• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstbefriedigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstbefriedigung

    Hallo!
    Wir sind nun fast 6 Jahre verheiratet und unser Sexleben ist völlig ok(3-4x/Woche). Aber mein Mann macht es sich trotzdem oft selbst. Eigentlich täglich. Meistens sieht er sich dabei Pornos am PC an. Er weiß aber nicht, daß ich das mitkriege. Eigentlich find ich das ja nicht schlimm(besser als Fremdgehen),aber ich kann nicht verstehen, warum er das macht. Auch wenn wir tägl. Sex haben, er macht es trotzdem.
    Kann mir vielleicht hier jemand erklären, woran das liegen könnte?
    Ach ja, wir haben ein sehr offenes Verhältniss zum Thema Sex und können auch über alles reden. Ist es echt nur die pure Lust????


  • hmmnm


    Ich täte das jetzt als "Selbstbefriedigung mit Hilfsmitteln" bezeichnen... sonst wär er nämlich der erste Mann, der es schafft, mutterseelenallein vor dem PC sitzend fremdzugehen...

    Um es kurz zu machen: Man sollte vermutlich nicht immer von sich auf andere schließen:

    (So wie ich das verstanden habe) bist DU vollkommen zufrieden mit Eurem Sexleben... das ist doch schön...
    aber ER braucht halt mehr und das holt er sich... das verstehst Du nicht und fragst, ob das in Ordnung sei... ich würde behaupten: das ist es, er ist nicht Du - manche Menschen brauchen halt mehr und andere Menschen weniger, da ist (wie immer) jeder verschieden und so lange es nicht dazu führt, dass er Dich vernachlässigt sehe ich da kein Problem...

    mfg kenn_ich

    Kommentar


    • RE: Selbstbefriedigung


      Die Frage ist nicht ganz einfach.

      Ich kann mir aber vorstellen, dass es nicht daran liegt, dass er unzufrieden mit eurem Sexleben ist.

      Es ist einfach was völlig anderes, ob man Sex hat, oder sich selbst befriedigt.
      Dass er sich dazu visuell Stimulation holt, halte ich auch nicht so sehr für verwerflich.

      Er kann währen der Selbstbefriedigung seinen Phantasien nachgehen oder er genießt es einfach, sich mit sich allein.

      Ich würd' ihn vielleicht mal ganz vorsichtig auf seine Beweggründe ansprechen und ihm mitteilen, was du darüber denkst.

      Besser, als wenn du dir die ganze Zeit über das "Warum?"
      Gedanken machst

      Kommentar


      • RE: hmmnm


        Kann dir eigentlich nur zustimmen, nur dass es nicht unbedingt daran liegt, dass er mehr braucht.

        Ihm kann das "normale" Sexleben durchaus quantitativ ausreichend sein, allerdings ist Selbstbefriedigung halt was anders. Im Bezug darauf würd ich sagen, dass er nicht mehr, sondern dass er es überhaupt braucht.

        Kommentar



        • RE: Selbstbefriedigung


          Selbstbefriedigung und Sex sind zwei unterschriedliche Seiten der Sexuallität. Beides ist schön, aber auf eine andere Art und Weise. Wer gerne Wein trinkt kann ja auch trotzdem noch berauschende Getränke mögen. Und womöglich an einem Tag beiden geniesen wollen.

          Kommentar


          • RE: Selbstbefriedigung


            Danke für Eure Antworten. Wie gesagt, finde es nicht schlimm, würde aber in manchen Sachen die Männer gerne besser verstehen. Ich denke, daß das aber nicht immer geht. Sind halt zwei verschiedene Welten.
            Find es manchmal sogar antörnend, mir vorzustellen, wie er es sich selber macht oder ihm zuzusehen:-)
            Wirkt sich keinesfalls negativ auf unsere Sexualität aus. Manchmal eher im Gegenteil.
            Wie gesagt, einige Taten des Mannes kann Frau wohl einfach nicht verstehen:-) Und natürlich umgekehrt.
            In dem Sinne
            Liebe Grüße
            Tina

            Kommentar


            • RE: Selbstbefriedigung


              hi,tina, der letzte satz ü. die versch. welten von männlein und weiblein trifft es wohl am besten! du bist doch schon auf dem richtigen wege, wenn du seine sb in euer liebesspiel mit einbeziehtst! sprich mit ihm, daß du ihm gern zuschauen würdest! ich würde sooooo hoch springen vor freude! und wenn er zwischendurch es noch selbst machen muß (wir männer müssen das wohl ab und an), dann lass ihn! was ich schon spaß dabei hatte, meiner jeweiligen partnerin genau zu erklären, wie sie es mir machen muß, damit es den höchsten genuß gibt!

              Kommentar



              • RE: Selbstbefriedigung


                Kann ich nur bestätigen.
                Meine Freundin wird ganz scharf, wenn ich mit mir spiele und übernimmt dann die weitere Regie.

                Kommentar


                • RE: Selbstbefriedigung


                  Wie kann doch die Welt schön sein. *seufz*

                  Ich beneide Euch wirklich um Euren freien Umgang mit Sexualität und dass ihr mit Euren Partnern darin so harmoniert!

                  LG

                  Kommentar


                  • RE: Selbstbefriedigung


                    kraftlos, wie negativ das schon klingt!
                    ich habe deine langen beiträge gelesen und habe aus zeitgründen (noch) nicht geantwortet! ich habe das gleiche problem! ich habe mich sooo in der beschreibung wieder
                    gefunden! jetzt wirst du sagen: und dann dieser obige beitrag? junge, ich kümmer mich um mein sexualleben und was ich zu hause nicht bekomme, das hole ich mir anderswo! ich bin doch noch nicht so vertrocknet, daß ich mir meine triebe verkneife! ich denke den ganzen tag auch an nichts anderes, wie: wie komme ich zum nächsten schuss!

                    Kommentar



                    • RE: Selbstbefriedigung


                      Mitmachen! ....nicht drüber nachdenken.

                      Er braucht es halt öfters oder auch anders, leichter (handarbeit ist leichter als mit Frau).

                      Kommentar


                      • RE: Selbstbefriedigung


                        So wunderschön habe ich es auch erst seit 4 Jahren.
                        Vorher war es wie bei kraftlos.
                        Meine Freundin hat auch 2 Kinder und wenn meine alle 2 Wochen kommen, ist richtig was los. Trotzdem hat die Sexualität bei uns einen sehr hohen Stellenwert.
                        Meine Frau ist vor 4 Jahren abgehauen und hat jetzt einen Partner (älterer Junggeselle), der nicht immer nur "das Eine" will.
                        So findet jeder Topf doch noch seinen Deckel.
                        Wünsche Dir ein bißchen Glück. Hier im Forum klagen ja auch manche Frauen, daß sie zu wenig Sex kriegen.

                        Kommentar


                        • RE: Selbstbefriedigung


                          Hallo ihr Lieben!
                          Scheint ja ein schönes Thema zu sei, über das nicht nur ich "grübel".Haben auch zwei Kinder (3+5) und bin echt froh, noch so oft und intensiven Sex zu haben:-) Bei vielen schraubt sich das ja leider runter. Ich denke, daß es wichtig ist, seine Wünsche und Vorlieben dem Partner mitzuteilen. Besonders prickelnd ist es ja, wenn man das beim Sex macht:-)

                          Kommentar


                          • RE: Selbstbefriedigung


                            Also ich bin sicher nicht der einzige Mann der gerne einer Frau beim SB zuschaut (sofern ich es solange aushalte ohne mitzuspielen) .-))
                            Und ich kannte einige Frauen die da gerne zuschauten....
                            Hat wohl was voyeuristisches, aber wann sieht frau Mann schon so mit dem Sex beschäftigt ohne selbst beteiligt zu sein? .-)))

                            Kommentar


                            • RE: Selbstbefriedigung


                              hi,
                              hat ja wohl auch etwas exhibitionistisches an sich, sich vor einer frau zu befriedigen! mensch, was hatte ich da schon für schöne erlebnisse, wenn sie interessiert zuschaute und das ganze entsprechend kommentierte! trotzdem das schon jahre her ist, denke ich immer noch gerne daran! ihr merkt, ich komme schon wieder ins schwärmen! vielleicht gibt es jemanden, der auch so etwas erlebt hat! bitte melde dich!!

                              Kommentar


                              • Sex ist immer Geben und Nehmen, SB nicht


                                Beim Sex muss man natürlich auf seinen Partner eingehen; gut, muss man nicht, aber für mich ist das Selbstverständlich und wie sich das anhört für Deinen Mann bestimmt auch.

                                Das hat, auch wenn es für beide schön ist, auch immer etwas mit Kompromissen zu tun. Bei der Selbstbefriedigung kann man seinen Phantasien, bzw. der Wahl seiner Pornos freien Lauf lassen und muss nicht die Bedürfnisse des Partners mit berücksichtigen. Auch den Spruch, dass er womöglich mehr Sex braucht als Du, kann ich nur unterschreiben.

                                Wenn sonst nichts falsch läuft, kannst Du die Sache also ganz entspannt sehen. Bei mir und meiner letzten Freundin war es übrigens bei beiden so, mal haben wir es zusammen gemacht, mal jeder für sich im oder ohne Beisein des anderen. Hauptsache war, dass wir ehrlich zueinander waren.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X