• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

thrombozytopenie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • thrombozytopenie

    Sehr geehrter Herr Doktor,

    ich bin in der 34. Schwangerschaftswoche und man hat bei mir einen zu niedrigen Thrombozytenwert festgestellt (zunächst 66 - bei erneuter Untersuchung eine Woche später 100) - ein Fehler durch EDTA-messung wurde schon ausgeschlossen. Jetzt muß ich noch auf das Thrombozyten-Antikörper Ergebnis warten (Wobei ich gelesen habe, dass das Ergebnis auch nicht immer stimmen muß). Trotzdem bin ich natürlich etwas nervös. Was bedeutet ein niedriger Thrombozytenwert? Kann ich mein Kind, wenn der Wert so bleibt, ganz normal entbinden? Muß ich Medikamente nehmen oder ist es gar nicht nötig bei so einem Wert tätig zu werden? Es kann sich ja auch um eine Schwangerschafts-thrombopenie handeln - allerdings ist der Wert der Lymphozyten nur bei 14. Jetzt habe ich Angst, dass es sich vielleicht auch um eine Krebserkrankung handeln könnte (Bis März waren die Thrombozytenwerte allerdings noch knapp in Ordnung). Wie muß man weiter vorgehen oder wartet man erstmal die Geburt ab und schaut dann ob sich die Werte normalisieren?

    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar, weil es mich schon alles sehr beschäftigt.

    Viele Grüße

    Rixe


  • RE: thrombozytopenie


    Ein Wert von 100 ist nicht kritisch, d.h. man muss keine Blutungen befürchten. Warum der Wert so niedrig ist, kann ich nicht beurteilen. Wenn das weitere Blutbild in Ordnung ist, gibt es eigentlich keinen harten Hinweis auf eine bösartige Erkrankung. Ich denke schon, dass man die Geburt abwarten sollte und dann die weitere Abklärung vornimmt.

    Kommentar

    Lädt...
    X