• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstbewußtsein/Selbstwertgefühl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstbewußtsein/Selbstwertgefühl

    Hallo.
    Weiß nicht, ob das unbedingt hier her gehört, aber weiß sonst nicht wohin damit.
    Habe durch dieses Problem aber natürlich auch große Schwierigkeiten, endlich den richtigen Partner zu finden.
    (Bin super unglücklich verheiratet).

    Nun zum Problem:
    Ich hätte gerne mal gewußt, ob mir jemand sagen kann, wie ich mein Selbstbewußtsein und mein Selbstwertgefühl steigern kann.
    Ich habe tierische Probleme mit mir selbst, kann z.B. gar nicht mehr auf andere zugehen und mich ihnen mitteilen, weil ich die totale Angst habe etwas falsches zu sagen, oder was dummes zu sagen, oder, oder, oder...
    Schüchtern war ich schon immer, aber so ausgeprägt wie es jetzt ist, war es noch nie.
    Ich bin super verkrampft im Umgang mit anderen Menschen und ich will so nicht mehr sein!!!
    Wie schaffe ich das?
    Gibt es da jemanden mit Erfahrung in der Hinsicht?
    Vielen Dank für Hilfe.


  • RE: Selbstbewußtsein/Selbstwertgefühl


    °°°Ich habe tierische Probleme mit mir selbst, kann z.B. gar nicht mehr auf andere zugehen und mich ihnen mitteilen, weil ich die totale Angst habe etwas falsches zu sagen, oder was dummes zu sagen, oder, oder, oder...
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°

    Die Antwort bezüglich der Lösung deines Problems, ist bereits aus deinem Text ersichtlich :-).
    Es bringt leider nichts, um deine Angst vor Kontakte zu überwinden, oder wenigstens auf ein Minimum schrumpfen zu lassen, mußt du die Flucht nach vorne ergreifen!

    Sicher, es sagt sich leicht; das ganze in der Tat umzusetzen ist dann ein Meilenstein, der erst mal gewuchtet werden möchte ;-).
    Aber du kommst nicht drumrum. Du mußt einfach auf die Leute zugehen, sie ansprechen, trotz deiner Angst dich womöglich zu blamieren, "böse" Blicke ;-) oder eine kalte Schulter zu ernten.

    Was machen denn die Leute mit Phobien vor Spinnen, Hunde (hier zähle mich dazu :-)) , Schlangen etc.?
    Sie werden gnadenlos vom Therapeuten mit ihren größten Ängsten konfrontiert.
    Selbst Menschen, wie du es bist, mit Phobien vor anderen Menschen, Kontaktscheue bzw. nicht selbstbewußte, ängstliche, schüchterne Leute, werden mitunter sogar am hellichten Tag mitten in der Fußgängerzone geschickt, um aus vollem Hals ein Liedchen zu singen, müssen die Leute um Geld bitten oder einfach nur mitten im Wege - im wahrsten Sinne des Wortes - rumstehen und ihre Umwelt beobachten und beobachtet werden, usw.

    Wenn sie jedoch all diese Prüfungen überstanden haben, dann sind sie wie ausgewechselt, dann merken sie erst, dass das ganze ein kleiner Hügel war, im Vergleich zu dem riesigen Berg in ihrer Fantasie :-).

    Selbst ich habe fast völlig die Scheu vor Hunden verloren, als ich letzten Sommer vermehrt mit einigen aus dem Tierheim Gassi war...selbstveständlich haben mir die Knie geschlottert, erst Recht am Anfang, aber spätestens als ich den Hund an meinem Handgelenk hatte und die Verantwortund für ihn und mich trug, gab es kein Halten mehr. Bin mit ihm gelaufen, habe rumgetobt oder sind nebeneinander ruhig spaziert - es war fabelhaft (!) :-)))).

    Ich fühlte mich belebt und losgelöst, stark und glücklich, ausgeglichen und fröhlich. Bin jedes Mal wie ausgewechselt nach Hause gekommen.

    Um also noch mal zurück zu kommen, du mußt all die Dinge, die dir Angst machen, gezielt ausmachen bzw. erkennen und sie dann in Angriff nehmen.
    Laß dich auf keinen Fall von kleinen Rückschlägen entmutigen! Wir alle erfahren diese in unserem Alltag, also warum sollen sie gerade vor dir halten machen?!

    Und wenn du im Gespräch mit jemandem bist, dann sprich über das, was dir in den Sinn kommt. Selbstverständlich ohne dem anderen, mittels eines heiklen Themas, auf die Zehen zu treten :-).

    Wenn du dir unsicher sein solltest, dann schnapp dir ein Buch aus der Bibliothek über die "Kunst des Smalltalks" - ich denke, an diesem Punkt mußt du ansetzen und dann ran an den Speck :-).

    Du packst das. Außerdem wirst du auch mit der Zeit bemerken, dass es dir immer leichter fallen wird, dich auf ein nettes Gespräch mit jemanden einzulassen und dieses souverän mitzugestalten!

    Viel Erfolg!

    Kommentar


    • RE: Selbstbewußtsein/Selbstwertgefühl


      Darf man fragen wie alt Du bist und was für ein Erscheinungsbild Du hast?


      Ein wenig kann ich Dir das nachempfinden.
      Früher hatte ich extreme Probleme mich von Freunden einfach mal herzen/umarmen zu lassen oder in einen "freme" Gruppe einzufügen.
      Einfach so zu sein wie ich bin viel mir schwehr da ich immer dachte andere könnten mich nicht akzeptieren.
      Damals 1.80 m groß, sehr breite Schultern, kaum Busen,
      und 95 Kilo schwehr.


      Heute ist das anders ich bin ich Punkt.
      Körperlich habe ich mich nicht geändert !
      Wenn es einem nicht gefällt pech gehabt.

      Was mir geholfen hat ?
      Ich bin in die Gewerkschaft eingetreten und habe eine Menge Seminare besucht! (zahlt die Gewerkschaft)
      Fachlich wie auch mit Spassigem Charakter.

      Irgendeiner war immer auf meiner Wellenlänge, der hatte wiederrum einen Freund und so weiter.
      In dieser entstehenden Gruppendynamik schwimmt man dann ganz automatisch mit.

      Alternativ würden sich für Dich am Anfang vielleicht VHS kurse anbieten
      Von der Friedhofsbesichtigung bis zum Englischkurs ist alles dabei, und zurückziehen kannst Du Dich zur Not dann immer noch.

      Viel Erfolg

      gruss XJ


      Kommentar


      • RE: Selbstbewußtsein/Selbstwertgefühl


        Hi flower,

        so doof es jetzt vielleicht klingt, ich will hier mal eine Lanze für den Kampfsport brechen. Such dir einen schönen Verein, was ist da fast schon egal. Hauptsache du verstehst dich dort mit den Leuten. Dort lernst sicheres Auftreten, dich anstrengenden Situationen zu stellen, dich - wenn auch nur sportlichen - Gegnern zu stellen und für dich zu kämpfen.

        Viel Erfolg.

        Kommentar



        • super


          dem kann ich nur zustimmen. ein selbstverteidigungskurs für frauen wäre ideal. du bist unter menschen, erstmal unter frauen und lernst viele techniken angst zu überwinden. die kannst du auch auf andere situationen anwenden. du bist in einer gruppe mit ähnlich gelagerten motiven und vielleicht findest du dann auch gleich den einstieg in eine neue aktivität. vielleicht etwas mit bewegung und musik.
          aktivität macht mutig und gibt mehr selbstvertrauen. spaß macht lust auf mehr und ein paar menschen führen zu weiteren kontakten....
          versuchs schritt für schritt und freu dich...
          rita

          Kommentar

          Lädt...
          X