach auseinander, würde ich mal sagen.
      Das war eine sehr schlimme Zeit für mich ... weil ich mir viel gefallen lassen musste und ich ihn irgendwo noch sehr gerne hatte und immer iweder Hoffnung darin sah, dass es doch passen könnte ... am Ende war ich dann soweit wo ich mir sagte - ok soweit aber mit Sicherheit nicht weiter und dann zog ich auch den Schlußstrich!

      Ich will soetwas auf gar KEINEN Fall mehr durchmachen, weil das würde ich echt nicht verkraften bzw. sehr schwer!

      Kommentar


      • RE: Jetzt schon Angst ...


        Hallo,
        ich wurde 4 mal hintereinander enttäuscht und hatte nach dem 2. mal dann auch von Anfang an die gleichen Befürchtungen wie Du sie jetzt hast. Ich habe hinterher immer die "Schuld" bei mir gesucht. Doch das war völliger Quatsch, denn es waren einfach nur Männer, die mich einfach nicht verdient haben.
        Mir wurde das Buch " Wenn Frauen zu sehr lieben" empfohlen, ich kann nur sagen, hol es Dir. Du bist dabei Dich für Deinen Freund total aufzugeben, das habe ich auch getan. Ich habe einfach mehr geliebt als ich geliebt wurde. Am Anfang war es immer toll, ich wurde erobert, war mir total sicher, doch dann wurden wie bei Dir die SMS weniger, kamen aber doch immer täglich, und ich fing halt an zu klammern und ich steigerte mich so sehr in Sachen herein, die nicht da waren. Ich kann aber nicht sagen, daß ich sie dadurch vertrieben habe, das hatte immer andere Gründe, nämlich jedes mal war ich quasi ein Trostpflaster, weil ich mir immer verlassene Männer angelacht habe.
        Ich war in leider schon so weit am Boden, daß ich dann den Schritt zu einem Psychologen gewagt habe, der mir dann das o.g. Buch empfohlen hat.
        Mir gehts wesentlich besser und ich habe wieder angefangen mich zu achten und zu schätzen.
        Ich kann es auch total nachempfinden, wenn Du dann Deiner Familie und Freunden mal wieder vom "aus" erzählen mußt. Ich war zum Schluß schon soweit, daß ich es so lange wie möglich geheim gehalten habe, wenn ich mal wieder einen Freund hatte, weil ich halt nicht wußte wie lange es diesmal wieder halten würde.
        Zur Zeit bin ich Single und der Richtige wird kommen!

        Gruß, Inga

        Kommentar



        • RE: Jetzt schon Angst ...


          Hallo Inga!

          VIELEN VIELEN DANK für den Buchtipp, werde mir das Buch heute oder morgen holen!!!!!!

          DANKE!!!!!!!!!

          Kommentar


          • RE: Jetzt schon Angst ...


            Hallo Michaela

            Du machst dir viel zu viele Gedanken über deine Beziehung. Genieße Sie und fang um Himmels willen nicht an zu klammern. Denn wenn Männer sich Ihrer Sache sicher sind dann lässt alles nach. Deshalb lass immer etwas geheimnissvolles an dir walten, sodass du nicht uninteressant wirst. Männer müssen auch nicht alles wissen. Ich bin vielleicht noch jung aber ich weiß wovon ich spreche. Und du mußt dir immer vor Augen halten das du jemand bist und vorallem dich selber achten bzw. selbstbewusst sein, denn Männer merken wenn eine Frau unsicher ist und nutzen das meist scharmlos aus. Ich will nicht alle Männer über einen Kamm scheren es gibt mit Sicherheit auch Männer die anders ticken. Aber leider die mehrzahl tickt so. Ein Mann denkt völlig anders als eine Frau. Und was ganz wichtig ist in einer Beziehung kann jeder machen was er möchte, wenn es den anderen stört kann man ihm das sagen, ob er das macht oder nicht ist die zweite Sache oder ob du es dir dann gefallen lässt ist deine Entscheidung. Versuche deine Angst abzulegen und du wirst sehen es wird eine unbeschwerte Zeit die ihr beide verlebt. Wie du es machst weiß ich nicht, vielleicht solltest du mal zu einem Physiolgen gehn und dein Problem schildern, da ist nix schlimmes dran dahin zu gehen. Ich habe so eine Angst erst vor kurzem mitgemacht, nur bei mir war es die stängige Angst betrogen zu werden, weil dieser jemand mir am Anfang der Beziehung gestanden hat in seinen früheren Beziehungen immer fremdgegangen zu sein. Natürlich war dann die Vertrauensbasis futsch. Und immer wenn ich mal Vertrauen aufgebaut hatte habe ich eine Schlag ins Gesicht bekommen und da war alles wieder hin. Mittlerweile reiße ich mich zusammen, schnüffel ihm nicht mehr hinterher und sein Handy interessiert mich auch nicht mehr. Und das merkt er und wird unsicher was die Beziehung angeht und du wirst es nicht glauben plötzlich ist er ganz anders. Sehr eigenartig, wenn man Männern zeigt wieviel sie einem bedeuten dann hat man sich schon selbst verraten. Er bleibt Nächte weg und denkt ich rufe ihn nun ständig an wo er ist und suche ihn vielleicht noch, garantiert nicht.

            Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen auch wenn ich ein bisschen vom Thema abgekommen bin.

            Viel Glück noch und geh doch mal zu einem Physiologen, der hilft dir bestimmt.

            Kommentar


            • RE: Jetzt schon Angst ...


              Hallo Sisi
              Du meinst wahrscheinlich sie solle zu einem Psychologen
              gehen und verwechselst es mit einem Physiologen.

              An Michaela
              Du solltest an deinem Selbstwert arbeiten, eventuell mit dem o.a. Buch. Das ist schon mal der richtige Ansatz...

              Das geht aber nicht von Heute auf Morgen.Aber du wirst
              deinen Eigenwert erkennen und schätzen lernen.
              Und das ist dann ein gutes Rüstwerk für deine jetzige
              und eventuelle zukünftige Beziehungen.

              Und bedenke: je schwächer du auf deinen Partner wirkst
              um so "stärker" wird er bewusst oder unbewusst werden.

              Das geht manchmal soweit, dass du für ihn einfach nicht mehr interessant genug bist.

              Ob du zu einem Psychologen gehen solltest oder nicht
              musst natürlich du selbst je nach deinem
              Leidensdruck entscheiden, aber unbedingt notwendig
              erscheint es mir noch nicht.
              Er oder Sie wird dir auch nicht viel anderes sagen als hier
              im Forum...
              Viel Glück noch!

              Kommentar



              • RE: Jetzt schon Angst ...


                Ja es hat sich wieder einiges getan. Es ist nämlich so das ich immer das Gefühl habe das er mich ständig in der Luft hängen lässt ... d.h. wenn er noch nicht weiß was er am Abend macht, dann weiß er es halt noch nicht ... er sagt es mir später sagt er dann meistens und später ist schon recht und schön ... nur warte ich nicht ständig drauf das er mir dann sagt das er zeit hat, möchte ja auch meinen Abend verplanen mit Freundinnen und nicht darauf warten bis er weiß was er will - so auf die Art. Er tut gerade Haus bauen und ich verstehe es wirklich wenn er nicht soviel Zeit hat und wenn er nicht au fdie Minute sagen kann ab wann er zeit hat, aber nerven kann es zeitweise halt auch!
                Am Samstag war das dann wieder so ... habe ihm dann telefoniert und habe ihm gesagt dsa ich gerne ein persönliches Gespräch mit ihm führen möchte und ob er doch bitte vorbei kommt und er hat gemeint das er schon zu müde ist, weil er ja den ganzen Tag auf der Baustelle arbeiten war. Ja ... habe ihm dann gesagt, das ich persönlich niemals so müde sein könnte, dass ich nicht für einen Menschen den ich liebe Zeit habe, wenn ich weiß das diese Person etwas auf dem Herzen hat. Habe ihm das auch gesagt .. und er meinte ob wir das nicht morgen besprechen könnten. Ich habe ihm dann gesagt das ich morgen dann kein GEspräch brauche, da dann meine Fragen schon mit seiner REaktion jetzt beantwortet wären und ich weiß das ich ihm nicht recht viel bedeuten kann, wenn er zu müde für seine Freundin ist obwohl es 20 Uhr war und er nächsten Tag ausschlafen konnte.
                Er ist dann auch gekommen und wir haben geredet und er hat mir siene Sicht der Dinge und ich ihm meine geschildert. Es hat dann auch wieder gepasst und ich war zufireden. Er hat dann bei mir geschlafen und ist gegen mittag gefahren weil er ja wieder auf die Baustelle mußte. Hatte dann am Sonntag wieder so ein komisches Gefühl .. nicht weil er nicht bei mir geblieben ist .. sondern einfach so, dieses Gefühl - obwohl ich ihn liebe - das ich doch wohl lieber alleine wäre.
                GEstern waren wir im Kino. Haben uns um 19.30h getroffen (früher ging es bei mir nicht, weil ich etwas zu tun hatte) und um 20.00h hat der Film begonnen ... also hatten wir nicht mal eine halbe Stunde wo wir quatschen konnten. Um 22 Uhr waren wir bei ihm zu Hause im Bett und nach 10 min. hat er geschlafen.
                Da kamen mir wieder die ersten zweifel ... ich weiß das er müde war weil er viel arbeitet. Aber ich habe gestern auch um 6 Uhr morgens bis 19 Uhr gearbeitet und war auch hundemüde aber ich hätte dennoch das Bedürfnis gehabt mit ihm noch zu reden ....

                Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.....

                Was meint ihr!?!?!

                Kommentar


                • RE: Jetzt schon Angst ...


                  Hi,
                  ich hatte Dir schon das Buch empfohlen.
                  Nach Deiner letzten "Geschichte" kann ich nur sagen, VERGISS IHN!
                  Er tut Dir doch überhaupt nicht gut und gibt nicht ein bißchen von dem was Du brauchst und was Du Dir wünscht. Du hast es genau richtig erkannt, wenn man jemanden liebt, hat man alle Zeit der Welt, egal wie müde oder kaputt man(n) ist.

                  Klingt hart, ist aber so. Echt, laß Dich nicht zu herunterziehen...

                  LG, Inga

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X