• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebsvorstufe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebsvorstufe

    Habe vor mehreren Monaten eine Konisation gehabt (Krebsvorstufe), wo der HPV Virus Typ 16 festgestellt wurde. Die Problematik ist das beide Elternteile an Krebs verstorben sind und auch andere Familienmitglieder, sich die Frage bei mir stellt, ob es vielleicht besser gewesen wäre eine komplette Entfernung vorzunehmen, um die Sicherheit zu erhöhen. Habe ein Kind und kann mir das Leben mit nur einem Kind auch vorstellen. Der Gedanke das man sozusagen Dynamit in sich trägt was jeder Zeit ausbrechen kann ist nicht einfach, andererseits natürlich auch nicht so eine radikale Entscheidung zu treffen. Mein Mann wäre es lieber auf Sicherheit zu gehen, das heisst OP.
    Was ich für bedenklich halte ist die Tatsache das 10 Jahre alles ohne Befund gewesen ist und von heut auf morgen Krebsvorstufe. Das zeigt doch eigentlich eher eine ungünstige Tendenz in Bezug auf Krebs . Welchen Rat könnten Sie mir geben?



  • RE: Krebsvorstufe


    Hallo kann deine Bedenken verstehen, hatte auch eine Konisation es wurde allerdings nicht alles im Gesunden entfernt HPV Higr risk wurde auch festgestellt und so konnte ich entscheiden was ich wollte
    noch eine Konisation
    oder eine Gebärmutterentfernung
    hab mich dann für die Gebärmutterentfernung entschieden. Alles andere war mir auch zu
    unsicher und ich wollte nicht ständig warten, ob mein Abstich sich vielleicht wieder verschlechtert.
    Hab alles sehr gut überstanden und bin froh das Ganze hinter mir zu haben.
    Aber du wirt ja sicher engmaschig kontrolliert und wenn sich wieder etwas verändert würde ich ohne viel zu zögern die GM entfernen lassen - ist auch eine psychische Erleichterung.
    Alles Gute

    Kommentar

    Lädt...
    X