• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Helicobacter / chronische Gastritis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Helicobacter / chronische Gastritis

    Liebes Forum,

    Vor einem Jahr hatte ich eine Magenspiegelung, da ich immer wieder unter Refluxproblemen leide. Da wurde wohl festgestellt, dass ich dieses Helicobacter-Bakterium habe und wohl eine chronische Gastritis. Bisher wurde nichts gemacht, da ich selbst dann auch nicht mehr beim Arzt war und es mir gut ging. In letzter Zeit habe ich wieder häufiger Refluxprobleme.
    Nun mache ich mir große Sorgen, da ich gelesen habe, dass dieses Bakterium wohl auch zu Magenkrebs führen kann. Gleichzeitig habe ich aber gehört, dass man es heutzutage nicht mehr unbedingt bekämpft…

    da ich im Bekanntenkreis jemand habe in jungen Alter (30 Jahre), der sehr früh Magenkrebs hat, mache ich mit nun große Sorgen, dass sich das bei mir auch entwickeln könnte oder ich es schon habe, da ich mich in letzter Zeit unwohl und abgeschlagen fühle. Ich habe bei meinem Hausarzt noch einen Stuhltest gemacht und nächste Woche will er mir sagen, wir wir das behandeln.
    Ich mache mir nun aber wirklich große Sorgen. Kann mir jemand sagen, ob das wahrscheinlich ist, dass man bei einer chronischen Gastritis zwingend Geschwüre oder Krebs entwickelt oder leben tatsächlich viele auch immer symptomlos damit?

    viele Grüße und vielen Dank


  • Re: Helicobacter / chronische Gastritis

    Ein Helicobacternachweis MUSS nur in bestimmten Situationen behandelt werden , z.B. bei Magen - oder Zwölffingerdarmgeschwüren oder bei starker Entzündung im Magenkorpus (Mittelteil). Alle diese Fragen kann man nur mit genauer Kenntnis aller Befunde beantworten.
    Im Umkehrschluß: Magenkrebs ist sehr selten, dann aber oft mit Helicobacter kombiniert, deshalb gibt es auch diese klaren Empfehlungen der Fachgesellschaften (s.o.).
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Helicobacter / chronische Gastritis

      Diese Antwort überrascht mich sehr !!!

      Helio-Bacter soll ja auch für Magengeschwüre
      mitverantwortlich sein, meine damit nicht Krebs !

      Gut, viele Menschen begleitet dieses Bakterium
      ohne Symptome zu verursachen.
      Mir ist es so ergangen bis dann 1995
      erste Beschwerden auftraten.
      So wie dies peter29091985 hier beschreibt !

      Mein HA hatte schon zur Magenspiegelung geraten.
      Habe diese aus Angst u. Unwissenheit vorerst
      abgelehnt.
      Entsprechende Tabletten bekommen die auch
      teils halfen.

      Dann kamen die merkwürdigen, ausstrahlenden
      Beschwerden mit dumpfem Druck in der Nierengegend.

      Wieder HA aufgesucht, Termin beim Internisten.
      Diagnose Helio-Bacter !
      Antibiotikatherapie.
      3 Tg hintereinander 1malig je Tag fast schwarzer, flüssiger
      Stuhlgang mit kleinen reiskornartigen Gebilden !

      Um es klar zu sagen:
      das mit dem Durchfall hat mich irritiert, war besorgt.
      Alle Stuhlproben waren betreff okkultes Blut negativ.
      Mit jedem Durchfall ging es mir richtig gut !!!
      Dann war es auch vorbei.
      Konnte normal essen, alle Begleitsymptome weg.
      --------------------------------------------------------------------------------
      Helio-Bacter muß behandelt werden, wenn dieser
      Diagnostiziert wird !!!
      Das ist eine einmalige Geschichte, für den Rest
      mit abwarten gibt es keine plausiblen Grund !
      MfG




      Kommentar