• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Biliäre Pankreatitis und Laborwerte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Biliäre Pankreatitis und Laborwerte

    Liebes Forum,


    ich hatte anscheinend eine biliäre Pankreatitis, dann wurde die Gallenblase entfernt und dann noch eine ERCP gemacht.

    Ins Krankenhaus ging ich mit erhöhten Amylase, aber normalen Lipase Werten vor genau einem Monat.

    Nun bin ich seit 1 Woche aus dem Krankenhaus gegangen und bei Entlassung war meine Amylase bei 700 und meine Lipase bei 130, aber nun - eine Woche später - haben sich die Werte kaum verändert.

    Was noch seltsam ist: CRP, Blutsenkungsgeschwindigkeit und Leukozyten sind alle im Referenzbereich.

    Ist die Pankreatitis mit 500% Amylase und verdoppelter Lipase nun ausgestanden, wenn die Entzündungsparameter normal sind, oder muss ich immer noch Angst haben, dass sich 17 Tage nach der ERCP die bisher leichte Form der Pankretitis in etwas Schweres ändern kann?

    Vielen Dank für Tipps!


  • Re: Biliäre Pankreatitis und Laborwerte

    Normalerweise sollten die Pankreasenzyme wieder komplett normal sein, die akute Pankreatitis liegt ja schon eine bisschen zurück. Ich empfehle kurzfristige Labor- und Ultraschallkontrollen, ggfls. auch eine Computertomographie oder andere Diagnostik im Verlauf.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Biliäre Pankreatitis und Laborwerte

      Normalerweise sollten die Pankreasenzyme wieder komplett normal sein, die akute Pankreatitis liegt ja schon eine bisschen zurück. Ich empfehle kurzfristige Labor- und Ultraschallkontrollen, ggfls. auch eine Computertomographie oder andere Diagnostik im Verlauf.
      MfG
      Dr. E. S.



      Liebe Frau Dr. Schönenberg, danke für die Nachricht!

      Die akute Pankreatitis kam mit der ERCP am 5.6. - ist also rund 20 Tage her.

      Der CRP, BSG und Leukozytenwert ist schon im Referenzbereich, der Laborwert von Heute:

      Amylase 612, Lipase 119

      Vielleicht liegt das an der Zyste, die ich habe?

      Oder dauert es einfach länger???

      Die Amylase war bei mir immer schon erhöht (Hyper-Amylase???), die Lipase sinkt ja eher langsam???

      Wenn man bedenkt, dass ich eine biliäre und eine akute Pankreatitis innerhalb kürzester Zeit hatte, dann kann es vielleicht noch dauern, bis die Werte sinken?

      Für 30.7. habe ich jedenfalls einen MRCP... bis dahin werde ich noch 2x ins Labor gehen.

      Ist das okay so?

      Kommentar


      • Re: Biliäre Pankreatitis und Laborwerte

        Alles richtig, kurzfristige Kontrollen sind sinnvoll...
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar