• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eine Frage hauptsächlich an alle Männer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage hauptsächlich an alle Männer

    Hallo liebe Leute.
    Ich bin ein wenig verzweifelt und brauche einen Rat.
    Ich habe mich in einen Mann verguckt dem ich jetzt auch regelmäßig begegnen werde.
    Ich habe das Gefühl, dass wir auch gegenseitig Sympathie füreinander empfinden und das daraus auch mehr werden könnte.
    Nun habe ich das von jeher so gemacht, dass ich immer gleich die Initiative ergriffen habe und glühende Liebesbriefe geschrieben habe. Ihm gesagt habe wie toll ich ihn finde und ob man sich nicht mal treffen könnte.
    Ich bin jetzt 32, und habe erkannt, dass das wohl der falsche Weg war, denn das ging nie gut.
    Muß ich doch irgendwie den Jagdinstinkt des Mannes herausfordern und warten bis er mich anspricht?
    Was soll ich tun, damit er sich um mich bemüht?
    Vielleicht ist das interessanter für einen Mann, wenn eine Frau nicht so leicht zu haben ist?!
    Kann mir jemand sagen, wie genau ich das anstellen soll.
    Wie kann ich ihm zeigen, dass er mich nicht sofort gewinnen kann.
    Was sage ich zum Beispiel wenn er mich zu einem Kaffee oder so einladen möchte? Wo ich normalerweise immer sofort mit glänzenden Augen zugestimmt hätte.
    Haben vielleicht auch Frauen von euch Erfahrungen gemacht die sie mir weitergeben könnten?
    Ich will nicht schon wieder einen Fehler machen und dadurch alles in den Sand setzten.
    Danke für Hilfe.
    flower


  • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer




    flower schrieb:
    -------------------------------
    Hallo liebe Leute.
    Ich bin ein wenig verzweifelt und brauche einen Rat.
    Ich habe mich in einen Mann verguckt dem ich jetzt auch regelmäßig begegnen werde.
    Ich habe das Gefühl, dass wir auch gegenseitig Sympathie füreinander empfinden und das daraus auch mehr werden könnte.
    Nun habe ich das von jeher so gemacht, dass ich immer gleich die Initiative ergriffen habe und glühende Liebesbriefe geschrieben habe. Ihm gesagt habe wie toll ich ihn finde und ob man sich nicht mal treffen könnte.
    Ich bin jetzt 32, und habe erkannt, dass das wohl der falsche Weg war, denn das ging nie gut.
    Muß ich doch irgendwie den Jagdinstinkt des Mannes herausfordern und warten bis er mich anspricht?
    Was soll ich tun, damit er sich um mich bemüht?
    Vielleicht ist das interessanter für einen Mann, wenn eine Frau nicht so leicht zu haben ist?!
    Kann mir jemand sagen, wie genau ich das anstellen soll.
    Wie kann ich ihm zeigen, dass er mich nicht sofort gewinnen kann.
    Was sage ich zum Beispiel wenn er mich z....

    Kommentar


    • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer


      "der falsche Weg war und ging nicht gut"

      Ich sehe darin nichts Falsches. Ich mag gerne Frauen, die auch mal die Initiative ergreifen. Vielleicht hast Du zu viel erwartet.
      Allerdings mag ich es nicht, wenn eine Frau "klammert" und mich so in Beschlag nimmt, daß ich kaum noch meinen anderen Interessen (Hobbies, Sport, Freunde) nachgehen kann.
      Dein Liebesbrief ist bestimmt nicht schuld.

      Kommentar


      • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer


        Liebe flower

        Ich bin leider eine Frau, kann mich aber sehr gut in deine Situation versetzen. Ich bin 31, im moment wieder Singel.
        Doch ich hab das Glück, das ich eigentlich zu all meinen Ex auch noch Kontakt habe, und wir ab und an ebend auch über solche Dinge reden, warum es halt nicht klappte.

        Ganz wichtig ist das du so bist wie du bist, verstell dich nicht, mach dem anderen nichts vor, nur wenn man dich so liebt, dann liebt man dich wirklich.
        Also wenn du eher der Typ bist, der den anderen anspricht, dann tu es, verstell dich nicht.

        Ich wünsch dir gnaz viel Glück und wir hoffen das wir hier was vom Ergebnis lesen

        LG

        Kommentar



        • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer


          Ich habe auch überhaupt nichts dagegen, wenn eine Frau den ersten Schritt macht - im Gegenteil :-) Nur sollte sie (wie weiter oben schon geschrieben) nicht klammern, ansonsten bleibt mir die Luft weg.

          Gruß, Nobby

          Kommentar


          • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer


            Hallo Flower,

            du machst es schon richtig, die Initiative zu ergreifen, warum auch nicht? Frauen haben die gleichen Rechte, wie wir Männer.

            Allerdings: wenn er nicht so reagiert, wie du es hoffst, wenn er also nicht auf dich "anspringt", dann musst du auch die Konsequenzen ziehen können, und aufgeben. Denn Liebe kann man nun mal nicht erzwingen, leider.

            Gruß, Wolfgang

            Kommentar


            • Liebesbriefe sind mit Vorsicht zu genießen!


              Gleich zu Anfang glühende Liebesbriefe schreiben, damit wäre ich auch vorsichtig. Frau/Mann verwechselt vielleicht verliebt sein mit Liebe?! Das kann mächtig für Missverständnisse sorgen.

              Mein jetziger Ehemann hat mir zum Start unserer Beziehung geschrieben, es seien "da so merkwürdige Gerüchte über uns im Umlauf. Da sollten wir vielleicht einmal in Ruhe drüber sprechen." Ich war ziemlich perplex, denn ich sah ihn täglich (auf der Arbeit - nicht privat!), konnte aber nicht feststellen, dass er übermäßiges Interesse an mir hatte (er fürchtete die Gerüchteküche im Betrieb!) und ich war total blauäugig, hatte keine Männerbekanntschaften geplant und wollte einfach nur kollegial nett mit allen umgehen.

              Resultat: ich fand es lustig, dass andere uns bereits als Paar betrachteten und wir konnten abchecken, ob das tatsächlich in Betracht kam. Kam es - und niemand war mehr darüber erstaunt als ich selbst. Wenn er mir gleich zu Anfang glühende Liebesbriefe geschrieben hätte (was er probeweise für sich getan hatte, wie er mir später gestand), wäre ich mir wahrscheinlich (noch mehr) überrumpelt vorgekommen und ich hätte große Hemmungen gehabt, locker mit ihm umzugehen. So ließ er mir die Wahl, daraus zu machen, was ich meinte. Das hat mir gut gefallen.

              Ich selbst habe einem anderen Mann feurige Liebesbriefe geschrieben, weil ich glaubte, ihn damit halten zu können. Es hat nichts genutzt. Heute habe ich gelegentlich Angst, diese Briefe könnten in ungeeignete Hände fallen, denn der Mann erwies sich später als wenig zuverlässig.

              Die Liebesbriefe, die mein Mann und ich uns geschrieben haben, liegen gebündelt im Schrank und bedeuten uns nach wie vor sehr viel. Wir haben uns allerdings erst richtige Liebesbriefe geschrieben als klar war, dass unsere Beziehung etwas ganz besonderes ist. Das kann man in der Regel nicht schon zu Beginn der Beziehung wissen. Ausnahmen...

              Viel Glück!

              Anke

              Kommentar



              • RE: Liebesbriefe sind mit Vorsicht zu genießen!


                Vielleicht solltest Du einen Mittelweg wählen...
                Behalt diese schönen Liebesbriefe im Hinterkopf (man sollte an Dinge glauben, damit sie wahr werden) und lern ihn doch erst mal langsam näher kennen... musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen

                Oder sortier Dir Deine gedanklichen Liebesbriefe einmal im Kopf von "naja, bist ja ganz nett" bis zu "ICH LIEBE DICH (mit 100 Ausrufezeichen)" und unternimm was mit ihm und lass jedes Mal einen schwimmen, mit dem Kleinsten angefangen, sich langsam steigernd...

                [nur so ne Idee...]

                Kommentar


                • RE: Eine Frage hauptsächlich an alle Männer


                  du sollst auch einmal nein sagen. wenn du nur ja sagst dann ist er früher oder später weg.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X