• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CT- Thorax

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CT- Thorax



    zum Beitrag vom 15.06.06 CT-Thorax

    Hallo,
    seit 1999 habe ich Nachsorge- Untersuchungen, dazu auch die CT-Thorax.

    Gibt es Alternativen dazu? und wenn ja, welche?

    Ich weiss natürlich wie wichtig bei der Nachsorge vorhandene Vergleichsbilder sind.

    Aber die wären nach einem Jahr mit einer anderen bildgebenden Diagnostik auch vorhanden, oder irre ich hier?
    (mache diese CT seit 3 Jahren
    einmal pro jahr , vorher halbjährlich und am Anfang alle 3 Monate)

    Für eine kurze Antwort sage ich jetzt schon herzlichen Dank
    und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen


  • RE: CT- Thorax


    Das MRT ist keine ernsthafte Konkurrenz für das CT im Thorax. Gerade beim Nachweis von Metastasen in der Lunge ist das CT unschlagbar. Man könnte sich allerdings auch mit regelmäßigen Röntgen-Thorax Kontrollen zufrieden geben. Das ist eine viel, viel geringere Exposition (eff. Dosis 50 uSv versus 10 mSv), aber es ist auch weniger sensitiv. Die früheste Erkennung ist sicherlich mit dem CT-Thorax möglich. Ob das bei Ihnen wirklich erforderlich ist, kann ich nicht beurteilen, da ich noch nicht einmal weiss, um welche Erkrankung es geht. I.d.R. kommt es in der Nachsorge auf eine möglichst frühe Erkennung nicht an, da man mit der Nachsorge bekanntlich die Metastasierung nicht verhindern (nur früh entdecken) kann und die Prognose vom Zeitpunkt des Entdeckens nur gering abhängt.

    Kommentar


    • RE: CT- Thorax




      Sehr geehrter Herr Prof . Wust, danke für die vielen Infos.

      Kurze Info zu der Erkrankung, es war ein Inselzellkarzinom am Kopf der Bauchspeicheldrüse.
      Path. Befund: low grad maligne.

      Seit 1999 Nachsorge wie schon erwähnt die MRT Abdom, CT-Thorax einen Hungerversuch
      jährlich und eine Endosono. Auch mittlerweile jährlich.

      Die Belastung durch Röntgenstrahlung steht der frühen Erkennung von Metastasen gegenüber.
      Vielleicht lässt sich die Belastung mit einer zweijährigen CT reduzieren.....
      Ich versuche mit meiner Anfrage einen Mittelweg zu finden. Denn ich möchte nicht in ein paar Jahren
      Metastasen in der Lunge haben von den vielen CT´s.



      Freundliche Grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X