• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich weiß nicht weiter...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß nicht weiter...

    Hi Leute,
    meine Verlobte und ich sind seit gut 3 1/2 Jahren zusammen, ich bin ihr erster Freund, aber seit knapp einem Jahr hat sie immer weniger Lust auf mich. Statt dessen möchte sie mal wissen, wie ES (sie konnte mir bisher noch nicht erklären, was sie mit "ES"meint) mit einem anderen Mann wäre. Wir haben uns nie Lautstark gestritten oder sonst irgendwas, bei allen bisherigen Problemen habe ich immer die Initiative ergriffen, um mit ihr zu reden. Ich versuche ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen, kümmere mich um sie, koche für sie, tröste sie wenn sie auf Arbeit Probleme hat, ohne, daß sie mich je um etwas bitten musste. Wenn ich sie frage, was sie denn stört oder wie ich sie glücklich machen kann, kommt immer nur ein "weiß nicht" oder "mich stört doch nichts". Sexuell weiß ich selber, daß ich nicht der Bringer bin, ich hatte sie einmal gefragt, ob es sein kann daß ich es ihr nicht richtig bringe, weil ich meistens schon nach 10-15 Minuten "fertig, also erster" bin. Seit Ende 2002 hatten wir ungefähr 1-2 Mal im Monat Sex. Manchmal hat sie beim Sex angefangen, mir etwas von ihrer Arbeit zu erzählen, oder sie wollte daß der Fernseher läuft, Sex im Freien findet sie ekelig (Krabbelkäfer), im dunkeln hat sie Angst, im hellen könnten uns die Leute sehen, Augen verbinden mag sie nicht, fesseln möchte sie nicht, von hinten tut weh, und wenn ich sie frage, was sie schön findet, weiß sie es nicht... Sie ließ sich eine Weile lang gerne lecken oder streicheln und fand ihren Orgasmus selbst sehr schön, oder ich habe einfach nur massiert. Sie möchte mich behalten, weil sie mich über alles liebt, aber davon merke ich irgendwie nichts mehr, sie hat mal (nachdem ich sie direkt gefragt hatte, ob sie keinen Bock mehr auf mich hat) geantwortet, daß wir mal eine Pause machen müssten. Ich liebe sie über alles, trotzdem habe ich ihr vor kurzem gesagt, daß ich bis Weihnachten wissen will, was ich ihr getan habe, oder was sie sich wünscht, weil ich auch als Mann das Bedürfniss habe, geliebt zu werden. Vor ein paar Tagen hat sie sich ein Buch mit dem Titel "Die perfekte Liebhaberin" gekauft, hat es nur noch nicht angefangen, sie ist ja mit Harry Potter noch nicht fertig... Ich denke, daß ich alles getan habe, um unsere Beziehung zu retten, wenn euch was auffällt, was ich falsch mache, oder ihr glaubt mir irgendwie helfen zu können, schreibt mir bitte! Ich habe allerdings keinen Bock auf dumme Sprüche A´la:"Dann besorg´s ihr doch mal richtig", sowas kann ich nämlich überhaupt nicht mehr gebrauchen...


  • RE: Ich weiß nicht weiter...


    kleiner, du machst gar nichts falsch....glaub's mir !

    sie wird gehen und du wirst nichts daran ändern können, leider....und wieder liegt es nicht an dir !
    sie will erfahrungen sammeln, ist neugierig geworden auf was "neues", auf das leben.
    und nichts und niemand wird ihr das nehmen können.
    bitte rede dir nicht ein das es an dir liegt, das tut es ganz gewiss nicht !
    versuch ein ehrliches und vernünftiges gespräch mit ihr zu führen und versuch dich damit abzufinden, das du sie über kurz oder lang verloren hast ....
    es tut mir leid das ich dir nicht gerade was tolles erzähle aber "so ist das leben "
    ich wünsche dir alles gute und denke daran, auch andere mütter haben schöne töchter ;-)

    Kommentar


    • RE: Ich weiß nicht weiter...


      Hi Elina, danke für deine schnelle Antwort!
      SIE sagt doch aber ständig, daß sie mich niemals loslassen möchte, daß sie mich Heiraten und mit mir Kinder haben möchte, ich bin zur Zeit der, der ans "Schlußmachen" denkt (ich weiß, blöder Zeitpunkt, so zu Weihnachten), ich würde sie auch gerne behalten, warum möchte sie nichts mit MIR ausprobieren? Sie sagt, daß ich der allerliebste Mann auf der Welt bin, daß sie mich nicht verlieren möchte, warum bin ICH dann so unglücklich? Kann es sein, daß ich zu offen und ehrlich ihr gegenüber war, daß sie jetzt einfach alles über mich weiß, und ich deshalb nicht mehr interessant für sie bin? Hätte ich meine Freundin ab und zu anlügen oder ihr etwas verheimlichen sollen? Warum tut meine Freundin sowas, will sie unfair behandelt werden?

      Kommentar


      • RE: Ich weiß nicht weiter...


        Ich denke schon, dass Du etwas falsch machst. Auch wenn es schwer faellt, solltest Du mal versuchen sie nicht mehr auf Haenden zu tragen. Interessiere Dich nicht mehr fuer ihren Job. Lass sie in Ruhe, wenn sie traurig ist. Befriedige Dich selbst, wenn sie neben Dir liegt. Gehe aus, ohne ihr etwas davon zu erzaehlen. Treff Dich mit (weiblichen) Bekannten. Ich denke, sie ruht sich auf Deiner Liebe aus! Vielleicht hilft es ihr zu zeigen, dass man sich das verdiehnen muss. Hol Dir einen Porno in der Videothek und wenn sie fragt, sag ihr, der sei zum Ueben fuer Dich und schaue ihn nur, wenn sie nicht im Raum ist. Entweder ist sie bald weg, oder sie kapiert sehr schnell. So oder so besser als jetzt, finde ich!

        Kommentar



        • RE: Ich weiß nicht weiter...


          Super!:-)

          Kommentar


          • RE: Ich weiß nicht weiter...


            Ausser, was "vergessen" schon geschrieben hat (finde ich persönlich klasse! Nur Durchhaltevermögen!) kann ich nur sagen, dass Du es ihr offen sagen kannst, dass ihr Verhalten DIR nicht passt. Meine Meinung dazu: Sie möge sich entscheiden, wie sie weiss, aber Du hast eine solche Mishandlung nicht verdient. Nach dem Motto: du darfst bleiben und ich schaue mich rum, weil es mir eventuell Spass machen würde. Oder auch nicht. So behandelt man den Menschen, den man liebt, nicht. Entweder fühlt man sich wohl mit dem Mensch, oder nicht.
            Es kann schon sein, dass sie eine Pause braucht, um mit sich klar zu kommen.

            Kommentar


            • RE: Ich weiß nicht weiter...




              Rita19 schrieb:
              -------------------------------
              Ausser, was "vergessen" schon geschrieben hat (finde ich persönlich klasse! Nur Durchhaltevermögen!)

              Danke!

              Kommentar



              • RE: Ich weiß nicht weiter...


                ... gib ihr eine Frist. Sie muss sich ultimativ entscheiden. Sie weiß nicht was sie will und Du mußt sie zur Entscheidung zwingen. "Wasch mich, aber mach mich nicht nass" - ist ihre momentane Devise. So geht es auf Dauer nicht. Ich würde sie in den Wind schießen, sonst machst Du Dich selbst kaputt. Das ist keine tragfähige Basis für eine gemeinsame Zukunft !

                Gruss quacki03

                Kommentar


                • Ich auch nicht...


                  Vergiss sie einfach mal!

                  Es ging mir ungefähr genauso wie dir, ausser beim Sex, da war es andersrum. Aber das schützt vor Trennung nicht, das ist es wohl nicht. Ich war auch ihr erster.
                  Vergiss sie einfach, lass sie links liegen.... kümmere dich um anderes.

                  Mir wurde auch einmal dieser Ratschlag gegeben, ich habe ihn nicht befolgt. Ich hätte es aber tun sollen.
                  Gegen den Virus "ich habe was verpasst" kommst du nicht an, solange du alles für sie tust.

                  Lass sie hängen.... es bringt nichts ihr nachzulaufen. Lass sie nachlaufen. Wenn sie es nicht tut, hast du sie sowieso schon verloren und weisst es nur noch nicht.

                  Kommentar


                  • tu es!


                    Was Elina sagt stimmt.
                    Diese Sprüche wie deine sie bringt habe ich vor der Trennung auch gehört. Und ihre letzten Worte waren "ja, ich liebe dich!", seitdem ist schluss.
                    Sie ist von dieser Krankheit befallen wie sie wohl alle erwischt die ihren ersten Freund haben. Viele wollen später wieder zurück, aber nicht immer geben sie es zu.

                    Lass sie links liegen, lass sie kommen wenn sie was will.
                    Es trifft scheinbar zu, dass du eine Frau ungerecht und kalt behandeln musst, dass sei bei dir bleibt. Ich sehe es gerade auch bei anderen, die von ihren Freunden vernachlässigt werden, kaum ein liebes Wort.

                    Vergiss sie und kümmere dich um andere Frauen, bevor sie einen anderen hat. Sag kein schönes wort mehr zu ihr und lass sie zappeln. Wenn sie gehen will, lass sie gehen ohne nachzufragen, einfach so.
                    So wirst du sie am ehesten an dich binden...
                    Frauen ohne Erfahrung wollen schlecht behandelt werden, bis sie den Unterschied einmal kennen.

                    Kommentar



                    • leider...


                      " Entweder fühlt man sich wohl mit dem Mensch, oder nicht. "

                      leider wissen das die meisten ohne Erfahrung nicht. Es fehlt ihnen die schlechte Erfahrung um zu wissen dass sie schon in einer guten Beziehung sind.
                      Du kannst gegen diese Dummheit sich das Hirn einrennen zu müssen nichts tun, gar nichts. Es geht ja nicht nur mir so.

                      Kommentar


                      • RE: Ich auch nicht...


                        Hallo Marc!
                        Natürlich weisst Du nicht weiter,tust ja eh schon alles für sie.Leider kannst Du ihr aber nicht zeigen wie es mit einem anderen wäre...auch nicht beibringen wie sie die Lücke bekämpfen kann,ohne das sie fremdgeht.Wenn sie Dich liebt ,dann will sie alles von Dir und zwar ohne das Du nachhelfen musst.Rede mal offen mit ihr damit Du weisst wie es weitergehen soll...ansonsten lass sie los,es wird immer zwischen Euch stehen wenn sie denkt sie hätte was verpasst....so long Herzlichst Kensiko

                        Kommentar


                        • RE: leider...


                          Genau! Jemand muss ja auch schlechte Erfahrung "veranlassen"! Je früher - desto besser!

                          PS: heute bin ich besonders böse gelaunt...

                          Kommentar


                          • Rita19


                            Stimmt. Aber wenn man dann dummerweise der erste ist, dann ist es saublöd wenn man es abkriegt.

                            Und was ist mit dir? Warum böse gelaunt?

                            Kommentar


                            • RE: Ich weiß nicht weiter...


                              Hi Marcaurel!
                              Hab die Beiträge noch nicht gelesen aber möchte Dir etwas dazu schreiben.
                              Erst einmal ist es ein gutes Zeichen das Sie sich das Buch gekauft hat und übrigens weißt Du doch gar nicht ob Sie schon darin gelesen hat. Wer weiß.
                              An Deiner Stelle würde ich mir das Gegenstück dazu holen gibts nämlich. Besser finde ich jedoch " Hot Sex" da es in diesem Buch auch um andere Probleme als um Sex geht.
                              Das erst mal dazu.
                              Für mich besteht kein Zweifel daran das Sie Dich liebt.
                              Aber es ist einfach So das Du Ihr erster Freund bist und da macht man sich schon mal Gedanken wie es anders wäre.
                              Es ist auch So das es sehr schwer ist über seien evtl. neuen Gelüste zu sprechen, je weniger Sex man mit dem Partner ist .
                              Je länger die Abstände werden desto schwieriger wird es den Anfang im Bett zu machen.
                              Kennst Du sicher dieses Gefühl ( ich mach lieber nix denn Sie will eh nicht) das ist falsch!!!
                              Denn Sie liegt daneben und denkt ( ich würde ja gern aber wenn ich jetzt anfange was soll er dann denken)und so wird es immer schlimmer.
                              Mein Tipp redet miteinander ernsthaft über Sex und direkt
                              also nicht " Was gefällt Dir"sondern z.B. lest zum Beispiel diese Bücher gemeinsam und sagt dann ganz offen was Ihr auch mal Ausprobieren würdet.
                              Dies ist ein guter Weg denn in dem Buch was Deine Freundin gekauft hat geht es wirklich nur darum, wie kann ich meinen Partner Sexuell glücklicher machen! Das sagt doch wohl alles.
                              Also nimm das Buch heut abend zur Hand, am besten Du kaufst das andere auch noch denn das zeigt Ihr das Du auch was für Sie tun willst und lies es offen vor Ihr.
                              Viel Spass und viel Glück
                              Zoe

                              P.S. Ich spreche aus eigener Erfahrung

                              Kommentar


                              • RE: Ich weiß nicht weiter...


                                Ich denke nichtmal dass so ein Buch am ende Helfen kann. Wenn es das tut, dann ist die Lösung wirklich einfach gewesen. Aber zum Gefühl wie ist es mit einem anderen, was habe ich wohl verpasst, und wozu so früh binden, da gehört mehr als ein Buch.
                                Ich hatte ja meiner Freundin damals auch ein so ähnliches Buch gekauft, weil sie recht neugierig war. Allerdings war sie enttäuscht vom Buch, weil wir fast alles schon gemacht hatten und anderes nicht interessierte. Aber die Sehnsucht wie sie bei anderen Männern ankommen würde, die blieb.

                                Ich vermute einfach, dass Marc seine Freundin genauso von dieser Idee befallen ist, was "erleben" zu wollen, tun und lassen was sie will. Und in einer Partnerschaft kann sie nicht alles tun, z.B. immer wieder einen anderen Freund aufreissen.

                                Kommentar


                                • RE: Rita19


                                  Ich weiss es nicht, bin einfach zu agressiv. Um es herauszufinden, muss man sich mit sich selbst auseinandersetzen und ich habe momentan keine Lust darauf. Es besteht Gefahr, dass ich irgendwas herausfinde, was ich nicht wissen will. Es ist ein Nachteil der Starken: sie merken, dass etwas nicht stimmt, meist zu spät, wenn die ganze Kraft bereits verbraucht ist;-)
                                  Wie geht es Dir?

                                  Kommentar


                                  • RE: Rita19


                                    " Wie geht es Dir? "

                                    Hm... vom Gemüt her geht's so, es ändert sich ja nichts mehr. Es wird von daher immer leichter mit der Zeit. Es kommen noch so Tage die Erinnerungen wecken, aber ist halt so gelaufen wie es ist. Vielleicht kann sie mir irgendwann einmal die Wahrheit sagen, wenn sie klein ist.

                                    Ansonsten kabbere ich immer noch an meiner Bronchitis rum. Sowas hält sich recht hartnäckig. Hab keine Kraft mich zu ärgern :-)

                                    Kommentar


                                    • RE:Andras


                                      Eine gute Genesung! Was es auch immer bedeuten mag!;-)

                                      Kommentar


                                      • RE: Ich weiß nicht weiter...


                                        Ganz genau, liebe sie weiterhin abgöttisch, aber tief in dir drin. Laß sie nicht die Gänze deiner Gefühle spüren, verrate auch nicht jedes Detail, verheimliche dies und jenes...das sind Spielchen, leider.

                                        Aber das ist das, wonach sie sich im Moment sehnt. Neue Sachen, Unbekanntes, Forderndes (du erledigst ja alles für sie, liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab...schlecht).
                                        Die ganze Zeit meintest du das Feuer mit Wasser bekämpfen zu müssen, aber das Gegenteil ist hier der Fall, das Wasser verschimmert die ganze Situation nur.

                                        Laß sie zappeln, du bist nicht auf dieser Welt um ihr zu dienen oder sie restlos glücklich zu machen. Sie muß zum Großteil selber klar kommen mit sich und ihren Problemen.

                                        Werde verdammt noch mal egoistischer, laß sie dir nachlaufen, und wenn sie gehen will, dann läßt du sie ziehen, auch wenn es dir noch so weh tun sollte.

                                        Laß sie deine Unzufriedenheit und Gleichmut spüren, vielleicht öffnen sich erst dann ihre Augen, oder es wird nie dazu kommen, in diesem Falle aber, hast du sie schon lange verloren, deine letzten Versuche änderten daran nichts.

                                        Kommentar


                                        • RE: Ich weiß nicht weiter...


                                          Hi Zoe,
                                          habe total viel Post bekommen(vielen Dank an ALLE), ich habe es auch als gutes Zeichen gesehen, daß sie sich letzten Monat das Buch geholt hat, (das "Gegenstück" habe ich mir im Sommer gekauft gehabt...) aber sie hatte keine Lust, was neues auszuprobieren, sie fand es so schön, wie es war. Habe wieder mir ihr gesprochen, ziemlich lange, sie meint, sie ist keine besonders gute Rednerin.Habe mir zu Weihnachten einen Brief von ihr gewünscht, denke mal, das ist genug Zeit für sie, sich zu überlegen, was sie will, und was ich von ihr erwarten kann. Habe ihr gesagt, daß ich nicht mehr weiter auf sie zukommen werde, wird Zeit, daß sie sich langsam was einfallen läßt.Auf die Idee, daß sie das Buch noch nicht angefangen hat, bin ich gekommen, weil sie es gesagt hat und es seitdem unter einem leicht staubigen Weinführer und einer Landkarte von Norddeutschland liegt! <-: Was solls, gestern hat sie mich in der Disco ziemlich heiß gemacht, hat sich sogar Sachen angezogen, die sie nicht mehr anhatte, seit ich sie "scharf" fand. mal sehen, im Februar wollen wir sowieso umziehen, bis dahin sollten wir schon rausfinden, ob wieder zusammen, oder jeder für sich,wenn sie sich nicht entscheiden kann, wird das wohl die Letzte Entscheidung sein, die ich ihr dann abnehme... Wenn sie jemanden sucht, der sie verarscht, hindere ich sie jetzt jedenfalls nicht mehr daran!
                                          Bis später, Danke!

                                          Kommentar


                                          • warum...


                                            ...ist das alles bloß so?
                                            Warum?

                                            Warum ist jemand, der einem abgöttisch ergeben ist unattraktiv?
                                            Warum ist jemand, der DICH an die erste Stelle in seinem Leben einordnet (NACH Arbeit, NACH Freunden, NACH Allem) uninteressant?
                                            Warum reicht einem erfüllender Sex nicht?

                                            ...warum bloß, warum...

                                            Kommentar


                                            • RE: warum...


                                              Versuch einer Antwort:


                                              " Warum ist jemand, der einem abgöttisch ergeben ist unattraktiv? "

                                              Weil man nicht darum kämpfen muss, nichts mehr erobern muss, weil es immer zur Verfügung steht. Wie bei einem feinen 3 Sterne Menü das ständig bereit steht, es wird langweilig, man sehnt sich nach was anderem, das man nicht hat.

                                              " Warum ist jemand, der DICH an die erste Stelle in seinem Leben einordnet (NACH Arbeit, NACH Freunden, NACH Allem) uninteressant? "

                                              Weil es zu leicht ist. Weil er immer für dich da ist ohne dass du was dafür tun musst. Interessant ist, was du nicht haben kannst, selbst wenn es hundertmal schlechter ist. Erst die Erfahrung lehrt zu schätzen was man hat.

                                              " Warum reicht einem erfüllender Sex nicht? "

                                              Weil es mehr gibt als nur Sex. Sex ist eines, aber nicht alles. Und alles haben zu wollen liegt in der Gier der Menschen begründet. Selbst schlechter Sex ist interessant, solange man ihn nicht hat und nicht unterscheiden kann.
                                              Wirkliche Erfüllung gibt es erst, wenn man den Unterschied kennt und weiss was man hat.

                                              " ...warum bloß, warum... "

                                              Weil ständig suggeriert wird, es gibt noch was besseres, was neues. Weil einem die Unzufriedenheit mit dem was man hat, ständig vorgetragen wird.
                                              Der Schein wird zum Inbegriff des Wertes, nicht mehr das Sein.

                                              Erst nach vielen Irrungen erkennen viele, was echte Werte sind, was ihnen wertvoll ist.
                                              Aber viele handeln wie Hans im Glück, sind wohl erst dann froh, wenn sie nichts mehr haben.

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X