• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leukozyten erhöht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leukozyten erhöht

    Hallo zusammen,

    vorweg seit ich die Pille abgesetzt habe, habe ich komplett das Vertrauen in meinen Körper verloren, weil ich seitdem mit unschönen Symptomen zu tun habe.

    Jetzt zu meinem Problem. Seit einer Woche habe ich immer wieder mal Bauchschmerzen. An einem Tag war es so schlimm, dass ich vor Schmerzen im Unterbauch kaum schlafen konnte. Ich bin dann zum Hausarzt. Es wurde eine Ultraschall gemacht und bis auf Luft im Bauch nichts auffälliges gefunden. Auch ein Urintest am frühen Abend ergab nichts. Bei einer Blutuntersuchung waren nur die Leukozyten auffällig. Diese waren bei 12,4.
    Meine Hausärztin wollte dann noch ein großes Blutbild eine Woche später. Die Leukozyten sind weiterhin als einziges auffällig und jetzt bei 13.
    Ängstlich, wie ich bin, bereitet mir das große Sorgen. Meine Ärztin möchte jetzt noch mal den Morgenurin kontrollieren und in zwei Wochen erneut das Blut überprüfen.
    Außerdem habe ich einen Weisheitszahn, der noch im kommen ist und vor vier Wochen schon mal mein Zahnfleisch entzündete.

    Was könnte dahinter stecken? Eine ernsthafte Erkrankung?


  • Re: Leukozyten erhöht

    Die Erhöhung der Leukozyten ist absolut minimal, der Wert kann schon beim Rauchen gering erhöht sein.
    Ihre Hausärztin hat doch vernünftige Tests eingeleitet, warten Sie erst einmal ab.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Leukozyten erhöht

      Also heute habe ich noch mal Morgenurin abgegeben und dieser ergab, dass ich einen Harnwegsinfekt habe.
      Kann das schon der Auslöser sein, dass die Leukozyten erhöht sind?

      Kommentar


      • Re: Leukozyten erhöht

        Achso, eine Info. Ich rauche nicht

        Kommentar



        • Re: Leukozyten erhöht

          Das kann gut zum Harnwegsinfekt passen...
          MfG
          Dr. E. S.

          Kommentar