• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zu wenig Magensäure?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu wenig Magensäure?

    Hallo, Fr. Dr. Schönenberg, ich hoffe, Sie hatten eine gute Erholung im Urlaub.
    Ich habe seit Monaten Magenprobleme, die sich durch eine Art "Stein im Magen" und Übelkeit, auch mal Brennen im Oberbauch bemerkbar machen. Magenspiegelung, Sonographie, Blutwerte alle i. O. Mein Internist hat mir PPI verordnet, die aber so gut wie nichts bewirkten. Er hat immer neue Sorten verschrieben, in der Reihenfolge Esomeprazol, Pantoprazol, Omeprazol, Raboprazol, sogar kombiniert mit Gaviscon. Meine Vermutung zu wenig Säure zu haben, weil ich kein Sodbrennen oder saures Aufstoßen hätte, räumte er mit der Diagnose stiller Reflux ab (Befund Magenspiegelung NERD). Wie kann ich für mich feststellen, ob ich zu wenig Magensäure habe? Ich hatte und habe immer das Gefühl, wenn ich PPI nehme (nur noch ab und zu), dass ich dann so eine Art leichtes Sodbrennen habe. Stimmt es, dass der Magenpförtner einen bestimmten Ph wert braucht, um zu schließen?


  • Re: Zu wenig Magensäure?

    Habe mich geirrt und meinte, der Ösophagus ist ja der Mageneingang und ob der einen bestimmten Ph Wert braucht um zu schließen.

    Kommentar


    • Re: Zu wenig Magensäure?

      Der ph Wert des Magens hat mit dem Schluss des Magens nichts zu tun, umgekehrt kann ein mangelnder Verschluss des Mageneingangs zu Beschwerden / Sodbrennen in der Speiseröhre führen.
      Nehmen Sie die Säureblocker bedarfsweise, wenn Sie Sodbrennen empfinden.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar

      Lädt...
      X