• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magenschleimhautentzündung und Campylobacter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magenschleimhautentzündung und Campylobacter

    Hallo,

    langsam weiß ich nicht mehr weiter... im Oktober hat alles mit schlimmen kolikartigen Bauchschmerzen angefangen. Mit Verdacht auf Blinddarmentzündung bin ich dann ins Krankenhaus überwiesen worden. Dort wurde dann festgestellt, dass ich sehr hohe Entzündungswerte habe. Nach Tagen hat sich herausgestellt, dass ich den Campylobacter mir eingefangen habe.
    Leider wurde es immer schlimmer und nicht besser... mein Magen wollte kein Essen aufnehmen und ich konnte vor lauter Schmerzen nicht sitzen oder stehen. Nach dem ich bei mehreren Ärzten war habe ich endlich 2 Monate später eine Magenspiegelung bekommen. Hier wurde eine Magenschleimhautentzündung festgestellt. Jetzt - 6 Monate später - kann ich zwar teilweise wieder essen habe jedoch ab und zu solche Bauchschmerzen und Übelkeit dass ich keine Luft bekomme und sich die Magenwand anfühlt als würde sie durchbrechen. Muss mich dann stunden hinlegen und kämpfe mit schweren Schwindel und Atemnot. Auch wurde wieder der Campylobacter festgestellt. Musste wieder zum Arzt, da ich einmalig viel Blut sowie Gewebe mittels Stuhlgang ausgeschieden habe. Somit wurde mir dann ein Antibiotikum verschrieben, da nun vermutet wird, dass die Bakterien schon im Blut sind. Leider habe ich dieses überhaupt nicht vertragen (mein Magen ist anscheinend noch nicht fit).
    Langsam bin ich stark am verzweifeln, da Magen und Darm ziemlich streiken und man einfach nichts unternehmen kann und das mit 24 Jahren - bei jeder Anstrengung wird mir schwindelig und sobald ich mehr esse kommen die Schmerzen.
    Ich wäre um jeden Tipp hilfreich - was es sein könnte oder was man machen könnte - habe zeitweise über 10 Kilo abgenommen und ein Tinnitus, Schwindelanfälle usw. haben sich entwickelt. Da ich auch leider seit meiner Kindheit an Kopfschmerzen leide bin ich teilweise auf Kopfschmerztabletten angewiesen. Diese vertrage ich nun auch überhaupt nicht mehr.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Susi_Sunshine


  • Re: Magenschleimhautentzündung und Campylobacter

    Sie benötigen dringend einen Coach, der Ihre Ernährung analysiert und Ihre Darmflora wieder herrichtet. Ich denke im Alleingang oder über einen Arzt ist es eher schwierig. Das Antibiotikum sollte zwar die Campylobakter Bakterien vernichten. Die Darmflora hat dabei allerdings am meisten gelitten, denn die wird dabei auch zerstört. Somit können sich pathogene Keime ausbreiten und einen Teufelskreis initiieren. Die Schwindelanfälle kommen vermutlich durch die Bakterien-Toxine, die es auszuleiten gilt. Hierzu wenden Sie sich entweder an einen erfahrenen Heilpraktiker oder an mich. Gehen Sie hierzu bitte über meine Webseite. Ich möchte keine Patienten abwerben! Nein, ich möchte helfen!

    Kommentar