• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

    Wer kann mir helfen? Wie ändere ich mich?
    In meiner Familie (seit 3 Jahren verheiratet, zweijähriger Sohn) kommt es immer wieder und immer häufiger zum Streit zwischen meiner Frau und mir. Grund ist mein Verhalten und meine Unehrlichkeit sowie meine Unzuverlässigkeit.
    Das äußerst sich in vielen kleinen und auch großen Sachen. Eine kleine Sache ist bspw. die Spülmaschine. Hier bin ich verantwortlich, jedoch räume ich oft nasse oder noch dreckige Sachen wieder in die Schublade bzw. den Schrank. Meine Frau hat mich schon oft drauf angesprochen und ich verspreche jedes Mal „ich passe auf, beim nächsten Mal“ wird es besser. Dann prüfe ich beim nächsten Mal intensiv, beim übernächsten Mal, passiert es wieder. Das ist nur eine von vielen Sachen, die ich nicht normal mache. Der Alltag mit mir funktioniert nicht, man kann sich nicht auf mich verlassen. Immer stolpert man über etwas neues, was ich falsch mache oder unordentlich mache. Das Zusammenleben mit mir ist echt eine Zumutung, weil mir alles immer hinterhergeräumt werden muss. Gravierender ist aber, dass ich unehrlich gegenüber meiner Frau bin. Ich sage, manchmal, dass ich pünktlich nach Hause komme, aber da in dem Moment schon weiß, dass ich mit 95%-Wahrscheinlichkeit später von der Arbeit nach Hause komme. Das ist nur ein kleines Beispiel von ganz vielen Fällen. Oft will ich nur gut darstehen und reagiere total falsch. Neulich habe ich mir eine Jacke gekauft, mit einem Fell. Auf ihre einfache Frage „ist das ein Tierfell“ antwortete ich – wie aus der Pistole geschossen – „nein“. Ohne das überhaupt zu wissen. Zwei Minuten später musste ich dann zugeben, dass das erlogen war. Ich könnte hier noch tausend verschiedene Beispiele anführen. Auch gegenüber anderen falle ich ihr in den Rücken. Bei Telefonaten (mit Vermieterin, Eltern, Hotlines) nehme ich mir vor, bestimmte Dinge, die ihr wichtig sind, anzusprechen, doch im Gespräch ist der Vorsatz wie weggeblasen, ich relativiere und beschwichtige und sage natürlich das entscheidende nicht.
    In der Arbeit läuft das alles besser, da gebe ich mir Mühe und werde auch meistens gelobt. Obwohl dort auch nicht alles rund läuft, obwohl ich dort auch oft Versprechen abgebe („das erledige ich noch“), die ich dann nur halbherzig mache. Aber im Endeffekt ist es auf der Arbeit deutlich besser als in der Familie. Das stört mich gewaltig. Wir streiten oft darüber und ihre Frage, warum mir die Arbeit wichtiger ist, kann ich nicht beantworten. Im Herz ist mir die Beziehung echt wichtiger, aber ich weiß nicht, warum ich so bin. Warum mache ich auf der Arbeit keine Probleme, zuhause aber schon. Warum kann ich mich da an nichts halten. Aus Bequemlichkeit oder um „sie zu provozieren“? Ich habe da auch keinen Spaß und keine Freude dran, sie zu ärgern. Ich will das nicht.
    Meine Standardreaktion auf Streits und Dann kommen nur leere Versprechungen mit „ich will mich ändern“ „ich weiß“ oder „ich möchte“ oder Beschwichtigungssätze. „Du wirst einen neuen Ehemann erleben“. Nur konkret tue ich wenig (Listen mit Hinweisen).
    Vielleicht hält das ganze einen Tag aber nachhaltig ist nichts. Selbst ein Strafenkatalog (mit Zahlung für jede Verfehlung hilft nichts. – Das war meine Idee.) Ich weiß aber auch nicht, was ich konkret tun soll. Meine Frau wirft mir in dieser Sache absolute Passivität vor. (Das stimmt, trotz Angst und Wichtigkeit fällt mir nichts ein. Ich weiß, dass ich die Ärmel hochkrempeln muss, aber tue es nicht.) Man muss mich überall hinschleppen, von mir kommt gar nichts, um die Situation zu ändern. Keinen Millimeter bewege ich mich, obwohl ich das will. In Streits stehe ich meist mit hängenden Schultern da und stammele nur hilflos vor mich hin. Vorher nehme ich mir vor, mich zu verteidigen oder zu sagen, dass das alles nicht ganz so stimmt (aber eher zu Unrecht, da ich mich an „kleinen“ Erfolgen festhalte. ). Im Moment des Gespräches stehe ich aber wieder mit hängenden Schultern da. Nach Streits will ich dann Sachen besonders gut machen. Krankhaft übertrieben. Beispielsweise achte ich beim Essen nur noch auf meinen Sohn und kümmere mich um ihn ohne selbst was zu essen. Obwohl das gar nicht von mir verlangt wird. Ich will einfach nur meine Sachen ordentlich machen anderseits aber auch keinen Angriffspunkt bieten. Das ist auch das einzige, was von mir verlangt wird. Sachen normal machen und nur das versprechen, was ich auch einhalten kann. Anstatt das zu machen, was ich machen soll (Geschirr sauber machen) ziehe ich eine Show ab (mit Zetteln wie „alles sauber machen“) und laufe mit hängenden Schultern durch die Wohnung. Das ist doch nur eine Beschwichtigung. Ich will doch nur das machen, was ich und sie von mir verlangt – mich normal zu benehmen.
    Was kann ich tun? Ich liebe meine Frau und meinen Sohn und will nicht, dass die Beziehung durch mich zerbricht. Es ist echt kurz davor. Ich mache alles kaputt.


  • Re: Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

    Das hört sich für mich an als hättest du keinerlei Konfliktfähigkeit und vielleicht auch ein Problem mit der Konzentration, wo du dann alles einfach nur hinter dich bringen möchtest.
    Der Unterschied zur Arbeit ist das du da auch bestimmte Zeitpläne hast, dir mehr Zeit für die Dinge nehmen kannst, ohne das es eine Rolle spielt wenn du es schneller hinter dich bringen würdest.
    Dort hast du gelernt im Takt zu funktionieren, zuhause nicht, da bist du eher bemüht den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen.

    Vielleicht hilft ein Zeitplan?
    Das du z.B. eine Viertelstunde lang die Spülmaschine ausräumst und das sehr gründlich und gewissenhaft, wenn du früher fertig bist wird dir das nichts bringen, da du die verbliebene Zeit dann nicht dafür nutzt den Raum zu verlassen, sondern weiter Arbeiten in der Küche erledigst.
    Versuch dich zum langsamen Arbeiten zu zwingen, dich zur Gründlichkeit zu erziehen, indem du überlegst welche Tricks du sonst noch anwenden kannst.
    Wichtig ist das du kontinuierlich daran arbeitest, dich immer wieder selber dazu ermahnst (auch deine Frau mit ins Boot holst), denn nur stetige Übung kann eingebrannte Verhaltensweisen dauerhaft verändern und auch so das sie später automatisch ablaufen.
    Wenn deine Frau etwas wissen will, dann nimm dir erst mal ein paar Sekunden ohne etwas zu antworten.
    Wiederhole im Geist ihre Frage und überlege wie die wahre Antwort lautet, sag sie dir im Geiste vor und dann laut zu deiner Frau.

    Vielleicht hilft es wenn du es schaffst die Dynamik etwas auszubremsen, den Fokus auf ein etwas langsameres Handeln legst und auch dafür sorgst das du länger in den Situationen bleibst, so das ein Verhalten das du selber nicht gerne an den Tag legst am Ende keinerlei Vorteile für dich hat.

    Wichtig ist auch das du nicht von einem ins andere Extrem verfällst und dich übermäßig lang mit Aufgaben beschäftigst, dich selber oder anderes darüber vernachlässigst.
    Da gilt es dir selber Prioritäten zu setzen, auch die das du genauso essen musst wie dein Kind und zu erkennen was gerade sinnvoll ist.
    Da scheinst du auch Probleme zu haben, ich denke aber das man auch dort durch Übung und vor allem durch erkennen der eigenen Schwächen etwas tun kann.
    Das was du nicht so hin bekommst solltest du aber nicht als Niederlage sehen, sondern als einen Teil von dir der eben etwas braucht um sich zu verändern, oder der vielleicht auch unveränderlich ist.
    Ihr solltet also nicht alles was nicht so klappt überbewerten, sondern vor allem das was klappt hervorheben und dann auch stolz darauf sein, das ist wichtig für deinen Selbstwert und auch um die Energie zu haben weiter durchzuhalten.
    Was nur schwer oder gar nicht zu ändern ist sollte als Teil deines Wesens respektiert werden, so könnte man z.B. eine andere Aufgabe übernehmen wenn man es auch mit Übung nicht schafft die Spülmaschine ordentlich auszuräumen, es gibt sicher einiges was dir mehr liegt und genauso wichtig ist. Deshalb muss man sich weder selber nieder machen, noch schlecht fühlen, sondern einfach als gegeben nehmen das jeder seine Schwächen hat was normal ist.
    Deine sind in der Beziehung vielleicht besonders auffallend, aber auch nicht das allerletzte Verhalten, gerade weil du es ja ernsthaft ändern möchtest, da gibt es genug Menschen die nicht einmal in Erwägung ziehen würden sich mit ihrem Verhalten auseinanderzusetzen.

    Wenn du sehr darunter leidest und einfach keinen Weg daraus findest, solltest du vielleicht in Erwägung ziehen dir einen Psychotherapeuten zur Unterstützung zu suchen und eine Verhaltenstherapie zu machen.

    Kommentar


    • Re: Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

      "und sie von mir verlangt – mich normal zu benehmen."

      Sie sind ungewöhnlich einsichtig und selbstkritisch. Das sind schon mal gute Voraussetzungen für eine Kehrtwende.

      Wie schätzt Ihre Frau denn diese Einsicht ein?

      Wie würde Sie denn reagieren, wenn Sie ihr das eingangs Geschriebene mal zeigten?

      Kommentar


      • Re: Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

        Da ich diese Veränderungsaussage schon oft getätigt habe, glaubt sie mir das nicht. Ich habe ihr das Geschriebene auch gezeigt. Ihre Reaktion war, dass sie das auch für eine Art Show hält.

        Kommentar



        • Re: Probleme in der Beziehung - Halte mich an nichts und mache nichts ordentlich

          Was kann ich tun?
          Nur von "denken", passiert natürlich nichts... und es Wachsen harre in die Hände davon... im ernst jetzt.

          Mit ein paar einfache tricks, klappt es. Du muss nur ein bisschen Kreativ sein... und es dir nett machen.

          Stelle dir ein Wecker für ne stunde oder halbe stunde. deine To do liste ist vor dir, ab den Moment wo es klingelt Stopps du, so kannst du sehen wie lange du in welsche zeit, was geschafft hast. ( im Grund eine wette mit dir selbst machen) Motto: na das wollen wir mal sehen.
          Dabei ist es ( Meine Meinung nach wichtig) Spass dran zu haben, also mache dir Musik währenddessen an...

          ​So komme ich selbst mit diese zeug weiter & habe anderen dabei dran teilnehmen lassen... ja nu, es funktioniert.



          Kommentar