• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann man Muttersöhnchen ändern?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann man Muttersöhnchen ändern?

    Leute,ich hab ein großes Problem.mein freund(23)und ich(25)sind seit 2jahren zusammen.wir studieren an derselben Uni und wohnen zs in einer WG.leider sehe ich ihn nur in der unizeit,denn die Wochenenden und Semesterferien verbringt er zu Hause.seine Familie kann mich nicht leiden(sie mobben mich wirklich!)weshalb ich ungern und selten mit fahre.jedoch sagt er,wenn ich nicht mitkomme,sei ich selbst schuld,wenn wir uns nicht sehen.wenn er mich wenigstens vor seiner Familie verteidigen würde,wäre es was anderes.jedoch sagt er mir etwas,wenn seine Schwester mir nicht hallo sagt,die Augen genervt verdreht und seufzt wenn ich etwas sage oder sonst wer mir einen gemeinen Spruch drückt.letztens waren wir zusammen da und seine Mutter meinte"Schatz,soll ich dein Lieblingsessn kochen".er fand das natürlich super und als er mich fragte,ob ich das auch esse,meinte seine Mutter übertrieben betont,Junge,ich habe DICH gefragt,ob DU das essen möchtest.auf Einem Geburtstag wurden Fotos gemacht und ich wurde auf allen links oder rechts abgeschnitten..das war das einzige Mal,dass er gefragt hat,ob die Familie was gegen mich hat.sie meinten nein,das wäre Zufall gewesen.er hats gehlaubt.aber ich könnte noch 100beispiele nennen,ihr Verhalten,nicht hallo sagen..sie mögen mich nicht.aber mein Freund glaubt was er glauben möchte.mittlerweile glaube ich,er ist einfach zu bequem um sich damit auseinander zu setzen.er meint nur,wenn ich öfter mitkomme,würden sie auch netter,es läge daran,dass man sich nicht so kennt..die andere Schwiegertochter bekommt Geburtstags und Weihnachtsgeschenke.ich bekomme nichts.auf meine nette weihnachrsnacjricht letztes Jahr bekam ich drei Tage keine Antwort..ist es normal,dass der Junge so gar nicht hinter einem steht?verlange ich zu viel,wenn ich mir wünsche "verteidigt zu werden"? Wenn wir streiten,rennt mein Freund sofort aus dem Zimmer,wenn ich ihn mal kritisiere.stehe ich an der Tür und er kommt nicht vorbei,hält er sich die Ohren zu.dann gehe ich,weil man mit ihm einfach über nichts normal reden kann ohne dass er ausrastet.iwan kommt er mit den Worten"na haste dich beruhigt"in mein Zimmer.in einer Tonlage von oben herab.letztens habe ich einfach angefangen zu weinen,weil ich so verzweifelt war.von ihm kam nur,ich solle mich nicht selbst bemitleiden.wenn ich weine wird er erst recht sauer er kann Geheule nicht ab meinte er.hab ihn einmal weinend gefragt ob er mich nicht einfach in den Arm nehmen könnte,dann hat er nur gesagt dieses Selbstmitleid ist nichts für ihn. Diskutieren wir,dreht er sich ALLES(!)so zurecht,das es ihm passt.ganz banales Beispiel:wenn ich sage"ich würde mir das und das wünschen"kommt von ihm "hör auf mich zu kritisieren,ich bin genau richtig so wie ich bin".hab dann in ruhigem Ton gesagt,dass es nicht böse gemeint ist und er doch auch mal Dinge an mir auszusetzen hat.seine(freche)Antwort"wenn ich dich kritisiere,ist das verbessernde Kritik,wenn du das machst diffamierende".er ist so sehr von sich und seinem Verhalten überzeugt,dass er wirklich bei allem(!)so ein Argument bringt.ich bin total verzweifelt,kenne das gar nicht,dass man so von sich selbst überzeugt ist und immer die anderen schuld sind.ich hoffte,das ist das Alter,glaube aber langsam es ist Erziehung(jetzt da ich die Familie kenne)er bekommt alles hinterher getragen und immer extrawürste.hat er Schnupfen betüttelt ihn seine Mutter aufs Äußerste.fällt er durch eine Klausur,sagt seine Mutter nur wie guraussend,hübsch,intelligent,talentiert etc er ist.icu finde es auch normal,jemanden wieder aufzubauen..aber sie übertreibt einfach extrem. Die Famile hat ein Haus an der Nordsee und sie verbringen dort alle 4wochen im Sommer,Ostern,Pfingsten und manchmal so noch ne Woche zwischendurch.deswegen habe ich mit meinem Freund auch noch nie Sommerurlaub gemacht weil er immer(und keinen Tag weniger)diese Zeit dort verbringen will.nur Silvester hatten wir bisher zusammen.aber jetzt hat ihn seine Mutter letztens direkt vor mir wie ein klammeräffchen umarmt und meinte Schatz dieses Jahr verbringst du aber mit uns Silvester oder".mir ist aufgefallen,wie extrem sie ihn bearbeitet hat.ich finde das nicht normal.weder von der Mutter,die heult,wenn ihr Sohn eine Woche am studienort ist(er auch)noch von ihm,der so extrem familienbezogen ist mit 23.sehe ich das Vl falsch?ich dachte,in dem Alter sei man reifer :/ vor kurzem hatte ich extrem Zahnschmerzen und ihn gebeten,für mich zur Apotheke zu fahren(er hat ein Auto es hätte sich um 10min gehandelt die Apotheke ist um die Ecke).er meinte nur zu mir er könne das nach seiner Vorstellung machen,es ginge hier ja um seine Zukunft(wir haben keine anwesenheitspflicht)ich war einfach nur geschockt..seither frage ich mich,ob ich einfach gehen soll....ich würde ihn aber gerne "ändern"weiß aber nicht ob das alles eine alterssache oder Erziehung/Charakter ist.was meint ihr?


  • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

    .ich würde ihn aber gerne "ändern"weiß aber nicht ob das alles eine alterssache oder Erziehung/Charakter ist.was meint ihr?
    Ich meine das man niemanden ändern kann, wenn sich jemand ändert dann nur aus freien Stücken, weil es ihm selber wichtig ist.
    Deinem Freund ist es offensichtlich nicht so wichtig, ihm bedeutet es vor allem etwas seine Komfortzone nicht zu verlieren.

    Bleibt nur es mit Gelassenheit und Humor zu ertragen und auf Besserung zu hoffen, oder selber zu gehen.

    Kommentar


    • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

      Mann kann anderen Menschen nur schwer ändern. Aber man kann sich daran gewöhnen und sich gegenseitig aneinander anpassen und annähern.

      Und ich glaube sogar, dass du Recht hast, und das ganze auch durchaus mit dem Alter zusammenhängen können.

      Die meisten Jungs lösen sich von zu Hause erst relativ spät.

      Kommentar


      • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

        "er ist so sehr von sich und seinem Verhalten überzeugt,dass er wirklich bei allem(!)so ein Argument bringt"

        Aus seiner Sicht eine grandiose Philosophie!

        Warum sollte er da etwas ändern?

        Kommentar



        • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

          Habe nicht alles gelesen aber spätestens als ich las wie er reagiert wenn Du weinst oder krank bist, dachte ich: Geht gar nicht. Man muss sich in einer Beziehung auch mal fallen lassen dürfen, sich anlehnen und das will er ja gar nicht, statt dessen hagelt es noch doofe Sprüche. Stell Dir da mal eure Zukunft vor. ....So hart es auch ist für Dich, ich würde mich trennen. Du möchtest doch sicher eine glückliche Beziehung und einen Partner auf den Du Dich verlassen kannst. Und warum muss er jedes Wochenende zu Mutti ?? Alle 2 Wochen so dass er dann auch mit Dir Zeit verbringt ginge doch auch....Frage mich da echt ob er wirklich verliebt ist bzw dich liebt. Wünsche Dir dass Du einen jungen Mann findest mit dem Du glücklich bist.

          Kommentar


          • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

            Hallo Lauralu....

            wenn ich deine Zeilen lese, stehen mir die Nackenhaare hoch....

            Ich hatte auch so ein "Exemplar" von Muttersöhnchen UND Schwiegermutter.... Grrr,

            Fürchterlich!!

            Da wurde NUR für den Sohn gekocht... ER ging zum Essen dann zu IHR, ich aber konnte

            sehen, was ich MIR dann zum Essen mache... zuhause...alleine... Danke...

            Egal was ich gemacht habe... NICHTS war gut genug für meinen Ex...

            Und in den Augen seiner ( Über-) Mutter schon mal gar nicht!!

            Und auch die Schwester meines Ex war der Pure Horror..... naja... und auch der Restliche

            "Anhang" dieser "Schrecklich netten Familie " hatte leichte "Defizite" was das Benehmen

            anging.....

            DEINE Geschichte liest sich wie meine.... ( Gänsehaut Pur!)

            DAS ist zum Glück vorbei!!!!

            Ich kann dir nur ans Herz legen :

            Such` schnell das Weite und schieß`das Weichei samt der Familie in den Wind!!

            Willst du dich allen ernstes für diesen Typen ständig "verbiegen" ?

            Immer alles so machen , wie er und seine Familie "es haben" wollen?

            DANN wirst du nur noch Unglücklich sein... Liebe hin oder her!

            Auch wenn´s schwer fällt:

            ER UND seine Familie werden sich für DICH nicht ändern, aber DU kannst was ändern!!!

            KEINE Frau hat solche " Menschen " verdient!!! WEG mit dem Weichei!!!

            Such´dir einen netten Mann, mit Rückrat und "Eiern" in der Hose!!!

            Einen ,der dich liebt, und der dich als Menschen mit deiner Art zu Schätzen weiß!!!

            Sorry, aber ich denke mit Schrecken an meinen Ex und seine Familie....

            Muttersöhnchen sind eine ganz eigene "Spezies"... DIE ändert keiner...

            Und DU solltest dich für DIE auch NICHT ändern und verbiegen lassen!!

            LG, Nesty

            Kommentar


            • Re: Kann man Muttersöhnchen ändern?

              Hi,
              Logisch gesehen, du kannst es dir natürlich als Projekt vornehmen, klar, dafür bereitest du das Terrain für seine Zukünftigen...

              Frage dich lieber ob du diese Fase seines leben, samt Bande, in 10 Jahren dir noch reinziehen willst... ich meine, er hat alles was er braucht, du ganz klar nicht.

              Als Letzte Chance:
              Kohle zusammen kratzen und eine reise buchen volles Abenteuer, ihm natürlich eine nette Botschaft hinterlassen... sagen oder schreiben: nene, du bist nicht dabei, denke doch an deine Eltern, vor allem an deine liebe Mama, die soo sehr leiden wird, das wollen wir natürlich nicht....

              (& du machst erst mal die Fliege).

              Kommentar