• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

fremdgehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fremdgehen

    Hallo,
    ich war gerade 4 Wochen in Kur und habe mich dort neu verliebt.
    Nun bin ich aber verheiratet und habe zwei kleine Kinder.
    Mein Mann weiß, daß ich fremdgegangen bin und er weiß auch, daß ich den anderen liebe. Nun ist es so, daß ich meinen Mann auch noch liebe, nur daß ein Teil dieser Liebe durch ständigen Beziehungsstress in die Hose gegangen ist. Meine Frage ist, hat irgendwer auch schon solche Erfahrungen gemacht und seine Ehe dann auch noch retten können? Wir versuchen es, denn mein Mann hat seine Fehler (zu viel trinken und zuviele Schulden)erkannt und wir können beide dagegen angehen. Das mit dem anderen versuche ich auch auf die Reihe zu bringen, sprich ihn zu vergessen.


  • fremdgehen - dir geht es zu gut!


    Glaubst du, dass dein Kurschatten besser ist? Du hattest Zeit, dir war fad - und da hast du ihn drübergelassen.

    Sei froh, dass dich dein Mann nicht verjagt!

    Kommentar


    • RE: fremdgehen - dir geht es zu gut!


      Da machst Du es Dir zu einfach!
      Wenn Du in einer 10jährigen Beziehung schon einiges hast einstecken müssen, dann kann es Dir genauso gehen.
      Es geht hier nicht nur um Sex, sondern auch darum, daß man einen Menschen kennen und lieben gelernt hat, weil er ganz einfach die gleiche Wellenlänge hat.

      Kommentar


      • RE: fremdgehen - dir geht es zu gut!


        ...daß man einen Menschen kennen und lieben gelernt hat...

        glaubst du etwa einen menschen währen eines 4-wöchigen kuraufenthaltes kennen gelernt zu haben???
        ich würde das wie eine urlaubsliebe werten. du kennst diesen mann doch gar nicht im alltag. da kann er ein ganz anderer sein, einer, in den du dich niemals verliebt hättest.

        vielleicht bewirkt die tatsache deines fremdgehens bei deinem mann einen schubs, sich wieder für dich mühe zu geben. mein rat: gib ihm die chance....oder besser euch. und vor allem deinen kleinen kindern und nutze die gelegenheit, eure beziehung wieder schöner zu gestalten. man vergißt im alltag zu schnell, dass an einer beziehung auch gearbeitet werden muss, jeder seinen beitrag zu leisten hat. liegt der fehler wirklich NUR bei deinem mann? redet und teilt euch mit, was zu ändern ist. deinen zeilen nach habt ihr damit ja schon begonnen.
        ich wünsche dir viel glück.


        Kommentar



        • RE: fremdgehen - dir geht es zu gut!


          Hallo,
          die Fehler liegen immer bei beiden und eine Chance haben wir wirklich.
          Und zu meiner "Urlaubsliebe": natürlich siehts im Alltag immer etwas anders aus, aber wir sind beide aus dem jugendlichen Alter heraus, um einfach blind in etwas hineinzu stolpern. Wir haben geredet, vorallem Krankeit und Tod haben mich durchs Jahr begleitet, sonst wäre ich ja nicht in Kur gegangen und das sind Dinge, die wir uns mitgeteilt haben und vorallem, daß wir mehr in uns hineinschauen konnten, als man von einem Fremden erwarten kann.
          Trotzdem gebe ich meinem Mann eine Chance, denn unsere Beziehung hat ja auch ganz viele gute Seiten.

          Kommentar


          • RE: fremdgehen - dir geht es zu gut!


            Hallo! Machst Du Dir es mit dem "drübergelassen" nicht zu einfach? Wenn man sich über Jahre mit einem durch den Partner ausgelösten Problem herumquählt; jeder Ausspracheversuch mit den Worten "Ja aber ..." endet; permanent vom Standpunkt nicht abgewichen wird; der Weg zur Eheberatung verweigert wird - dann sind heimliche Tränen an der Tagesordnung! Durch eine Zufallsbegegnung wurden mir die Tränen abgewischt, und wenn Du so willst, wurde ich auch "drübergelassen". Das hat in mir eine unbeschreibliche Entspannung ausgelöst. Geht es mir wirklich zu gut, diesen Weg eingeschlagen zu haben?????

            Kommentar


            • RE: fremdgehen


              willst DU VON REGEN IN DIE TRAUFE KOMMEN ? Mach 3-4 Monaten sieht alles anders aus - glaub es mir!

              Kommentar



              • RE: fremdgehen - dir geht es zu gut!


                Hallo Kummerkasten,
                tut gut zu hören, daß es auch andere gibt, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben. Bist du mit dem anderen zusammen geblieben und glücklich geworden?
                Ich kann es mir durchaus vorstellen, mit meiner Kurliebe zusammenzuleben und auch alt zu werden. Wir passen wunderbar zusammen und er hat all das, was ich mir die letzten Jahre gewünscht habe. Und das wichtigste ist, daß er keinen Grund hat mich anzulügen, denn er hat schon einiges im Leben hinter sich gebracht und hat es nicht mehr nötig, sich und anderen etwas vorzumachen.
                Trotzdem ist es für mich nicht einfach, mein altes Leben abzubrechen, denn es sind noch zwei kleine Kinder da.
                Liebe Grüße

                Kommentar


                • RE: fremdgehen


                  Klär' mich auf!
                  Das Alltagsleben wird sicherlich auch eintreten, aber daß was mein altes Leben belastet, Alkohol, Schulden und vorallem Vertrauensverlust, ist bei meiner Kurliebe nicht vorhanden. Das Alter ist nicht wichtig! Ich bin Ende 30 und er Anfang 50.
                  Viele Grüße

                  Kommentar


                  • RE: fremdgehen


                    Hallo Kur,

                    ganz so einfach, dass Du "einfach mal so jemanden drübergelassen" hast, ist die Sache ja wohl sicher nicht.
                    Wer noch nie in so einer Situation war, mag das durchaus leichtfertig verurteilen. Aber vielleicht hast Du Dir so etwas früher auch nicht vorstellen können.

                    Offenbar hat Dir ja in Deiner jetzigen Partnerschaft irgendetwas gefehlt, das Du in Deiner neuen Liebe gefunden hast.

                    Bist Du Dir sicher, dass Du Deinen jetzigen Mann wirklich noch liebst? Es ist aber auch möglich, dass Du die verlorene Liebe wieder finden kannst.
                    Wenn er seine Fehler erkannt hat und daran arbeitet, ist das sicher ein gutes Zeichen: er möchte Dich wohl behalten. Eventuell ist das aber nur im ersten Schock, er könnte Dich verlieren, und wenn die ganze Sache wieder einigermaßen im Lot ist, verfällt er wieder in die alten Gewohnheiten zurück.

                    Wenn Du Dich entschließt, bei ihm zu bleiben, musst Du aber versuchen, konsequent zu ihm zu stehen und den Kontakt zu dem anderen wirklich abbrechen (leichter gesagt, als getan, ich weiß).

                    Auf jedenfall ist Eure Beziehung schwer erschüttert. Du wirst mit mindestens einem halben bis ganzen Jahr rechnen müssen, bis es wieder so ist, wie vorher. Und vielleicht wird es nie mehr, aber das hängt von Euch beiden ab. Es kann natürlich auch eine Chance sein, schwer zu sagen.

                    Was ist denn eigentlich im Vorfeld passiert, was bei Dir den Vertrauensverlust bewirkt hat? Hat er Dich vielleicht auch mit einer anderen betrogen?

                    Überlege Dir auch, wie Dein Leben weitergeht, wenn Du Deinen Mann verlässt. Gibt es an Deinem Mann auch etwas, was Du sehr schätzt, was Du bei dem Neuen vermissen würdest? Was wird mit den Kindern? Und siehst Du überhaupt eine realistische Zukunft mit dem Neuen, was den Alltag betrifft? Wird Dich der Altersunterschied auch auf Dauer nicht stören? Wird ein Ortswechsel nötig sein?

                    Das sind ziemlich viele Fragen, die Du Dir sicher schon gestellt hast. Falls Du mit Deinem Mann zusammenbleiben möchtest, solltest Du ihn auf jeden Fall nicht zu lange "hinhalten", denn Du hast ihm sicherlich eine tiefe seelische Wunde zugefügt.

                    Lass Dich auf jedenfall nicht aus moralischer Sicht fertig machen. Wie mir scheint, hat Dir der Neue seelisch sehr gut getan, und das darfst Du Dir nicht nehmen lassen!

                    Viele Grüße & alles Gute
                    Ildi

                    Kommentar



                    • RE: fremdgehen


                      Hallo Ildiko,
                      fremdgegangen ist mein Mann nicht. Es war der Alkohol, Schulden und immer wieder Notlügen, die mein Vertrauen in Ihn erschüttert haben. Aber ich muß dazu sagen, mein Mann hat aus mir das gemacht, was ich jetzt bin, eine selbstbewußte Frau, die Ihren Mann steht. Ich mußte schon viel einstecken von Seiten meiner Eltern, ständige Kritiken an meinem Leben, Aussehen, an meinen Beziehungen usw. Mein Mann hat mir schlußendlich meinen Mikox ausgetrieben, zu mir gehalten. Er selbst hat schon eine gescheiterte Ehe hinter sich, deshalb verstehe ich auch seine Verzweiflung, denn er liebt mich wirklich. Und ich liebe ihn auch, aber das Vetrauen auf beiden Seiten muß wieder gefunden werden.
                      Den Kontakt zum anderen habe ich abgebrochen, obwohl
                      es sehr weh tut, aber ich muß meiner Ehe eine Chance geben.
                      Liebe Grüße

                      Kommentar


                      • RE: fremdgehen


                        Es dürfte NIEMAND mehr zur Kur geschickt werden. Meistens kommen nur Personen weg, die NICHT BEDÜRFTIG sind (die dann so einen Blödsinn machen). Wärst Du mit Deinem Mann normal zuzweit in eine tollen Urlaub (Erholung-Sex-totale Erfüllung) - kämen solche Sachen nie auf. Einmal fremdgehen, das kann jedem mal passieren - bin kein Moralapostel. Aber sich mit einmal tollen Vögeln bei fremden Partner zu vergnügen ... und der andere unschuldige Partner soll büssen. SICHERLICH WÄRE DIES BEI MIR NIE UND NIMMER MÖGLICH - BEZAHLEN würdest Du bitterlich !

                        Kommentar


                        • RE: fremdgehen


                          Wenn man bei Krebserkrankungen nicht bedürftig ist, dann gehe ich am bestens erst in Kur, wenn ich tod bin, oder!!!!!!!!!
                          Wenn mein Mann nicht arbeitslos wäre und wir nicht zwei kleine Kinder hätten und ich nicht krank geworden wäre........................................., dann könnte man sich so einen Urlaub auch leisten. Thema beendet!

                          Kommentar


                          • RE: fremdgehen


                            So einfach ist das wohl alles nicht. Aber meine persönliche Meinung ist einfach die, egal wie toll man sich versteht, eine Kur ist keine Grundlage für eine neue Beziehung. Höchstens der Anlaß, um die alte zu beenden. Es ist immer aufregender und anregender mit einem Neuen. In vier Wochen kann man aber keine alte Beziehung aufarbeiten. Man kann nur mal "schnuppern", dass es nochwas anderes gibt, außer dem belastenden Alltag.
                            Die Gemeinsamkeiten mit dem Kurschatten liegen ja auf der Hand: 1. Was Neues beim Sex. 2. Krankheit und Leiden=Gesprächsstoff. 3.Kein Alltag/keine Geldsorgen/keine Pflichten. Liebe Kur, hast Du denn den Kurschatten mal gefragt, ob er sich nach vier Wochen auch vorstellen kann, mit Dir und den 2 Kindern alt zu werden? (Also noch älter, als er eh schon ist?)

                            Kommentar


                            • RE: fremdgehen


                              Hallo Luzifer,
                              ja habe ich ihn und er hat ja gesagt und zwar erst nach der Kur, als wir uns nicht mehr gesehen haben. Und das Alter spielt doch keine Rolle, er ist mit Anfanf 50 jugendlicher geblieben, als mancher Mann in meinem Alter. Trotzdem werde ich um meine Ehe kämpfen!
                              Viele Grüße Kur

                              Kommentar


                              • in Kur verliebt


                                hallo,
                                Es müsste Dir eigentlich als reifer Frau und Mutter bewusst sein, dass es sich bei der Kur-Bekanntschaft um eine "Sonntags-Beziehung" handelt. Die Worte "ich liebe ihn" sollten dem vorbehalten bleiben, den Du genügend (und in allen Lebenssituationen) kennst.

                                Nun ist ein Teil der Liebe zu Deinem Mann im Alltag und Beziehungsstress wie Du sagst, verloren gegangen. Wirklich? Bestimmt hat er Fehler - wie alle Menschen. In dem Fall Trinken und Schuldenmachen. Das ist unangenehm und belastet Eure Beziehung, sicher! Aber DU kannst daran nichts ändern. Ändern kann sich nur ER SELBST. Und Sich-ändern braucht Kraft. Die größte Chance, dass man diese Kraft findet, ist ein gegenseitiger liebevoller und respektvoller Umgang miteinander, ohne Nörgeln, ohne Vorwürfe. Das entlastet nämlich. Die meisten Menschen sehen auch ihre eigenen Fehler sehr wohl ein - aber sie kommen nicht aus ihrem Fehlverhalten heraus, solange sie unter Druck gesetzt werden, solange Stress und Ängste sie in diversen Suchtgefangenheiten festhalten.
                                Denk darüber nach, wieviel Liebe zu Deinem Mann dennoch vorhanden ist, wieviel Ignoranz (nicht Toleranz!) Du seinen Fehlern gegenüber aufbringen kannst. Die größte Chance, Eure Familie zusammenzuhalten und wieder zu Wohlergehen zu bringen, ist meiner Meinung nach die, wenn er vertrauensvoll wie ein Junge, der eine Scheibe eingeschmissen hat, zu Dir kommen könnte und jeweils sagen: "Schatz, ich hab schon wieder versagt. Aber ich will einen neuen Anlauf nehmen." Vielleicht braucht er viele Anläufe, aber Zentimeter für Zentimeter wird er dann auf seinem (Eurem) Weg weiter kommen, weil ihn selbst Hoffnung anschieben wird.

                                Kommentar


                                • RE: in Kur verliebt


                                  Ich kenne einige Beispiele wie Kur Liebschaften schief gingen, und auch Ehen auseinander brachten. Geblieben ist nichts... ausser Erfahrung und Elend.

                                  Kommentar


                                  • hello Andras


                                    lange nicht gesehen. Hast Dich also doch noch nicht ganz vergraulen lassen *smile*
                                    Schönen Sonntag noch

                                    Kommentar


                                    • RE: hello Andras


                                      Hi Stiepel! :-)

                                      Naja, im Sexual-Forum gibt es nichts mehr zu schreiben, nur noch Idioten dort mit ihrem Führer Wundhexe.
                                      Und hier zu schreiben fiel mir manchmal unmöglich schwer, weil es mir selbst weh tut wenn es mich an meine Situation erinnerte.
                                      Ausserdem war ich schon öfter hier, nur im Sexualforum nicht mehr, weil mein Interesse am Sex geringer geworden ist, erinnert mich noch alles an meine Ex.

                                      Andere sind schon lange abgewandert, lesen zwar hier ab und zu, schreiben aber nicht mehr.
                                      Auch schönen Sonntag dir :-)

                                      Kommentar


                                      • RE: fremdgehen


                                        guter mann, du hat dir den falschen nick gesucht

                                        nichts in deinem beitrag spricht für deine reife

                                        Kommentar


                                        • Reif ?


                                          Ah, er hat nicht gesagt, wofuer er reif ist ;-)

                                          Petronius schrieb:
                                          -------------------------------
                                          guter mann, du hat dir den falschen nick gesucht

                                          nichts in deinem beitrag spricht für deine reife

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X