• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinder

    Ich bin seit zwei Jahren mit meiner Freundin zusammmen.
    Leider jedoch haben wir seit fast einem halben Jahr ziemlich viel Streit den meist ich anzettele weil ich unzufrieden mit der Situation bin, die sich scheinbar nicht im geringsten ändern lässt!! Das größte Problem ist folgendes: Sie hat drei Kinder und mein Problem liegt darin das wir keine Privatsphäre mehr haben. Wichtige persönliche Gespräche werden nicht mehr geführt, da immer eines Ihrer Kinder da ist. Dies führt zu vielen Konflikten die einfach nicht mehr ausgesprochen werden, KEINE ZEIT Probleme sind da und bleiben da. Ihre Kinder sind übrigens 3, 11, 16 Jahre alt.
    Der kleinste wird morgens um 6 Uhr wach, der älteste geht nachts um 1 schlafen und verlässt die Wohnung NIE!!!! Ein Stubenhocker sondergleichen!!! Und Sie findet das absolut normal!!! Er hat weder Freunde zu denen er geht noch sonstige sozialen Kontakte, die einzigen die ich kenne sind Chatbekanntschaften bzw Internetspielfreunde, sprich der Computer ist sein einziges Kommunitkationsmittel. (Flatrate versteht sich)
    Sexualität ist bei uns also Mangelware, wir müssen heimlich auf der Toilette verschwinden, bzw uns andere Dinge einfallen lassen von denen es aufgrund der mangelnden Zeit nicht viele gibt. Wie gesagt der große geht erst ziemlich spät ins Bett und sein Zimmer liegt ausgerechnet genau neben unserem Schlafzimmer, die Wände sind außerderm sehr hellhörig. Und die ewige "heimlich, still und leise Kuschelnummer" ist auf die Dauer nicht besonders attraktiv und führt zu Unlust. Ich kann ein solches Leben auf die Dauer nicht als ausgewogen bezeichnen, das schlimmste jedoch ist, das sich der "große" nicht außerhalb seines Zimmers bewegen lässt. Auch gutes zureden hilft nichts. "Was soll ich denn draußen" ist seine Antwort
    Mir kommt es so vor als wolle er sagen: Hier bei Mami ist es doch am schönsten, Er stellt außerdem nur Ansprüche und hilft im Haushalt fast nie mit. Fühlt sich für nichts zuständig und meint er ist der große Boss zuhause. Seine kleine Schwester hat Angst vor ihm, sie muss ih bedinen und darf nichts gegenüber uns sagen ansonsten hagelts irgendwelche Drohnungen die wir nicht kennen.

    Ich habe sehr große Probleme ihn als Familienmitglied, in der alle zusammenhalten sollten zu akzeptieren. Er ist mir außerdem total fremd äußert seine Meinung und seine Probleme NIE in meiner Gegenwart und bittet "MAMI" in sein Zimmer zu kommen um da irgendwelche Dinge zu diskutieren. Er ist total verschlossen. Ein mir femder Mensch auf den ich in keinster Weise eingehen kann!!!!!! Und alle hier zuhause finden das Normal ich wäre doch nicht normal, "Er ist halt so" ist alles was ich zu hören bekomme. Was soll ich machen ich kann nicht mehr!!!!!!!!!!!!!1


  • RE: Kinder


    ausziehen

    du kommst mit den kids (mindestens mit dem 16jährigen) nicht zurecht oder umgekehrt, und deine freundin kann oder will nicht eingreifen

    ich denke, du willst und solltest auch nicht den ersatzpapa spielen

    weshalb bleibst du dann in der gemeinsamen wohnung, in der dich alles stört? such dir eine eigene, dann habt ihr auch wieder platz für ungestörten sex. und an der häufigkeit, mit der deine freundin dich besucht, kannst du ablesen, wie wichtig du ihr bist im vergleich zu den kids

    Kommentar


    • 2 Jahre schonund du...


      machst das einfach mit? Warum hast du nicht in diesen 2 jahren verscuht etwas an der situation zu ändern? Das was du beschreibst,ist der absolute horror und (entschuldige) ein fall für das jugendamt.

      Verstehe mich nicht falsch, ich habe selbst vier kinder, die ich allein erziehe. Sie sind noch 4, 6, fast 8 und ein 13jähriger! Sie sind fast den ganzen tag draußen und manchmal spielen sie am computer. Meist gehe ich noch mit raus auf den spielplatz! Warum macht ihr das z.b. nicht?

      Mein kleinster ist um 8 im bett, weil er durch die kita und den geregelten tagesablauf müde ist. Geht der kleine auch in den kindergarten? Mein 7jähriger, der jetzt in die 2.klasse geht, ist auch spätestens um 20.30 unter der woche verschwunden. Am we länger. Der 13jährige ist so zwischen 21 und 22 uhr verschwunden unter der woche. Am we natürlich auch länger. Er passt sogar auf die beiden brüder auf, wenn ich mal zum tanzen gehe, weil der schuppen schräg gegenüber ist.
      Und keiner hat angst oder steht unter drohungen meines ältesten.....wie könnt ihr beide da nur zusehen und nichts dagegen unternehmen??????

      Der 16jährige wird von dir so beschrieben, als würde er am liebsten ncoh in mamis bett schlafen!
      Dass du nicht mehr kannst, das kann ich sehr gut verstehen!
      Was ich aber nicht verstehen kann, ist, dass du und deine partnerin absolut nichts dagegen unternehmt, etwas an der situation zu ändern. Ich dachte immer, ich hätte es schwer mit meinen kindern, abre wenn ich so etwas lese, dann denke ich eher , dass wir es echt gut haben;-)

      Du solltest vielleicht mal auf abstand gehen und sie allein lassen. Vielleicht fällt ihr dann auf, dass zuhause etwas massiv nicht in ordnung ist! Ihr habt ja überhaupt keine zeit für euch. Wenn meine kids im bett sind, dann habe ich noch meist viel zeit. Muss man auch, damit man nicht vor die hunde geht.

      Ihr müßt unbedingt was tun, sonst gehen auch die kinder unter. Vor allem die jüngeren......

      Kommentar


      • RE: Kinder



        hi peter,

        ich glaube, das grösste problem ist der 16jähriger sohn. irgendwie habe ich den eindruck, als würde er die ganze familie tyrannisieren. ob nun bewusst oder eher unbewusst, kann ich nicht beurteilen...
        du schreibst, er hat keine freunde, geht so gut wie nie aus dem haus, hängt nur vor dem pc, lässt sich bedienen, von deiner freundin, bedroht die kleine schwester....alle wissen davon und dies scheint
        " normal " zu sein ?
        ich muss mich echt wundern...
        geht dieser junge noch zur schule ? wenn ja, wie ist sein verhalten dort ? hat er freunde ? irgendwelche andere kontakte zu mitschülern ? habt ihr oder deine freundin sich mal mit dem schulpersonal unterhalten ? was sagen sie zum verhalten des jungen ?
        wieso lasst ihr ( sie ) es geschehen, das dieser junge seine kleine schwester bedroht ?

        tja, ich würde sagen, sprich mit deiner partnerin über das verhalten ihres ältesten, das wäre für mich, das erste und wichtigste, was sich ändern müsste....

        grüsse, Fee



        Kommentar



        • RE: Kinder


          Hallo Peter!
          Sehe auch ein großes Problem darin das ein 16jähriger die Familie so unter Druck setzen kann.Deine Freundin sollte sich mal mit diesem Problem wirklich auseinandersetzen.
          Und Dir kann ich auch nur raten diesem "Horror" zu entfliehen.Wenn nach so kurzer Zeit schon die Unlust anfängt,weswegen auch immer,ist das ein Alarmzeichen .Wenn also nix passiert,obwohl Du als Teil der Familie auch Mitspracherecht haben musst,sehe ich auch keine rosige Zukunft für Euch.
          Wünsche Dir Kraft und Durchsetzungsvermögen!MfG Kensiko

          Kommentar

          Lädt...
          X