• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krank durch Stress?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krank durch Stress?

    Hallo. Vor kurzem habe ich bereits einen Post gemacht in denen ich gefragt habe, was ich haben könnte da ich viele Symptome hatte.
    Ich war nun bei meiner Hausärztin die mich schon lange kennt (seit 2013)
    Ich leide an psychischen Erkrankungen, darunter Borderline, eine diagnostizierte Herzneurose und eine somatoforme Störung + mittelschwere Depression und Hypochondrie.
    Ich weiß wie stark die Psyche den Körper beeinflussen kann. Und mir ging es in letzter Zeit psychisch wirklich schlecht.
    Im Dezember starb meine Oma in meinen Armen, 4 Stunden lang. Ich war die erste Person an ihrem Sterbebett und hab das bis heute nicht verkraftet. Man sollte dazu sagen, dass ich eine extrem enge Beziehung zu ihr hatte und meine Oma litt auch an Hypochondrie, wie ich.
    Sie sieht mir sehr ähnlich. Nachdem sie starb war Heiligabend und 5 Tage danach ihre Beerdigung auf der ich erwähnt wurde, als gute Ekelin an ihrer Seite.
    1 Woche nach ihrer Beerdigung ging es mir schlecht, 2 Wochen lang litt ich an Fettstühlen, Durchfall, Übelkeit, Migräne, Aggressionen, Appetitlosigkeit, Angstzuständen, Suizidgedanken.. und vieles mehr. Aber eines Abends bekam ich so schlimme Schmerzen im Unterleib, dass ich ins Krankenhaus kam. Entzündungswerte waren hoch aber gefunden wurde nichts. Leider bekam ich aber einen Nebenbefund ( Tumor in der Leber) und wurde dann nach Hause geschickt. 2 Wochen musste ich auf das Kontroll MRT warten und gab mich in diesen 2 Wochen komplett auf. Ich dachte ich hätte Krebs und wollte weder essen, trinken noch aus dem Haus gehen. Das MRT war dann positiv denn der Tumor ist gutartig. Ich war erleichtert, doch irgendwie trotzdem leer. 1 Woche später wurde mir meine Wohnung gekündigt.
    Mein Freund und ich zogen im April zusammen in eine eigene Wohnung doch wir stritten uns fast jeden Tag. Er leidet auch an Borderline. Wir vertragen uns zwar schnell aber..
    ich wüsste einfach gern: Können 14 Tage Durchfall wirklich von der Psyche ausgelöst werden? Meine Ärztin schickte mich mit Gastrovegetalin nach Hause und sagte dass ich dringend eine Psychotherapie machen sollte, da ich scheinbar an "Stressdurchfall" leide und der Durchfall durch Stress auch fettig sein kann.
    Schmerzen habe ich keine, auch kein Fieber oder sonstiges. Seit meine Oma tot ist, wird mir auch immer übel, wenn ich mich zu sehr über etwas aufrege.
    Also soll ich jetzt einfach versuchen meinen Stress abzubauen und meiner Ärztin vertrauen oder lieber einen anderen Arzt suchen? Mir gehts sehr schlecht.


  • Re: Krank durch Stress?

    Ich schließe mich der Meinung ihrer Hausärztin an.
    Meine Empfehlungen wären Flohsamen oder Pektin, um den Stuhl zu verfestigen, aber das harte ich Ihnen ja auch schon vorgeschlagen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Krank durch Stress?

      Ja, vielen Dank, aber sind Sie AUCH der Meinung, dass FETTIGER Durchfall durch die Psyche kommt? Ich kann mir das immer so schlecht vorstellen.
      :-(

      Kommentar


      • Re: Krank durch Stress?

        Solcher Art Stuhl hängt erst einmal mit der Ernährung zusammen !
        Echte krankhafte Fettstühle sind extrem selten und treten nur als Spätsymptom bei chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung auf. Diese Menschen sind chronisch schwer krank, meist nach langjährigem Alkoholmissbrauch und haben meist auch einen Diabetes durch Versagen der Bauchspeicheldrüse.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Krank durch Stress?

          Achsom nee Alkohol trinke ich seit 3 - 4 Jahren nicht mehr und so stark ist der Fettstuhl nicht, eher nur kleine Mengen am Klopapier. Welche Art Ernährung könnte denn Schuld sein? z.B ?

          Kommentar