• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknoten : Bitte lesen!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknoten : Bitte lesen!!!

    Hallo zusammen,

    ich habe seit ca. 3 Wochen unter dem linken Unterkiefer vergrößerte lymphknoten( der größte ca. 1,5 Cm, die anderen <1 cm, sind aber rundlich, d.h. "aktiviert", sie sind gut verschieblich) Fühle mich seit einigen Wochen auch nicht gerade berauschend, nicht richtig krank aber mal bisschen husten, dann wieder niessen und schnupfen aber ohne fieber und bettlägrigkeit (was meiner meinung nach daran liegt, dass meine abwehrkräfte momentan im keller sind, habe auch letztens wieder herpesbläschen bekommen)

    war daraufhin beim arzt (bin da ein bisschen überängstlich, weil ein bekannter lymphdrüsenkrebs hatte), der meinte, dass das sicherlich von einem kleinen infekt kommen kann und ich solle mir keine sorgen machen, das sei normal

    nun meine Fragen:

    1. kann man einen infekt haben, der die lymphknoten aktiviert ohne sich wirklich total krank zu fühlen?

    2. Mein arzt meinte, dass es in meinem alter (19 jahre) relativ unwahrscheinlich ist, dass ich lymphdrüsenkrebs hätte.

    Stimmt diese Aussage???

    muss noch dazu sagen, dass die lymphknoten sich in der größe nicht verändert haben!!!

    Um Antworten oder Erfahrungswerte wäre ich sehr dankbar (mach mich nämlich noch verrückt damit!!!!)

    Liebe Grüße



  • RE: Lymphknoten : Bitte lesen!!!


    Liebe YoungMiss 19,
    erstmal ruhig durchatmen... Ich kann verstehen, dass Du durch Deinen Bekannten aufgewült bist und deshalb hoffe ich, dass ich dir mit folgenden Aussagen ein bißchen behilflich sein und vielleicht auch beruhigen kann.
    Viele bakterielle und virale Infektionen können zu einer Schwellung der Lymphknoten führen, zum Beispiel auch schon bei einer Entzündung des Zahnfleisches oder auch bei Herpes(!). Meist geht die Schwellung erst einige Zeit nach der akuten Infektion weg. Manchmal dauert es auch länger, je nach Schwere und Dauer des Infektes. Deine Leukozyten arbeiten hart und es entsteht ne Menge "Abfall", der mit der Lymphe abgebaut wird. Das kann man dann halt auch ab und zu sehen und fühlen.
    Ein gutes Zeichen ist, dass sich die Knoten verschieben lassen und vermutlich auch relativ weich sind. Krankhafte Knoten sind meist "Holz"-hart und lassen sich nicht wirklich mehr verschieben. Zu dem gehen meist mit Lymphknotenkrebs verschiedene andere Symptome einher, z.B. starker Gewichtsverlust, unregelmäßige Temperturerhöhungen etc..
    Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, lass ein Blutbild machen, bei dem man die verschiedenen Leukozytenunterarten erkennt und lass das Speichereisen feststellen. Sprich vorher nochmal mit deinem Arzt, erzähl ihm von Deinen Ängsten und auch von Deinem Bekannten.
    Ich glaube aber, größere Untersuchungen werden nicht nötig sein, nachdem, was du geschrieben hast. Aber ich kann verstehen, wenn Du beunruhigt bist. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du alles ganz gründlich abgeklärt hast. Vielleicht hast du aber bald wieder Angst, Du könntest krank sein.
    Vielleicht hat Dich die Erkrankung Deines Bekannten mehr angegriffen, als Dir vielleicht bewusst ist. Überlege es Dir und rede mit jemanden darüber. Vielleicht auch mit Deinem Bekannten, wenn er noch da ist. Er kann Deine Ängste sicher verstehen und Dir vielleicht manch guten Tip geben, wie man lebt, auch wenn man sich bewusst geworden ist, dass Lebenszeit begrenzt ist, für jeden, so oder so...
    Suche Dir einen guten Weg und genieße das Leben und verdüstere es Dir nicht, wenn es nicht so sein muß...
    Alles gute für Dich und keine Angst,
    eine Überlebende

    Kommentar

    Lädt...
    X