• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speisröhrenkrebs mit Metastase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speisröhrenkrebs mit Metastase

    Grüß Gott an alle, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mein Mann hat seit 21.12.2004 Krebs. Erst waren es 2 Tumore in der Speisröhre, dann oberhalb der Leber einer. Diese sind durch Chemo weg. Jetzt hat er einen im Kopf und in der Wirbelsäule. Gestern habe ich durch Zufall einen Arztbericht von einem Nuklearmediziner über meinen Mann in die Hände bekommen. Dieser macht mir große Angst, zumal es meinem Mann im Moment nicht sehr gut geht. Kein Wunder - er hat schon an die 60 Chemotherapien hinter sich und es werden noch mehr.

    Ich schreibe hier einfach mal den Arztbericht - vielleicht kann mir den ja jemand für normal sterbliche übersetzen. Vielen Dank im voraus.

    Heute habe ich durch Zufall den Bericht eines Facharztes für Nuklearmedizin in die Hände bekommen. Kann mir den irgendjemand übersetzen?

    Untersuchung Skelett Szintigrapfhie v. 24.03.06
    Die Untersuchung wurde in Mehrphasentechnik incl. SPECT des Schädels durchgeführt. Man sieht eine kräftige Mehrspeicherung in Projektion auf die parietale Kalottenregion, dorsal gelegen. Außerdem einen angedeuteten Herd rechts fronto-parietal und in Projektion auf die Nasenregion. Daneben diffus inhomogene Darstellung einiger Rippen, z.T. punktförmige Mehranreicherungen. Inhomogene Mehrpseicherung des Bekcens und des linken proximalen Femurs. Diffus inhomogene Nuklidverteilung der Wirbelsäule.

    Beurteilung: Der skelettszintigraphische Befund entspricht am ehesten einer multilokulären ossären Metastasierung mit Herden im Bereich des Schädels sowie des Beckens und des linken proximalen Femurs. Außerdem Hinweise auf beginnende Metastasierung von rechtem Femur und Wirbelsäule. Degenarativ/arthrotische Veränderung der Gelenke, mit besonders auffälligem Befund des rechten Sternoclavikulargelenkes (Filia hier ehe unwahrscheinlich), außerdem zahlreichen Rippenbefunden links thorakal, vom szintigraphischen Aspekt am ehesten posttraumatisch zu erklären.
    Bitte Becken und linken proximalen femur ergänzend radiologisch beurteilen.

    Würde mich über eine Antwort freuen.


  • RE: Speisröhrenkrebs mit Metastase


    Es wurden im Knochenszintigramm Metastasen im Skelett diagnostiziert, und zwar an verschiedenen Orten (multilokulär). Herde wurden im Schädel (Scheitelregion), Becken, im linken Oberschenkel (proximal: körpernah) und in der Wirbelsäule gefunden. In einigen Gelenken wurden Hinweise auf Abnutzung (degenerativ) gefunden – das sind also keine Metastasen.

    Kommentar

    Lädt...
    X