• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Histamin = Durchfall?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Histamin = Durchfall?

    Sehr geehrte Frau Dr, Schönenberg,

    bin männlich 35 Jahre alt und schlank.

    Ich leide seit 4 Jahren unter einer Chronisch-Idiopathischen-Urtikaria. Antihistaminika alleine sind zu schwach, bekomme deswegen zusätzlich Omalizumab alle 4 Wochen gespritzt.

    Bei der Fokussuche (inkl. Stuhluntersuchung) wurde nichts gefunden. Die Schilddrüse wurde wegen Tachykardie auch schon untersucht-ist auch ok. Diabetestest beim HA dieses Jahr auch negativ.

    Das Problem: ich leider immer mal wieder unter kurzen, aber wässrigen Durchfällen. Die 3 Rektoskopien aufgrund meiner Hämos sind auch immer negativ gewesen. Keine Blutung.

    Meine Frage: Kann es sein, das ein zu viel an Histamin, das ja auch im Darm sein soll, den Durchfall verursacht?

    Über Darmkrebs denke ich mal, müsste man sich in meinem jungen Alter keine Sorgen machen.

    Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank vorab.



  • Re: Histamin = Durchfall?

    Die Befunde sind tatsächlich verdächtig auf eine Histaminintoleranz. Suchen Sie einen Gastroenterologen auf, damit einige Tests gemacht werden.
    Die Konsequenz bei Bestätigung wäre dann eine Histaminarme bzw- --freie Ernährung.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar