• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bin verliebt, das ist nicht gut.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bin verliebt, das ist nicht gut.

    Bin verliebt, das ist nicht gut.
    Denn es handelt sich um die freundin eines freundes. Wir kommen echt gut miteinander aus, fast schon zu gut. Zuletzt sind wir mal durch die gegend gezogen. Mein Kumpel wollte nicht, er wollte nach hause, sich ins bett legen und fertig. Sie sollte aber mit ihm. Sie sagte ich bleib noch etwas und komm dann nach. Das war samstag 21.00 Uhr. Wir sind noch was im Café geblieben und sind dann losgezogen. Am ende war es dann 9 Uhr. Wir sind noch zu mir Kaffe trinken und da wäre es beinahe geschehen. Wir wären beinah im Bett gelandet. Mein Fleisch sagte mir, ja mach es, mein verstand sagte, lass es. Der verstand hatte dann gesiegt. Sie schreibt mir auch immer öfter sms oder ruft an, fragt wie's mir geht, was ich noch so mache. Sie hat in der letzten zeit auch immer häufiger streit mit meinem Kumpel. Und dann kommt sie zu mir, lästert noch was über ihn und sucht auch ziemlich meine körpernähe. Dachte zuerst sie macht das nur um ihn eifersüchtig zu machen. Kann ja sein, aber sie macht es auch wenn er nicht da ist. Da steh ich wohl zwischen den fronten. Einerseits will ich sie, andererseits will ich sie meinem kumpel ja nicht wegnehemen.


  • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


    Hallöchen,

    ich hab Deinen Beitrag gelesen, und möchte Dir dringend empfehlen die Finger von dieser Frau zu lassen. Ich glaube zwar schon, daß sie in Dich verschossen ist, aber solange sie in einer Beziehung steckt und das auch noch mit Deinem Kumpel, ist Vorsicht geboten. Ich glaube, dass sie mit ihrer Beziehung leicht unzufrieden ist, da verliebt man sich schnell mal in jemanden, der so "ganz anders" ist als der eigene Partner, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Also, lass weiter Deinen Verstand siegen, daß ist besser. Wenn die beiden sich trennen sollten, kannste ja immer noch zuschlagen.

    LG

    Kommentar


    • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


      Anderes Szenario:
      Du hast zur Zeit etwas Streit mit deiner Freundin, es läuft nicht sonderlich glatt in eurer Beziehung, immer wieder kleine Streitpunkte und Brennherde...trotzdem liebst du sie in wirklichkeit nach wie vor.

      Dein Kumpel, ein Mann, dem du blind vertraust ist häuftiger mit von der Partie, wenn ihr weggeht...dass er Single ist, ist für dich nicht weiterstörend. Nur weil er alleine ist, muß er doch nicht zu Hause hocken bleiben oder mit anderen Leuten, die gar nicht seine Welt sind losziehen.

      Er kommt also mit. Du fühlst dich glücklich. Auf der einen Hand hast du deine Freundin, mit der es halt hier und da ein klein wenig Stress gibt und auf der anderen deinen guten Kumpel. Du bist glücklich die beiden zu haben und nicht zuletzt, dass man sich im großen und ganzen gut versteht (Freundinnen müssen nicht zwangsläufig mit dem jeweiligen eigenen Freundeskreis auskommen, es treten auch schon mal "kleine" Differenzen auf)

      Du hast eines Abends nicht so recht Lust auf Party, gehst heim und läßt die beiden guten Gewissens weiter feiern, läßt ihnen ihren Spaß. Dir kommt noch nicht mal der Gedanke, dass sie etwas hinter deinem Rücken starten könnten...dazu vertraust du ihnen viel zu sehr.

      Und nun stell dir vor, dass du dich in Wirklichkeit täuscht und all diese Sachen zwischen ihr und deinem besten Kumpel - hinter deinem Rücken - passiert sind und zusätzlich drängen einige noch förmlich darauf zu geschehen.

      Wäre dir die Vorstellung denn recht...deine Freundin mit deinem besten Freund?
      Du mußt es fühlen, ob du auf deinen Freund verzichten kannst, indem du dich auf seine Freundin einläßt oder ob du ihr Grenzen aufzeigst, die sie gefälligst einzuhalten hat für die Zukunft oder aber solange die Beiden noch zusammen sind.

      Trennt sie sich von ihrem Freund...frühestens dann, ist meiner Meinung nach, deine Chance gekommen.
      Aber davor, hast du überhaupt nichts bei ihr zu suchen.

      Kommentar


      • hmm


        Guck mal.. nähmen wir einfach mal an, Du tust es: Was passiert dann?

        Gut, Sex, toll... und weiter?

        Dann macht sie mit ihm Schluss und führt ne Beziehung mit Dir... ok.

        Wirst Du ihr vertrauen können? Ja?

        Was sagt Dir, dass sie es mit Dir nicht exakt genauso macht, wenn Du eines Tages mal langweilig geworden bist? Das kannst nur Du entscheiden...

        Was bleibt, ist die Tatsache, dass Vertrauen die Grundlage jedweder Beziehung ist - ohne geht's einfach nicht...

        Triff eine Entscheidung und lebe mit ihr - niemand wird sie Dir abnehmen können.

        Kommentar



        • RE: hmm


          Hab den letzten satz aber jetzt zum glück noch mal gelesen und mir den mal durch den kopf gehen gelassen. Hatte zuerst verstanden: "Triff eine Entscheidung und lebe mit ihr" hatte dabei direkt an meine freundin gedacht, das ich mit ihr leben soll. "niemand wird sie dir abnehmen können" auch hier dachte ich wieder an ihr, die freundin, das niemand mir sie dann wegnehmen kann.
          tztztz
          Hab aber verstanden was du meintest. Selbstverständlich handelt es sich nur um die Entscheidung, mit der ich leben muss und die mir keiner abnehmen kann.

          Ich bin auch zu einem entschluss gekommen. Ich werde nicht's unternehmen um sie zu bekommen, aber wenn sie zu mir kommt, dann schick ich sie nicht weg.
          Werden sich bestimmt jetzt viele denken, man wie ist der denn drauf, seinem freund die freundin wegnehmen zu wollen. Aber wie gesagt, ich werde mich wie immer verhalten, nicht mehr und nicht weniger. Wenn sie schluss macht und zu mir kommt, ok, wenn sie bei ihm bleibt ist es aber auch ok. Ist ihre entscheidung. Aber wenn sie zu mir kommt um ihren spass zu haben aber immer noch mit ihm zusammen ist, dann werde ich mich da schon in grenzen halten. Spass ja, auf freundschaltliche basis, d.h. ausgehen usw. , küssen, sex und sonstiges nein, nicht solange sie noch mit ihm zusammen ist.

          Ich denke das ist ein guter kompromiss, oder?

          Kommentar


          • RE: hmm


            Geradezu genial ;-).

            Wenn sie ihm den Laufpass gibt, dann hat selbst dein Freund kein Recht dir eine Beziehung mit ihr verbieten zu wollen.

            Allerhöchstens du, könntest aus Rücksichtnahme auf die Gefühle deines Kumpels, ihren Avancen ablehnend gegenüber stehen.
            Nur eine Sache wäre vielleicht noch zu berücksichtigen...sagen wir: sie trennt sich heute und morgen klingelt sie schon an deiner Tür. In diesem Fall erkundige dich erst mal, wie es deinem Freund geht.

            Wenn möglich bespreche die Umstände mit ihm, frage in pro forma, ob das in Ordnung geht, ob er sich mit den neuen Verhältnissen arrangieren könnte.
            Aber renne nicht sofort zu ihm, sondern laß logischerweise erst mal etwas Grass über die ganze Sache wachsen, im Falle, dass er verletzt und mitgenommen aufgrund der Trennung ist.

            Ich hoffe jedoch, dass du dir auch weiterhin treu bleibst, wenn sich die beiden doch noch zusammenraufen und sich dazu entschließen für ihre Beziehung zu kämpfen.

            Kommentar


            • RE: hmm


              Geradezu genial ;-).

              Wenn sie ihm den Laufpass gibt, dann hat selbst dein Freund kein Recht dir eine Beziehung mit ihr verbieten zu wollen.

              Allerhöchstens du, könntest aus Rücksichtnahme auf die Gefühle deines Kumpels, ihren Avancen ablehnend gegenüber stehen.
              Nur eine Sache wäre vielleicht noch zu berücksichtigen...sagen wir: sie trennt sich heute und morgen klingelt sie schon an deiner Tür. In diesem Fall erkundige dich erst mal, wie es deinem Freund geht.

              Wenn möglich bespreche die Umstände mit ihm, frage in pro forma, ob das in Ordnung geht, ob er sich mit den neuen Verhältnissen arrangieren könnte.
              Aber renne nicht sofort zu ihm, sondern laß logischerweise erst mal etwas Grass über die ganze Sache wachsen, im Falle, dass er verletzt und mitgenommen aufgrund der Trennung ist.

              Ich hoffe jedoch, dass du dir auch weiterhin treu bleibst, wenn sich die beiden doch noch zusammenraufen und sich dazu entschließen für ihre Beziehung zu kämpfen.

              Kommentar



              • RE: hmm


                Geradezu genial ;-).

                Wenn sie ihm den Laufpass gibt, dann hat selbst dein Freund kein Recht dir eine Beziehung mit ihr verbieten zu wollen.

                Allerhöchstens du, könntest aus Rücksichtnahme auf die Gefühle deines Kumpels, ihren Avancen ablehnend gegenüber stehen.
                Nur eine Sache wäre vielleicht noch zu berücksichtigen...sagen wir: sie trennt sich heute und morgen klingelt sie schon an deiner Tür. In diesem Fall erkundige dich erst mal, wie es deinem Freund geht.

                Wenn möglich bespreche die Umstände mit ihm, frage in pro forma, ob das in Ordnung geht, ob er sich mit den neuen Verhältnissen arrangieren könnte.
                Aber renne nicht sofort zu ihm, sondern laß logischerweise erst mal etwas Grass über die ganze Sache wachsen, im Falle, dass er verletzt und mitgenommen aufgrund der Trennung ist.

                Ich hoffe jedoch, dass du dir auch weiterhin treu bleibst, wenn sich die beiden doch noch zusammenraufen und sich dazu entschließen für ihre Beziehung zu kämpfen.

                Kommentar


                • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


                  Ich kann den anderen nur zustimmen - aus eigener Erfahrung!
                  Ich hatte auch eine "beste Freundin", die sich dummerweise in meinen Mann verlieben musste. Weil ihre Ehe gescheitert ist, weil sie arbeitslos ist und nicht weiß, wohin mit ihrer Zeit, weil auch er arbeitslos ist, weil er ihr "bester Kumpel" ist und weil sie die viele Freizeit oft gemeinsam verbracht haben.
                  Ich habe den beiden vertraut, vor allem ihr als Frau. Ich habe beiden eine zweite Chance gegeben, ihr als Freundin und ihm weil ich ihn liebe. Mit ihm macht das Leben wieder Spaß. Allderdings bestehen beide auf diese Art "Freundschaft". Zu ihr habe ich mittlerweile den Kontakt abgebrochen, sie hat nichts begriffen. Sie lässt keine Gelegenheit aus, sich zwischen uns zu stellen. Warum? Ich habe ihr ein Link zu dieser Diskussion geschickt - kommentarlos. Ob sie begreift, dass es hier nicht nur um Spaß und Sex geht sondern um FREUNDSCHAFT und VERTRAUEN?

                  Kommentar


                  • RE: hmm


                    Schon klar. Ich kann mich schon sehr gut unter kontrolle halten und auch gegebenenfalls auf etwas verzichten das ich gerne hätte. Auch hatte ich vor, sowieso mit ihm zu reden bevor sie und ich "offiziel" zusammen sind. Wenn's denn soweit kommt. Das da zuerst was gras über die sache wachsen soll, versteht sich schon von selbst.

                    Kommentar



                    • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


                      Gut. Kann dich verstehen. Ich muss aber noch zu meiner situation bzw. der situation meines freundes und freundin. Beide sind nun ca. ein jahr zusammen. Habe sie gestern noch getroffen, sie alleine. Wir kamen im gespräch auf letzte woche zurück. Und sie erzählte mir, das es ihr sehr viel spass gemacht habe, das sie sich in den vergangenen 7, 8 monate nicht mehr so gut amüsiert habe, so wohl gefühlt hätte. Die beiden gehen nicht oft aus. Er bleibt lieber zuhause vor'm fernseher hocken und wenn sie überhaupt ausgehen, dann nur weil sie drauf besteht. Wenn sie dann mal zusammen irgendwo hin gehen, dann hat er nach ein zwei stunden die nase voll und will wieder nachhause. Klar, das leben ist nicht nur party, feiern, spass und amüsement, aber es gehört doch wohl auch dazu.
                      Sie meinte, sie sei jetzt noch jung, könnte noch was erleben, in einigen jahre vieleicht, hätte sie kinder und das wäre nicht mehr alles möglich. Und sie denkt bestimmt nicht nur an sich selbst. Sie verzichtet auf sehr vieles wegen ihm. Gut eine beziehung ist nicht nur nehmen und wollen das der andere so spurtwie man es gerne hätte, man muss auch geben und verzichten. Aber dies gilt ja wohl für beide. Ich will meinen Freund nicht schlecht reden. Ganz bestimmt nicht. Er ist vom schon in ordnung, wäre ja sonst icht mein freund, :-) ,aber wenn ihre beziehung scheitert, dann bestimmt nicht wegen mir. Oder doch? Ich frage mich, was wäre wenn ich nicht da wäre. Dann würde sie das was ihr bei ihm fehlt, doch bei jemand anderem suchen und der würde dann vieleicht mit allen mitteln versuchen sie zu bekommen. Ich habe ihr gestern noch gesagt, das sie mal mit ihm reden soll, hab ihn noch was in's bessere licht gestellt, ihr auch noch mal seine guten seiten gezeigt, wie z.B. das man sich auf ihn eigentlich 100% verlassen kann. das er ehrlich ist,...
                      Wenn das geholfen hat gut, aber wenn nicht und sie nicht mehr mit ihm will, ..........

                      Kommentar


                      • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


                        ...ich würde trotzdem warten, bis sie sich endgültig entschieden hat. Nur dann kannst Du sicher sein, dass sie wirklich eine Beziehung mit Dir will und nicht nur mal eben eine Abwechslung in ihrem Leben.
                        Bei meinem Mann und mir war es immer so, dass er immer zu Hause gehockt hat und ich alles alleine gemacht habe - bin mit Freundinnen wandern gegangen oder ins Theater usw. Aber ich gehe arbeiten und er ist zu Hause und hat Zeit - zuviel davon. Das ist mir zum Verhängnis geworden. Plötzlich hat er gemerkt, das es noch was anderes gibt als Computer und Video. Auch sexuell hatten wir unsere Probleme - wenn man gestresst von Arbeit kommt und dann noch Kinder hat, geht eben nicht mehr so viel los. Das wird auch zu dieser unmöglichen Situation beigetragen haben. Aber letztendlich muss er sich entscheiden! Und schließlich ist er immer wieder zu mir gekommen und wir leben zusammen. Sie nutzt diese Freundschaft, die für ihn so wichtig ist, nur für ihre Zwecke aus - setzt ihn damit unter Druck (beruht vielleicht auch auf Gegenseitigkeit) und nimmt auf meine Gefühle überhaupt keine Rücksicht - soviel zum Thema Freundschaft! Ich hätte nie gedacht, dass man sich in einem Menschen so täuschen kann! Tu das Deinem Freund nicht an!!! Er hat's nicht verdient. Egal was Du für sie empfindest!

                        Kommentar


                        • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


                          Also soviel ich bisher mitbekommen habe über deine eigene Situation...hängen beide, sowohl dein Freund als auch deine Freundin, sehr aneinander...

                          Weißt du was komisch ist? Du schreibst fast überhaupt nichts negatives über ihn, sie hingegen ist schlecht, hinterhältig und rücksichtslos.

                          Ja, Frierkatze, rate mal wer noch an dem bösen Spiel mitbeteiligt war oder ist (?) und mindestens ebenso diese Bezeichnungen verdient hätte.

                          Zum Teil verstehe ich jedoch, dass du ihn etwas in Schutz nimmst, da er dein Mann und der Vater deiner Kinder ist - ihr zwei habt eine stärkere Bindung als die zwischen dir und deiner ehemaligen Freundin.

                          Und trotzdem ist es nicht in Ordnung, wenn du sie verteufelst, während du deinen Freund oder Mann ständig in Schutz nimmst (er hat sich gelangweilt, war arbeitslos, war alleine etc.).

                          Wie auch immer, ich wollte mal kurz aufschreiben, was mir in deinen Mails besonders aufgefallen ist und aufzeigen, dass du einen nicht zu übersehenden, unfairen Unterschied machst, zwischen ihrem und seinem Verhalten.

                          Kommentar


                          • ich hab mal


                            ...von einer Studie gelesen, die besagt, dass der allergrößte Anteil bei Menschen, die durch Fremdgehen zusammen kommen, auch nicht glücklich wird und die "neue, tolle, bessere" Beziehung nur in *angestrengt erinner* in 4 von 62 Fällen dauerhaft überlebt...

                            Aus Betrug entsteht selten was Gutes... wäre wohl die Moral.

                            [Meine Güte, heute hab ich wieder mal meinen Moralischen...]

                            Kommentar


                            • RE: ich hab mal


                              kenn_ich schrieb:
                              -------------------------------
                              "neue, tolle, bessere" Beziehung nur in *angestrengt erinner* in 4 von 62 Fällen dauerhaft überlebt...

                              ***
                              Ich hab' gelesen, nur jede fünfzehneinhalbte...! ;-)

                              J.

                              Kommentar


                              • RE: Bin verliebt, das ist nicht gut.


                                Der große Unterschied zwischen den beiden ist, dass er sich inzwischen viel Mühe gibt, dass die Beziehung wieder in Ordnung kommt. Er bereut, dass es so weit gekommen ist und hätte lieber wieder die Freundschaft mit ihr, die es vorher war. Soweit kann ich das ja auch verstehen. Aber sie kann es irgendwie nicht akzeptieren, wahrscheinlich auch, weil er es ihr noch nie so direkt gesagt hat. Wohl aus Angst, dass sie ihm dann die Freundschaft kündigt. Er versucht, auf uns beide Rücksicht zu nehmen und es allen recht zu machen. Dass das nicht auf Dauer gehen wird, sieht er im Moment nicht oder will es nicht sehen. Aber sie lässt keine Gelegenheit aus, ihm ihre "Gefühle" zu gestehen ohne Rücksicht auf meine. Ich habe sie unterstützt, wo ich nur konnte, als ihre Ehe in die Brüche ging. Habe bei der Kinderbetreuung geholfen, habe ihr Geld für eine Wohnung geborgt, habe ihr den halben Haushalt vermittelt, weil sie sonst ohne alles dagestanden hätte, habe geholfen wo ich nur konnte und war da, wenn sie jemanden zum reden brauchte und das ist nun der Dank dafür - nun kannst Du sicher auch vestehen, wieso ich so eine Abneigung gegen sie entwickele... ICH HABE IHR VERTRAUT! Und sie hat nichts besseres im Sinn gehabt, als meine Abwesenheit und Krankheit zu nutzen, ihm mit dem kurzen Rock vor der Nase herumzuwedeln. So offensichtlich, dass es allen auffiehl, nur nicht mir - weil mein Vertrauen so grenzenlos war. Wenn sie wenigstens aus diesem Fehler gelernt hätte - ich hätte ihr das alles verzeihen können. Aber sie hintergeht mich nach wie vor und belügt mich. Deshalb habe ich nun endlich - wohl auch viel zu spät - diese "Freundschaft" beendet. Man trennt sich zuerst von dem, wo eine Trennung am wenigsten weh tut. Wenn er sie wirklich lieben würde, dann würde er doch nicht bei mir sein und mit mir leben.

                                Kommentar


                                • RE: ich hab mal


                                  Aha, aber immerhin. Und wer sagt denn das wir dann nicht unter den 4 von den 62 sind. :-)

                                  Wie auch immer. Aber ist nicht jede beziehung fraglich. Ich meine, es kann doch auch passieren das wenn sich zwei singels finden, das das nix wird.

                                  Kommentar


                                  • und nun?????


                                    geht mir jetzt aber alles ein bischen zu schnell. Sie rief mich eben an um mal zu hören wie's mir geht und was ich noch so am wochenende mache. Sie meinte, das wir ja was zusammen machen könnten, also wir beide ohne ihn. Hab gesagt, auch wenn's mir schwer viel, das das so nicht läuft. sie kann doch nicht mit mir durch die gegend ziehen. Nun sie könnte schon, aber nicht hinter seinem rücken. Sie meinte, er müsste ja nix davon wissen. Hab ihr gasagt, das wenn sie so wenig für ihn übrig hat, ja nicht mit ihm zusammen bleiben muss. Find das ja selbst ungerecht ihm gegenüber. Sie war zwar etwas getroffen, aber es ist nun mal so. Sie wollte gleich mal zu ihm gehen, noch mal reden und wenn's gar net mehr geht schluss machen. wenn sie aber dann direkt zu mir angerannt kommt, was dann? sollen wir uns zunächst "heimlich" treffen? sollen wir uns gar net treffen? Sollen wir kein geheimnis draus machen? Was soll ich da bloßmachen? Einerseits will ich ihn als freund ja nicht weh tun, andererseits will ich sie auch ganz gerne. Sie sieht das natürlich alles net so eng. Mir ist es allerdings net soo egal.

                                    Kommentar


                                    • RE: und nun?????


                                      Wenn ich das Alles so lese, frag ich mich echt, was das für ein Miststück ist. Früher oder später wird es Dir sicher genauso ergehen, wie Deinem Kumpel jetzt. Ich sag nach wie vor: "LASS DIE FINGER VON DER, DAS BRINGT DIR NIX ALS ÄRGER".

                                      Selbst wenn Du Dich trotzdem nicht beherrschen kannst, dann warte auch nach der Trennung von den beiden noch eine Weile. Sonst gefährdest Du die Freundschaft zu Deinem Kumpel definitiv.

                                      Gruss Arsinoes

                                      PS: Bis jetzt hast Du prima reagiert. Nutze Deinen Verstand und Deinen Instinkt weiter so, dann triffst Du die richtige Entscheidung.

                                      Kommentar


                                      • kann mich (leider) nur anschliessen


                                        ...verdammt heißes Eisen, diese Frau... vielleicht sogar ZU heiss... (zumindest für meinen Geschmack...)

                                        Aber ich will Dir diese Frau nicht miesreden, wir wissen ja nur ein Bruchteil, von dem, was Du von ihr weisst... ich finde allerdings, dass es ein Zeichen von Gefühlskälte und bösartiger Hinterlist ist, eine Beziehung durch Fremdgehen zu beenden... das hat keinen Stil - es kann ja durchaus passieren, dass man sich in jmd. anderes verliebt, aber kann man dann nicht dazu stehen und das offen sagen?
                                        Allein schon aus Respekt vor dem ehemaligen, geliebten Menschen?

                                        Kommentar


                                        • RE: kann mich (leider) nur anschliessen


                                          Habt ja recht.
                                          bin am Wochenende mit meinem freund durch die gegend gezogen. Sie hatte was anderes vor. Er erzählte mir dann, das es nicht mehr vill zweck mit ihr hätte. Er hat mit mal sein ganzes Herz ausgeschüttet. Verstehe jetzt auch wieso er nicht so häufig mit ihr weggeht. Ich werde den kontakt zu Ihr nicht beenden, jedoch bleibt dieser kontakt nur freundschaftlich und wird nie zu einer beziehung. Ich denke mal das das kein fehler sein kann und ist.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X