• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs

    Hallo... ich bin 32.....zur vorgeschichte....ich neige zur hypochondrie und nehme mir auch alles zu herzen und das legt sich natürlich auch auf den magen-darm trakt aus....ich habe öfters magenbeschwerden ( hatte 2 mal magenspiegelung ohne befund) dann kann ich mal 2 tage keinen stuhl lassen...sonst ist er normal (1mal täglich und weich) und ab und an habe ich auch mal durchfall....ich hatte vor 4 jahren einen stuhltest ohne befund, und vor 3 jahren wurde ich zum internisten geschickt zwecks einer darmspiegelung....die wurde nicht durchgeführt da ich zu jung war aber als alternative hat er einen bauchultraschall gemacht ...alles o.b.....es werden regelmässig bb gemacht die immer in ordnung sind zuletz vor 3 wochen.....mein problem... ich hatte vor 2 wochen in meinem stuhl ( nicht oben drauf sondern mittendrin) so ein 1,5cm lange und 0,5 dicke rote sehne ( wie rohes Fleisch) im stuhl .... muss aber auch dazusagen das ich vorher gemüsesalat mit tomaten und rote paprikaschote gegessen habe ...und wassermelone.....ich bin nicht gleich zum arzt hatte es am anderen tag beobachtet und die weiteren und es war nicht nochmal soetwas ( jedenfalls nicht offentsichtlich) ..da es mir aber doch keine ruhe liess bin ich am donnerstag zum hausarzt.. er meinte das einzige um festzustellen ob ich was ernstes habe ist eine darmspiegelung was er aber nicht vermutet und angebracht hält und auch nicht für sinnvoll da ich noch zu jung bin.....aber wenn ich darauf bestehe und nicht mehr nachts schlafen kann würde er mir eine überweisung geben... er kennt mich ja und er ist sehr gründlich... ich soll es beobachten.... ich habe aber jetz immer so ein leichtes bauchkniepen im unterleib so blasengegend... meine krebsvorsorge war letzen montag alles o.b.... kann man denn davon ausgehen das ich darmkrebs habe .... ich hoffe sie können mir einen kl. rat geben...

    LG Daniela


  • RE: Darmkrebs


    also.....



    sterben wirst du auf jeden Fall

    Kommentar


    • RE: Darmkrebs


      Das Leitsymptom eines Darmtumors sind Blutauflagerungen. Das muss aber schon mehrfach vorkommen. Was Sie beobachtet haben, war wahrscheinlich ein Rest von Ihren vielen Gemüsen. Ein weiteres Leitsymptom sind (deutliche) Stuhlunregelmäßigkeiten (z.B. Verstopfung und/oder Durchfall im Wechsel), davon ist bei Ihnen keine Rede. Es kommt dazu, dass in Ihrem Alter ein Darmtumor extrem selten ist und nur bei einer entzündlichen oder vererbten Grunderkrankung (z.B. Colitis ulcerosa oder Polyposis coli) zu erwarten wäre. Diese Erkrankungen (sog. Präkanzerosen) liegen bei Ihnen (wenn ich das richtig sehe) nicht vor. Ich denke auch, dass eigentlich eine Darmspiegelung bei der vorliegenden Konstellation nicht unbedingt nötig ist. Normalerweise würde man eine solche Spiegelung ab 50 J empfehlen. Vielleicht kommt es bei Ihnen schon etwas früher dazu.

      Kommentar

      Lädt...
      X