• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenkrebs

    Hallo,

    am 16.06.2006 haben wir erfahren, das meine Mutter (49 Jahre) seit 3 Jahren Blasenkrebs hat. 2004 war Sie zur Kur wo sie regelmäßig Urin abgeben musste. Aber da wurde nichts bemerkt. Mittlerweile ist er etwas mehr als Tennisballgroß. Alle Organe bis auf die Leber wurden auf Metastasen kontolliert. Zum Glück negativ. Bei der Leber wurden dunkle Flecken bemerkt. Sie muss nächsten Mittwoch in die Röhre. Am 29.06. wird sie das erste mal opariert und 6 Wochen später noch einmal. Danach chemoterapie. Ihr Lebensmut lässt sehr zu wünschen übrig. Ich möchte gern wissen wir die Heilungsaussichten sind? Und was bei so einer OP gemacht wird. Ich habe angst das die op nicht klappt oder sich metastasen im Blut befinden oder sie die Chemot. so fertig macht. Sie hat auch 2004 starke Blutarmut gehabt. Habe gelesen das die Chemo Blutarmut als nebenwirkung hat.


  • magenkrebs


    hallo mein name ist meike...ich habe einen krebskranken mann der erst 40 jahre alt ist.der magen wurde letztes jahr vollständig entfernt.ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll...wäre für jeden tipp bezüglich der ernährung dankbar.meike

    Kommentar


    • RE: magenkrebs


      Ich habe bei meinem Klinikaufenthalt auch Patienten mit Magenkrebs kennengelernt. Ich habe diese dann Anfangs auch gefragt wie das geht ohne Magen. Sie habens mir erklärt und sagten sie können damit ganz gut leben. Ist wohl aber eine riesen Umstellung, da man ja nur noch kleine Mahlzeiten einnehmen kann.
      Essen soll ansonsten ganz normal gehen. Vielleicht so scharfes oder saures.

      Kommentar


      • RE: Blasenkrebs


        Ich vermute, dass in der ersten Operation der Tumor, inklusive der Harnblase entfernt und eine vorläufige Harnableitung angelegt wird. In der 2. Op wird die endgültige Ableitung (Neoblase?) rekonstruiert. Allerdings sollten noch keine Metastasen bestehen, d.h. man muss die CT (oder MR) Untersuchung abwarten. Die Heilungsaussichten sind vielleicht 50 % (grobe Schätzung), wenn keine Metastasen vorliegen und eine (adjuvante) Chemotherapie durchgeführt wird. Genauer kann man es erst sagen, wenn das Stadium feststeht (also nach der Op des Tumors).

        Kommentar


        Lädt...
        X