• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lügen und Eifersucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lügen und Eifersucht

    Ich hatte ja schon mal einen Post über unsere Probleme geschrieben.
    Zusammengefasst: ich habe ein extrem geringes Selbstwertgefühl, hab sehr große Vertrauensprobleme. Schon immer und allen gegenüber.
    Vorweg: ich sehe mein eigenes Problem und bin schon beim Psychologen. Es macht mich fertig so wie es ist.
    Naja, ich gebe mir Mühe meinen Freund trotzdem nicht einzuschränken. Aber ich kann dieses ungute Gefühl, meine schlechte Laune und Zweifel nicht kontrollieren. Er ist natürlich immer sauer, wenn ich mir meine Zweifel anmerken lasse. Ich habe mit ihm auch schon darüber geredet, wie es mir geht. Und ist teilweise verständnisvoll und versucht zu verstehen, dass es nichts mit ihm direkt zu tun hat, sondern nur mit mir selbst. Er hat mir versprochen, ab jetzt immer ehrlich zu sein. Da vorherige Notlügen (in Bezug auf andere Frauen) ja eher das Gegenteil bewirken undzwar, dass ich ihm erst Recht nicht mehr vertrauen kann.
    Nun war wieder eine Situation. Es ging um eine Freundin aus seinem Bekanntenkreis. Er hat so nebenbei erwähnt, dass er schon mal bei ihr zuhause war. Hab gefragt, wann, weil er mir ja immer erzählt, was er so gemacht hat, wenn er ohne mich unterwegs war und das war nie dabei.
    Erst hieß es, er kann sich nicht mehr erinnern, wahrscheinlich vor irgendeiner Party. Hab gefragt, ob alleine oder mit anderen. Natürlich mit anderen, warum sollte ich alleine zu ihr gehen. Später hieß es aber noch mal, er kann sich nur daran erinnern mit ihr auf dem Balkon gestanden zu haben und weiß nicht, ob da noch jemand anderes war...
    Später hab ich ihm noch mal gesagt, dass ich es kacke finde und ihm nicht glaube, dass er es nicht mehr weiß.
    und klar kann es sein, dass ich mal Zweifel habe und mir Gedanken mache, aber solange er sich selbst nichts vorzuwerfen kann, kann er doch die Wahrheit sagen... Dann hat er doch gesagt, dass er mal nach einer Party alleine bei ihr war (aber woanders geschlafen hat).
    Durch diese ganze Lügerei, weiß ich jetzt auch nicht, ob das alle stimmt. Einmal lag ich im Krankenhaus. Er war auf ner Party, wollte aber den Ton anlassen, falls was ist und am nächsten Tag mich abholen. Am nächsten Tag hab ich ihn ewig nicht erreicht. Angeblich hat er solange und fest geschlafen. Hab gefragt, ob er da bei ihr war. Angeblich nicht.
    Jedenfalls macht mich das jetzt grad wieder fertig.
    ich weiß nicht, wie ich damit klar kommen soll.
    Ich weiß nicht, ob es nur an mir und meine Selbstzweifel liegt oder ob es naiv wäre ihm zu glauben. Ich weiß einfach gar nichts mehr


  • Re: Lügen und Eifersucht

    Wenn du versuchst ihm seine Freiräume zu lassen, dann solltest du damit beginnen ihn nicht auszufragen wenn er ohne dich wo war und nicht zu erwarten dass er dir jede Kleinigkeit, die er gar nicht auf dem Schirm hat, erzählt.
    Klar beginnt er zu lügen, weil es niemand aushält wenn immer mehr und mehr Fragen folgen, man versucht es sich leichter zu machen.
    Und klar wird es dadurch schwieriger, weils nicht funktioniert, aber es funktioniert vor allem nicht weil du ihn in die Ecke drängst, ein Verhör abhältst und sauer wirst wenn er nicht alles haarklein erzählen kann weil er es vergessen hat.
    Was für dich wichtig ist, muss es für ihn lange nicht sein und man merkt sich nur Dinge die eine Relevanz für einen selber haben.
    Entweder versuchst du zu vertrauen und stellst die Fragerei ein, versuchst dir immer wieder zu sagen dass das dein Problem ist und er rein gar nichts damit zu tun hat, also auch nicht durch Eifersucht ein Teil des Problems deiner Eifersucht wird.
    Niemand bleibt mit jemanden auf Dauer zusammen, der so genau wissen will was, wo und wann gemacht wurde und eine Szene macht wenns die Antworten nicht ausreichen.
    Das ist der We g zur sicheren Trennung, sobald ein Mädel kommt das gelassen damit umgeht dass den anderen nicht alles etwas angeht was man macht und zu Freiheiten auch weniger Fragen gehören, mehr Fragen bedeutet Misstrauen und niemand will jemanden an seiner Seite haben der zutiefst misstraut und deshalb immer wieder Streit ausbricht.
    Ich würde solche Fragen erst gar nicht beantworten, aus Prinzip, denn mein Leben ist nicht das Leben meines Lebenspartners, es gibt immer noch eine Privatsphäre die man für sich alleine hat und auch beanspruchen sollte.
    Ist das Vertrauen nicht da um unbeschwert miteinander leben zu können und auch unbeschwert auch seins machen zu können, dann macht eine Beziehung keinen Sinn.

    Klar kann er auch fremd gegangen sein, oder auch nicht, er wird es dir nicht sagen weil er entweder nix gemacht hat, oder weil er was gemacht hat.
    Da bleibt nur abhaken und sich darin üben nicht mehr bis ins Klein-klein nachzuforschen, oder aber zu überlegen ob man sich nicht besser trennt.

    Selbst wenn da was war, das was zählt ist doch die Antwort auf die Frage ob er dich liebt und mit dir zusammenbleiben möchte und vielleicht auch die Frage warum er fremd gehen würde wenn er es täte, vielleicht Sehnsucht nach der Einfachheit des Seins, der Versuch sich einer Kontrolle zu entziehen und mal mit einem lockeren Menschen einfach nur Spaß haben?
    Zu einem Fremdgang gehören meist zwei, auch wenn er nicht fremd gegangen ist, so wird er es wohl irgendwann tun wenn du dich ihm gegenüber nicht veränderst und ihm damit keinen Grund mehr gibst mal entfliehen zu wollen.

    Du vertraust ihm null, traust ihm schlimmes zu, fühlst dich aufgefordert ihn zu kontrollieren, also warum bist du dann mit ihm zusammen.

    Kommentar


    • Re: Lügen und Eifersucht

      Tja, ich weiß nicht wie ich meine Gefühle kontrollieren oder verändern kann. Es frisst mich auf.
      Ja, ich traue es ihm zu und habe schon oft gedacht, es wäre besser mich einfach zu trennen, weil es mich auch einfach kaputt macht. Aber ich traue es auch jedem anderen Mann zu. Und egal wer als nächstes kommt, wird es mir wahrscheinlich wieder genauso gehen

      Kommentar


      • Re: Lügen und Eifersucht

        Tja, ich weiß nicht wie ich meine Gefühle kontrollieren oder verändern kann. Es frisst mich auf.
        Ja, ich traue es ihm zu und habe schon oft gedacht, es wäre besser mich einfach zu trennen, weil es mich auch einfach kaputt macht. Aber ich traue es auch jedem anderen Mann zu. Und egal wer als nächstes kommt, wird es mir wahrscheinlich wieder genauso gehen
        Hallo Cyberspacy, wieso tust du dir das dann an, mit wem ( vorzeitig) zusammen zu gehen? Warte halt ab, bis du wieder vertraust, bis es dir gut geht bei Mann und Co. Noch ist das für dich eher eine Qual, also lass es. Geh lieber mit Freundinnen herum, als dich mit wem zu binden, noch dazu wem, der bereits jetzt schon komisch ist und wenig beiträgt für dein Wohlbefinden.

        Kommentar



        • Re: Lügen und Eifersucht

          Ja, ich traue es ihm zu und habe schon oft gedacht, es wäre besser mich einfach zu trennen, weil es mich auch einfach kaputt macht. Aber ich traue es auch jedem anderen Mann zu. Und egal wer als nächstes kommt, wird es mir wahrscheinlich wieder genauso gehen
          Ja, es ist ja auch jeder Mann dazu in der Lage.
          Das ist eben der Unterschied zwischen zusammen sein und wirklich lieben, wer einfach nur zusammen ist der möchte besitzen solange es ihm gefällt, wer liebt der gönnt dem anderen seine Freiheiten und freut sich für ihn wenn er Spaß hat (nicht auf fremd gehen bezogen), ohne ständig zu verhören.
          Du liebst ihn nicht, du willst ihn besitzen und alles von ihm wissen am besten minutiös, das ist kein liebendes Verhalten, das ist eine Tortur.
          Ich glaube du liebst dich selber auch nicht, denn dann würdest du darauf bauen dass er dich liebt und deshalb vertrauenswürdig ist.
          Wer sich selber nicht liebt, der glaubt auch nicht dass andere das können, muss sich dessen deshalb immer wieder vergewissern und es sozusagen beweisen und damit wird dann alles was Liebe ausmacht zerstört.

          Kommentar


          • Re: Lügen und Eifersucht

            Vor dieser Beziehung war ich lange alleine. Und dachte ich habs im Griff. Und war selbstbewusst genug mir zu sagen, wenn ich wieder so ein vages Gefühl von Misstrauen bekommen, trenne ich mich lieber gleich, bevor ich wieder jahrelang leide.
            Dann fing es langsam an mit kleinen Dingen/Anzeichen etc... aber immer hatte ich Gründe zu glauben, wahrscheinlich liegt es nur an mir. Wär ja blöd die Beziehung aufzugeben, weil ich übertreibe... Und so wurde meine Unsicherheit wieder größer. An wem liegt es nun wirklich, an mir oder ist da vielleicht doch was dran. Ich hatte die Hoffnung, bei dem richtigen Mann habe ich keine Zweifel mehr. Aber daran glaube ich nicht mehr...

            Kommentar


            • Re: Lügen und Eifersucht

              Naja, du weißt ja rein gar nix und solange das so ist schaffen es die meisten Leute auch darauf zu vertrauen, dass da nix ist.
              Du machst vor allem dein Problem zu seinem Problem und wenn das Überhand nimmt, dann wird natürlich auch irgendwann etwas sein.
              Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.
              Du musst lernen mit deiner Eifersucht so umzugehen, dass es deinen Partner nicht betrifft und irgendwelche Unstimmigkeiten erst einmal rational zu durchdenken, bevor du Kopflos mit dem Verhör beginnst.
              Natürlich lügt man, wenn man merkt dass die Wahrheit zu mehr und mehr Fragen führt, irgendwann wird er dann vielleicht einfach behaupten dass es da eine andere gab, nur um seine Ruhe zu haben.
              Du musst lernen deine Befürchtungen von dem was wirklich ist zu trennen.

              Natürlich wirst du auch beim richtigen Mann Zweifel haben, Eifersucht ist eine Sucht, die endet nicht mit dem richtigen Mann, sondern nur mit der richtigen Einstellung zu dem Mann.

              Kommentar



              • Re: Lügen und Eifersucht

                Überlege einmal- denk mal nach, wie würde es dir gehen, wenn du keinen "fix" nimmst, erst einmal nur guckst, wie es läuft, ohne dass ihr wirklich zusammen seid,nur miteinander etwas unternehmt, zusammen plaudert, Sex habt etc- sonst nichts?
                Dann kann sein, dass für dich alles viel entspannter ist. Vielleicht gehts dir so schlecht, weil du viel zu ernst bei der Sache bist. Entweder es entwickelt sich eine super schöne Beziehung zwischen euch, oder es geht auseinander, na und? Trau dich alles lockerer zu nehmen und NUR dann weiter machen, wenn sich dieses "Weitermachen" gern und von selbst ergibt. Das wär dann Schicksal. Du kannst aber auch anders machen- du nimmst irgendwen und sagst: bleib ja da, rede mit keiner anderen, wehe du bist nicht treu, sonst gehts mir schlecht.. wie es ihm geht, das scheint dir irgendwie nicht wichtig zu sein.
                Wenn er mit einer anderen besser könnte, dann musst du ihn doch loslassen, er gehört doch nicht dir!

                GLG

                Elektraa

                Kommentar


                • Re: Lügen und Eifersucht

                  Vor dieser Beziehung war ich lange alleine. Und dachte ich habs im Griff. Und war selbstbewusst genug mir zu sagen, wenn ich wieder so ein vages Gefühl von Misstrauen bekommen, trenne ich mich lieber gleich, bevor ich wieder jahrelang leide.
                  Dann fing es langsam an mit kleinen Dingen/Anzeichen etc... aber immer hatte ich Gründe zu glauben, wahrscheinlich liegt es nur an mir. Wär ja blöd die Beziehung aufzugeben, weil ich übertreibe... Und so wurde meine Unsicherheit wieder größer. An wem liegt es nun wirklich, an mir oder ist da vielleicht doch was dran. Ich hatte die Hoffnung, bei dem richtigen Mann habe ich keine Zweifel mehr. Aber daran glaube ich nicht mehr...
                  Das ist typisch- drei Enttäuschungen und schon ist man zu keiner Beziehung mehr fähig und bereit.

                  Edison hat fünfhundert verschiedene Glühfäden getestet, bis endlich einer länger leuchtete. Hätte er deine Einstellung gehabt, dann würde es vermutlich nicht so gekommen sein.
                  Der wird halt nicht passen, sonst würdest du strahlen, er auch.

                  Kommentar


                  • Re: Lügen und Eifersucht

                    Ich glaube ich finde es schwierig, mich mit jemanden zu treffen und es locker zu sehen. Irgendwie ist immer die Hoffnung da, dass mehr draus wird, bzw dass er nur mich will und die Enttäuschung groß, wenn es nicht so ist. Und der Drang es schnellstmöglich herauszufinden, ob er wirklich nur mich will oder weiterschaut oder sogar zweigleisig fährt....
                    Ich hab keine Ahnung, wie ich sowas ändern kann. Es fühlt sich so fest verankert an....

                    Kommentar



                    • Re: Lügen und Eifersucht

                      Ich glaube ich finde es schwierig, mich mit jemanden zu treffen und es locker zu sehen. Irgendwie ist immer die Hoffnung da, dass mehr draus wird, bzw dass er nur mich will und die Enttäuschung groß, wenn es nicht so ist. Und der Drang es schnellstmöglich herauszufinden, ob er wirklich nur mich will oder weiterschaut oder sogar zweigleisig fährt....
                      Ich hab keine Ahnung, wie ich sowas ändern kann. Es fühlt sich so fest verankert an....
                      Halte dich nicht zu lange mit solcher Denke auf , die behindert dich nur und macht dich unzufrieden.

                      Es kann nicht jeder Mann für dich richtig sein und umgekehrt du nicht für jeden die ideale Begleitung sein.
                      Man sieht das aber keinem an, wer er ist und wie er sich entwickelt. Da kann man sich schwer täuschen.
                      Daher ist schon einmal wichtig, dass du "ENT-täuschungen" nicht schlimm findest, nicht als "Strafe" siehst, sondern als ganz wichtige Erfahrungen, die dir helfen.
                      Glücklich sollst du werden, selig sollst du sein, es muss dir taugen, genau den gefunden zu haben, mit dem du wirklich gut kannst- reden, lachen, Pläne schmieden, tanzen, etwas unternehmen, kuscheln, schöne Gefühle kriegen, wenn ihr euch berührt und so weiter und so fort. Das kann man leider nicht beeinflussen, das ist entweder machbar mit wem, oder leider nicht.

                      Bei dem ist nicht machbar, dass du mit offenen Armen auf ihn zugehst. Er kanns nicht auslösen, dieses: mha, mir gehts gut mit dir. Weil er etwas macht, etwas ist, tut, was bei dir Unbehagen auslöst.

                      Glaub mir, du hast einfach einen guten Riecher, du spürst, dass sich etwas sperrt in dir. Da dürfte viel daran schuld sein- nicht nur, dass er widersprüchliche Geschichten erzählt. Es wird auch andere Widersprüchlichkeiten geben, zb. dass er mit dem Mund behauptet, ich liebe dich, aber zugleich rührt er für dich keinen Finger, zugleich ist er beim geringsten "Vergehen" kein Freund mehr usw.
                      Du bist wie ein Schloss, nicht jeder Schlüssel kann dein Herz aufsperren. Das liegt nicht am Schlüssel, das liegt nicht am Schloss. Das liegt an der richtigen Person, die jeder für den anderen ist.
                      Wenn du nun meinst, er ist kein treuer Mann, dann ist das ein Hinweis, hier schließt sich eine Türe nicht auf, bei ihm bist du unsicher. Bei einem anderen aber kanns sein, dass du nur so staunst, wie riesig du dich fühlst, wie wunderschön, wie okay- das deshalb, weil ihr euch einfach gefunden habt, er ist so, wie du es brauchst, du bist so, wie er es braucht. Das sieht man, wie gesagt keinem an. Es muss dir gelingen, so lange nicht ja zu sagen, bis er vor dir ist. Das tust du ja gerade. Du fragst ihn aus, du bist zickig, du grübelst ihn an, das alles ist okay, das ist gut so. Du bist einfach bloß ehrlich. Das ist keine Krankheit, die du los werden solltest, sondern ein ganz gesundes Benehmen. Wenn du überzeugt bist, dann legst du das natürlich ab.

                      Bisher konnte das halt noch niemand. Warum? Du brauchst halt etwas anderes, als du bisher "angeschaut" hast und probiert hast.

                      Kommentar


                      • Re: Lügen und Eifersucht

                        Ich glaube ich finde es schwierig, mich mit jemanden zu treffen und es locker zu sehen. Irgendwie ist immer die Hoffnung da, dass mehr draus wird, bzw dass er nur mich will und die Enttäuschung groß, wenn es nicht so ist. Und der Drang es schnellstmöglich herauszufinden, ob er wirklich nur mich will oder weiterschaut oder sogar zweigleisig fährt....
                        Ich hab keine Ahnung, wie ich sowas ändern kann. Es fühlt sich so fest verankert an....
                        Vielleicht erst mal verstehen warum du so fühlst?
                        Kindheit? Ablehnung? Nicht für voll genommen worden?

                        Und dann verstehen was diese Gefühle bedeuten.
                        Sie bedeuten dass du einzig bei deinen Gefühlen und bei dir bist.
                        Du denkst dabei nur an dich, nur an das was du willst und was dir passieren könnte.
                        Der andere interessiert nicht, er muss nur so gestrickt sein dass er deinen Gefühlen gut tut.
                        Das ginge nur symbiotisch und selbst da würdest du Dinge finden die Zweifeln lassen.

                        Ein Mann, egal wie sehr er dich liebt, wird immer anders denken und fühlen als du, auch wenn ihr in vielem übereinstimmt, so wird es auch vieles geben wo es auseinandergeht.
                        Er ist nicht du, er denkt nicht wie du, er kann nicht fühlen was du fühlst.
                        Und dennoch kann man glücklich miteinander werden, wenn man das akzeptiert und auch akzeptiert dass das Leben mit Enttäuschungen gepflastert ist, sich auf die schönen Dinge konzentriert mit denen es auch gepflastert ist sofern man einen Sinn und das Verständnis dafür hat.
                        Wenn du eine gute Zeit mit deinem Freund hattest und dies dann auseinander gehen würde, was wäre dann?
                        Du hättest trotzdem eine gute Zeit gehabt die dir niemand mehr nehmen kann und du hättest genau wie er die Möglichkeit nochmal was neues und schönes z beginnen.
                        Wenn du aber beim negativen hängen bleibst und das auf jeden anderen eins zu eins überträgst, obwohl die dann überhaupt nichts damit zu tun haben und auch nichts dafür können, dann wirst du niemals eine schöne Beziehung haben.
                        Lass los, lass locker, es kommt wie es kommt, aber niemand hindert dich daran bis dahin eine super Zeit zu haben und auch danach wieder.
                        Misstrauen ist Gift, es vergiftet dich selber, es zerstört nur dein Leben, also lass deine Freund da raus und versuche das auf die Kette zu bekommen.

                        Ich denke eh dass Paare nicht für die Ewigkeit gemacht sind, die meisten entwickeln sich irgendwann voneinander weg besonders in jungen Jahren, aber Lebensabschnittgefährten die bereichern sofern man sie nicht als den eigenen Lebensinhalt sieht und etwas das niemals schief laufen darf und immer nur gut für dich und deine Gefühle sein muss.
                        Deine Gefühle sind nicht gut, von daher ist es für keinen Mann gut für dich gut zu sein, es wäre anstrengend für ihn und nichts was er sich von einer Beziehung wünscht, denn auch er möchte es gut haben.

                        Kommentar