• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs-OP Vater

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs-OP Vater

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,
    bei meinem Vater (Alter 69 Jahre)wurde vergangene Woche eine Darmkrebs OP
    durchgeführt. Dabei wurden ca 80 cm des Dickdarms entfernt. Es wurden keine
    Matastasen an den umliegenden Organen festgestellt und die Untersuchung der
    Lymphknoten war auch ohne Befund. Infolgedessen sollte er letzten Freitag aus
    dem Krankenhaus entlassen werden. Seit Freitag hat sich der Zustand stark verschlechtert. Ein Darmdurchbruch (nicht an der OP Stelle) hat zu einem erheblichen Blutverlust geführt, so dass mein Vater wieder auf der Intensivstation liegt. Laut Aussage der behandelnden Ärzte wurde die Ursache mittels einer Koloskopie gefunden und behoben aber sein Zustand verschlechtert sich immer mehr. Auf meine Fragen bekömme ich von den behandelnden Ärzten keine befriedigenden Antworten. Angeblich können sie sich nicht erklären warum der Zustand sich nicht bessert. Aus diesem Grund bitte ich Sie mich dringend zu kontaktieren. Unter 0172 7603866 bin ich 24 h
    erreichbar. Vielen Dank im Vorraus.

    MfG

    Andreas Scholte

Lädt...
X